Thailand
Phra Nakhon

Here you’ll find travel reports about Phra Nakhon. Discover travel destinations in Thailand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

128 travelers at this place:

  • Day241

    Thailand

    March 17 in Thailand

    Thailand war bestimmt nicht auf meiner Bucketlist und ich wollte es auch nur ganz schnell durchqueren, auf meinem Weg nach Myanmar. Trotzdem bin ich einen ganzen Monat geblieben.

    Bewusst habe ich mich nur für 3 Orte entschieden. Diese habe ich aber jeweils sehr genossen. Thailand hat mir die Zeit gegeben in mein Innerstes zu schauen und mich ein großes Stück weiter gebracht.

    Herzlichen Dank dafür! 😊Read more

  • Day124

    Thailand - Bangkok

    September 5, 2017 in Thailand

    Insgesamt haben wir sechs Nächte in Bangkok verbracht und wir lieben die Stadt noch immer!☺️
    Da wir die typischen Sehenswürdigkeiten von Bangkok bereits gesehen haben, haben wir die Tage sehr ruhig angehen lassen und auch viel am Pool entspannt. Das war auch bei gut 35 Grad und Sonnenschein die beste Beschäftigung😜
    Ansonsten waren wir mit einem Longtailboot auf dem Fluss entlang der Altstadt unterwegs, haben uns Chinatown und verschiedene kleinere Tempel angeschaut und waren ein bisschen shoppen!
    Der nächste und letzte Stop bevor wir Kevins Eltern in Kuala Lumpur treffen ist Koh Phangan! Also heißt es jetzt für die nächsten zwei Wochen Sonne, Meer und Strand 😍☀️🌴
    Read more

  • Day2

    Bangkok

    September 15, 2016 in Thailand

    Heute morgen um 10 Uhr im Hotel angekommen :) eingecheckt und erst mal eine Runde aufs Ohr gelegt🙈 dann sind wir gehen nachmittag raus gegangen und haben uns die Umgebung angeguckt und erst mal was gefuttert 😊 es gab Reis mit Ananascurry und Gemüse und rotes Thaicurry mit chicken 😍 nachdem wir noch ein bisschen durch die Straßen gelaufen sind, haben wir uns den Pool angeguckt der über den Dächern von Bangkok liegt 😊 nebenbei bemerkt ist unser Ausblick super😁 die Fassade von gegenüber sieht klasse aus und hat eine tolle Farbe 😂🙈 alles in allem hat Bangkok aber jetzt schon überzeugt und ist klasse 😊❤

    2. Tag
    Heute haben wir 3 Mädels aus Paderborn am Pool kennen gelernt 😊 Abends sind wir dann zu 5 im Greenhouse auf der Rambutti Road essen gegangen. Danach sind wir noch über die Khao San road gelaufen. Am Ende haben wir uns noch die Stinkfrucht gekauft und probiert. Mit dem Fazit, das man genau so gut in eine rohe Zwiebel beißen kann😂 wobei da die Konsistenz wohl noch besser gewesen wäre 😂 die 3 Mädels fliegen leider heute wieder nach Hause 😔
    Read more

  • Day65

    Silvester 2017 in Bangkok✨

    December 31, 2017 in Thailand

    .....heute morgen war irgendetwas anders....🤔....nicht nur dass Marc wieder fieberfrei war und sich wieder fit fühlte...auch war es für Bangkok unwahrscheinlich ruhig....auf den Straßen fuhren erstaunlich wenige Autos, viele kleine Geschäfte sind geschlossen und es waren auch nicht viele Menschen unterwegs....🤗😉
    Das wir heute Abend bestimmt nicht so bleiben...

    ....und bis dahin werden wir uns etwas von Bangkok bei einer Bootsfahrt über den Chao Phraya River ansehen....wir wollen es auch nicht so stressig angehen, damit Marc keinen Rückschlag bekommt....
    Also auf mit der BTS bis nach Saphan Taksim im Stadtteil Sathorn...am Ausgang der Station bekommt man auch schon die Karten für das Hopp on Hopp Off Boat für 180 THB je Person (ca.4,50 Euro) zu kaufen....alternativ könnte man auch mit der weitaus billigeren Fähre fahren....da muss man aber oft Schlange stehen und die sind oft sehr voll...und wir wollten unsere Bootsfahrt geniessen....

    https://www.chaophrayatouristboat.com/

    Das Schöne an dieser Tour ist, dass man einen wahnsinnig tollen Blick auf Bangkoks Wolkenkratzer hat....dieser Blick ist immer wieder beeindruckend, auch wenn man schon ein paar Mal hier in Bangkok war......und dass man viele der Sehenswürdigkeiten Bangkoks von den einzelnen Bootsanlegestellen schnell erreichen und sehen kann, wie den Wat Arun - Tempel der Morgenröte, den Blumenmarkt, Chinese Town, den Königspalast, den goldenen liegenden Buddha Wat Pho...

    http://www.leckerbisschen.de/bangkok/bangkok-reise-top10.html?osm=1

    Wir steigen heute aber nur am Wat Arun aus.....
    der soooooo schön ist......

    Für den Abend haben wir nun keine Karten für den Bayoketower und müssen uns nun entscheiden, fahren wir zum Chao Phray River zum Feuerwerk am Wat Arun oder feiern wir am Central World, wo über 120000 Menschen erwartet werden.
    Wir haben uns für das näher gelegene Central World entschieden, um in das neue Jahr zu rutschen.
    Read more

  • Day28

    Daily life in Asia - Penguins special

    February 3, 2017 in Thailand

    We've been asked about daily life in Asia, how we travel, where we eat and stay. To be honest much of it is a bit humdrum but here we go! It's a bit long winded but if it can be of assistance to someone then great. Unlike 13 years ago when we first travelled through Asia, it's a bit more organised and hi-tech these days. It is hard to arrive in a town and wander the streets looking for a place to stay, most are now listed on hotel booking sites (even the smallest ones) which has the advantage of information on the property, photos and traveller feedback. As many of the popular locations can be very busy at this time of the year it makes sense to book ahead and certainly saves time and legwork. Years ago it was a case of looking in a guidebook (or bible as it is known!) and just turning up. However in places where it is busy, these are the first to fill up and quite often more expensive than they should be due to their 'guidebook listed' status. Usually book 1 night then arrange extra directly with the hotel. It's often cheaper this way - you can negotiate price or leave after one night if not right. It also gives you a base to look for other accom in the area.
    Food intake has varied greatly from roadside food stands to restaurants of all grades including convenience stores for cereal, milk and yoghurt (plus the odd trip to Mcdonalds!). We've certainly eaten a lot more fruit of all sorys from street sellers. A few beers and gin has also been consumed...... The inevitable question of hygiene comes up; yes we are a wee bit selective where we eat, however the street food has been great, cheap and very tasty. So far we have escaped dicky stomachs in 4.5 months and hopefully this will continue to be the case. More often than not it's a case of personal hygiene (clean hands) or just plain bad luck. We were very conscious of avoiding using bottled water for a year due to the amount of plastic bottles used. On the whole we've used a Steripen which is a UV pen about the size of a small coke bottle. Simply stir the 'torch' part of the pen in 1 litre of water and 90 seconds later safe water. It's been used on water from taps and sources from dubious to mountain stream. It has been really useful and again so far hasn't let us down.
    With the exception of the two week Sri Lanka and the Nepal trek, the majority of travel has been by public transport. Either train, bus, boat, jeep or tuktuk with a couple of cheap internal flights, mostly cheap and cheerful options as it's the way locals travel and is very cost effective (Thai train journey of two hours, around £0.35). On the whole it's been fine and a great way to meet people, however packed with people it is! It does however take time, which is great if you have that luxury.
    For money we've used a Revolut currency card. It's a MasterCard based card, used as a standard debit and atm card. This converts £ to the local currency at Bank of England rates and no commission. Can heartily recommend this card after using several others. We also have another two currency cards and a credit card for security and in case one stops working. Also carry a quantity of £ and US$ for emergencies and just in case.
    Despite going travelling to get some relaxation and down time, it's been a pretty busy time on the whole. We are generally out after breakfast, touring all day before grabbing a quick shower and out for dinner or evening sightseeing, mostly by walking or cycling. It doesn't actually give a lot of down time as we imagined, but that's our choice! Music and Podcasts have been a bit of a saviour on the long journeys and a way to wind down at the end of the day. Mostly BBC comedy, travel and cycling podcasts but we do however follow the Archers religiously!
    People we've encountered have mostly been genuinely helpful and have been great when we have needed help. Whilst keeping your wits about you, you also have to trust people or you'd always keep a distance between you.
    Well there we go, a bit dull but that's our lot!!
    Read more

  • Day5

    Day 2/3

    September 6, 2016 in Thailand

    After sleeping for 12 hours Sunday night, we had a very productive morning. We took a tuk tuk around the city and stopped at a few temples and ate some delicious street food.
    We also visited the tourist office to book our cambodia stuff. We learned we cant go dirently to koh kong from siem riep so will be spending a night in sianookville. We are bussing out of bangkok sept 7 @7am and should arrive at siem riep by 5pm. We learned that rainy season actually is worse on the adaman side of the thai islands than on the gulf if thailand side so that entire plan has changed! So looks like we will be going to koh samui, koh pangnon, and koh tao.
    Today we went to a mall to get some passport photos for the Cambodian visa and do a bit of shopping. We are taking a break in our a/c room from the crazy heat (41 with humidx).
    Read more

  • Day2

    The other side of Bangkok

    April 5 in Thailand

    Bangkok zit er weer bijna op. Met al dat lekkers op elke hoek, kun je je goed vermaken hier! Maar wij hebben het na 2 dagen wel voor gezien in Bangkok.

    Bangkok is erruug relaxed dit seizoen. Weinig toeristen. Nadeel is dat je continue wordt ‘lastiggevallen’ door dezelfde tuktuk drivers. Maar de loempia’s en coconut icecream maken alles wel goed. Oh yes, we do love comfort food! Het eten hier kost ook geen fluit! Voor een bord chicken curry betaal je omgerekend € 3,50 en voor 3 versgemaakte loempia’s € 0,80. Erg goedkoop dus!
    Oh en de thaise massages niet te vergeten, daar betaal je zo’n € 4,- voor. Genoeg redenen dus om Thailand te bezoeken.

    Omdat we niet alleen zijn gekomen voor thais comfory food (I guess?) stond gister een fietstocht op de planning om ‘the other side of bankok’ te verkennen.
    Het was een leuke manier om zo’n drukke onbekende stad te bezichtigen. We fietsten door de meest smalle straatjes in de woonwijken van Bangkok en zagen hoe de stad vroeg in de morgen langzaam ontwaakte. Mooie tempels mogen bezichtigen, schildpadden gevoerd, leuke marktjes waar we verschillende onbekende lekkernijen mochten proeven. Onze tour guide Leo wist ons veel te vertellen over de achtergronden en geschiedenis van de verschillende bezienswaardigheden.

    Omdat Said gister 34 jaartjes is geworden sloten we onze dag gister af met cocktails en sushi in een mooi en chique rooftopbar, Octave van het Mariotte Hotel. En wat een uitzicht!

    Vandaag is het weer tijd om de vliegtuig te pakken richting de welbekende backpackstad in het noorden, Chiang Mai! Reuzebenieuwd.

    Voor nu wat kiekjes van de afgelopen dagen.

    Buuybuuy👋🏻
    -xox-
    Read more

  • Day16

    Welcome to Thailand!
    Nach 10h Wartezeit am Flughafen in Peking war es dann endlich soweit und wir konnten unsere Weiterreise nach Bangkok antreten. Der 5-stündige Flug verging im wahrsten Sinne des Wortes wie im Flug & dort angekommen fanden wir uns nach 2-stündiger Einreise & Gepäckaufnahme im Bus direkt nach Bangkok wieder. Dort angekommen traf uns die tropische Hitze (35°C) wie ein Schlag ins Gesicht und der 15-minütige Fußmarsch zum Hostel wurde zur Herausforderung. Nach dem Check-In genossen wir erst einmal die kühle Luft der AC im Zimmer😍❄️ Zu unserer Überraschung dreht gerade die ganze Stadt am Rad denn dieses Wochenende ist das Festival Songkran, das thailändische Neujshrsfest. Hier geht jeder mit Wasserspritzpistolen auf die Jagd um sich wilde Wasserschlachten zu liefern & hierbei bleibt keiner verschont, weder Einheimische noch Touristen. Sogar ganz im Gegenteil, jeder kauft sich eine Wasserspritzpistole und liefert sich Gefechte. Abends fielen wir dann überschwemmt von der letzte Nacht am Flughafen, den vielen neuen Eindrücken & der anstrengenden Wasserschlacht übermüdet & erschöpft ins Bett.
    Was ein erster Tag in Bangkok!
    Read more

  • Day18

    Kurzer Ausflug & Orga-Tag

    April 16 in Thailand

    Nach dem ausschlafen nutzten wir den Morgen um die Altstadt, sowie ein paar kleiner Sehenswürdigkeiten zu bewundern. So schlenderten wir durch einen Park, besuchten den River, die Big Buddha Statue & die Khaosan Road. Da die Hitze nachmittags schier unerträglich würde, verbrachten wir den Mittag großteils im Hostel. Die anderen Zwei relaxten bei Klimaanlage im Zimmer und ich nutzte die Zeit um unsere Weiterreise morgen nach Koh Samui zu planen, einen schöne, vertrauenswürdige Tauchbasis dort zu finden & mir einen Friseur zu suchen. Letztlich wurde ich bei allem fündig und ich ließ mir am Abend noch für 90 Baht, also umgerechnet ca. 2,-€ die Haare schneiden. Morgen früh werden wir dann gegen 4.30 Uhr via Flugzeug & Fähre nach Koh Samui aufbrechen & uns dort eine Auszeit am Strand gönnen. Abends schlenderte ich noch ein wenig um die Blocks rund um die Khaosan Road und beobachtete das nächtliche Treiben der Einheimischen & der Reisenden.
    Bye bye Bangkok, see you on saturday again :)
    Read more

  • Day23

    Rückkehr nach Bangkok

    April 21 in Thailand

    Nach anfänglichen Transferproblemen sind wir dann dennoch zeitig am Flughafen gewesen um einzuchecken und durch die Sicherheitskontrolle zu gelangen. Der Flughafen von Chumphon ist so klein, dass sage und schreibe 3 Flugzeuge am Tag landen und abheben. Das kann dich ja gar nicht lohnen... Wieder in Bangkok gelandet machten wir uns direkt per Bus auf zur Khaosan Road. Da wir alle Riesenhunger hatten entschieden wir uns vor dem Check-In im Hostel etwas essen zu gehen. Nach kurze Überlegung trieb es und letztlich zu Dominos Pizza da wir alle Gelüste nach Pizza hatten. Im Hostel legten wir dann unser Gepäck ab um nochmals auf den Chatuchak Wochenendmarkt zu fahren um die letzten Souvenirs & Mitbringsel zu besorgen. Da wir alle von der Pizza noch satt gebu waren entschieden wir uns einfach an einem Stand der Khaosan Road was zu essen. Nach einiger Zeit stieß ich dann auf einen Stand wo typisch thailändisches Pad-Thai verkauft. So entschied ich mich für Pad-Thai mit Hähnchen & einer Frühlingsrolle. Das st mit Abstand das beste Pad-Thai was ich jemals in meinem Leben gegessen habe und wieder einmal war ich schockiert wie wenig das originale Thaiessen mit dem Nachgemachten in Deutschland zu tun hatte. Abends tranken wir dann noch einen Biertower & beobachteten das rege & bunte Treiben aus Touristen, Tuk-Tuk-Fahrern & Einheimischen auf der Khaosan Road bevor wir dann ins Bett gingen.Read more

You might also know this place by the following names:

Phra Nakhon, พระนคร

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now