United States
Dumbo

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
103 travelers at this place
  • Day3

    New York, Baby!

    September 13, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 18 °C

    Wir haben endlich freies W-lan gefunden. Leider funktioniert die Internetverbindung in unserer Unterkunft nicht. Unsere Handys finden den Router gar nicht erst...merkwürdig und ein bisschen nervig.

    Vermutlich hat sich noch keiner vor uns gedacht "Hey, lass New York doch mal zu Fuß erkunden!". Ist auch echt recht weitläufig, muss ich sagen.😅 Wie lange wir noch zum Central Park brauchen, ist ungewiss, aber wir haben immerhin schon je zwei Bananen und einen Hot Dog gegessen und sind bester Dinge, dass wir es rechtzeitig zum kostenlosen Eintritt ins Museum of Modern Art schaffen.💪

    Unsere Unterkunft ist ansonsten ziemlich cool. Fühlt sich eigentlich recht heimelig an. Ein Haus, in dem in jeder Etage junge Leute wohnen und dort jeweils Küche und Bad haben, aber im Grunde eine große WG - bunt und liebevoll chaotisch. Das Haus neben diesem sieht total schick und neu aus, während "unseres" völlig runtergekommen wirkt. New Yorker Charme. Finden wir geil!😍 (In den Fotos ist das die schicke Tür vs. die abgefuckte) Haben gestern nur einen der Jungs kurz getroffen, waren aber auch nur duschen und sind dann halbtot ins supergemütliche Bett gefallen. (Duschen können übrigens ganz schön kompliziert sein - ich weiß, dass Mama mir da zustimmen wird!😂) Ich musste nochmal halb eingeseift rausgehen und nach Hilfe fragen, weil nur noch heißes Wasser kam😅)
    Read more

    Heidi Gudera

    Pretty women like 😁 Liebsten Dank für die Bilder und Nachrichten. Jaaa, kann mich sehr gut an die Duschaktion erinnern😃

    9/13/19Reply
    Nadine on Tour

    Hahaha. 🚿 Stimmt. Wirklich wie im Film! Aber Richard Gere haben wir nicht gesehen...🤔 Ich halt mal weiter Ausschau!🧐

    9/13/19Reply
     
  • Day4

    Manhatten and Brooklyn

    September 24, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 22 °C

    In den paar kurzen Tagen die wir in New York City waren, haben wir trotzdem viel gesehen. Das ganze war natürlich mit einem straffen Zeitplan durchgetaktet, den wir natürlich nicht eingehalten haben. Durch unsere Wanderungen durch Manhatten und Brooklyn haben wir aber viel von dem amerikanischen Lifestyle mitbekommen. Wir sind auch an Ecken vorbei gekommen, wo man die Armut, die teilweise dort herrscht, echt begreifen kann.Read more

  • Day3

    Brooklyn Bridge

    October 6, 2019 in the United States ⋅ ☁️ 20 °C

    Die Brooklyn Bridge - als eines DER Wahrzeichen in NY - durfte natürlich nicht auf unserer Tour fehlen. Sie bietet einen grandiosen Anblick der Skyline bei Nacht - und eignet sich zudem für "shoe-shootings" 😂 Gepaart mit der einmaligen Konstruktion der Hängebrücke war sie den Fußmarsch wert!

    Auch nach fast 140 Jahren hat ihre majestätische Konstruktion eine einmalige Wirkung, die dich ihren Anblick niemals vergessen lässt!
    Read more

  • Day3

    New York Day 3

    August 28, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 21 °C

    Schon ist es Tag drei in New York. Die Zeit geht extrem schnell rum, aber wir machen auch viel, vielleicht liegt’s daran.
    Heute sind wir nach dem Frühstück mit der U-Bahn nach Brooklyn gefahren und dann über die Brooklyn Bridge zurück nach Manhattan gegangen. Von dort ging es weiter zu Ground Zero und der 9/11 Gedenkstätte.
    Es ist schon beeindruckend, das zu sehen und nur schwer vorstellbar wie es mal mit den Twin-Towers ausgesehen hat.
    Von hier sind wir dann noch kurz in den Battery-Park gegangen und dann von dort per U-Bahn zur Grand Central Station. Das ist mal ein pompöser Bahnhof!
    Weil auch am dritten Tag das Sightseeing hungrig macht, gabs dann erstmal einen kleinen Snack zu essen.
    Als wir wieder auf der Straße waren, war es leider ein bisschen am regnen. Und dann ein bisschen mehr. Wir sind dann nochmal für einen Drink eingekehrt und haben einen neuen Plan gemacht.
    Der führte uns dann auf den Flugzeugträger Intrepid, der mittlerweile als Museum hier vor Anker liegt. Weil der Eintritt in unserem City-Pass mit drin war, haben wir uns das mal angeschaut. War interessant, mehr aber auch nicht.
    Als nächstes stand dann der Highline Wanderweg auf dem Programm. Hier sind wir auf einem erhöhten Weg mitten durch Manhattan gewandert. Das war schon cool so zwischen all den Hochhäusern durch zu gehen.
    Meine Füße sind mittlerweile hochoffiziell Matsch. Daher sind wir am Ende des Weges mit der U-Bahn zurück zum Hotel, haben einen kleinen Powernap gemacht, damit wir (besser gesagt ich) für den Abend etwas erholt sind (bin).
    Fürs Abendessen wollten wir irgendwo hingehen, was nicht Fastfood und nicht Luxusdinner ist. Also irgendwas dazwischen. Das war schwerer zu finden, als wir dachten. Aber irgendwann haben wir dann doch noch was nettes gefunden. Die lange Suche hatte zwar unseren Zeitplan etwas aus der Bahn geschmissen, das wurde aber durch den schnellen Koch wieder gut gemacht. So haben wir es doch noch pünktlich in den Madison Square Garden geschafft, wo dann heute mein persönliches, kulturelles Highlight stattfand: Billy Joel 😃 Unsere Plätze waren heute nicht ganz so nah dran wie gestern, aber immer noch gut. Wenn auch eigentlich hinter der Bühne. Aber bei einer 360 Grad Bühne gibts ja eigentlich kein „hinter der Bühne“.
    Das Konzert war genial. Fast 2,5h hat Billy Joel gespielt. Der Sound war top und die Band auch. Das hat sich auf jeden Fall gelohnt!!
    Morgen ist dann dieser Teil der Reise schon vorbei. Unser Fazit ist: die drei Tage New York haben voll und ganz gereicht. Uns ist beiden nichts mehr eingefallen, was wir an einem Tag mehr noch hätten machen können. Da es überall in der Stadt immer irgendwie laut ist, freuen wir uns nun auf Kanada und ganz viel Natur 😃
    Read more

  • Day4

    Brooklyn

    November 5, 2016 in the United States ⋅ ⛅ 14 °C

    Obwohl ich erst drei Tage hier bin wechseln täglich alle Betten in meinem Zimmer, ich fühle mich schon fast wie Udo Lindenberg😂
    Heute morgen bin ich wie am ersten Tag mit der Subway zur City Hall gefahren und habe erstmal wie zu erwarten im Starbucks gefrühstückt und den letzten Blogeintrag verfasst. Dann bin ich wieder über die Brooklyn Bridge nach Brooklyn gelaufen. Ich bin verdammt froh, dass ich am Donnerstag früh schon da war, denn am Samstag kann man eigentlich Manhattan meiden, da es noch überfüllter ist als sonst. Anschließend bin ich durch den Brooklyn Bridge Park und den ferry State Park gelaufen. Von dort hat man einen super Blick auf Manhattans Skyline. Dann bin ich ein bisschen durch Brooklyn geschlendert und gegen späten Nachmittag wieder über die Brooklyn Bridge nach Manhattan, dann bin ich den Broadway runter zum Battery Park gelaufen um mir dort den Sonnenuntergang anzugucken. Dann zurück zum Hostel. Mal ein etwas ruhigerer Tag.Read more

    carpediem

    Sehr schöne Bilder. Genieße die Zeit, die Freiheit zu unternehmen was Du willst, das Land und den Starbucks Coffee ☕️ Hier gibt's Nespresso aus der Maschine 😉

    11/6/16Reply
    BS47

    Hallo, aus Ostbevern. Deine Berichte lesen sich super und sind immer gespannt was neues kommt. Natürlich Ratschläge aus der Ferne Montags sind weltweit alle Museen ZU. Besuche: Guggenheim, Modern Art, UNO, Empire (Abends), 6-Avenue. Jetlag:Sofort den Tag so machen wie der ist und so ab 22:00 Schlafen, dann ist man schnell justiert. Evtl. Bildauflösung geringer wegen WLAN. Wünsche: Für die Flugreisen wäre toll Flugnummer und natürlich Fliegertyp.

    11/6/16Reply
    piasjourney

    Danke für die Tipps

    11/6/16Reply
    Sabrina Schlangen

    😍 das klingt, als ob du bisher eine super Zeit hast! Bin gespannt, was noch kommt!

    11/6/16Reply
     
  • Day4

    Manhattan Skyline bei Nacht

    July 23, 2016 in the United States ⋅ ⛅ 31 °C

    Als schönen Abschluss des Samstags entschieden wir uns dem Brooklyn Bridge Park einen Besuch abzustatten. Gerade rechtzeitig zum Sonnenuntergang konnten wir die Promenade entlangschlendern und einen weniger taumeligen Blick auf die Manhattan Skyline genießen. Der Park selbst war sehr hübsch angelegt und wir verzehrten noch eine Portion Fastfood mit Blick auf die beleuchteten Hochhäuser.Read more

  • Day13

    Impressionen 27./28.8.15

    August 28, 2015 in the United States ⋅ ⛅ 24 °C

    - Krümelmonster am Times Square
    - Hochhäuser - erste Eindrücke
    - Michael und ich beim Pub Crawl
    - grüne Lunge der Stadt - der Central Park
    - Manhattan im Sonnenuntergang von Brooklyn aus gesehen
    - Eingang zu einer Kellerwohnung unter dem eigentlichen HauseingangRead more

  • Day3

    View to Manhattan

    April 14, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 15 °C

    Die Insel Manhattan Island wird vom Hudson River im Westen, vom East River im Osten und vom Harlem River im Nordosten umflossen.
    In Manhattan findet man das, was New York in meinen Augen ausmacht. Hier kann man auf dem Broadway und auf der 5th Avenue flanieren, hier gibt es die Luxusgeschäfte und die Kunstgalerien. Vom Geschehen an der Wall Street hängt das wirtschaftliche Wohl und Wehe der Welt ab und das „Moma“ bestimmt die kulturelle Richtung maßgeblich mit. Vor allem aber stehen in Manhattan die weltberühmten Wolkenkratzer; jene Gebäude also, die Manhattan seine unverwechselbare Silhouette verleihen.Read more

  • Day4

    Waarom reis je alleen, Alicia?

    June 17, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 26 °C

    Juliana’s is 1 van de bekendste pizza tenten in NYC, vlak onder Brooklyn Bridge: recept van pizza legende + coal oven = aanschuiven buiten, wachttijden tot 1,5 u.

    “Party of one?” Yes! Me! Oh we have one spot available by the bar if that’s ok for you? (Dit is terwijl ze me zonder overdrijven voorbij de 30 wachtende mensen voor mij in de rij naar binnen leidt)

    En dan zit ik met mijn neus op de oven en vliegt er om de paar minuten pizzadeeg van de ene kant naar de andere. Letterlijk, omdat mooi doorgeven niet efficiënt genoeg is.

    WACHTTIJD: 20 min. PLAATS: perfect.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Dumbo