Spain
Iglesia de Santa María de Palacio

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 14

      Day 11

      September 1, 2023 in Spain ⋅ 🌙 13 °C

      Left Logrono 6.45 am arrived Navarrete 11.45am
      12.5ks today. It is our rest day.
      Very little signposts to show the way out of Navarete this morning. It took 45 minutes to get out to the city fringe. We walked mostly on paved footpaths today, very hard on our feet. We need to get some washing up to date and have time to rejuvenate.
      We have noticed that the locals are very helpful, and even though the language barrier is there, we get ourselves understood. Lots of laughter.
      We are managing with our packs really we now we don't have the intense heat.
      Read more

    • Day 10

      Von torres del rios na logroño

      May 12, 2022 in Spain ⋅ ☁️ 20 °C

      Hola a todas. Heute möchte ich euch das nächste Abenteur von torres del rios nach logroño mitteilen. Wir sind um 7 Uhr von torres del rios gestartet und wieder durch die traumhaften Landschaften von Navarra gepilgert. Ausserdem durften wir den Sonnenaufgang erleben. Der camino führte uns durch das mittelalterliche Dörfchen Viana mit eine wunderschönen Kirche. Am Ende dieser Etappe sind wir in das comunidat Leon übergegangen und Navarro verlassen. Fazit des Tages: Es gibt immer wieder neues zu erleben. Buen camino.Read more

    • Day 11

      Walking in the dark

      October 27, 2022 in Spain ⋅ ☁️ 25 °C

      When you wake up at 5 as I do, breakfast does not start until 8, so you just start walking before sunrise. You can't get lost, the yellow arrows are everywhere.

      30km from Los Arcos to Logrono, Rioja capital. There will be wine for dinner.Read more

    • Day 11

      Etappe 8 - Nájera 1

      September 22, 2022 in Spain ⋅ 🌙 8 °C

      Auf geht es zur achten Etappe.
      Die Stadt schläft noch, aber ich gehe heute bereits auf Wanderung. Meine Mitbewohner aus Südkorea haben schon seit 3.30 Uhr den Schlafsaal in völlige Unruhe versetzt. An Schlaf war nicht mehr zu denken.
      Jetzt stehen alle vor der Pilgerherberge und sprechen das Pilgergebet.
      Erste Rast in Navarrete. Kleines beschauliches Bergdorf.
      Dann darf ich die bisher abwechslungsreichste Etappe durchwandern. Das Gebiet Rioja ist eine der schönsten und stimmungsvollsten Gegenden auf der Pilgertour. Kleine idyllische Dörfer wechseln sich ab mit Weinbergen, Weingütern und Olivenhainen.
      Gern hätte ich als Pilger auch mal eine Weinverkostung durchgeführt, aber: dazu braucht man Gleichgesinnte uuuuuund viel Zeit. Kann man danach weiter pilgern, oder.........😉😃
      Die hügelige Landschaft erinnert immer wieder an die Toscana.
      Die Rebstöcke hängen voller Trauben, obwohl die Weinlese begonnen hat. In dieser Gegend wird sehr viel mit Hand gelesen.
      Mitten im Weinberg sitzt ein Spanier am Pilgerweg, spielt Gitarre und Mundharmonika UND verkauft somit spielend die Arnikaartikel seiner Frau.
      Eine Amerikanerin war immer gerade zur Stelle wenn es um Fotos geht. Sie kommt aus Virginia und wandert allein. Sie möchte ebenfalls ihren Gedanken nachgehen und vermeidet lange Wegstrecken mit anderen Pilgern zu gehen.
      Heute erstmals auch viele Deutsche getroffen. Kommen vor allem aus dem süddeutschen Raum.
      Read more

    • Day 7

      Logrono

      July 7, 2022 in Spain ⋅ ☀️ 68 °F

      Our trek to Logrono was our longest stretch yet, 18.5 miles, officially passing the 100 mile mark! This morning we decided to get an early start, only to find the front courtyard gate of the albergue was locked and no one could leave. 😨 Finally, I was able to pull a bolt on a back gate and we were all able to get out. It was a long, tough trek, but saw some cool things along the way. It is amazing to realize that this part of the Spanish countryside reminds us so much of Zamora and the Dunnigan hills! When we finally arrived in Logrono, after showering, washing our clothes, and checking our feet for blisters, we bought food for breakfast and lunch for tomorrow, (this is our routine, now). On the way back to our albergue, we followed V's advise and had churros and thick dipping chocolate- delicious and rich! Next, we ate dinner and are ready for bed. Tomorrow is another long day, but my body seems to be adjusting to this distance walking and nothing hurts anymore. On with the adventure!Read more

    • Day 8

      Logrono Teil 2

      April 30, 2022 in Spain ⋅ ⛅ 18 °C

      Heute in Logrono angekommen. Etwas größere Stadt und in einer Herberge an einer Kirche gestrandet. Gute 20km geschafft und insgesamt seit Saint Jean Pied de Port gute 200 km und somit fast 1/4 der Reise. Bin nach wie vor mit dem Tschechen unterwegs und macht Spaß. Manchmal laufen wir nebeneinander, manchmal getrennt wenn jeder mal so seine Zeit und Gedanken braucht.

      In Logrono angekommen waren wir noch vor der Herberge mit unseren Wanderklamotten leicht under-dressed in einem styligen und vor allem leckererem 🤤 japanischen Restaurants, wurden aber dennoch äußerst zuvorkommend bedient. Ohhh war das lecker 😍

      Auf dem Weg konnte ich wieder viel Energie tanken und habe in mir viel geklärt. Ich habe zwar noch keine Ziele nach dem Trip hier, aber ich arbeite gerade mein erstes Buch in mir erneut durch und konnte schon viele Themen abschließen und erinnere mich an meine erste Therapeutin, Hilfestellungen, Erfahrungen und habe festgestellt wie wichtig es ist, an sich selbst zu glauben, arbeiten und vor allem von Grund auf mich zu ordnen, auf einem soliden Fundament.

      Was die Zeit und Zukunft bringen mag? Manchmal habe ich Zweifel und Ungeduld und habe wohl erkannt, je mehr Energie ich tanke, je mehr stärker und selbstbewusster ich hier werde, umso mehr werde ich die Zukunft gestalten können, der Klaus sein der ich eben bin. Es wird die Zeit schon bringen.

      Viel geht in mir vor und Schritt für Schritt komm ich wieder näher zu mir selbst.

      Viele parallelen zu Buch eins sind vorhanden, aber ich habe entschieden nie wieder so tief zu sein, mein Leben wegwerfen zu wollen und mich selbst zu hassen. Nein ich kämpfe, ja ich gehe so wie damals auch wenn es mir manchmal schwer fällt, positiv aus allem hervor, und höre mir dann auch gerne wieder an: Oh man, der Klaus hat schon wieder gute Laune.

      Mein Broaback Mountain wird langsam zum Camino Pilgerweg. Vielleicht ja dieses Mal mit happy end. Keine Ahnung Cow-Boy 🤠 nimmt kaum Teil, aber wenn ich zurück bin, werde ich auch dies in mir geklärt haben und nicht nur für eine Variante vorbereitet sein. Mehr als eine Enttäuschung kann es nicht geben und damals habe ich für mich gelernt auch eine Enttäuschung ins positive zu verwandeln.

      Enttäuschung :

      Ich bin enttäuscht. Das macht mich traurig und zerstört all meine Hoffnungen, all meine Wünsche.
      Doch bedeutet ENT-täuschung doch gleich das aufwachen aus einer Täuschung.
      Danke Gott dass ich die Dinge nun klarer sehe.

      Nun hat der Cow-Boy 🤠nicht mehr und nicht weniger als ne Stunde meines Tages, habe ja schließlich auch meinen eigenen Weg zu gehen. Mir wurde heute wieder bewusst, dass ich eigentlich noch nie im Leben ein Mitläufer sein wollte, sondern meine eigene Persönlichkeit. Oh man wie ich die Kunst vermisse 😢

      Sorry Freunde und Familie aber mir ist einfach nach mir von der Seele schreiben und euch teilhaben zu lassen und bald habe ich wieder Energie und Kraft um auch an euch Teil haben zu können und für euch mit Kraft und Energie zu haben.

      Schön dass es euch gibt ♥️♥️♥️♥️

      Alles wird gut
      Read more

    • Day 9

      Juchitzer -Tag

      May 1, 2022 in Spain ⋅ ⛅ 9 °C

      Die Nacht war kurz nur bis vier 😴 und kaum Luft und geschnarche.

      So saß ich um vier auf dem Balkon und rauchte eine nach der anderen und kaffee aus dem Automaten.

      Beim Stöbern in YouTube entdeckte ich den juchitzer wieder. Für mich ein Lied in Vollkommenheit. Die Tränen liefen und ich faste Mut, komm Klaus starte in den Tag, Schlafsack zusammenrollen und in die umhüllung pressen, packen, frühstücken und dann bin ich schon kurz nach sechs los. Dazu später im nächsten footprint mehr.

      GELIEBTER JUCHITZER

      Ich habe dich heute wieder gefunden - sind Tanz, Krankheit und so vieles mit dir verbunden.

      Beim ersten Synthesizer-Ton bin ich von dir umhüllt - fühle mich mir so nahe, von Sehnsucht, Traurigkeit, Hoffnung und vielem mehr ausgefüllt.

      Alpinkatze jodelt es in die Welt hinein - trifft genau das, was ich manchmal möcht so gerne Schrein.

      Verbunden ist auch Heimat durch dich in mir - vergessen ist sie nicht, Familie, Freundschaft dort, inzwischen bin ich hier.

      Die Trompete gibt mir Träumen, Sehnsucht, Leidenschaft - mal wieder geborgen sein, dies gäbe mir Kraft.

      Auch meine Einsamkeit spüre ich durch dir - ich bitt dich so : ohhh bring IHN mir.

      Doch am Ende wenn fast der letzte Ton erklingt - bin ich durch dich auch offen und neugierig was die Zukunft bringt.

      Danke juchitzer

      Dein Versuchs-Klaus-Poet

      Hubert von Goisern & die Alpinkatzen - Da Juchitzer live Dauer 7:35.

      Wer möchte :Bei YouTube und Augen schließen 😑🤧
      Read more

    • Day 7

      7. Tag Las Arcos nach Logroño

      July 11, 2022 in Spain ⋅ 🌙 27 °C

      Las Arcos nach Logroño - heute standen bei unglaublich heißen Temperaturen die bisher längste Tour mit knapp 30 Kilometern an. Und wie gestern prophezeit hat es diese noch deutlich übertroffen.. 6:30 Uhr aus der Herberge losmarschiert, haben sich meine 5 Blasen sehr sehr stark bemerkbar gemacht. Ich bin losgelaufen und hatte mir gedacht: das schaffst du heute keine 35.000 Schritte. Jeder war voll mit Schmerzen, trotz Blasenpflaster, Verband, IBU und Co.

      Ich war heute das schwächste Glied in der Kette und jeder hat sich wundervoll um mich gesorgt, mir immer alle Sachen gebracht und gehofft, dass wir ins Ziel zusammen kommen. Symbolisch für das erste Bild war das heute ein Kampf gegen einen selbst. Nicht zu viel dran zu denken, dass man konditionell super in Form ist, aber Verletzungen einen einfach ausknocken.

      Mit vielen Pausen habe ich es gegen 14 Uhr, nach 7 1/2 Stunden und bei 41 Grad in der Sonne nach Logrono geschafft. 5 Liter über die Trinkblase heute in meinen Körper gepumpt, dazu einige Colas für den Zucker, Bananen, Eier und Schokoriegel.

      Angekommen in Logrono gab es nach einer kleinen Pause im Schatten dann ein Belohngsdöner. Ich glaube, das wird mein letzter hier in Spanien gewesen sein. Aber hatte Lust auf was bekanntes, einfaches! Nachmittags von 16-19 Uhr erstmal völlig erschöpft ein etwas längeren Nap gemacht, als geplant, aber bei dem Wetter spielt der Körper manchmal verrückter als man denkt.

      Abends für 47 Euro in der Apotheke Tape, Blasenpflaster, Knipser, Schere und viel Verbandszeug gekauft, bis Soren mich dann operiert und Spaniens größte Blase an meinem kleinen Zeh vorerst bereinigt hat. Einen Tipp habe ich von einer Einheimischen bekommen, dass die Wanderschuhe, die ich habe, nicht für über 40 Grad ausgelegt sind und gerade bei mehr flachen Strecken es gut wäre, wenn ich mir Wandersandalen kaufe.

      Für jeden Vorschlag offen, hoffe ich wirklich, dass ich den morgigen Tag besser überlebe - keine neuen Blasen dazukommen und die Temperaturen einen nicht so krass umhauen. Die Taktiktafel besagt leider etwas anderes: 42 Grad, 31 Kilometer morgen auf dem Tacho und leider etwas bergiger als heute.

      Nach heute werde ich viele Pelligrinos nicht wiedersehen, die mit mir angefangen haben, da sie nach 7 Tagen einen Pausentag einlegen - ich aber nicht die Zeit habe, überhaupt einen zu machen. Nehmt es mir nicht übel, dass der Beitrag mal ein wenig mehr Nörgelei war - niemand hat gesagt, dass der Junge hier einfach wird, also keep going! #kommajetzt

      Tschüssle, Tschau, machet‘s gut aus dem wundervollen Logrono! 🇪🇸
      Read more

    • Day 9

      Ah Yes

      October 9, 2023 in Spain ⋅ ☁️ 24 °C

      90% sure this was purely for the entertainment of the two guys at reception who spent 10 minutes enthusiastically miming showering and pointing in various directions while writing down cryptic codes. The more confused we all looked the more fun they seemed to haveRead more

    • Day 19

      Second day Logroño

      April 29, 2023 in Spain ⋅ ☁️ 22 °C

      Stuck in Logroño for an extra day - combo of long weekend - labour day (Monday, national), Madrid founding day (Tuesday), a wine festival (local) andvegetable celebration (local) meant all accom booked up even out to our next stop Ventosa. Panic to get to stay again in the same auberge (Santiago Apostol), but chatting up manager and throwing ourselves on her mercy early got us back in.
      Nice day hanging out in Logroño. Found a second hand bookshop with a v small selection of English books but found one that will do. Found a sports shop and bought gaiters. Hung out at cafe Redondo (again) and happened to have ringside seat at a flash military wedding.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Iglesia de Santa María de Palacio, Iglesia de Santa Maria de Palacio

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android