Sweden
Själevad socken

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 48

      Storrisbergsgrottarna

      September 2, 2022 in Sweden ⋅ ☁️ 11 °C

      Ich startete ziemlich träge in den Tag - in der Nacht waren es 4°C gewesen. Ich hatte mich zum Glück genug eingepackt sodass ich seit mehreren Tagen die erste Nacht hatte in der ich wirklich vom Einschlafen bis zum Aufwachen warm geblieben war, aber nachdem ich sogar in der Hütte ein bisschen gefroren hatte, machte ich mir doch etwas Sorgen wie das dann werden würde wenn ich jetzt noch weiter nach Norden fahre und auch einige Wanderungen mit Zelt absolvieren möchte 😬🥶😱
      Gut das Jonas mir gestern von einem Outlet in Örnsköldsvik erzählt hatte - ich ging mit dem Vorhaben ein Schlafsackinlay zu kaufen hinein und kam damit aber auch gleich mit einem neuen Schlafsack wieder heraus 😅🤩🙈
      Der hat jetzt eine Komfortzone von - 1,7 bis - 8,7°C und zusammen mit dem Inlay fühle ich mich dann doch ein bisschen besser vorbereitet 👍🏼
      Also: schlechter Tag für den Geldbeutel, aber ein guter Tag fürs Gefühl 😅👌🏼
      Draußen gab's zur Feier dann noch ein paar Donuts und nachdem 80% des Gesprächs mit der süßen älteren Dame auf schwedisch erfolgte, war ich rundum happy 🤑🍩🤗
      Ich fuhr zu Storrisbergsgrottarna. Oben bei der Grotte angekommen wollte ich die Treppe runtersteigen in die Felsspalte - nachdem die Leiter aber nach den ersten Tritten ein bisschen nachgab beschloss ich, dass ich mir das Ganze auch von oben anschauen und mich mit dem Ausblick vorne übers Wasser begnügen konnte 🙈
      Mehr aus Zufall entdeckte ich einen Weiteren und den eigentlichen Eingang zur Hauptgrotte (immer gut, wenn man die Hinweisschilder erst danach anschaut 🙄😬🤦🏼‍♀️). Ich stieg einen Teil hinunter und merkte schnell, dass ich weder die richtigen Klamotten /Schuhe anhatte, noch genügend ausgerüstet war was Taschenlampe bzw. Stirnlampe anging. Jetzt war ich aber ja schon mal da, also wollte ich auch nicht gleich wieder gehen 🤷🏼‍♀️. Alles in mir sagte "blöde Idee" und ich hab mich trotzdem noch 2 kleine Etagen durch die Felsöffnungen nach unten gequetscht. Als ich sah, dass es wirklich noch deutlich tiefer nach unten ging, wurde es mir aber auch etwas zu waghalsig und ich drehte um - auf dem Schild habe ich dann gesehen wie weit das Ganze noch gegangen wäre : 24m tief und mehrere Kammern, die Hauptkammer an einer Stelle 10 Meter hoch (und natürlich Hinweise mit 'nicht alleine reingehen' und Ausrüstung und so... 🙈 - verrückt!
      Wieder am Auto angekommen waren es noch 2h Fahrt bis zu meinem heutigen Stellplatz etwas oberhalb von Umeå. Ich genoss es zu Fahren, Podcast zu hören und mir die Landschaft anzuschauen. Kurz vor meinem Ziel entdeckte ich auf der linken Seite neben der Straße 2 große Gestalten - ich war schon fast vorbei, da realisierte ich, dass es 2 Elche waren, die da ganz in Ruhe auf der Wiese grasten 🤩🤩🤩 Leider gab es keine Möglichkeit anzuhalten, aber so oft wie man hier die Warnschilder mit den Elchen drauf sieht bin ich mir fast sicher, dass es nicht das letzte Mal sein wird, dass ich so einen Riesen zu sehen bekomme 😍🤗
      Read more

    • Day 22

      Ins "dunkle" Schweden 🇸🇪

      June 14 in Sweden ⋅ ☀️ 12 °C

      Gestern Abend gegen 0.00Uhr setzten wir uns dann doch nochmal für 50km hinter das Lenkrad, 40km Schotterpiste, weshalb die Fahrt auch eine gute Stunde dauerte..
      Die Menge an Mücken, welche ins Fahrzeug eindringen war zu hoch.
      Oberhalb der Baumgrenze und mit Wind war es dann nicht perfekt aber besser, damit man auch schlafen konnte.

      Der Plan das wir heute Finnland nochmal zum Kajak paddeln nutzen war damit gestorben.
      Wetterbericht wechselhaft, deshalb die Zeit genutzt und einige Kilometer gen Süden zurück gelegt.
      Knapp 600km später und nochmal einen Übergang über den Polarkreis später stehen wir in Schweden an der Küste.
      Landschaft deutlich verändert, Preise beim Einkaufen ebenso.
      Hatten es nicht mehr im Kopf, aber Schweden ist nicht nur gegen Norwegen günstiger sondern auch gegenüber Finnland.
      Leider sehen wir unsere Fahrt aber auch beim Sonnenauf- und Untergang.
      Wirklich dunkel wie wir es in Deutschland kennen wird es nicht, aber es gibt wieder eine Zeit zu der die Sonne hinter dem Horizont verschwinden wird und es dann ein paar Stunden nach Sonnenuntergang aussieht, bevor dann direkt der Sonnenaufgang kommt.
      23:00Uhr Sonnenuntergang
      02:30Uhr Sonnenaufgang
      Read more

    • Day 4

      Ab zum Tierarzt

      July 18, 2022 in Sweden ⋅ ☁️ 15 °C

      Wir haben gewonnen, mit ein paar Wunden zwar aber gewonnen. Da haben doch die schwedischen Mücken versucht uns zu killen. Trotz langer Kleidung und Mückenspray, sie haben in der Dunkelheit des Womos gewartet. Aber nicht mit uns und der elektrischen Fliegenklatsche. Nachdem der Kampf gewonnen war und wir uns erholt hatten, verließen wir den Tatort und zogen weiter. Unterwegs mussten wir noch Toilette und Grauwasser entsorgen aber direkt an der Strecke ist eine Entsorgungsstation, leider ohne Frischwasser. Also ran an eine Tankstelle. Dort konnten wir an der Servicestation kostenlos Wasser auffüllen, man muss nur freundlich fragen. Die E4 bot uns dann immer schönere Ausblicke und unser heutiges Ziel Örnsköldsvik erreichten wir auch. Hier bekamen dann in der örtlichen Tierklinik die Hunde ihre Wurmkur, für die Einreise nach Finnland. Und wofür ist die Gegend sonst noch bekannt? Klar für den Surströmming. Natürlich mussten wir eine Dose mitnehmen, nur wer probieren soll, steht noch nicht fest. Komischerweise findet sich noch kein Freiwilliger.
      Da wir heute nicht zu spät nach einem Schlafplatz suchen wollten, ging es nicht mehr lange weiter. Und wir fanden wieder einen Traumplatz. Alleine im Wald, am See und das Lagerfeuer brennt auch schon. Die Hunde können ins Wasser und uneingeschränkt toben. Das ist Freiheit pur.
      Read more

    • Day 23

      Hudiksvall

      June 22 in Sweden ⋅ ☁️ 19 °C

      Und die nächsten 300 km sind geschafft, die Landschaft wird langsam interessanter, immerwieder tauchen kleine Ortschaften auf und dazwischen Warnungen vor Elchen, die wir bisher leider oder auch gut so, nicht gesehen haben. Auf jeden Fall scheint es ein Elch Problem zu geben, weil die gesamte Fahrt bis hierher die Fahrbahn durch einen hohen Zaun abgesichert ist.Read more

    • Day 11

      Beach Day = happy Day🏖

      July 12, 2022 in Sweden ⋅ ⛅ 16 °C

      Völlig ausgeschlafen ging es heute morgen für uns los🙂. Es gab Kaffee ☕️ und Rührei 🍳 von Master Chief Kim und wir haben die Guten-Morgen-Sonne genossen denn es war heute Familien Zeit angesagt, alles ohne Stress😍. Alle Sachen Gepackt ging es für mich und Emil ab an den Beach 🌊☀️. Kim und Odin sind a bissl später nachgekommen, wollten mal unter sich sein die Männer🤪. Sie waren spazieren, haben das WoMo umgestellt & mit den Nachbarn „Schwätzchen“ gehalten.
      Wie immer waren wir zu spät dran und der Strand war mehr wie voll🙈, so typisch für uns🤣. Wir haben ein Plätzchen gefunden zwischen 2 Grasbüscheln, vorne das Meer und neben uns das Gras. Emil war am Sandeln 🐚🍏 🪣, alles wurden eingesandet, die Decke, das Handtuch, sein Gesicht, sein Mund und später au noch der Papa und der Odin 🙈. Der Sand war überall🤣, doch wie heißt es so schön, Hauptsache das Kind ist glücklich und hat Spaß. Das Meer war hier nicht so warm und für Emil zu kalt 🥶, er wollte nicht rein🙈.
      Kim und Odin genossen jedoch die frische Prise im Meer, ich war lieber trocken in der Sonne ☀️ a bissl bräunen🙂.
      Gegen 18 Uhr sind wir zurück gelaufen, mussten aber kurz einen Boxenstopp einlegen den es gab für alle noch ein Eis🍦.
      Zum Abendessen gab es Bratkartoffeln, Zwiebeln und Maultaschen vom Grill. Kurz nach Acht gingen bei Emil die Lichter💡aus und er ging direkt ins Bett, wir haben dann noch aufgeräumt und sind nun auch am Schlafen gehen.
      Morgen ist noch mal a bissl Entspannung angesagt bevor es wieder auf große Reise 🧳 geht.
      Read more

    • Day 10

      Den Nationalpark unsicher machen🧗‍♀️

      July 11, 2022 in Sweden ⋅ 🌙 16 °C

      Wie immer konnten wir den Zeitplan nicht einhalten. Wir sind um 09.15 Uhr aufgestanden ⏰ und haben alles zusammen gepackt und sind knapp 20 Minuten weiter in den Nationalpark gefahren. Davor gab es wie gewohnt einen „Coffee to Go ☕️“ und ne Hefeschnecke 🥟auf die Hand 🤲 das ist anscheinend typisch Schwedisch 🇸🇪. Im Skuleskogens Nationalpark sind wir um halb Zwölf angekommen und der Parkplatz war schon voll mit Wohnmobilen🤣. Die anderen sind wohl immer früher dran als wir 🤪.
      Alles zusammen gepackt, Emil auf seinen Thron gesetzt und los ging die Reise, das Ziel war eine 🪨 Felsschlucht mit schönem Ausblick aufs Meer vom Gipfel. Der Weg dorthin war erst entspannt über Holzbretter 🪵, dann ging es über Stock & Stein 🪨 und dann kamen nur noch Steine🪨.
      Nachdem wir wortwörtlich über Stock und Stein gegangen sind kamen wir dem Ziel näher doch dann kam die Steinmauer🙈, diese erklimmten 🧗‍♂️wir mit all unseren Kräften und oben angekommen einfach unbeschreiblich ♥️. Die Männer waren voll in Ihrem Wandertunnel, ich hatte jedoch so meine Mühe mit dem Weg. Doch letztlich hat der Gipfel 🏔 Ausblick für alles Entschädigt. So schön es auch war, mussten wir ja wieder runter 🙈 ganz langsam, Schritt für Schritt, kurz hatte ich den Wunsch ein Tintenfisch 🦑 zu sein 8 Arme und des Ding wäre in 2 Minuten fertig gewesen🤣.
      Der Rückweg führte uns über einen Strandabschnitt an dem wir so gut wie alleine waren und alle unsere Füßchen🦶 ins 🌊 hielten, das tat richtig gut. Nur Odin hat sich ständig im Sand gewullst, so naß wie er war sah er natürlich aus wie paniert. Das zog mehrmals eine komplette Tiefenreinigung im Meer nach sich, da Kim ihm klar machte, so kommst Du nicht ins Wohnmobil. Odin’s Begeisterung hielt sich in Grenzen😄.
      Zurück am Wohnmobil 🚌 kam der alt bekannte Begleiter au mal wieder vorbei „Hallo Mister Regen 🌧“. Noch schnell einen Campingplatz rausgesucht, ging die Fahrt weiter. Kim seine Worte : „Schatz wir fahren da hin die haben 250 Stellplätze als ob die voll sind“, dort angekommen haben wir den letzten Platz bekommen🤣. Wir bleiben nun zwei Tage hier und müssen uns erholen 👨‍👩‍👦🐕. Morgen ist Strand 🏖 und Sonne ☀️ angesagt und sonst mal gar gar nix 🙂.
      Read more

    • Day 8

      Ankunft bei Monika

      July 9, 2022 in Sweden ⋅ 🌧 12 °C

      Nach 4 Stunden Fahrt sind wir bei Monika, die uns mit selbst gebackenen Brötchen empfangen hat. Anschließend haben wir einen kleinen Rundgang gemacht und uns alles rund ums Haus angeschaut. Es ist so schön hier 🥰Read more

    • Day 10

      Jour 10

      May 13 in Sweden ⋅ ☀️ 18 °C

      Aujourd'hui, on a voulu aller chez un pêcheur à Näske, mais tout était fermé, donc l'endroit n'était pas engageant. Nous avons continué notre chemin et nous voici "au bout du monde" dans un petit village de pêcheur. Nous avons fait une belle balade, partiellement dans les rochers au bord de l'eau.Read more

    • Day 12

      Gute Nacht 🌙

      July 13, 2022 in Sweden ⋅ ⛅ 13 °C

      Wir schlafen heute Nacht an der Stuga am See. Wir durften Monikas Sauna benutzen und waren uns danach im See abkühlen. Jetzt gehts ab ins Bett. Ich bin nach wie vor begeistert, dass es hier einfach nicht richtig dunkel wird.Read more

    • Day 13

      Auf Wiedersehen schöner Norden

      July 14, 2022 in Sweden ⋅ 🌧 13 °C

      Nach 5 Tagen geht auch diese Zeit zuende. Es war wunderschön und so abwechslungsreich. Seit 3 Jahren versuchen wir Monika und Frederik zu besuchen und endlich haben wir es geschafft. Es wird definitiv nicht das letzte mal sein. Wir haben uns wirklich wohl gefühlt und viel erlebt.

      Heute Morgen habe ich mich von den Hühnern und frisch geschlüpften Küken noch verabschiedet.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Själevad socken, Sjaelevad socken

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android