Thailand
Ban Chaweng Noi

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

32 travelers at this place

  • Day34

    ROLLERFAHREN EXTREM

    April 20, 2020 in Thailand ⋅ ☀️ 27 °C

    Heute waren wir auf dem zweithöchsten Punkt von Koh Samui und haben die fantastische Aussicht genossen. 😍 Um dort hin und wieder weg zu kommen haben wir die abenteuerlichste Rollerfahrt unseres Lebens hinter uns. 😱Read more

  • Day79

    Koh Samui - Entspannung @ Lamai

    November 30, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 26 °C

    Heute Morgen wurde ich vom Stöhnen der neben unserer Anlage trainierenden Muy Thai Boxer geweckt, übrigens auch das gleiche Geräusch, was mich am Vorabend in den Schlaf begleitet hatte... wenn was auf Reisen wertvoll ist, dann sind das definitiv ganz, ganz viele Ohropax :)!
    Ich begab mich trotzdem recht ausgeschlafen zum Café und frühstückte dort erstmal in Ruhe bis ich 10.30 Uhr zum Yoga ging. Die Hatha Klasse wurde von einem Deutschen geführt (auf Samui gibt es natürlich auch zahlreiche Auswanderer) und war sehr anspruchsvoll aber auch wie immer sehr gut!
    Nach der ausgleichende Sporteinheit lief ich zum Strand und aß in einer kleinen Bar ein Curry und sah den mächtigen Wellen zu, wie diese den kompletten Strand fluteten. Zum Hinlegen lud dieser Abschnitt heute definitiv nicht ein und anscheinend ist auch aktuell Monsunsaison im Süden Thailands, so dass das Wetter eher wechselhaft und das Meer sehr rau ist. Natürlich war es deswegen für mich nicht weniger schön am Meer zu sein aber zum Entspannen eignete sich der Pool im Hotel dann irgendwie doch mehr. Also lief ich noch ein wenig am Strand entlang, sammelte hier und da bisschen Müll ein, denn das war leider definitiv überall ein Problem und ging dann zurück zum Hotel.
    Den restlichen Nachmittag verbrachte ich im und am Pool und nahm um 19 Uhr noch bei der kostenlosen Meditation im Hotel teil. Wir lernten ein paar Entspannungsübungen, die wirklich sehr leicht und nützlich waren und aßen anschließend noch alle zusammen zu Abend im Café. Viele der Gäste nahmen hier an Detox Retreats oder Yoga Programmen teil, was einen interessanten Erfahrungsaustausch mit sich brachte und wir somit quatschten bis das Café schließlich schloss und wir uns in die Betten verabschiedeten.

    Der Sonntagmorgen begann wie der vorherige, nur dass ich diesmal zum Yoga Karin wieder traf und mich riesig darüber freute! Sie hatte sich am Vorabend gemeldet, dass sie zufällig auch auf Koh Samui wäre und daraufhin hatte ich sie zum Yoga eingeladen, wo wir uns schließlich wiedersahen - irgendwie reisen viele letztlich doch auf ähnlichen Routen :)!
    Nach der Klasse tranken wir noch einen Kaffee zusammen und verabredeten uns abends für den Sunday Nightmarket, der jeden Sonntag am Lamai Beach stattfindet. Den Rest des Tages verbrachte ich wieder entspannt am Pool bis der Regen mich in mein Zimmer bzw. Bett zwang aber es gab schlimmeres als bei schlechtem Wetter Lesen, Blog schreiben oder Ausruhen "zu müssen" :)!
    Da die meisten Schauer in der Regenzeit nicht allzu lang dauern, klärte es auch irgendwann wieder auf und ich traf mich am frühen Abend mit Karin und ihren Freundinnen - mittlerweile waren sie zu dritt, was es definitiv nicht entspannter machte, um über einen Markt zu laufen aber für den einen Abend war es ok :)! Wir probierten ein paar Streetfood Stände aus, sahen thailändische Mädchen im Dirndl, die Currywurst und "German Draught Beer" verkauften, liefen hiernach kopfschüttelnd weiter und platzierten uns immer mal wieder für ein kühles Getränk! Wenn man in Thailand auf ein paar Nachtmärkten war, wiederholt sich tatsächlich immer alles, dennoch war es hier nicht annähernd so stressig wie bspw. in Chiang Mai und demnach alles in allem ein entspannter Abend!
    Nachdem wir noch einen Abschiedsdrink im Irish Pub zu uns nahmen, trennte ich mich von der Partymeute und lief in mein Hotel zurück - schließlich fängt morgen mein Retreat an und dafür wollte ich definitiv fit und munter sein :)!
    Read more

  • Day9

    PERFEKTER BLICK

    March 26, 2020 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    Wir hatten einen wunderschönen Tag! Nach dem Frühstück ging es mit unserem Roller zum Khun Si Viewpoint, wo wir einen atemberaubenden Blick hatten. An den Grandfather's and Grandmother's Rocks haben wir endlich unser langersehntes Kokosnuss Eis gegessen. Manchmal freut man sich umso mehr auf etwas, wenn man doch ein bisschen länger drauf wartet. 🤤Read more

  • Day99

    Koh Samui

    March 23, 2018 in Thailand ⋅ ☀️ 27 °C

    After some pretty intense days emotionally or physically in Saigon and Bangkok, today was a day of pure fun, with monkeys, elephants, waterfalls and rubber trees. We tendered ashore to Koh Samui, Thailand and rode on a Jeep to a rubber tree farm. We learned how they harvest rubber and process it. Then it was on to the elephants and monkeys. We watched trained monkeys harvest coconuts, and then we rode on an elephant through the rain forest. A visit to a beautiful waterfall completed our excursion before we tendered back to the ship. Tonight we say good bye to more of our crew members who are getting off in Singapore. Tomorrow is a sea day that will be much appreciated. Day 99 of our trip is coming to a close.Read more

  • Day15

    Koh Samui, Thailand

    December 27, 2018 in Thailand ⋅ ☀️ 27 °C

    Today we had another independent organised tour, meaning we needed to wake up at 6.30am (which has been an early start on this holiday)! After going to breakfast, we headed to the Wheelhouse Bar to find Dave, the gent who organised our tour. Since we were standing in different parts of the bar, we eventually found each other, as well as the others who were from the USA, Australia and New Zealand.

    Our tender off the boat was quicker than usual as one of our group had Elite Class with Princess. When we disembarked, I quickly found the lady holding the sign with our tour group name, but lost the tour group in the process! When we eventually found each other, we were surprised to find the van didn't have enough seats for us all, meaning the guide had to sit on a cooler in the back whilst Ted and I sat in the front, sans seat belts.

    Our first stop was at Wat Phra Yai, otherwise known as the Big Buddha Temple. This was definitely popular with tourists all over the island, and there seemed to be a war of mini-vans trying to get a park. Our guide didn't give us much guidance on what we were seeing but it was still pretty spectacular to view and photograph. We managed to get some good pictures without too may tourists blocking them as well.

    Our next stop was Wat Plai Laem which I really liked. It is a big Buddhist temple created recently with huge statues of Guanyin (the "goddess" of compassion and mercy) and Budai in front of the temple. There were so many good photo opportunities here that I would've run out of film with a regular camera.

    We then drove to the Grandpa & Grandma (Hin Ta and Hin Yai) Rocks on the south east coast of the island, known for bearing a resemblance to male and female genitalia. There were plenty of hawkers here offering coconut ice cream to the large throng of tourists around. The Lamai Beach area was beautiful as well, and worth seeing just for the view out to the water.

    Our next stop wasn't one I was so keen on, as it involved monkeys on ropes climbing trees to retrieve coconuts. Even though this is common in Asian countries, it doesn't mean I wanted to see it. Either way, I did enjoy the coconut samples and coconut milk the guides were offering. Animal exploitation is something I don't support.

    Our next stop took us off the beaten track and was totally worth it. We went to the Island View restaurant which was located on the south west coast. There were tables placed on the beach enjoying a spectacular view. We really loved it. The food was also great, as were the beers that accompanied the meal.

    Afterwards we visited the Na Mueang waterfall which was also wonderful. If we'd had more time, Ted and I would've been happy to swim there too as the water was really inviting. Our guide told us it was the best waterfall on the island and she was right. Ted and I climbed to a higher viewpoint to get some better photos but I really wanted to jump into the water too.

    Our last stop was the least interesting - visiting the body of a mummified monk! Whilst it offered a unique insight into Buddhist and Thai culture, it wasn't really something that interested Ted or myself. Once we went back to the cruise ship area, we looked around briefly before taking a Thai boat that was operating as a tender, back to the cruise ship.

    We rested in our room for a short while before I joined the girls from Michigan and guys from Canada on the back deck for drinks. Ted and I then caught up with Chris for "Twisted Trivia" which was fun but left in the middle of the following game show which was pretty boring. Once again, our group went to the Wheelhouse for our usual catch up drinks regimen before heading to bed.
    Read more

  • Day184

    Schweinchen

    May 9, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Ich bin dann ewig lange nach Koh Samui gefahren, um dort ein wenig Zeit zu verbringen. Im Bus habe ich dann einen nervigen alten Deutschen kennengelernt, der mich nicht in Ruhe lassen wollte. Wir waren dann gezwungenermaßen was essen und am Strand.
    Am nächsten Tag bin ich ihn zum Glück losgeworden, weil ich mich wieder aufs Wasser begeben hab. Unser erster Stop war wieder zum Schnorcheln. War der bisher schönste Stop bis dato. Danach sind wir auf eine Insel auf der wir ein wenig relaxen und schaukeln konnten.
    Zum Mittag dann auf die Schweincheninsel und plötzlich schlug das Wetter um, so dass wir nicht mehr den letzten Schnorchelspot anfahren konnten. Wir sind dann wieder zurück ins Hostel. Same procedure: Essen und Bar. Und am nächsten Tag ging's auch schon weiter.

    I took me ages to go to Koh Samui. And then I met a annoying old German guy who wanted to be with me all the time. So I was forced to eat and chill on the beach with him. But i escaped the next day.
    I went on a boat again and we stopped for snorkeling and this was the best spot so far. Soon afterwards we went on an island to relax and swing. For lunch we went on that pig island and chilled there until the weather started to turn our quite bad all of a sudden. Because of that we had to skip our next snorkeling stop too and we made our way back. Same procedure as everyday: dinner and bar.
    And then I left the next day again.
    Read more

  • Day5

    Foodmarket

    August 6, 2017 in Thailand ⋅ ☀️ 29 °C

    Für de znacht hend mer eus wieder i de Lobby troffe. Mir sind zumene Foodmarket gloffe und det hend mer chene umelaufe und uswehle was mer hend welle. Sie hend eim amigs Fisch und alles mögliche fast is Gsicht Druckt das mers ahluege chend...
    Ich han mich fürs Phad Thai entschide aber es isch nid wirkli guet gsi. Ich hans den stah lah. De Ceo het s gliche gno und hets zum Glück au nid gesse das heisst es isch würkli nid guet gsi..
    Nach dem mir gesse hend hen mer nochli im Mert wos sust gha het umestöberet.
    Nach dem sind mir no in en Club gange eis go Drinke wo direkt am Strand gsi isch. Es isch mega gmüetlich ihgrichtet gsi und gueti Music isch au gloffe.
    Read more

  • Day6

    Full Moon Party

    August 7, 2017 in Thailand ⋅ 🌙 27 °C

    Hüt abig isch d Full Moon Party, das isch eini fu de gröste Party in Thailand und mir sind zum Glück zur richtige zit am richtige ort. Zert sind mer aber uf de Insle nur in eh Lady Boy show. Das isch recht amüsant gsi wil sich die Lady Boys immer ah eusi Männer anegmacht hend was ihne gar nid recht gsi isch.

    Nach dem hend mir s Taxi zum Hafe gno nd sind mit em schiff uf eh chlini Insle wo die Party gsi isch. Es het unglaublich viel Mensche gha mer het gar nüme gwüsst wa mache. mer het sich chene mit lüchtender Farb bemale loh. Mer het chene Seili Gumpe nd dah seil het aber brennt... es isch eifach nur verrukt gsi. Mer het mega uf sich müse ufpasse und uf sini Sache darum hani mis Handy eigentlich nie füre gno und darum hani leider praktisch kai Föteli fu dere Party. Aber es isch so richtig us em rueder gloffe. Insgesamt isch 1 Handy, 1 Hotelcharte , Gelt wegcho bi eusere Gruppe. De eint het sich weg de scherbe am Bode de Fuess ufgschnitte und de Eint het verbrennige am Arm gha funere Flügende Fürchugle und liecht ahgschmörtzeleti Haare. Aber mir sind alli Rechtziitig zrug im Hotel gsi und hend nur eh churzi Nacht gha wil mer am negste Morge am 6i hend müse uschekt ha.
    Read more

  • Day36

    Koh Samui

    November 26, 2016 in Thailand ⋅ ⛅ 25 °C

    Heute lagen wir bei allerbesten Wetter den Vormittag und den halben Nachmittag über am Strand 🌞 wir müssten uns einen Schattenplatz suchen, da es in der Sonne schon zu warm war 🙊
    Gegen Nachmittag kehrten wir kurz ins Hotel zurück, um uns frisch zu machen. Danach trauten wir uns das erste Mal zu, einen Roller zu mieten. Wir zahlten nur 2;50€ für den Tag und suchten uns ein bedienungsfreundlichen Roller aus 🙈 nachdem uns der Thai im schlechten Englisch erklärte, wie man den Roller bedient und wir mit super stylischen pinken Helmen ausgerüstet wurden, fuhr ich mit Laura im Gepäck los 😊
    Der Anfang war noch etwas wackelig, aber schnell fand ich Spaß am Rollerfahren. An den Linksverkehr hatte ich mich inzwischen gewöhnt und die Straßen waren in einer super Qualität.
    Wir fuhren zunächst zu einem Tempel, der den Namen "Big Buddha" trägt, da der Tempel von einer riesigen Buddha-Statur überragt wird.
    Im Anschluss fuhren wir zu einem Strandstädtchen hier auf Koh Samui. Laura fuhr das Stück und machte sich auch sehr gut auf dem Roller. Wir beide waren echt stolz auf uns 😊
    Das Städtchen war sehr süß mit Restaurants mit Meerblick. Wir erkundeten den ganzen Ort bevor wir uns auf dem Weg zu einem anderen Strand machten. Ich fuhr wieder den knapp 15km langen Weg. Es war echt ein Riesenspaß auf dem Roller und verlieh einen das Gefühl von Freiheit ✌
    Im Ort angekommen, machten wir einen kurzen Strandsparziergang. Es wurde schon langsam dunkel und da wir nicht im Dunkeln zum Hotel zurück fahren wollten, traten wir den Rückweg an 😊
    Insgesamt war es ein sehr schöner Tag und wir sind froh, dass wir das mit den Rollerfahren so gut hinbekommen gaben und dadurch so schöne Orte auf der Insel sehen konnten 👌
    Read more

You might also know this place by the following names:

Ban Chaweng Noi, บ้านเฉวงน้อย