South Africa
Bitou

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

288 travelers at this place

  • Day41

    Plettenberg Bay

    January 18 in South Africa ⋅ ☀️ 22 °C

    Mir hän Glück gha, dr Präsident het kei komplette Lockdown agordnet. Jetzt stoht unserer witere Entdeckigsreis durch Südafrika nüt meh im Wäg. Mir hän trotzdäm e kleini Reise-Pause in Plettenberg Bay gmacht, inere wunderschöne Lodge mit ere senationelle Ussicht.
    Vo dört us hän mr verschiedeni Tagesusflüg gmacht. Ins Monkeyland und Birds of Eden
    Die meiste Affe und Vögel sin us Privatbesitz, Labors oder Zoo und dörfe in dene Uffangstatione relativ frei und wieder wild Läbe. Klar, sie wärde gfietered, ansunschte könne sie sich innerhalb vo dr Aalag frei bewege. Mir hän e hufe über d’Lemure und d’Affe ghört. D’Kapuzineraffe benütze als einzigi Affeart Wärkzüg, z.B. Stein zum Nüss uffmache oder Stöck zum Wasserschlange fange und töte (sie ässe die denn au). Sunsch kennt me das nur vo de Primate. Lemure hän sie zwei verschiedeni Arte, die mit em gstreifte Schwanz (wie dr King Julien) und denn die Schwarz-Wisse. Die sin zwar grösser, seige aber Schisshase. Kömme nur rasch zum Frässe an Boden und denn sofort wieder uff e Baum :-) Die andere sin zimlig fräch und hän is immer wieder e Stück wit begleitet.
    Jetzt wüsse mir au, ass nur die südamerikanische Affe ihri Babies uff em Rugge umedraage. Die afrikanische und asiatische Affe hän sie immer unde am Buuch.
    Birds of Eden isch die gröschti Vogel-Freiflug- Aalag uff dr Wält. Es het vyyl Vögel kah, isch e rächte Lärm gsih.

    Im Robberg Nature Reserve hän mr e sehr e schöni Wanderig gmacht. Es isch nit nur e Naturschutzgebiet sondern au e Weltkulturerbe und e nationals Denkmal. Uff em Rundwäg vo 8,9km wird me vo verschiedene Landschafte, ( Sand, Wald, felsigi steili Wänd, Meer..) und verschiedene Tier begleitet, wie Vögel und Heugumper, au Seebäre-Kolonie sin do beheimatet. Mir hän ihne zuegluegt bim Schwümme, sie dien richtig Wällerite. Es isch is nit klar, ob sie das nur zum Spass mache oder derby au Fisch frässe, isch ämel toll gsih zum zueluege.

    Au d’Wanderig im Nature’s Valley zum Salt River isch Landschaftlich e Highlight gsih.
    Read more

  • Day83

    18.04.2019 - Plettenberg Bay Tag 2

    April 18, 2019 in South Africa ⋅ ☀️ 20 °C

    Nachdem wir uns gestern von den letzten Mitreisenden verabschieden mussten, waren wir heute den ersten richtigen Tag nach 3 Monaten nur zu zweit unterwegs. Wir sind zum Robberg Nature Reserve gefahren, das wir beim Dolphin Watching schon vom Boot aus gesehen hatten. Dort gab es einen Wanderweg, der einmal komplett um die Halbinsel geführt hat. Das Wetter war ein Traum und die Aussichten waren immer wieder aufs neue wunderschön. Am meisten Spaß hatten wir aber eigentlich dabei, den Seelöwen zuzugucken wie sie im Wasser rumspringen und vor allem richtig in den Wellen surfen.
    Insgesamt war das echt eine super schöne Wanderung. Die Bilder sprechen wahrscheinlich für sich :)
    Read more

  • Day251

    Plettenberg Bay

    October 5, 2019 in South Africa ⋅ ☀️ 21 °C

    Den gestrigen Tag habe wir hauptsächlich im Bus verbracht, um von Kapstadt nach Plettenberg zu fahren.
    Heute haben wir uns den Ort genauer angeschaut. Wir waren auf einem kleinen Markt, sind die "Hauptstraße" entlang geschlendert und haben das tolle Wetter am Strand genossen.
    Im Wasser waren wir aber nicht, denn das ist verdammt kalt. 🥶
    Heute Abend geht es mit dem Bus dann auch schon weiter nach Port Elizabeth.
    Read more

  • Day15

    Garden Route - Knysna

    March 14, 2020 in South Africa ⋅ ☀️ 21 °C

    Dank mim Lieblingscousinli simer ja überhoupt druf cho uf Südafrika ds ga und wüu si sech bestens uskennt ds Knysna heimrs üs natüerlech nid la näh die Stadt ds bsueche.

    Knysna spricht me übrigens fasch so us wie "nice" und "na" und das isch die Stadt übrigens oh. Ächt NICE. 🤩

    Übernachtet heimr uf Thesen Island imne airbnb. Ds isch sone Insle wo die Riiche wohne. Me muess sone Barriere passiere wome d ID muess zeige, bevor eim Unifomierti inkl. chugusicherer Weschtä lö la passiere.

    Wasme sech nid darf la entga isch d Waterfront. Äs hett es paar Lädä und Restaurant und me hett ä super Ussicht uf d Lagune vo Knysna.

    Im ile de pain heimr äs super Zmorge gha wos mega feins Brot hett gäh. Hei für öppe CHF 3.- ä rise Brotchorb bsteut und ds womer ni hei möge chönne mitnäh. Ds hett när glängt für Apero und nomau es Zmorge. Top👌

    Wäsche chame bi dä Laundry Girls. 5kg Wösch chöme für öppe CHF 10.- tiptop gstriglet u gsträut sogar direkt id Ungerkunft gliferet weme ds e so wott.😍 Für üs 2 ä Troum wüu ds Wäsche dahei geng so müehsam isch mit üsem fixe Zitfänschter.

    Nach 2 Wuche Superspar und Tanksteueshops simer im beschtä Läbensmittulade vo ganz Südafrika gsi. Food Lover's Market heisstr. Mir hei üs grad mit Trochefleisch und Wy ideckt.😊

    Am Nami heimr wöue ga Gleitschirm flüge abr d Thermik isch irgendwie schlächt gsi drum heimr leidr nid chönne ga. Aus Troscht hetts när Apero mit guetem Wy gäh.🍷😎

    Mir wäre gärn no id Featherbed Beachbar wome mitm Wassertaxi härächunnt. Aber leidr hetts nid glängt. Mir si nämlech iz scho uf dr Fahrt nach Plettenberg Bay.

    Ds Fazit isch uf jedefau: Ds Knysna lahtsechs la läbä.😎
    Read more

  • Day16

    Robberg Trail

    January 14, 2020 in South Africa ⋅ ☀️ 25 °C

    Von Plettenberg Bay haben wir nicht so viel sehen können, da wir nur eine Nacht dort verbracht haben. Dennoch haben wir es uns nicht nehmen lassen, Robberg zu bewandern. Also ging es bei unglaublicher Hitze los und wir wurden belohnt: Super Aussicht, wunderschöne Natur, Robben und einen so unglaublich schönen Strand 😍 Wir haben uns dort auch eine schöne Pause gegönnt. Schön in der Sonne liegen und im Meer abkühlen 😊 Wieder etwas fitter ging es dann zum Ziel der Wanderung. Am Hostel angekommen kam 5 Minuten später schon der BazBus (1 Stunde zu früh 😱) und es ging weiter nach Storms River.Read more

  • Day19

    Storms River, die Abenteuer gehen weiter

    January 17, 2020 in South Africa ⋅ 🌧 22 °C

    In Storms River und vor allem in unserem Hostel Dijembe war es super. Es ist zwar voll das Hippi-Camping-Hostel, aber es war klasse! Super nette Leute und man hat sich mit allen direkt familier gefühlt, wenn man abends am Lagerfeuer zusammen Lieder gesungen hat 😊
    Mit drei Bewohnern des Hostels sind wir zum Ziplining in den Tsitsikamma-Nationalpark gefahren, wo wir über eine Zipline von Baum zu Baum geschwebt sind. Nebenbei ist das einer der letzten Urwälder Afrikas mit den Yellowwood-Bäumen 😉
    Abends durfte ich das Highlight des Hostels miterleben: Auf einem Pferd an der Bar ein Bier bestellen! 🤗 War das lustig 😁
    Das absolute Highlight war aber natürlich heute der welthöchste Brücken-Bungee-Sprung mit 216 Metern! 😱 Es war so ein abgefahrenes Erlebnis! Man kann das Feeling während des Sprungs garnicht beschreiben. Man ist danach einfach nur noch mega happy und kann nicht mehr aufhören zu grinsen 😅 Es war ein unvergessliches Erlebnis, dass ich jedem nur weiter empfehlen kann!

    Jetzt gehts grade nach Jeffreys Bay, wo wir eine Woche chillen und surfen wollen 🤙
    Read more

  • Day15

    Garden Route - Plettenberg Bay

    March 14, 2020 in South Africa ⋅ ☀️ 23 °C

    Nach Knysna simer es Dörfli witer uf Plettenberg Bay. Dört heimer e super schöni Unterkunft bezoge u si sehr härzlech empfange worde. D "Host Mam" vom Longstory Guesthouse, d Meg, het üs allerlei Tipps gä und üs super verwöhnt.

    Da mir ds Knynsa nid hei chönne Paraglide hei mer üs haut fürene Fauschirmsprung in "Plett" entschide 😉. Das isch wiedermau super gsi u d Ussicht us 10000 feet het ou passt😉

    Am Nami simer de uf Robberg Island go wandere. D Wanderig isch Landschaftlech sehr schön gsi u het üs durch steili Ufstige sowie ou viu Sand gfüehrt😉

    Nachemne witere köstleche ds Nacht, dasmau Springbockfilet und lokalem Rotwii, simer de nachemne eregnisriche Tag entspannt ga lige😁👌🍷
    Read more

  • Day81

    Plettenberg Bay_ Storms River Mouth

    January 18 in South Africa ⋅ ☀️ 24 °C

    Storms River Mouth gehört zum riesigen Tsitsikamma NP und die Attraktion ist die Hängebrücke über die Flussmündung ins Meer. Ein rund 2 km langer, idylischer Weg führt durch den dichten Wald bis zu den Brücken. Da uns dieser gemütliche Spaziergang nicht sonderlich viel abverlangt hat, sind wir dann noch den nicht zu knapp steilen Hügel auf der anderen Seite hinaufgekraxelt, um die Aussicht aus der Höhe zu geniessen. Eine schweisstreibende Angelegenheit, aber definitiv lohnenswert!Read more

  • Day9

    Monkeyland

    October 1, 2019 in South Africa ⋅ ⛅ 17 °C

    We journeyed from Knysna towards Port Elizabeth visiting first Plettenburg Bay for a scenic view, then onto Monkeyland. Monkeyland is a monkey sanctuary where monkeys from other parts of the world as well as Africa are given sanctuary and learn how to be monkeys again. They may have come from private zoos, ex laboratories etc and lived much of their life in cages.

    We wandered around the sanctuary in a natural forest surround and it was amazing how close we could get to the monkeys. There were lemurs, capuchin, squirrel and spider monkeys plus a couple of others that I cannot remember the names. Some lemurs and spider monkeys had babies clinging to their mothers. The lemurs are sun worshippers and look just like King Julian in the kids movie Madagascar. Some monkeys are very naughty and you had to be careful they didn't try to steal anything from you. Apparently they are true kleptomaniacs.

    Leaving Monkeyland we came across a troop of baboons wandering across the road. Baboons are kept away from mixing with the monkeys because they would just kill the smaller animals.

    We drove past the world's tallest bungee jump (bridge) and watched a couple of people jump of a perfectly good bridge worth an elastic band around their ankles.

    Finally arrived at Port Elizabeth which has a beautiful bay but unfortunately the city is impoverished, has high unemployment and the main city centre is deteriorating. Anyway, the hotel is good and we have a very early start in the morning to fly to Kruger.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Bitou