Spain
Mérida

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Mérida
Show all
Travelers at this place
    • Day 82

      MERIDA KIRCHE SANTA Eulalia

      February 13, 2022 in Spain ⋅ ☁️ 12 °C

      Als ich morgens um 10 Uhr losfahre, bezahle ich bei der Rezeption für sechs Tage inklusive Strom und Dusche sagenhaft 60,88 € . Ich fahre dann ca 3 Stunden knappe 300 km weiter über Sevilla nach Merida .
      Mein Gastank wurde morgens leer und ich habe auch diesen gleich gefüllt .
      Knapp nachmittags lande ich in Merida, stelle mein Auto ziemlich im Zentrum auf einen bezahlten Parkplatz für 24 Stunden 12 €, und gehe dann Richtung Zentrum. Mein Hunger holt mich ein, ich gehe zum Chinesen und kaufe mir eine Pekingente um 9,90 € genieße diese, besuche Santa Eulalia, eine sehr alte Kirche, und lege mich dann im Wohnmobil ein wenig nieder und für den Abend auszuruhen.
      Read more

    • Day 84

      PROSERPINA STAUSEE

      February 15, 2022 in Spain ⋅ ☀️ 9 °C

      Morgens starte ich in Merida und gehe als erste zu BBVA Bank, die mir gestern meine Bankomatkarte mittels Bankomat Geldabhebung eingezogen hat . Die Bank hatte gestern bereits gesperrt daher musste ich heute früh hinfahren und habe die Karte anstandslos erhalten. Das abgebuchte Geld musste ich jedoch mittels Anforderung an die easybank zurückfordern, da es ja nicht ausgezahlt wurde. Danach fahre ich 10 km weiter um den schönen alten Stausee zu umrunden, welcher noch eine alte Staumauer der Römer hat .
      Der See und die Staumauer stehen unter UNESCO-Weltkulturerbe. Es ist eine wunderschöne Wanderung 6 km rund um den See. Morgens ist doch Windstille und ich kann die Drohne fliegen lassen. Strahlendes Wetter begleitet mich! Mittags genieße ich dann noch die Ruhe am See und koche etwas.
      Read more

    • Day 82

      MERIDA Altstadt

      February 13, 2022 in Spain ⋅ ☁️ 12 °C

      Knapp vor 19 Uhr erkunde ich die Innenstadt .
      Weil es ist sehr schön beleuchtet und vor allem sehr lebendig .
      Ich wandere entlang eines Parkes ca 10 Minuten zu Altstadt .
      Dann gehe ich vor bis zur römischen Brücke und dem Alcazar. Ganze Weile ich im Zentrum und trinke ein Gläschen Rotwein und begebe mich dann Richtung Amphitheater, welches jedoch von außen nicht sichtbar ist .
      Die Gegend dort ist sehr leer und ich fühle mich nicht wohl. Ich kehre um und gehe wieder zurück in die belebte Ecke um Richtung Wohnmobil zurückzugehen. 9 Uhr abends zu Hause
      Read more

    • Day 12

      Merida

      March 29, 2023 in Spain ⋅ ⛅ 28 °C

      Im Jahre 25 n. Chr. von den Römern gegründet ist Merida auch heute noch eine Stadt voll mit römischer Geschichte. Egal ob das Amphitheater, die römische Brücke, das Äquadukt, das römische Bad oder der Cirko Romano, die quirlige Stadt steckt voller Geschichte.

      Geparkt haben wir auf dem nagelneuen Stellplatz direkt neben dem Festplatz, auf dem Dienstags der Markt stattfindet. Der Stellplatz ist 2023 noch kostenlos und bietet recht geräumige Parzellen, wir konnten den Hänger deshalb direkt neben unserem Womo abstellen. Nur 500m entfernt ist ein großer Mercadona, noch ein Pluspunkt.

      Vom Stellplatz aus sind es gerade einmal 2km in die Innenstadt, der Weg durch den Park immer am Fluss Guadiana entlang ist wunderbar zu laufen oder mit dem Fahrrad zu fahren. In der Höhe der römischen Brücke kann man dann beginnen, in die römische Geschichte einzutauchen.

      Wir hatten hier einen wundervollen Tag, aber freuen uns trotzdem, morgen wieder aufs Land zu fahren. Die Extremadura hat landschaftlich wirklich viel zu bieten... und da wir beschlossen haben, erst nach Ostern runter an den Atlantik zu fahren, hoffen wir, noch weitere versteckte Orte wie Montánchez zu finden
      Read more

    • Day 56

      Day 42: Medellín to San Pedro de Mérida

      June 18, 2023 in Spain ⋅ ☀️ 31 °C

      Day 42, Medellín to San Pedro de Mérida, 22.9km
      After a fiery sunrise this morning, we left Medellín by crossing the Río Guadiana on the medieval bridge. At the other end, we learned that it replaced an older bridge, possibly from Roman times.
      We saw another ancient bridge on the way, after a short detour. The bridge over the arrroyo Caganchez may date back to Roman times, and was probably repaired in the 1560's.
      On the way to Yelbes, we passed the junction in the Camino towards Santa Amalia.
      A network of irrigation canals crosses this plain in all directions. The background noise on our walk today was the sound of water pumps irrigating this fertile plain.
      Arriving at Yelbes, a small village founded in 1964 and asleep on this Sunday morning, there is another junction in the Camino. We can turn right and continue towards Torrefresneda, or go straight on towards the Río Búrdalo. The first option involves crossing the Río Búrdalo on the carretera N-430, on one of the most dangerous stretches of road on the Camino. The second option involves wading across the river, until a footbridge is built later this year.
      This fording was actually one of the highlights of the day. First I crossed without a bag, to see how deep the water was, which was just below my knees. Then I helped my darling across to the other side. Two Spanish cyclists also made the crossing, one of them having to carry his electric bike on his shoulders.
      San Pedro de Mérida has a church built on an ancient Visigoth basilica, and it's probably the only thing of interest in this little town on the Autovía del Suroeste.
      Read more

    • Day 32

      Mérida 🇪🇸

      October 8, 2022 in Spain ⋅ ☀️ 30 °C

      Eigentlich wollten wir auf dem Weg in den Norden einen Nachmittag und eine Nacht in Sevilla verbringen. Unser bevorzugter Stellplatz „Puerto Gelves“ hatte aber dieses Wochenende für Wohnmobile keinen Platz für uns = ein Hafenfest braucht all die Plätze = verständlich. Da wir Sevilla recht gut kennen, war es nicht schlimm, kommen wir eben nächstes Jahr wieder mal vorbei.
      Sind wir halt schon heute weiter nach Mérida gefahren. Hier stehen wir auf dem Stellplatz „Parking Teatro Romano“, nur einen Steinwurf vom Zentrum entfernt.
      Das Zentrum von Mérida ist zu einem großen Teil auf einer römischen Stadt aufgebaut und so gab es einige interessante Bauwerke und römische Baureste zu entdecken. Da die City aber nicht besonders groß ist, reicht uns ein ausgedehnter Nachmittag für Kultur und alte Steine.
      Morgen geht’s dann nach Salamanca… hat uns ja seit Mai nicht mehr gesehen. 🤭☺️
      Read more

    • Day 13

      Day 13 - Aljucén - 17 km

      October 3, 2022 in Spain ⋅ ☀️ 15 °C

      Highlights ….
      Once out of Mérida the way was not very well marked for a few km. But I met up with Max of a few days ago and followed him to the green bike path where he seemingly zoomed ahead. There was another dirt turn off about 9-10 Km out that was not marked but I realised I had gone past when all of a sudden the sun was in the wrong place. I have an online map that I can check so I got back on track very quickly.
      Walked 17 km (with pack) and am not wrecked - might even be ready for the hills in the final stages of this Camino -which I think I can see in the far far distance.
      An easy day of gently undulating lightly forested land, and grapes being harvested .
      There is a Roman built Lake Proserpina about 4 km out of Mérida that sent water to the Milagro Aqueduct in Mérida all those centuries ago. I walked across the 2000 year old dam wall. Amazing construction.
      A bit later cows that look like bulls and rams that look ewes. I never knew that rams could have such huge low slung balls.
      Finally arriving at the cutest town of Aljucén with lots of Camino signage and a great old church dedicated to St Andrew. The only down side was that the church was built to celebrate the expulsion of the Moors. ☹️
      Tomorrow I walk 19 km.
      Buen Camino
      PS just worked out I am averaging 15 km per day which includes the 56 km by bus and taxi. Not too bad for an old codger.
      Read more

    • Day 57

      Day 43: San Pedro to Mérida

      June 19, 2023 ⋅ ☁️ 31 °C

      Day 43, our last day, from San Pedro de Mérida to Mérida, 17.2km
      Leaving San Pedro de Mérida, we have a pavement for almost a kilometre. We might as well make the most of it, because as far as Trujillanos, it's along a secondary road that runs alongside the noisy Autovía del Suroeste.
      At Trujillanos, a nice message greets us: "to read is to dream with open eyes". The church is closed, it's too early. The side door has stones dating back to Visigoth times. Storks' nests crowd the roof.
      One has to be vigilant when leaving Trujillanos: a roundabout needs to be negotiated and the bridge over the Autovía del Suroeste crossed, and at this time of the morning, commuters don't care about pilgrims trying to get through.
      After Trujillanos, we have about 5km of rural road. The harvest is in full swing.
      The transition from rural to urban is clear as we enter Mérida. We get a nice feeling as we pass the C.E.I.P. Nuestra Señora de la Antigua school, with Mozarito. We're looking forward to meeting Esther Nieto Vidal and her students tomorrow.
      The Camino took us past the basilica of Saint Eulalia. We took the opportunity to have another look at the crypt.
      We finally arrived at the Plaza de España. Happy to have been able to walk the Camino Mozárabe, from Almería and from Málaga. Si Dios quiere, as they say in Spanish, we'll be back next year to offer some of our time as hospitaleros in Abla.
      Read more

    • Day 47

      MERIDA HISTORISCHE AUSGRABUNG

      November 22, 2022 in Spain ⋅ ☁️ 13 °C

      Eigentlich sagen Sie uns für heute bewölktes aber trockenes Wetter voraus.
      Morgens marschieren wir, nachdem ich erfolglos einen Stadtparkplatz suche, der Google führt mich extrem enge Straßen entlang, in die Innenstadt. Ich parke entnerft am offiziellen Stellplatz vom Theater Romana. Wir kaufen ein Kombiticket für Pensionisten, damit kann man fünf historische Ausgrabungen besuchen, es kostet pro Person 8 €.
      Alleine die Besichtigung vom Theater Romanum und dem Amphitheater ist schon das Geld wert. Weiter geht's nach einem sehr guten Mittagessen, wo wir zwei Bier und zwei Tapas genießen dazu Kaffee und pro Person 14 € bezahlen, zur Alcazara. Es hat zwischendurch zum Regnen begonnen. Danach erobern wir noch den Tempel der Diana und gehen weiter zu einer sehr interessanten Ausgrabung einer privaten römischen Villa der Casa del Mitrea. Dann führt unser Weg zurück zu unserem Auto wo wir müde um 17 Uhr ankommen.
      Read more

    • Day 46

      MERIDA Stadt

      November 21, 2022 in Spain ⋅ ☁️ 13 °C

      Wir kommen abends in Merida an, ich parke neu der römischen Brücke an einem Straßenrand, inmitten eines Arbeiterviertels. Die Nacht ist dort relativ ruhig. Gemeinsam wandern wir abends noch in die Stadt und genießen zwei Gläschen Wein. Eine kleine Portion, es sind bestimmt mehr als 15 Stück. Dann kommen wir müde nach 9 Uhr in unserem Auto an und genießen eine ruhige Nacht.
      Die Preise hier in Spanien sind erfrischend für unsere vier Gläser Wein haben wir 10 € bezahlt
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Mérida, Merida, ሜሪዳ፣ እስፓንያ, مريدا, Горад Мерыда, Мерида, Mèrida, Μέριδα, Merido, Méria, مریدا, מרידה, メリダ, მერიდა, 메리다, Emerita Augusta, मेरिदा, Mérida i Spania, Иёлоти Мерида, เมรีดา, Меріда, 梅里達

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android