South Africa
Hessequa

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Hessequa
Show all
Travelers at this place
    • Day 9

      Safari Time

      November 5, 2022 in South Africa ⋅ ☁️ 19 °C

      Unser Wecker klingelt wieder um 05.00 Uhr um 5.30h bei der Tee Time zusein. 06.00h geht dann die Safari Tour durch den Nationalpark los. Heute morgen ist es leider sehr nebelig und nass. Wir können deshalb kaum etwas sehen. Dennoch entdecken wir einige Zebras (sowohl tot als auch lebendig), Flusspferde im Sumpf und einige Rehe. Anschließend gibt es leckeres Frühstück im Camp bevor wir im Camp unsere arbeiten verrichten werden. Wir lernen dabei etwas über die Pflanzen und zu erkennen, welcher Kot zu welchem Tier gehört. Unsere eigentliche Aufgabe war es aber die Überwachungskameras zu checken. Es gab anschließend eine Mittagspause bevor wir zur unser 4,5Stündigen Safari aufgebrochen sind. Während der abendlichen Tour entdecken wir einige Giraffen hautnah beim Essen, viele Zebras, Straußen, Gnus, Steinböcke und Bergzebras. Diese sind sehr selten und stehen hier unser besonderen Schutz.
      Am Abend gab es wieder ein Grillfest mit Lagerfeuer. Heute gab es selbstgemachtes Brot und Muschelsuppe. Die Stimmung war sehr ausgelassen und wir lernten sehr viel über die Afrikanische Kultur und der Koch hat sogar abends für uns alle gesungen.
      Read more

    • Day 11

      Gondwana Game Reserve - Tag 9

      August 30, 2023 in South Africa ⋅ ☀️ 27 °C

      Gestern haben wir einen Schwimmausflug gemacht im Reserve und haben das Wetter noch genossen☀️ Am frühen morgen waren wir beim Birding, also haben Vögel gezählt.
      Und am Abend gab es ein Lagerfeuer und Stockbrot 🍢🏕🔥🌌Read more

    • Day 7

      Mossel Bay + Gondwana

      November 3, 2022 in South Africa ⋅ ⛅ 21 °C

      Wir starten den Tag ganz entspannt mit etwas länger schlafen und einen ausgiebigen Frühstück in Betty's Boutique. Denn nun ist es Zeit diese sehr lustige Unterkunft zu verlassen und aufzubrechen Richtung lang ersehnter Safari im Gondwana Game Reserve. Bevor wir aber endgültig Starten können nutzen wir die Zeit am Hafen von Mossel Bay. Wir können unseren Augen kaum trauen, als plötzlich 3 Wale im Indischen Ozean auftauchen. Anschließend geht die Autofahrt los Richtung Gondwana. Gleich am Eingang werden wir von Kühen begrüßt. Auch die Zebras und Nashörner heißen uns am zweiten Check-in herzlich willkommen. An der Rezeption werden wir nochmal mit Begrüßungsgetränken und kleinen Snack's mit offenen Armen empfangen. Es ist einfach unglaublich großartig wie wir umsorgt werden. Nun können wir unser Auto stehen lassen und werden mit einem Guide zu unserem Camp gefahren. Wir bekommen wiederholt Begrüßungsgetränke. Es verging nicht viel Zeit und wir starten mit unser ersten Jeep Tour durch das Gelände. Es war unfassbar beeindruckend. Wir sahen eine Löwin die ein Zebra aß, eine Elefantenherde, Nashörner, Gazellen, Zebras, Flusspferde und beeindruckende Natur. Im Camp angekommen gab es ein kleines Feuerchen von wir mit frisch gegrillten Fisch, Salat, Dessert und reichlich Getränken wohl umsorgt wurden. Abends sind wir positiv erschöpft ins Bett gefallen.Read more

    • Day 8

      The whole day Safari Time

      November 4, 2022 in South Africa ⋅ ⛅ 21 °C

      Unser Safaritag startet heute morgen sehr früh. Unser Wecker klingelt um 05.00 Uhr. 05.30h Tee - Time und um 06.00 Uhr startet unsere 4 Stündige Safari durch das Reservat. Wir waren unglaublich erfolgreich bei der Sichtung. Wir sahen mehre Giraffen, Büffel, Steinböcke, einige Insekten und vieles mehr. Zur Belohnung gab es Frühstück im Camp. Anschließend stand noch etwas Arbeit an, wir sollten ein Paar Insekten fangen. Der Ranger klärte uns über Insekten auf. So konnten wir nun in unsere verdiente Pause gehen mit einem ausgiebigen Mittagessen bevor es abends in die zweite Safarirunde ging. Wir sahen unzählige viele Büffel, Nashörner, ein Mama Flusspferd mit ihrem Kleinkind, Rehe und Zebras. Die Natur ist unglaublich beeindruckend hier. Beim wieder eintreffen in das Camp gab es wieder gegrilltes am Lagerfeuer.Read more

    • Day 4

      On our way to Barrydale

      November 30, 2022 in South Africa ⋅ ☀️ 28 °C

      This morning our rental car got delivered at our accommodation in Cape Town and after we checked out at the accommodation we left for Barrydale. On our way to Barrydale we made a stop of about 2 hours at Gearing's whale watching viewpoint in Hermanus. I thought to see maybe 1 whale or a dolphin through my binoculars but it was very far away so I wasn't 100% sure and couldn't catch it on camera. The view however was amazing and the weather was great as well so we really enjoyed. We continued our way to Barrydale and the last bit was a stunning road through the Tradouw pass. Towards the end of the afternoon we arrived at a very nice accommodation at a beautiful farm with lovely cats, dogs and horses. We had a delicious braai and a magical evening under the stars. When we were looking at the stars together something really special happened, Matthew suddenly sat down on one knee and proposed to me and of course I said yes! 🥰 We are so happy together and wouldn't want anything else than spend the rest of our lives together. ♥️Read more

    • Day 28

      Erstens kommt es anders…

      November 3, 2023 in South Africa ⋅ 🌙 17 °C

      Es beginnt schon am Morgen: alles fühlt sich anders an. Kein Meeresrauschen, kein Blick auf den weiten Ozean, kein Sonnenaufgang. Stattdessen ist es heute bewölkt hier in unserem bewachsenen Camp.

      Nach dem Frühstück erkunden wir die Knysna Waterfront, die aus einigen netten Geschäften besteht. Einen Kaffee, Pancake und ein paar Einkäufe später verabschieden wir uns von diesem unspektakulären Ort gen Westen.

      Unser nächstes Ziel ist eigentlich Mossel Bay, aber dabei soll es nicht bleiben. Da es recht bewölkt, diese Industriestadt wirklich scheusslich ist und ausserdem die Kids brav schlafen, fahren wir direkt weiter. Der nächste Strand ist privat und unzugänglich, die nächste geplante Campsite am Ende einer endlosen Gravel Road… sodass wir nachmittags ganz ungeplant in Witsand in the middle of nowhere landen.

      Hier soll laut Google eine idyllische Campsite sein, aber die ist völlig verlassen. Überhaupt sieht der Ort aus wie eine kleine Geisterstadt aufgrund der Nebensaison. Das trübe Wetter und die nun ziemlich hässliche andere Campsite tun ihren Teil dazu. Na gut, ist ja nur für eine Nacht.

      Wir erkundigen uns bei anderen Campern („Witsand is probably the safest place in South Africa!“) und laufen danach mit Kitezeug bepackt motiviert Richtung Lagune. Als wir die gigantische Sanddüne erklimmen wird uns schon klar: etwas motiviert mit dem 12er Kite, das ist eigentlich 9er-Wind. Während die Kids wegen Sand in den Augen heulen, arbeiten wir uns zum Ende des Strandes vor und tun das einzig Sinnvolle, das wir aus vielen kalten Sommertagen auf Fanø gelernt haben: wir kehren ein. In das einzige Lokal im ganzen Ort direkt am Strand. Nennen wir es das Stoppestedet von Witsand.

      Es ist 16:40 Uhr, als wir den Laden für einen kurzen Drink betreten. Verlassen tun wir ihn vier Stunden und viele Drinks später. Nach einer Flasche Wein, einigen Runden Uno, glitschigen Austern mit Champagner, local fish und Scampi, Pizza, Bier, Eis und Waffel befinden wir uns in tiefgründigen Gesprächen mit den Locals oder zumindest den südafrikanischen Ferienhaus-Besitzern, über soziale Ungerechtigkeit, Rugby und Brandy… nach weiteren Bier und Schnaps fühlen wir uns schon wie zu Hause. Die Kids gehören schon regelrecht zum Inventar, schäkern mit dem Inhaber und allen vorbeikommenden Gästen auf Englisch und wir alle fühlen uns pudelwohl. Erstens kommt es eben anders und zweitens als man denkt. Ein authentischer Abend wie man ihn netter nicht hätte planen können.

      Irgendwann gehen wir alle mit einem Schwipps - okay, die Kids sind maximal schlaftrunken - zurück zur nahen Campsite und fallen zufrieden und todmüde nach neun (!) ins Bett.
      Read more

    • Day 32

      Barrydale

      July 12, 2023 in South Africa ⋅ ☀️ 17 °C

      Auf unserem zweiten Abschnitt der Route 62 sind wir erst einmal von Montagu nach Barrydale gefahren.

      Dieses Dorf imitiert allem Anschein nach eine amerikanische Kleinstadt und ist sehr auf Biker fixiert... Wie die Route 66 eben. 😄
      Der Ort ist wohl am bekanntesten für die Lokalität "Ronnies Sex Shop", das Café, Pub und Restaurant in einem vereint und hat nichts mit dem zu tun, was der Name vermuten lässt. 😜 Das war wohl nur mal ein Marketing-Gag, um Gäste anzulocken und es funktioniert.
      Wir sind allerdings nicht dort hin gegangen, sondern auf wärmste Empfehlung von unserem Gastgeber aus Montagu sind wir zu "Diesel & Crème" gegangen, um dort die angepriesenen Milkshakes zu probieren. Ja, was soll ich sagen? Sie waren mega lecker und mega mächtig. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt! 😅

      Außer ein paar weiteren Restaurants und Cafés gab es jedoch nicht mehr viel in Barrydale und wir sind weiter in Richtung unseres nächsten Halts, Oudtshoorn, gefahren.

      Auf dem Weg haben wir sogar etwas entfernt vom Straßenrand eine Giraffe gesichtet. 😍🦒 Und je näher wir nach Oudtshoorn kamen, desto mehr Straußen haben wir entdeckt. Das war aber nicht überraschend, denn die Kleinstadt ist bekannt dafür.

      Zum Übernachten für 2 Nächte haben wir eine ganze Villa gemietet. 😅 Ein richtig schönes, altes, kapholländisches Herrenhaus. Leider ohne Heizung... Aber daran bin ich ja schon fast gewöhnt. Mittlerweile nimmt das Loadshedding auch ganz schön viel Zeit am Tag ein (bis zu 11h 30min Stromausfall pro Tag), was etwas nervig ist, aber die meisten Restaurants haben zum Glück Generatoren.

      Abends waren wir in einem süßen Restaurant, wo wir leider auf der Terasse sitzen mussten. Dort habe ich das erste Mal Straußenfleisch probiert und es war sehr lecker!

      Den Abend haben wir mit Kniffeln verbracht und ich habe immerhin 3 von 3 Malen gewonnen! 😄
      Read more

    • Day 8

      Gondwana Game Reserve Tag 6

      August 27, 2023 in South Africa ⋅ ☀️ 15 °C

      Heute Morgen hatten wir gleich ein ERT (Elefant Reintegration Trust). Ein Elefant „Bully“ kam uns sogar richtig nah. Nach dem Mittag ging auch schon weiter mit dem Game Transit. Wir haben viele Tiere gesehen unter anderem zwei kämpfende Antilopen. Und heute sogar die Löwen auf Jagd gesehen! Was nicht immer schöne Bilder darstellt…
      Was natürlich nicht fehlen darf die tägliche Panne. Sogar gleich zwei mal. Nachdem wir auch diese überstanden haben ging es eingefroren zurück ins Camp. Obwohl es mittags um die 20 Grad war und strahlend blauer Himmel, ist es morgens und abends arsch kalt.
      Read more

    • Day 6

      Safari #1 Gondwana

      March 27, 2023 in South Africa ⋅ ⛅ 22 °C

      Im Gondwana Game Reserve hatten wir eine schöne Zelt Unterkunft komplett abseits vom Geschehen. Neben Antilopen, Springboks, Kudus, Gnus, Elefanten, Büffelund Nashörnern haben wir auf den ersten Ausfahrten auch Löwen beim Verspeisen eines Gnus erwischt. Das war echt spannend 😃
      Mit dem Fahrtwind war es jedoch kälter als gedacht, die Ranger sind aber gut ausgestattet und hatten warme Ponchos dabei.
      Read more

    • Day 30

      garden route safari.🦒

      December 3, 2023 in South Africa ⋅ ⛅ 23 °C

      Sunday morning, we were eating breakfast at the accommodation while Lorence, our tour guide, was giving us information about the day. Thirty minutes later, we left our lodge and drove in direction Riversdale, where the safari began. We drove in a 4x4 vehicle. The landscape was vast and quiet. Only the sound of the wind were blowing around us. Before we got into the vehicle, I asked our guide about the possibility of seeing giraffes. He said the possibility is only 2%, which disappointed Anna and me. Nevertheless, we were also excited to see other wild animals. Amazingly, we saw lions, cheetahs, zebras, buffalos, hippos, and rhinos which were wandering next to the road, just a few meters away from us.🦁 The highlight, we saw six giraffes nearby.🦒 Everyone was thrilled! After the three-hour tour we were hungry and went for lunch before we driving back to Cape Town. The Garden Route, a great experience that I can definitely recommend.🤗Read more

    You might also know this place by the following names:

    Hessequa

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android