Sri Lanka
Negombo

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

26 travelers at this place

  • Day16

    Colombo & Negombo

    November 22, 2019 in Sri Lanka ⋅ ☀️ 28 °C

    Zwei Städte🏙, ein Tag = Express sight seeing Tour 😅

    Heute haben wir noch mal alles raus geholt und sahen uns Colombo (Hauptstadt) und Negombo an.
    Resümee vom heutigen Tag: Christoph wird nie wieder im Leben einen Fisch Markt besuchen! 🤨🤢
    A&C
    Read more

  • Day31

    Negombo

    January 23, 2017 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 29 °C

    After spending some time in India it was time to see something different so we ventured down to the "tear drop of India" also known as Sri Lanka. We arrived in Negombo fairly late in the evening so we didn't get a chance to look around but from what we could tell the town was fairly small but conveniently located to the airport.

    My mom joined us on this trip as well so we were excited for her to get to experience a MitchaRu adventure!
    Read more

  • Day12

    Ein schwarzer Tag

    April 21, 2019 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 30 °C

    Gut gelaunt und nichts Böses ahnend sind wir aufgestanden, bevor wir wieder in das Tuk Tuk stiegen, um einen weiteren Tempel zu besuchen. Eigentlich hatten wir einen entspannten Tag ohne weitere Anstrengungen geplant, aber schon wieder: Treppen über Treppen 🙈🙈 Die morgendliche Dusche hätten wir uns auch sparen können 😅 Der Tempel hat sich für einen schmalen Taler auf jeden Fall gelohnt. Wenig Touristen, viele Skulpturen und Höhlenmalereien warteten auf uns.

    Wieder im Hotel angekommen haben wir in aller Ruhe gepackt, bis der Hotelmanager an der Tür klopfte. Er fragte, ob wir die Nachrichten von Sri Lanka verfolgen. Wie auch in Deutschland halte ich mich im Urlaub meist nicht über aktuelle Ereignisse in der Welt auf dem Laufenden und war völlig ahnungslos. Er berichtete uns von den schrecklichen Bombenanschlägen in Colombo und Negombo. Als der Name Negombo fiel, wurde uns schlecht, denn das war unser nächstes Reiseziel. Hotel und Taxi waren gebucht. Wir beschlossen trotzdem zu fahren. Unser Flieger geht in wenigen Tagen und irgendwann müssen wir sowieso in das Krisengebiet. Da alle Freunde und Verwandten in Deutschland noch im Bett lagen, habe ich schnell per WhatsApp gemeldet, dass es uns gut geht.

    Der Taxifahrer fuhr noch kurz an seinem Haus vorbei. Die wütende Frau und Mutter standen daneben und haben lange auf ihn eingeredet und geschimpft. Man muss die Sprache nicht sprechen, um zu verstehen, dass sie sich Sorgen um ihn machen und ihn nicht fahren lassen wollten. Er fuhr trotzdem und so begannen die Tage in Negombo im Ausnahmezustand.

    Ich wollte mich bei meinen Freunden melden, dass wir gut angekommen sind und hatte schon befürchtet, dass ich von einer Nachrichtenflut überrollt werde. Aber falsch gedacht...die Regierung hielt es für eine gute Idee sämtliche Internet basierten Kommunikationsmöglichkeiten abzustellen 🤷🏻‍♀️ Auch eine Ausgangssperre wurde verhängt. Ein komisches Gefühl kam bei uns auf.
    Read more

  • Day2

    Ankunft auf Sri Lanka

    February 16, 2020 in Sri Lanka ⋅ ☀️ 30 °C

    Nach zwei langen, aber ruhigen Flügen sind wir auf Sri Lanka gelandet. Die Angst vor dem Corona Virus ist hier offensichtlich groß, zumindest wurden alle Neuankömmlinge mit einer Wärmebildkamera abgecheckt. Wir mussten im Flieger schon schriftlich bestätigen, dass wir in den letzten 2 Wochen keinen Kontakt zu Asiaten hatten und einen Fragenkatalog zu unserer Gesundheit ausfüllen.

    Nachdem wir unser Gepäck von dem viel zu kleinen Kofferband geholt hatten, ging es in die Wartehalle des Flughafens. Hier haben wir für sportliche 6,50€ für jeden von uns eine SIM Card mit 10 GB Datenvolumen gekauft. Schnell noch am Taxistand ein Transfer zum Hotel klar gemacht und uns zu unser ersten Unterkunft fahren lassen. Die Straßen waren sonntagsbedingt nicht so überfüllt und wirkten trotz des Linksverkehrs übersichtlich.

    Unser Hotel war klein, modern und sauber.
    Obwohl wir Jetlag bedingt direkt hätten schlafen gehen können, haben wir das Zimmer nochmal verlassen, um etwas essbares aufzutreiben. Ergebnis dieses Ausfluges: Wir essen in unserem Hotel. Ein 3-Gänge-Menü bestehend aus Suppe, Salat, Reis,Hähnchen und Vanilleeis standen auf dem Plan. Gesättigt ging es dann wieder hoch aufs Zimmer, wo wir noch schnell eine Unterkunft für unseren nächsten Stopp gebucht haben. Und dann war schon das Jetlagbekämpfungsschuschern an der Reihe.

    Unser erster Eindruck von Sri Lanka: herzliche und unaufdringliche Einheimische. Den Straßenverkehr kennen wir schlimmer. Überall stehen Palmen.
    Read more

  • Day2

    Negombo

    August 18, 2019 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 27 °C

    Heerlijk om na een lange reis aan te komen in het meest chille plekje van Negombo. Het is heerlijk rustig met een baby kitten💛
    De stad zelf is redelijk chaotisch met veel verkeer. Op de eerste avond zijn wij naar het strand geweest waar een vliegerfestival gaande was. Wij waren de enige blanke mensen, dus dat was wel apart. Toen het donker werd zijn we weer naar de boulevard gegaan om lekker sri lankeese curry te eten. Echt heeerlijk!

    De volgende dag zijn we naar de vismarkt geweest. We kregen gelijk een soort rondleiding van een visser die even geen werk had. Alle vis ligt letterlijk op straat met een plasticje eronder. De vis werd hier ook gedroogd, uit de netten gehaald en gelijk doorgezet naar de vismarktveiling.

    In de avond lekkere red snapper gegeten aan het strand met het zelfbedachte idee dat wij diezelfde vis nog op de vismarkt hebben gezien.
    Read more

  • Day1

    Hello Sri Lanka

    June 9, 2018 in Sri Lanka ⋅ 🌧 27 °C

    Nach dem wir einen angenehmen Flug von Bali nach Kuala Lumpur hatten gingen auch die knapp 3h bis nach Sri Lanka gut rum. Bis auf die letzte halbe Stunde war es ein sehr ruhiger Flug, doch dann wurden wir durchgeschüttelt wie in einem Mixer. Haben es dann aber trotzdem sicher auf Grund und Boden geschafft! Nachdem wir unser Gepäck erhalten haben hieß es Geld wechseln und plötzlich sagte mir mein Gegenüber er nimmt keine indonesischen Rupien. Dann bin ich zum nächsten und die selbe Geschichte. Das war das erste Mal das sie uns keinen Cent wechseln wollten mit dem geld aus dem Land wo wir her kamen. Richtige Sch*** war das. Gott sei Dank hatten wir noch 5€ in der Tasche, denn das bekommt man natürlich überall gewechselt. Nun hatten wir wenigstens genug um unser Taxi/Uber ans Hotel zu bezahlen. Dort sind wir dann endlich gegen kurz nach 23 Uhr angekommen. Mit leichtem Hunger, der jedoch ernüchternden Auskunft das hier natürlich nichts mehr auf hätte, ging es dann aufs Bett und iwann vielen die Augen zu! Wir hatten eine angenehme Nacht bis morgens um 4 Uhr der dumme Hund gemeint hat die Nachbarschaft zusammen bellen zu müssen. Das ganze natürlich direkt vor unserem Balkon. Ihn hat das auch iwie überhaupt nicht gejuckt als ich raus bin, direkt neben ihm stand und versucht habe ihn ruhig zu stellen (nicht falsch verstehen, er lebt noch!).Read more

  • Day13

    Rauch über der Stadt

    April 22, 2019 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 31 °C

    Was also tun in einem Krisengebiet? Auf jeden Fall den Kopf nicht hängen lassen. Wir haben versucht uns abzulenken um trotzdem die letzten Tage und die Sonne zu genießen. Da mich mein Handy durch die gesperrten sozialen Medien nicht wirklich gut unterhalten konnte, habe ich wieder angefangen spanisch zu lernen. Meine letzte Spanischstunde ist schon einige Jahre her. Ich hatte damals ein Auslandssemester in Barcelona geplant. Jetzt bereite ich mich eher auf die anstehenden Reisen bevor, denn ich will unbedingt einmal nach Mittelamerika fliegen. Außerdem freundeten wir uns mit sämtlichen Hotelhunden an, die uns jedes Mal winselnd begrüßten. Und das obwohl wir sie weder gefüttert noch gestreichelt haben. Die Angst vor Tollwut und Räude war einfach zu groß. Aber Hunde spüren anscheinend wer ein Herz für Tiere hat.

    Viel passiert ist an diesem Tag nicht. Doch als ich aus dem Hotelzimmer zurück an den Pool gelaufen bin, habe ich Dianas schockiertes Gesicht gesehen. Sie zeigte auf die Küste Richtung Colombo. Dort stiegen schwarze Rauchwolken auf. Wir versuchten cool zu bleiben, aber wenn die Gefahr so nahe ist und die Nachrichten vor weiteren Anschlägen in Touristengebieten warnt, bekommt man doch immer mal wieder Anfälle leichter Panik. Im 5 Minuten Takt checkten wir die Nachrichten. Das deutsche Pärchen neben uns machte es uns auch nicht viel leichter. Sie waren Fix und Fertig. Sie waren erst seit zwei Tagen auf Sri Lanka und haben ihren Flug umgebucht, um das Land so schnell wie möglich zu verlassen. Ich war bis dahin immer der Auffassung, dass es besser ist, wenn unser Flug erst ein paar Tage nach den Anschlägen geht, wenn sich die Lage beruhigt hat. Langsam war ich mir aber doch nicht mehr so sicher.
    Read more

  • Day3

    Negombo

    November 18, 2019 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 29 °C

    Ich habe gut geschlafen und schleiche mich schon 7 Uhr aus meinem Dorm raus - hab mich zu einer kleinen Fahrradtour durch Negombo verabredet mit Sujee, er möchte mir den Fischmarkt und die Stadt zeigen. Gut, dass wir schon so früh los sind, denn aktuell ist die Temperatur noch erträglich mit 27 Grad Celsius und die Sonne nicht so stark.
    So nehme ich das erste Mal mit dem rostigen Fahrrad von Sujee selbst am Linksverkehr teil, total verwirrend vor allem bei „Kreisverkehren“ und Kreuzungen - aber egal, zur Not in der Mitte fahren, wild hupen, freundlich lächeln und grüßen oder laut schimpfen, so machen es hier alle 😂.
    Unser erster Anlaufpunkt ist der Fischmarkt - Wahnsinn wieviel und was für große Fische die Fischer hier verkaufen - Barracudas, Thunfische, Mantas, Sardinen, Garnelen, Schwertfische, ... einfach alles! Und jeder präsentiert mir stolz seine Fänge :). Ansonsten herrscht hier wildes Treiben und Verhandeln. Es bilden sich kleine Kreise um die Fischer und ihre Fische und von außen werden die Angebote reingerufen. Ein witziges Spektakel, wir holen uns eine Kokosnuss und schlendern herum. Später radeln wir noch durch die City, über die kleinen Kanäle und essen Rottis (gefüllte Teigtaschen mit Gemüse) zum Frühstück.
    Read more

  • Day2

    Tempel @ Negombo

    October 21, 2018 in Sri Lanka ⋅ 🌧 29 °C

    Noch etwas müde, aber schon bereits die Stadt Negombo zu erkunden. Im Hotel habe ich Kate getroffen. Sie ist auch heute früh von London eingeflogen. Wir wollen gemeinsam etwas auf Tour gehen. Kaum zum Hotel raus wird man wie üblich von irgendwelchen Leuten angesprochen. In diesem Fall bietet uns ein Tuk-Tuk Fahrer eine Tour durch die Stadt an. Wir stimmen ein und los geht es mit dem Tuk-Tuk zum ersten Tempel.Read more

You might also know this place by the following names:

Negombo, ニゴンボ, Negombas, Негомбо, මීගමුව, நீர்கொழும்பு, نیگومبو, 內貢博