South Africa
Covie

Here you’ll find travel reports about Covie. Discover travel destinations in South Africa of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

16 travelers at this place:

  • Day17

    Fahrt von P.E. nach Knysna

    November 4 in South Africa

    Auf der Fahrt von P.E. nach Knysna sind wir an vielen Buschbränden 🔥 entlang gekommen.
    Wir haben in Jeffrey’s Bay gehalten, da hier der berühmteste Surfer Strand Afrikas liegt🏄🏼‍♂️.. leider ablandiger Wind und keine guten Wellen 🌊
    Im Tsitsikamma N.P. haben wir beim Bungee Jumping zugesehen. Leider sonst nichts von der Natur gesehen wegen der Brände 🤨

  • Day281

    Bloukrans River Bridge

    June 9, 2017 in South Africa

    Wir haben noch viel vom Tag übrig und fahren zur großen Brücke über der N2, um zu schauen, ob jemand den höchsten Bungeesprung der Welt wagt. Es gibt einige Mutige und bei Kaffee und Eis gucken wir ganz entspannt zu 👀 !
    Weiter gehts zur Storm River Bridge, eine nicht ganz so hohe Brücke über die tiefe und enge Schlucht des Storm River - leider war der Lookout irgendwie zugewachsen bzw. gar nicht da ☹️.
    Wir haben noch Zeit und da uns noch 5.000 Schritte fehlen 😉, entscheiden wir uns für eine kleine Nachmittagswanderung, die direkt in unserem Dorf losgeht. Der Goesa Nature Walk führt uns in ein tiefes dschungelähnliches Tal voller "Farnbäume". Der ganze Rundweg ist nur zwei Kilometer lang, gefällt uns aber richtig gut! Danach schlendern wir noch durch das ungefähr 100 m lange "Citycenter" und sehen, hier reist man noch hoch zu Ross!
    Den Abend gestalten wir wie gestern: Kamin 😀!
    Read more

  • Day10

    Bungeeeeeeeee!

    January 3, 2016 in South Africa

    Heute beginnt unsere Rundreise. Doch bevor ich davon berichte, möchte ich noch was zum Thema Sicherheit schreiben. In der vergangenen Nacht wurde nämlich das Auto, dass vor uns geparkt hatte aufgebrochen. Die Fahrer waren auch aus Deutschland und haben ebenfalls bei Walter und Colleen übernachtet. Das Auto wurde wahrscheinlich nur nicht gestohlen, weil die Autoknacker von irgendjemanden überrascht wurden. Walter half gleich mit wichtigen Telefonnummern aus. Colleen erzählte mir, dass Diebstähle und Überfälle in Stellenbosch leider zugenommen haben. Als Grund nannte Sie mir die zunehmende Drogenkriminalität unter Jugendlichen. Generell sollte man allgemeine Sicherheitsvorkehrungen einhalten, wie z. B. keine Wertsachen im Auto lassen, nicht Nachts alleine gehen, nicht alleine ins Township gehen (obwohl das auch schon ein paar mal gut ging 😉), auf seine Handtasche Acht geben, etc. und dann passiert eigentlich auch nix. Wir haben uns jedenfalls sehr sicher gefühlt und haben keine schlechten Erfahrungen gemacht.

    Nächster Halt ist Stormsrivier im Tsitsikama Nationalpark. Von Stellenbosch aus sind es ungefähr 550 Kilometer und 6 Stunden Fahrt. Der Tsitsikamma Nationalpark ist bekannt für seine üppige und vielfältige Vegetation. Der dichte Wald ist einer der letzten Urwälder Südafrikas. Bemerkenswert sind hier vor allem die Yellowwood-Bäume, die bis zu 40 m hoch werden. Hier gibt es auch viele Bäche, Flüsse und Wasserfälle.

    Auf halber Strecke haben wir in Wilderness einen schönen Stop für ein kleines Mittagessen eingelegt. Ein sehr schöner Ort direkt am Meer. Auf den Weg zu unserer neuen Unterkunft sind wir auch über die Bloukrans Bridge gefahren, die für den welthöchsten kommerziellen Bungeejump von einer Brücke (216 m) bekannt ist.

    Eigentlich wollten wir erstmal nur gucken. Es war kurz vor 17 Uhr und man sagte uns, dass wir entweder jetzt sofort oder erst übermorgen wieder springen können. Nunja Zeit zum überlegen gab es demnach keine und so standen wir 5 Minuten später in voller Montur auf der Brücke.

    Für mich war der Hinweg schlimmer als der eigentliche Sprung, weil ich nicht gerne über Gitterrost gehe. Nach unten hab ich hier gar nicht geschaut. In der Mitte der Brücke sind alle voll in Partystimmung, gut drauf und die Musik lenkt von dem ab, was gleich kommt. Ich bin vor Alex gesprungen und es war großartig! Man kann es gar nicht beschreiben. Ich würde es auch ein weiteres mal wieder tun. Nach dem Sprung war ich völlig aufgedreht nur Alex konnte seine Adrenalindosis nicht genießen. Es ging ihm schon den ganzen Tag nicht sonderlich gut. Gott sei Dank hatten wir nur noch eine halbe Stunde Fahrt vor uns.

    Wir schlafen die nächsten 3 Nächte in einem Rondaval. Dies war mit eine der günstigsten Unterkünfte und auch mit eine der schönsten. Es war so gemütlich. Wir hatten unser eigenes Bad und einen großen Garten mit Pool und Grill.
    Read more

  • Day23

    Yeeeeah, Dude!!

    February 7, 2017 in South Africa

    Das nächste Highlight wartete heute um 10 Uhr..
    Der weltweit höchste Bungee-Jump mit 216m an der Bloukrans bridge! Es war einfach nur der absolute Wahnsinn, kurzes Kribbeln an der Kante und dann der Sprung kopfüber in die Schlucht vor atemberaubender Kulisse!!
    Ein riesen Lob an das gesamte Team mit Guide, Helfern, Technikern und nem absolut geilem DJ!
    Das Erlebnis verzaubert den ganzen Tag:)

You might also know this place by the following names:

Covie

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now