South Africa
Seaforth

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day27

      Boulders Beach & Muizenberg

      May 8 in South Africa ⋅ ⛅ 16 °C

      Ein weiterer Stopp, durfte natürlich bei den Pinguinen am Boulders Beach nicht fehlen. Nachdem wir durch die Felsen geklettert sind, haben sich die unzähligen Pinguine in voller Pracht präsentiert - ich hätte sie stundenlang beobachten können.

      Von dort aus ging es weiter zu unserem Lunch Spot Richtung Hafen, damit ich ein letztes Mal frischen Kingklip essen konnte. Für jeden der hier in Südafrika ist -
      ein Muss ☺️👍🏼
      Read more

      Traveler

      Oh wie süß 😊

      5/8/22Reply
       
    • Day63

      Peninsula Farm Stay & Abschied

      November 6, 2021 in South Africa ⋅ ⛅ 16 °C

      Und wir haben noch ein paar märchenhafte Tage auf einer Farm in der Nähe von Simons Town verbracht. Wieder ohne Handy Empfang und nur umgeben von vielen frei herumlaufenden Pferden, die Nachts direkt vor unserem Fenster gegrast und sich sehr über unsere Karotten gefreut haben. Die Hofhündin Paula hat leider nicht so gut auf uns gehört, daher lag sie dann doch immer drinnen auf dem Teppich während unseres Frühstücks. 🤷🏽‍♀️ Das Grundstück um die Hütte war wieder riesig, sodass wir lange Spaziergänge machen konnten, bei denen uns sogar zwei streichelbedürftige Schweine begegnet sind. Den Hügel hinauf gab es eine wunderschöne Holz Plattform auf der man den Sonnenuntergang beobachten konnte. Nachdem wir von unserem Host vor giftigen Puffnattern gewarnt wurden haben wir angefangen mehr auf den Boden zu schauen. Lukas hat später tatsächlich unsere erste Schlange entdeckt (eine nicht giftige).

      Am 8. war es dann schon so weit und Lisa und Christian sind angekommen 🎉.
      Am Dienstag haben wir gemeinsam den Tafelberg über die India Venster Route beklommen. Aus der Wanderroute wurde relativ schnell eine Kletterroute für die man eher schwindelfrei sein musste. Der Start war bei 350 Metern und bei 1060 Metern wurde die Bergstation bzw. das Top erreicht. Wir haben ca. 3 Stunden für den Aufstieg und 1 Stunde und 10 Minuten für den Abstieg gebraucht. Nach der Wanderung hatten wir den Muskelkater unseres Lebens und konnten die nächsten zwei Tagen nur noch unter Schmerzen laufen 😣 Das Gefühl es nach oben geschafft zu haben war dafür überragend.

      Donnerstag haben wir nochmal im schönen Boo Kap verbracht und abends ging dann schon Sophies Flug in Richtung Wien. 🛫 Am Montag startet dann wieder ein neues Kapitel 📖 💗

      Lukas bleibt noch bis zum 27.11 und genießt mit Lisa & Christian noch ein bisschen länger den endlich kommenden Sommer in Südafrika ☀️
      Read more

      Traveler

      Hallo liebe Sophie, nochmals Dankeschön für die Bilder aus Südafrika.Und wie ich mir denke bist Du wieder zurück in Wien.Ich hoffe dass alles gut ist und Du voll Erwartungen Deine neue Stelle antreten kannst.Ganz liebe Grüße und bis bald 🤗💖

      11/14/21Reply
      Traveler

      viel Spaß!

      11/14/21Reply
      Traveler

      wer ist das?

      11/14/21Reply
      3 more comments
       
    • Day90

      Die Pinguine von Simon’s Town

      October 27, 2021 in South Africa ⋅ ☁️ 19 °C

      🇵🇱
      Pingwin rzadko przychodzi sam. Czasem są dwa, trzy, cztery, pięć i tak dalej….
      🇩🇪
      Ein Pinguin kommt selten allein. Manchmal sind sie zu zweit, dritt, viert, fünft und so weiter….
      🇬🇧
      A penguin rarely comes alone. Sometimes there are two, three, four, five and so on….
      Read more

      Traveler

      🥳🤗

      11/13/21Reply
       
    • Day196

      Found Penguins! 🐧

      August 2 in South Africa ⋅ ☀️ 15 °C

      Hoher Besuch aus Österreich: 2,5 Wochen mit den Eltern quer durch Südafrika.
      Erster Stopp Kapstadt und dessen südliche Halbinsel.
      Die dem Meer zugewandte Seite der Stadt und der umliegenden Stadtln liegen durchwegs sehr idyllisch in den Hängen zwischen Berg und Küste. Der Großteil der 4 Millionen Einwohner Stadt am Kap wohnt jedoch hinterm Tafelberg - dieser Teil auf jeden Fall nicht so Postkartenmotiv.
      Weiter im Süden Richtung Kap wurde jemand zu unrecht nicht bei den sogenannten Big 5 Viecher Südafrikas berücksichtigt: Pinguine!! 💙
      In der Tat sind sie nicht so 'big' um zu den 5 zu gehören - ca. 50cm. Sind halt auch keine Kaiserpinguine - aber gschäftig wie sonst nur der blade Security vor der Dorfdisco watschelns umeinand und liegen sonst halt umadum. So süß!

      - Wie viele passen davon eigentlich ins Handgepäck?
      - Ab wie vielen gilt man als Wanderzoo?
      - Oder als Pinguinkolonie?
      - Wurde man kolonialisiert wenn sie in Überzahl sind?
      - Warum fallen mir gerade nur Horrorfilme mit Pinguinen ein?
      - (Gibt's die wirklich?)

      Abschluss klassisch des Nächtens am Signal Hill über der erleuchteten Stadt. Scho sche!!
      Read more

      Traveler

      Echt schön! Und sooo süüüss 🥰

      8/24/22Reply
      Traveler

      Diese süßen Vicherl haben uns schon in der Antarktis fasziniert 🐧

      8/25/22Reply
       
    • Day89

      Hello Simon's Town

      October 26, 2021 in South Africa ⋅ ☁️ 19 °C

      🇩🇪
      Wir sind wieder voll im Leben🥳🥳🥳
      Es war sehr aufregend bei uns in den letzten Wochen. Ein neues Land, neuer Kontinent, zwischen Armut und Reichtum. iPad im Krüger Park vergessen😱 Die erste Erkältung überwunden und hoffentlich daraus gelernt🤷‍♀️ Mehr Zeit lassen und Pausen machen👆
      Die vergangenen Foodprints stellen wir nach und nach rein. Aber nun sind wir in der besten Unterkunft bis jetzt und genießen endlich mal das Leben🤩🥰

      🇵🇱
      Znowu jesteśmy pełni życia🥳🥳🥳
      To było dla nas bardzo ekscytujące w ciągu ostatnich kilku tygodni. Nowy kraj, nowy kontynent między biedą a bogactwem. Zapomniany iPad w Kruger Park😱 Pokonanie pierwszego przeziębienia i miejmy nadzieję, że się na tym nauczyliśmy🤷‍♀️ Daj sobie więcej czasu i rób przerwy👆
      Wstawimy ślady z ostatnie tygodni. Ale teraz jesteśmy w najlepszym jak dotąd zakwaterowaniu i wreszcie cieszymy się życiem🤩🥰
      Read more

      Traveler

      Mega Aussicht!!!!

      10/26/21Reply
      Traveler

      Danke🤩ich war auch zu sprachlos um ein spontanes aufgekratztes Video zu machen. Und DAS will was heißen, bei mir😆

      10/26/21Reply
      Traveler

      Was für tolle Bilder!!! Ich wäre sehr gerne bei Euch, ohne jemals den Mut zu so einer Individuellen Reise zu haben. Afrika... das Licht, die Farben, die Gerüche .... meine stärkste Erinnerung , über 20 Jahre her. Raus aus dem Flugzeug in Mombasa ... Durchatmen. unglaublich. Und dann auf der Fähre allein mit einer Handvoll Weßen unter hunderten Kenianern ... zum ersten Mal den kleinsten Hauch einer Ahnung, wie sich andersfarbige in Deutschland fühlen könnten ......

      10/26/21Reply
      Traveler

      Danke🤩 ich begreife manchmal auch nich' was wir hier machen😅 ich wusste auch nich, dass ich den Mut dazu hab😃

      10/26/21Reply
      8 more comments
       
    • Day12

      Findpenguins ... Fait 😉

      September 1, 2021 in South Africa ⋅ 🌬 14 °C

      Premiere nuit au sec ... Alors qu'il pleut dehors ... Youhou 🎉😛.

      On aura mis quelques jours a se faire au camping car, on commence à être plus efficace !

      On passe acheter la "Wild Card", le sésame qui permet d'avoir accès à tous les parcs d'Afrique du Sud gratuitement. Elle n'est pas donnée (350€ pour une famille), mais vite rentabilisée pour nous !

      On en profite dans la foulée :
      - Boulder's point: un refuge naturel de Penguins 🐧... Ca y est, on les a trouvés 😉😎. On a même la chance de voir des soigneurs s'occuper d'eux.
      - False bay avec, a l'extrémité, le cap de bonne espérance (on a pas le temps d'aller au bout, ce sera pour demain !)

      Ca fait bizarre de se dire qu'on est qu'à 6200 km du prochain pays ... Qui est ... l'Antarctique 😱🥶

      On commence aussi à comprendre comment fonctionnent les campings ici. Il faut réserver sur place avant 16h (après l'heure, c'est plus l'heure), puis aller payer dans n'importe quel supermarché, pour ensuite pouvoir enfin accéder au camping ... Tu parles d'un merdier !
      Sincèrement, c'est trop relou comme organisation et ca nous prend trop de temps, mais bon ... hors de question de dormir dehors !
      Read more

      Traveler

      Genial, le salon panoramique au sec ,avec vie sur l'antarctique...enfin presque,!!! Comme de Brest on a vue sur New-York 😉 mais ça permet d'en rêver 🤩😃

      9/3/21Reply
      Traveler

      Et les paysages toujours aussi magnifiques 🤩,bravo pour ces superbes photos ! La rentrée des enfants s'est bien passée ???😂

      9/3/21Reply
      Traveler

      Le campeur de l’extrême à l’heure de l’apéro. Santé mon ju 🍻🍻

      9/3/21Reply
      Traveler

      a fond !!! ca c'est du camping !!!

      9/3/21Reply
      4 more comments
       
    • Day20

      Find Penguins

      January 15 in South Africa ⋅ ⛅ 20 °C

      Von den Drakensbergen wechsle ich wieder in eine komplett andere Region - Kapstadt! Der Weg ist weit dorthin: Zunächst fahre ich mit dem Auto zum Flughafen Durban. Zwischendurch mache ich einen Abstecher beim Nelson Mandela Capture Site. Hier wird der Lebensweg dieses beeindruckenden Mannes und sein Kampf für die Abschaffung der Apartheid dargestellt. Es gibt dort eine große und sehr interessant gestaltete Skulptur mit seinem Gesicht. Auf dem Weg dorthin werden die Stationen seines Lebens erklärt, was mich sehr bewegt.

      Auf der N3 Richtung Durban gibt es heftige Gewitter mit Starkregen. Das Ausmaß ist echt der Wahnsinn! Der Regen ist so stark, dass ich selbst mit der höchsten Stufe der Scheibenwischer fast blind bin. Alle Autos haben den Warnblinker an und fahren nur noch Schritttempo. Auf der linken Fahrspur schießt das Wasser inzwischen wie ein Fluss den Hang hinunter (wir fahren durch die Berge). Fast erwartbar ereignen sich unter diesen Bedingungen auch ein paar Auffahrunfälle. Wie gut, dass ich mir einen zeitlichen Puffer eingebaut hatte! So komme ich auch noch rechtzeitig am Flughafen an. Pünktlich um 18.20 Uhr landen wir in Kapstadt. Da es bei Europcar recht lang dauert, fahre ich bei Dunkelheit zu meiner Unterkunft.

      Am nächsten Morgen ist fantastisches Wetter - Zeit für die Pinguine. Anne hat für mich ein nettes Guesthouse direkt am bekannten Boulders Beach gebucht, das ist toll! Von hier aus habe ich direkten Zugang zur Pinguinkolonie. Es sind afrikanische Pinguine und sie sehen total goldig aus. Sie stehen hier unter besonderem Schutz, daher ist Eintritt zu zahlen ins Naturreservat. Ich sehe schon einzelne Pinguine im Schatten der Uferböschung sitzen. Am Strand sind es ganz viele, und im Wasser schwimmen auch einige. Es ist total schön, die Pinguine zu beobachten, wie sie hin- und herwatscheln und sich von den Wellen treiben lassen.

      Die Pinguine sind hier wirklich überall zu finden. Es gibt deswegen eigene Verkehrs- und Hinweisschilder. Beispielsweise „Penguin under your car?“ auf dem Parkplatz oder „Penguins in roadway“.
      Read more

    • Day21

      Schnorcheln mit Markus

      January 16 in South Africa ⋅ ⛅ 19 °C

      Heute morgen bin ich mit Markus zum Schnorcheln verabredet. Ich freue mich, ihn nach langer Zeit wieder zu sehen. Er holt mich um 10 Uhr am Boulders Beach ab und wir fahren zu einer guten Einstiegsstelle. Am Straßenrand schlüpfen wir in unsere Anzüge und laufen barfuß den Hang hinunter. Zum ersten Mal werde ich im kühlen Wasser schnorcheln (bei ca. 18 Grad), da ist ein Ganzkörperanzug wichtig!

      Im Wasser gibt es hohe Pflanzen, wie ein Unterwasserwald. Ich finde das mystisch und echt schön! Teilweise sind zwischen dem „Gemüse“ recht große Fischschwärme zu sehen. Ich stelle fest, dass es hier andere Fische gibt als ich es aus den Tropen kenne. Markus zählt mir die Namen auf, z.B. Hottentot. Das habe ich echt noch nie gehört. Das Wasser ist schön klar, so dass Markus gute Aufnahmen mit seiner Unterwasserkamera machen kann. Ich genieße die schöne Unterwasserwelt und lasse mich einfach treiben.

      Trotz des Anzugs wird es nach einer Weile frisch. Da tut es sehr gut, sich auf dem Gras in der Sonne trocknen zu lassen. Es ist schön, mit Markus hier zu sitzen, die Zeit fließen zu lassen, zu plaudern und zu lachen, einfach im Hier und Jetzt.
      Read more

    • Day39

      Boulders beach

      September 8 in South Africa ⋅ ☀️ 15 °C

      De volgende dag zetten we koers naar Cape Point, maar eerst maakten we een tussenstop bij Boulders beach. Het was super leuk om alle pinguïns te zien, maar je betaalt wel best wat inkom (ik denk dat het 200R =€13 was).Read more

    • Day13

      Das Leben der Pinguine

      September 11, 2019 in South Africa ⋅ ⛅ 16 °C

      Heute mal bis 8.00 Uhr ausgeschlafen, dann entspannt mit Blick auf Kapstadt gefrühstückt und dann auf zum Boulders Beach die berühmte Pinguin Kolonie besuchen fahren. Pinguine kennt man ja eigentlich schon aus etlichen Tierparks und Zoos bei uns in Deutschland, doch was uns hier erwartete übertraf so ziemlich alles, was wir bisher gesehen hatten. Auf dem Weg dorthin bekamen wir (na ja eher nur ich, weil ich ja nicht durch den schrecklichen Kapstadt Verkehr fahren musste) noch einmal Wale zu Gesicht. Ja auch von Land aus, ist es wohl um diese Zeit wirklich sehr wahrscheinlich welche zu sehen. Zwar diesmal aus sehr weiter Entfernung, trotzdem ist es jedes mal ein unglaubliches Erlebnis. Diese Tiere sind einfach faszinierend. Nun aber zu den eigentlich Hauptakteuren des heutigen Tages. Die vielen kleinen süßen Tierchen mit "Anzug". Was uns auf jeden Fall hier in Kapstadt sofort auffiel, alles ist viel touristischer und man muss wirklich auch mal Schlange stehen um ans Ziel zu gelangen. Kapstadt ist einfach eine Touristen Hochburg, so auch dieser Beach mit den Pinguinen. Eintrittspreise sind hier auch automatisch höher als wo anders im Land, aber dies gibt man auch gerne aus, wenn man sieht, wie frei die Tiere hier leben können. Ein direkter Kontakt mit den Kleinen ist quasi unmöglich und somit können sie hier, zumindest auf den ersten Blick, ein sehr angenehmes Leben führen. An die Menschenmassen die sie tagtäglich vom Steg aus beobachten, haben sie sich zumindest schon gewöhnt (siehe Bild). So kam es dann, dass auch wir beide durch eine "erkämpfte" Lücke ein paar Minuten einen Blick auf das wirre Treiben werfen konnten. Wir hätten noch Stunden dort stehen können und den Tieren zuschauen können, doch das einzig störende Wesen ist schlichtweg der Mensch, wodurch die Laune echt extrem nach unten geht. Jeder ist auch hier wieder nur wegen den Bildern da und nicht um sich mal kurz die Pinguine anzuschauen. Wobei gerade dies so extrem lustig und niedlich ist. Wie die Pinguine sich watschelnt fortbewegen ist einfach nur zum dahinschmelzen, wer da nicht schwach wird... Ganz verzaubert von den Pinguinen begaben wir uns dann auf weitere Entdeckungstour durch die Kap Halbinsel ... mehr dazu, im nächsten Beitrag!Read more

      Traveler

      Sieht aus wie unsere Lotti,wenn sie schmollt😁😉😂

      9/12/19Reply
      Traveler

      Hast du ein neues Lieblingstier????😱😫

      9/12/19Reply
      Traveler

      Soviel Menschen = Pinguine 😁😆😂😆😁

      9/12/19Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Seaforth

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android