Sweden
Värtahamnen

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day3

      Erster Hafen: Stockholm

      September 19 in Sweden ⋅ ☁️ 12 °C

      Unser erster Hafen ist Stockholm. Direkt morgens sind Kelle und ich um 7 Uhr aufgestanden um das Einlaufen für den Best-Of Reiseclip zu filmen.
      Und ich bin zum ersten Mal durch die Schären gefahren 🤩 das war schon ziemlich schöön! Leider war das Wetter sehr „bescheiden“, was die Schönheit etwas gedrückt hat, aaaaaber naja! Wir sind ja nicht aus Zucker, wa? 🤓

      Da wir als frisch aufgestiegene Crew für drei Tage in „Quarantäne“ sind.. dürfen wir das Schiff leider noch nicht verlassen. Ansonsten umfasst die Quarantäne aber lediglich nur, dass wir noch nicht in der Crew Bar sitzen dürfen. Das wars, keine weiteren Regeln 😅

      Nach einer Nacht in Stockholm, ging es am nächsten Abend wieder durch die Schären Richtung Visby.
      Read more

    • Day82

      Fotografiska

      August 26, 2021 in Sweden ⋅ 🌧 14 °C

      Es regnet und schüttet und 🌧…

      Erstmal Bar & Snacking. Dann Ausstellung zeitgenössische Fotografie.

      // War ne schöne Ausstellung. Vor allem die von Frank W. Ockenfels, der David Bowie unglaublich oft fotografierte und zig andere Portraits geschossen hat…Read more

    • Day7

      Stockholm

      August 19, 2021 in Sweden ⋅ ⛅ 14 °C

      Hej allihopa !
      Zwei Tage für eine Hauptstadt sind definitiv zu kurz vor allem wenn diese nur im Niesel-bis Starkregen oder mit starkem Wind erkundet werden kann. Natürlich, gutes Wetter hatten wir auch - bei der Abfahrt Richtung Sundsvall 😅
      Deswegen hier eine kleiner Ausblick über die Tage:
      1. Gasse von Gamla Stan (erstes Café zum Schutz vorm Regen
      2. und 3. ArkDes Museum (zweite Zuflucht und echt eine Empfehlung ☺️)
      4. Markthallen Östermalms Saluhall - Delikatessen vom Feinsten und dementsprechendes Publikum 🤫☺️
      5. und 6. passieren bzw werden entdeckt wenn man dann mal doch wieder das Rad zum erkunden nutzen kann 😬
      7. Bestes (!!) libanesisches Essen und ein kleiner Geheimtipp - das Restaurant Tabbouli auf Hornstull /Södermalm - die Gegend hat und sowieso ziemlich gut gefallen
      8. Ausblick unseres Campingplatzes mit herrlichem Wetter - bei der Abfahrt nach Sundsvall 😅
      Liebste Grüße
      Hejda!
      Read more

      Das sieht aber sehr schön aus [Maike]

      8/20/21Reply
      Traveler

      Mhm verdächtig… muss ich mir Gedanken machen? 😉

      8/22/21Reply
      Traveler

      Dieser Kellner und dieses Essen…. Und das ganze mit dieser Frau ❤️

      8/22/21Reply
      3 more comments
       
    • Day9

      Stockholm tastes like more

      May 7 in Sweden ⋅ ☁️ 9 °C

      As we discovered late night, Stockholm is much more than just Gamla Stan, the old town. To be honest, that part, how beautiful it may be, does remind us to Amsterdam or even Valkenburg a/d Geul.
      It's a tourist trap, but a trap you like to walk into.
      So we decided to certainly visit a few highlights, and some neighbourhoods of the old city.
      The Historiska Museet, is not only free of charge but a must see, if you ever go to visit.
      We also thought that we could hop into the VasaMuseet, were the only intact, 17th century sailingship of the world is being exposed. But sadly we were not the only ones. So we skiped that one.
      We enjoyed the day in the streets of Stockholm and hunted for souvenirs. ;)
      Our conclusion Stockholm is a wonderful city, were you can spent at least a week without getting bored.
      Wasn't there a guy from Austria who said... " I'll be back..."..
      Read more

    • Day12

      Extra dagje Stockholm

      September 2 in Sweden ⋅ ☁️ 17 °C

      Vanmorgen om 05.00 uur op, om 06.15 de bus naar Mariehamn. Toen ik de chauffeur vroeg welke bus ik moest hebben naar de ferry zei hij dat hij wel even langs de ferry zou rijden, hij had genoeg tijd.
      Bij de ferry met het inchecken begreep ik pas dat er helemaal geen bus naar en van de ferry gaat om die tijd, er gaat een speciale bus van Vikingline (zelfde maatschappij als de ferry) en die moet je reserveren, wat een mazzel heb ik gehad.
      In Zweden bleek hoe vroeg ik eigenlijk op was, het is hier een uur vroeger, dus om 04.00 uur ging de wekker.
      Nu ik toch meer dan 6 uur over had voordat de trein naar Narvik vertrok, wilde ik graag naar het Fotografiska. Het leek me leuk om het laatste stukje met de boot te doen. Maar hoe ik ook zocht ik kon de boot niet vinden. Bij vragen verwezen ze me steeds naar een andere plek.
      Ik had al een behoorlijk eind gelopen met die zware rugzak en besloot op een terrasje te gaan zitten. Ook leuk met al die mensen die langs liepen en de boten die aankwamen en vertrokken.
      Toen ik naar het toilet vroeg wezen ze op de deur van een hotel achter het terras. Toen ik naar binnen ging viel mijn mond werkelijk open. Direct bij binnenkomst keek ik op een prachtig gestyld zitgedeelte met allerlei fotos van David Bowie aan de muur. De vloeren en trap waren van een soort natuursteen in verschillende bruintinten waar je de fossielen nog in kon zien.
      Ik vond het werkelijk allemaal luxe en prachtig maar voelde me met mijn grote schoenen en reiskleding niet helemaal op mijn gemak.
      Terug op het terras vertelde ik de ober dat ik het zo mooi vond binnen waarop hij zei dat er nog veel meer te zien was, het hotel had 5 verdiepingen en ik mocht gerust gaan kijken. Voordat ik wegging had ik toch wel zin om het te zien en ging weer naar binnen. Eerst met de lift omhoog en dan via de trap alle verdiepingen bekijken die allemaal voorzien waren van prachtige foto's.
      Ik wilde graag foto's bekijken bij het Fotografiska maar heb heel veel foto's gezien in een hotel. Daarbij schitterende inrichtingen van de zitgedeeltes die op elke verdieping aanwezig waren, allemaal anders gestyled met prachtige kunstwerken er bij.
      Ik ben zeer tevreden over vandaag
      Read more

      Traveler

      Surprise, surprise

      Traveler

      Wij noemen zo,n dag een dag met een gouden randje 😀

      Traveler

      bowie!!!!

       
    • Day36

      Stockholm

      September 2 in Sweden ⋅ ⛅ 14 °C

      Ruhige Nacht mit Regengetröpfel. Gegen 2 Uhr herrlicher Sternenhimmel,.. aber keine Nordlichter. Bin heute zeitig wach. Strahlender Sonnenschein. Sparziergang, Frühstück und dann geht es dir restlichen 300 km nach Stockholm. Wieder mal herrliche Gegend, aber anders. InWiesen und Wälder machen ein " weicheres" Bild der Natur. Leider soll es in Stockholm nurnoch heute schönes Wetter sein. Deshalb geht es halt schon heute nach Stockholm anstatt morgen. Kostenlosen Parkplatz in der Nähe der Altstadt dank App gefunden. Da hin kommen war nicht ganz so einfach. Stockholm scheint eine riesige Baustelle zu sein, und die Verkehrsführung ist nicht immer wirklich eindeutig. Aber.. irgendwann war es geschafft. Am Parkautomat funktioniert auch alles wie es soll. 75 Kronen, das sind 6.99€ für 5 Std parken. Super. Habe mir aus dem internet einen Stadtrundgang gesucht. Klappt alles perfekt. Wetter durchwachsen bis sonnig. 2 Regenschauern in der Zeit gut überbrückt mit Schlossbesichtigung und Café. Ich denke,ich habe das meiste Sehenswerte gesehen. Kurz vorm Auto sehe ich noch einen kleinen Berg, auf den viele Treppen hinaufführen und man einen tollen Blick über Stockholm hat. Da muss ich natürlich noch rauf. Bin pünktlich auf die Minute nach 5 Std wieder am Auto. Puh, Pillefüße, und genug vom Trubel. Nach 5 Wochen Einsamkeit war das schon heftig. Aber war ein toller Tag. Die wunderschönen, riesigen,bunten Bauwerke, die kleinen, schmalen Gassen und kleinen Geschäftchen. Herrlich. Schlenderte lange durch die Altstadt. Die ist echt toll. Am Schloss, schimpft der Wachmann mit mir, weil ich einen Schritt hinter die Kette gemacht habe. Das Schloss ist der Wahn. Man fühlt sich, wie bei Sissi. Die riesigen, prunkvollen Räume. Beeindruckend. Am Auto zurück fahre ich noch eine knappe Std aus Stockholm heraus an einen schönen,einsamen Badeplatz. Herrlich, wieder Ruhe. Katerle will auch endlich raus. Noch kurz baden, bei 18 Grad Wassertemperatur und 10 Grad Lufttemperatur. Herrlich. Ein toller, anstrengender Tag heute. Das nächste Mal will ich noch in die Schären. Nächstes Jahr👍😉Read more

      Traveler

      Oh du hast das gute Wetter wieder :)

      Traveler

      Ich hole es immer wieder ein😂

      Traveler

      schöne Stadt :)

      Traveler

      ohja👍

      3 more comments
       
    • Day83

      Stockholm - immer wieder schön

      August 27, 2021 in Sweden ⋅ ☁️ 15 °C

      Der schwedische Wettergott meint es nicht gut mit uns.. haben uns durch den Regen gekämpft und trotzdem einiges erlebt… Waren noch im historischen Museum & in der Vikinger Austellung. Sind insgesamt 20km in Stockholm durch Södermalm, Östermalm und Gamla Stan gelaufen und es genossen mal wieder in einer internationalen Stadt zu sein. Ob schäbige Billiardkneipe, kitschiger AsiaLaden, hipster Kneipen, Kunstgalerien und internationale Restauants, wo wir unglaublich gut Libanesisch (Oummi) & schwedische Elch+Hirsch Hackbällchen gegessen haben. War schönRead more

      Traveler

      was ist das?

      8/28/21Reply
      Traveler

      Eisenbootsnieten, sind häufige Funde in Feuerstellen. Es hat Anschein, als sei der Tote in einem ganzen Boot verbrannt worden. Ein ganzes Schiff zu verbrennen, wie es das Ritual vielleicht vorgeschrieben hatte, war zu teuer. Das soll ein Symbol dafür sein. war in der vikinger ausstellung ;-)

      8/28/21Reply
       
    • Day64

      Stockholm Walking Tour

      June 28 in Sweden ⋅ ☀️ 79 °F

      Well, we weren't expecting it to be in the 90s here too on our northernmost city of the trip! Our tour guide says she usually has to worry about people being too cold, haha.

      I didn't know much about Swedish history, so it was interesting to learn more. Lots of kings named Gustav. We also managed to time it right to get to see the changing of the guard.

      We also heard about the longstanding rivalry between Sweden and Denmark. Even today, IKEA names some of its rugs that you wipe your feet on after Danish places.
      Read more

      Traveler

      Impressive

      6/28/22Reply
      Traveler

      That's interesting. We saw them in Athens and Brosov, as I recall

      6/28/22Reply
      Traveler

      The buildings in Stockholm seem much taller than what we've seen in other countries.

      6/28/22Reply
      7 more comments
       
    • Day224

      Drei Wochenenden mit Besuch

      April 3 in Sweden ⋅ ☀️ 11 °C

      Nachdem ich nun schon einige Wochen in Uppsala verbracht habe, kündigten sich für den März an drei Wochenenden hintereinander Besuche an!

      Am ersten Wochenende besuchte mich meine Mitbewohnerin Leelja aus meiner WG in Tübingen. Zusammen erkundeten wir Uppsala und dessen Umgebung, machten einen Ausflug in den wunderschönen Färnebofjärden National Park, um dort ein bisschen auf den doch noch ziemlich vereisten Wegen entlang eines breiten Flusses zu wandern und besuchten die süße schwedische Stadt Sigtuna, eine der ältesten Städte Schwedens. Sigtuna hat eine sehr schöne, aber kleine Altstadt mit gemütlichen Cafés und ist direkt an einem See gelegen, welcher bei unserem Besuch sogar noch gefroren war.

      Direkt anschließend besuchten mich meine Eltern. Neben einem Ausflug nach Stockholm mitsamt Besuch in dem berühmten Abba-Museum, machten wir einen Trip ans Meer und besuchten die im Frühjahr noch wie ausgestorbene Städte Öregrund und Östhammar. Dort spazierten wir etwas am Meer beziehungsweise einem gefrorenen See entlang und genossen die wunderschöne schwedische Natur! Nachdem wir auch Uppsala noch etwas erkundet hatten, machten wir noch ein paar Tage Urlaub in Kiruna im schwedischen Lappland (siehe anderer Reiseblog-Eintrag).

      Eine Woche später besuchte mich mein französischer Kumpel Cyprien aus Göteborg, zusammen mit seinen zwei französischen Kumpels (Lino & Lucien) aus Göteborg. Zwei Tage verbrachten wir zusammen in Uppsala (Highlights waren eine Pub-Crawl und einer Wohnheims Party), bevor wir zusammen nach Stockholm fuhren. Dort trafen wir ein weiteres französisches Pärchen, welches mit Lino befreundet war und bei welchem Cyprien, Lino und ich noch zwei Nächte verbrachten. Obwohl ich nun schon einige Male in Stockholm gewesen bin, fanden wir bei ausgedehnten Spaziergängen durch die Stadt viele Ecken, die ich noch nicht kannte. Nach einer sehr überteuerten Fika (schwedischer Begriff für einen Besuch im Café) und einem Kirchenkonzert verbrachten wir die Abende mit Kochen und Kartenspielen. Somit war ich das ganze Wochenende ausschließlich von Franzosen umgeben, was aber definitiv eine tolle Erfahrung war, vor allem weil alle sehr bemüht waren, in meiner Gegenwart nur englisch zu sprechen. Außerdem kenne ich jetzt einige tolle französische Lieder und weiß, dass man nicht nur Kekse, sondern auch Käsebrot und Pizza in seinen Kaffee eintunken kann!
      Read more

      Traveler

      Unterwegs sein, öffnet den Horizont!!!

      5/20/22Reply
       
    • Day6

      auf dem Weg nach und in Stockholm

      May 3 in Sweden ⋅ ☁️ 8 °C

      Heute stand Söderköping nach Stockholm auf dem Plan, um es vorweg zu nehmen: So war es dann auch. 😉 Gegen 11:00 Uhr nach dem "Entsorgen" ging es los.
      Die ersten 30km schön über schmale Landstraßen durch kleine sehr schwedische Dörfchen zu der Fähre am Fjord. Übrigens kostenlos, deswegen auch keine Fotos. Ähmmm, ne mal ehrlich, richtige Fotos haben wir mit der Kamera gemacht, leider können wir die jetzt hier nicht hoch laden. 🤪
      Gegen 14:00 Uhr am Stellplatz mitten in der Stadt angekommen. Dann mal schnell mit den Räder zur Tourist Info.😳 "Irgendjemand" hat behauptet in Stockholm könne man gut Rad fahren. Dem ist auch so, wenn man auf Speed oder Ecstasy ist. Alle bekloppt hier! Es gibt reichlich Radwege, aber ebenso reichlich Radfahrer. Jeder, egal ob Auto, Rad oder zu Fuß bewegt sich mit dem sprichwörtlichen Messer zwischen den Zähnen fort. Nimmst Du Rücksicht bist Du im Ar$ch. 🤡 Um zwei Jahre gealtert waren wir dann nach erfolgtem Tourist-Info und Stadt Besuch gegen 17:00 Uhr wieder am Stellplatz. Morgen versuchen wir es dann mit Bus und Fähre, sowie einem besonderen Fortbewegungsmittel. Bleibt also dran. 😁

      Schlaft schön, bis morgen.
      Read more

      Das hört sich schwer nach Abenteuer an. 😯 [Silke]

      5/3/22Reply

      Wunderschöne Bilder! [Rainer Ziegenbein]

      5/5/22Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Värtahamnen, Vartahamnen

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android