South Africa
Bitou

Here you’ll find travel reports about Bitou. Discover travel destinations in South Africa of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

154 travelers at this place:

  • Day8

    Robberg Bay / Wilderness

    March 8 in South Africa ⋅ ⛅ 19 °C

    Wir haben unsere Zeit in Plettenberg Bay sehr genossen. Haben zum Abschluss noch einen zweistündigen Trail durch das Natur Reservat Robberg Bay gemacht. Er führte uns Bergauf, Bergab und über Stock und Stein an wunderschöner Natur entlang bis zu einem Robbenaussichtspunkt. Da haben wir sehr viele Robben und etliche Delfine sehen können. Was für eine Vielfalt an Natur in nur zwei Stunden, das war toll und wird uns auch immer in Erinnerung bleiben. Als wir dann unserem nächsten Ziel Wilderness näher kamen fing es an zu regnen 🌧 und es wurde merklich kühler. Wir mussten dann die Gegend mit dem Auto erkunden. Unsere Unterkunft liegt erhöht und wir können von der Terrasse aufs Meer blicken aber leider ist es wegen des Regens immer nur ein kurzes Vergnügen. Heute Morgen Regen aber Frühstück mit Blick auf einen Schwarm surfender Delfine 🐬. Wir sind dann nach Oudtshoorn ca. eineinhalb Stunden entfernt in eine Tropfsteinhöhle gefahren und hatten dort eine beeindruckende Führung. Auf dem Rückweg haben wir noch an einem Straußengehege gehalten. Niedliche aber auch Tiere vor denen wir Respekt hatten.Read more

  • Day83

    18.04.2019 - Plettenberg Bay Tag 2

    April 18 in South Africa ⋅ ☀️ 20 °C

    Nachdem wir uns gestern von den letzten Mitreisenden verabschieden mussten, waren wir heute den ersten richtigen Tag nach 3 Monaten nur zu zweit unterwegs. Wir sind zum Robberg Nature Reserve gefahren, das wir beim Dolphin Watching schon vom Boot aus gesehen hatten. Dort gab es einen Wanderweg, der einmal komplett um die Halbinsel geführt hat. Das Wetter war ein Traum und die Aussichten waren immer wieder aufs neue wunderschön. Am meisten Spaß hatten wir aber eigentlich dabei, den Seelöwen zuzugucken wie sie im Wasser rumspringen und vor allem richtig in den Wellen surfen.
    Insgesamt war das echt eine super schöne Wanderung. Die Bilder sprechen wahrscheinlich für sich :)
    Read more

  • Day5

    Guten Morgen Plettenberg Bay!

    March 5 in South Africa ⋅ ☀️ 19 °C

    Inzwischen haben wir bereits zwei Nächte in „Platts“ in verbracht. Was für ein Blick morgens aus dem Bett in Richtung Meer! Da fällt das Aufstehen schwer. Aber der Reihe nach. Am Montag haben wir uns vom African Home am Addo Elephant Park verabschiedet. Die knapp vierstündige Fahrt war entspannt. Gut ausgebaute Straßen, wenig Verkehr und viel Strecke in Sichtweite vom Meer. Trotzdem ist das Autofahren hier ein Erlebnis....nicht nur wegen des Linksverkehrs (zu den lustigsten Vorkommnissen hierzu schreiben wir mal separat). Selbst auf Straßen, auf denen man 120 fahren darf, laufen regelmäßig viele Leute am Straßenrand rum. Liegengebliebene Fahrzeuge sind keine Seltenheit und lustige Verkehrsschilder sorgen für Abwechslung. Zwischenstopp haben wir in Jeffreys Bay, kurz „J-Bay“, gemacht. Eine kleiner Surfer Ort mit allem, was dazu gehört...incl. Bullis, Surfshops und natürlich einem riesigen Strand mit Wellen. Hier haben wir unsere erste Abkühlung im Indischen Ozean genommen...und ein erstes Mal kam der Gedanke, dass zwei Wochen für Südafrika doch zu wenig sein könnten. In Platts wohnen wir bei Tessa & Douw, in ihrer „Sea Breeze“, einer supertollen B&B Unterkunft. Ein schönes Haus, 300 Meter vom Strand entfernt und eben der tolle Blick. Die einzigen Gäste außer uns? 4 Hamburger! Pedi hat sie gleich mit einem „Moin“ begrüßt...nachdem sie ihre St.Pauli Shirts gesehen hat.
    Den Dienstag haben wir die meiste Zeit am Strand verbracht...wie erwartet ist Len kaum aus dem Wasser zu bekommen. Aber es ist auch wirklich großartig. Nach dem Frühstück werden wir auch heute die meiste Zeit im Wasser und beim Muschel- und Strandgut sammeln verbringen.
    Read more

  • Day82

    17.04.2019 - Plettenberg Bay Tag 1

    April 17 in South Africa ⋅ ⛅ 19 °C

    Den ersten Tag, den wir in Plettenberg Bay hatten, haben wir mit einer Dolphin-Watching-Tour begonnen.
    Zu Beginn hatten wir leider nicht so viel Glück, sodass wir die ersten 45 min, noch gar kein Tier gesehen hatten. Nach dieser Zeit sind wir dann erstmal an eine Küste gefahren, wo ca. 10.000 Robben leben. Das war echt cool zu sehen, aber trotzdem waren wir zu dem Zeitpunkt eher enttäuscht, weil wir ja eigentlich Delfine sehen wollten. Dann wurde uns aber plötzlich gesagt, dass wir aufstehen sollen, weil von vorne ca. 5 Delfine auf uns zukommen. Diese haben wir auch ganz kurz gesehen, durften ihnen aber zunächst nicht folgen, weil gerade ein Forscherboot deren Verhalten studieren Wollte. Später konnten wir leider auch nicht mehr nah an sie ranfahren, weil die Delfine zu nah an gefährlichen Felsen geschwommen sind. Dann sollte es schon wieder auf den Weg zurück gehen, als plötzlich noch ein Funk reinkam, dass am anderen Ende der Bucht Delfine gesehen wurden. Die haben wir dann auch gefunden und es hat sich um eine Schule aus ca. 500 Tieren gehandelt. Einfach beeindruckend! Wir sind den Delfinen dann noch eine Zeit lang gefolgt, mussten dann aber zurück, da Shannon und Toni den Bus zurück nach Kapstadt bekommen mussten. Wir waren sehr traurig uns schon von den anderen verabschieden zu müssen!
    Den restlichen Nachmittag haben wir dann noch am Strand verbracht und sind da einfach ein bisschen spazieren gegangen und haben die Aussicht genossen, aber es war leider nicht warm genug um ins Wasser zu gehen.
    Read more

  • Day11

    Wandern im Naturreservat Robberg

    March 9 in South Africa ⋅ ⛅ 21 °C

    Was für ein spektakulärer Tag! Das Wetter ist uns komplett egal, solange es nicht regnet. Also raus in die Natur! Der Robberg ist eine kleine Halbinsel in Plettenberg Bay, der nächste Ort nach unserer Homebase Knysna. Und wie man richtig vermutet, ist dort mit Robben zu rechnen. Nicht 10. Nicht 100. Sicherlich 1.000 Robben bevölkern einen kleinen Teil des Naturschutzgebietes! Leider kann man die riesige Herde nicht aus der Nähe sehen. Nur hören und vor allem: riechen!Read more

  • Day5

    Sport...

    March 5 in South Africa ⋅ ☀️ 23 °C

    ...ist auch im Urlaub wichtig! Deswegen werden jeden Morgen dutzende Bahnen im hauseigenem Pool geschwommen....

  • Day149

    Plettenberg Bay

    March 24 in South Africa ⋅ ⛅ 24 °C

    Having done multiple 1 night stays, at Plettenburg Bay we allowed ourselves the luxury of 2 nights. This gifted us some beach time, sadly cut short by our old nemesis the sea fog.

    As we were leaving the beach, some women told as to turn around as dolphins had just entered the bay. Having missed the dolphins in Brazil it was great to see them and there were loads, probably around 50 frolicking in the waves.

    Earlier in the day we hiked around Robberg Peninsula, which is home to hundreds of seals and stunning visas. As one review put it, 'Robberg is the Kate Moss of nature reserves, stunning from every angle'.
    Read more

  • Day10

    Plettenberg bay

    January 12 in South Africa ⋅ ☀️ 18 °C

    Heute morgen bin ich mal zum Strand. Ich war bis jetzt noch nicht wirklich am Strand oder hab den Ozean berührt.
    Also bin ich bei Checkers vorbei, hab mir ein Joghurt, Berries, Bananen und Cashewkerne geholt.
    Mein Frühstück und Lunch heute.
    Am Strand bin ich ein bisschen rum gelaufen bevor ich mir ne Liege und ein Sonnenschirm geholt habe. Essen, lesen, Meeresrauschen.

    Gegen Mittag wurde es dann ziemlich heiß und voll also hab ich mich auf den Rückweg gemacht. Meine Flipflops sind dabei kaputt gegangen. Also eigentlich nur einer. Also hab ich mich noch auf die Suche nach neuen gemacht. Allerdings gab es nur welche aus Silikon oder Plastik.
    Und da ich hier LEIDER schon zu viel Plastik kaufe bin ich halt mit meinem kaputten ins Hostel geschlichen :D

    Dort hab ich mich in die Hängematte gelegen und "nach Hause telefoniert"

    Jetzt wieder im Bazbus nach Stormsriver.
    Read more

  • Day6

    Bloukrans Bridge - Bungy Jump

    January 4 in South Africa ⋅ ☀️ 25 °C

    One, Two, Three, Bungy!
    Nach einer vor Aufregung beinahe schlaflosen Nacht habe ich heute den Sprung von der Bloukrans Bridge gewagt.
    Die am Tsitsikamma Nationalpark gelegene Brücke ist 216 m hoch und bietet die Location für den höchsten Bungyjump der Welt.
    Eine Herausforderung, die ich mir nicht entgehen lassen konnte.
    Nachdem ich mit der richtigen Sicherheitsausrüstung ausgestattet wurde, ging es über eine Zipline zu der Plattform, von der gesprungen wird. Vor mir waren noch etwa 15 andere Menschen an der Reihe, sodass ich mich selbst von der Sicherheit des Sprunges überzeugen konnte. Mit dem Warten stieg jedoch auch die Nervosität.
    Als ich dann endlich an der Reihe war ging alles ganz schnell. Mir wurde die nötige Ausrüstung an den Füßen angelegt, mit dem Bungyseil verbunden und dann stand ich auch schon am Abgrund.
    Mein Herz pocherte und ich gebe zu der Gedanke, den Sprung nicht zu wagen, war da.
    Aber dann streckte ich auch schon meine Arme aus und mit einem kleinen Stoß von hinten viel ich vorne über. Es folgte der senkrechte Flug in Richtung Boden bis ich endlich das elastische Seil spürte, das mich festgehalten hat.
    Wirklich ein unglaubliches Erlebnis, das mit Worten kaum zu beschreiben ist! 🎉😊
    Wieder oben bekam ich das Grinsen übrigens erstmal nicht mehr aus dem Gesicht 😄
    Read more

  • Day6

    Plettenberg Bay - Robberg Nature Reserve

    January 4 in South Africa ⋅ ☀️ 23 °C

    Im Anschluss an den Adrenalinkick am Morgen sind wir weiter auf der Garden Route bis nach Plettenberg gefahren.
    Zum ersten Mal haben wir hier in Südafrika dann einen Nachmittag am Strand verbracht und sind auch in die erfrischenden Wellen gesprungen. 🌊
    Nach einer Nacht im Nothando Backpackers haben wir heute eine 5.5 km lange Wanderung im Robberg Nature Reserve gemacht. Auf der teilweise sehr anspruchsvollen Strecke bewunderten wir die tolle Landschaft und das klare Wasser des Meeres. Außerdem begegneten uns auf dem Weg weiße Dünen, Seehunde und Echsen.
    Insgesamt ein sehr gelungener Ausflug. ☀️
    Read more

You might also know this place by the following names:

Bitou

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now