United States
Ottawa County

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

14 travelers at this place

  • Day3

    Drive from Chicago IL to Grand Haven MI

    January 31 in the United States ⋅ ☁️ 2 °C

    This morning we had breakfast at the hotel - a bagel (a mixture of of Pretzel und bread) which was yummy and some yoghurt.
    We then packed all our things and drove the 3 hrs home to Shirley and Dick's house in Grand Haven in Michigan. We arrived at 3pm.
    On the way we stopped at a rest area and I got a taco at Taco Bell which was tiny but nice.
    A great thing in the US is that all food places give you drinking water free if you ask for a cup.
    Also if you order soft drinks like coke and fanta, you get a cup and you only need to pay once and you get unlimited free refills 😱.
    In the afternoon we went to a department store called "Meijers" which is like a "Globus" in Germany. Although here it only has outlets in the midwest of the US.
    A strange thing to get used to is that you don't pay the price you see at the item you want to buybut that the tax is added at the checkout which makes it confusing.
    And everything comes in bigger sizes - 1kg coffee, 4l (1gallon) milk cartons etc.
    We had dinner and watched an episode of Aerial America which is a show showcasing the sights of each state which i liked very much. The episode was of the history and sights of Dallas -Fort Worth where we will go later.
    Read more

  • Day4

    Grand Haven Michigan -Day 4

    February 1 in the United States ⋅ ☁️ 1 °C

    Shirley made beautiful oatmeal and blueberry breakfast this morning 😊.
    Then we went for a drive to P. J. Hoffmaster State Park and checked out the displays at the visitor centre. We also saw some birds and a chipmunk and some squirrels eating the seeds at the bird feeders out the front. In the afternoon we went for a walk around the local cemetary to see if we can find deer and we saw three wild white tail deer and lots of squirrels and birds 😍🐿🐦.Read more

  • Day6

    Grand Haven Michigan -Downtown

    February 3 in the United States ⋅ ⛅ 3 °C

    Shirley made a nice breakfast cottage cheese with bacon and cheese and orange pieces.
    We then went to the city centre for some sightseeing and shopping.
    We also looked at the beach of the lake and seen the lighthouse and red little house next to it which were pretty.
    The area is known for blueberry farms so I went to a store called Blueberry Haven which sells all things made from blueberries (soaps, coffee, jams etc). There I found 2 blueberry jams for mum and dad and grandpa.
    I also found a petosky stone for jodyne which is a fossiled stone from the town of Petoskey up north in Michigan where they exist and a nightie for myself with "Moose America" on it.
    -We had a nice dinner at Ryan's and Sherri's house and Ryan gifted me a whoopie cushion 😂😂.
    This goes back to when Ryan was given one as a kid and pranked Shirley many times.
    Read more

  • Day60

    Holland Beach State Park - MI

    September 9, 2016 in the United States ⋅ ⛅ 24 °C

    Our base for a few days, parked in the dunes on the shore of Lake Michigan, which is a lot bluer than Erie. Great sunset Friday night & a storm Saturday brought out the sail boarders, who put on a spectacular display and also made for fantastic sunset.Read more

  • Day6

    3. Tag

    April 10, 2019 in the United States ⋅ ☁️ 4 °C

    Der heutige Tage in Mrs. Bos’ Klasse begann ähnlich, wie die vorherigen Tage mit “morning work”. Danach wurde, wie immer das Wetter und das Datum des heutigen Tages in den Klassenkalender eingetragen und eine Geschichte aus der Bibel vorgelesen, die mit Ostern und der Auferstehung Jesu zu tun hatte. Danach konnten die Kinder ihre Schmetterlinge von gestern fertigstellen. Im “writers workshop” hat Mrs. Bos zunächst eine Geschichte vorgelesen anhand welcher die Kinder dann erneut an einem Arbeitsblatt über verschiedene bzw. die eigene Meinung arbeiteten. Am IPad hat Mrs. Bos die Kinder dann für “word work” Rechtschreibung üben lassen, danach mussten sie allerdings erneut, mithilfe eines Arbeitsblattes, das ordentliche schreiben von Buchstaben wiederholen.
    Nach einer Spielpause auf dem Hof stand dann ein spezieller Programmpunkt auf dem Stundenplan, dieser war “chapel”. Hier kamen alle Schüler der Rose Park Elementary in der Turnhalle zusammen und es fand ein kleiner Gottesdienst mit Liedern und einem Gastpfarrer statt. Dies gehört, wie die morgendliche Bibellesung und das Beten vor jeder Mahlzeit zu dem christlichen Konzept der Schule. Daraufhin ging der Tag mit den üblichen Unterrichtsfächern weiter. Während des “reading workshops”, in dem es heute um Charaktere in Büchern ging, waren auch zwei Mütter zu Besuch. Diese halfen, neben der freien Lesezeit der Kinder, mit den Hand- und Fußabdrücken der Kinder schöne Bilder zu erstellen, welchen dann nächste Woche fertiggestellt werden. Eine Oma kam sogar auch noch zu Besuch um den Kindern ein Buch ihrer Wahl vorzulesen, was von der Einschulung in den “kindergarten” handelte. Der Matheunterricht war heute in 3 Phasen gegliedert, in der die Kinder zunächst Matheaufgaben auf dem IPad lösten, dann zu einer Stillarbeit auf einem Arbeitsblatt wechselten und zum Schluss mit Ostereiern Matheaufgaben stellen und lösen mussten. Die letzten zwei Programmpunkte waren heute Musik und Lesen in der Bibliothek und morgen freue ich mich schon auf einen Ausflug in das “Outdoor Discovery Center” hier in Holland, Michigan.
    Read more

  • Day12

    7. Tag

    April 16, 2019 in the United States ⋅ 🌧 6 °C

    Heute standen, wie bereits angekündigt, wieder einige spannende Dinge auf dem Stundenplan in Mrs. Bos’ Klasse. Auch heute begann der Tag wie immer mit dem “morning work” der Kinder, “calender” und dann “bible”. I’m Bibelunterricht hat Mrs. Bos den Kindern zunächst eine weitere Geschichte aus der Ostergeschichte vorgelesen und danach haben die Kinder zunächst aus Papier und dann aus Kräckern, Frosting, Donuts und Oreos das leere Grab von Jesus gebastelt nachdem er auferstanden war. Danach ging es wieder zum üblichen Programm und die Kinder hatten “writer’s workshop” und “word work”, wo sie weiter am Ausdrücken der eigenen Meinung und am ordentlichen Schreiben von Buchstaben arbeiteten. Nach ihrem Snack und einer Pause haben sie dann in ihren Büchern weiter gelesen und dann ging es auch schon zum Mittagessen. Im Kunstunterricht haben Mrs. Bis und ich mit den Kindern zusammen bunte Regenschirme bemalt, die wir morgen noch fertigstellen werden. Die Kinder hatten dann eine weitere Pause zum Spielen bevor es mit dem spannenden Teil des Tages los ging, auf den Kinder sich schon seit heute morgen gefreut haben. Jedes Kind konnte aus Knete einen kleinen Vulkan basteln, der durch Backpulver und Essig zum Ausbrechen gebracht wurde. Nachdem die dadurch entstandene Sauerei grob beseitigt war, gingen wir in den Hof und Mrs. Bos zeigte den Kindern eine weitere Möglichkeit einen “Vulkan” zum Ausbrechen zu bringen, indem sie Mentos in eine Flasche Cola warf. Als Abschluss für den Naturwissenschaftsunterricht und auch den Tag sollten die Kinder noch ein Arbeitsblatt ausfüllen auf dem sie zwischen lebenden und nicht Lebenden Dingen unterscheiden mussten. Morgen wird die Schule von einer Kinderbuchautorin aus der Umgebung besucht, deshalb bin ich schon gespannt wie der morgige Tag ablaufen wird.Read more

  • Day5

    2. Tag

    April 9, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 4 °C

    Heute war mein zweiter Tag an der Rose Park Elementary School in Mrs. Bos’ Klasse. Das Erste was die Kinder machen, wenn sie in den Klassenraum kommen ist ihr “morning work”, welches heute aus einem Matheprogramm auf dem IPad bestand, welches die Kinder alleine bedienen können. Auf dem Programm standen auch heute wieder “writer’s workshop”, “word work” und “reading workshop”. In diesen Unterrichtseinheiten haben die Kinder heute unter anderem das Thema Meinungen vertieft und kurze Sätze geschrieben, in den sie z.B. begründen mussten ob sie Cupcakes oder Cookies lieber essen, aber auch erneut das Schreiben von Buchstaben geübt und sich gegenseitig Bücher vorgelesen. Neu war heute das Fach “science”, in dem die Kinder einige Zeit zur Verfügung hatten und mit Hilfe von verschiedenen Utensilien eine Rampe für einen Golf- oder Tischtennisball zu bauen. Unmittelbar nach dem “lunch” und etwas Zeit um draußen zu spielen haben Mrs. Bos und ich auch noch mit den Kindern zusammen Schmetterlingsflügel bemalt um diese dann morgen zu Schmetterlingen zusammen zu basteln, wo die Kinder sehr kreativ geworden sind. Zwischendurch kommen alle immer wieder auf dem Teppich zusammen und es wird z.B ein Buch vorgelesen oder vor dem Mittagessen und jedem Snack ein Gebet gesprochen.
    Auch der heutige Tag hat mir wieder sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich morgen auf die Fächer “chapel” und “music”.
    Read more

  • Day7

    4. Tag

    April 11, 2019 in the United States ⋅ ☁️ 1 °C

    Heute war ein ganz besonderer Tag, da es heute auf einen “field trip” ging und zwar zum Outdoor Discovery Center in Holland, Michigan. Der Beginn des Schultages bestand wie immer aus dem “morning work” der Kinder an ihren IPads, dann wurde kurz das Wetter und Datum des Tages festgehalten, bevor die Kinder sich warm für den bevorstehenden Ausflug anziehen mussten. Da das Wetter leider nicht ganz mitspielte wurde die Zeit zum Entdecken in der Natur, die normal Hauptbestandteil dieses Ausfluges gewesen wäre, auf nur etwa 45min beschränkt. Stattdessen hatten die Kinder im Visitor Center die Gelegenheit unterschiedlichste Tiere in Terrarien oder auch als ausgestopfte Tiere zu betrachten. Unsere Leiterin Lisa hat uns dann ebenfalls Tiere als Beispiele für Säugetiere (Hase), Vögel (Eule), Reptilien (Schlange) und Amphibien (Frosch) gezeigt, die die Kinder zum Teil sogar streicheln dürften. Danach konnten die Kinder in Teichwasser nach verschiedensten kleinen Lebewesen suchen und waren dabei sehr erfolgreich. Im letzen Teil unserer Tour, den wir dann auf einem Wanderweg durch das Gelände des Discovery Centers verbracht haben, konnten die Kinder verschiedene Lebensräume und Pflanzenspezies kennenlernen. Rechtzeitig zum Mittagessen waren wir dann wieder in der Schule und der Unterricht ging schließlich mit Kunst, Spanisch und Sport weiter, bevor die Kinder um 15:15 Uhr erschöpft von ihren Eltern abgeholt wurden. Es war also ein sehr aufregender Tag für sowohl Kinder als auch Mrs. Bos, die begleitenden Eltern und mich. Morgen verbringe ich meinen Tag dann in einer 2. Klasse, da die Schüler von Mrs. Bos nur 4 Tage Schule haben.Read more

  • Day8

    5. Tag

    April 12, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 7 °C

    Den ersten Teil des heutigen Tages habe ich wie angekündigt in einer 2. Klasse, ebenfalls an der Rose Park Elementary, bei Mrs. Stoep verbracht. Die Kinder haben nach betreten des Klassenraums begonnen in ihren Übungsheften das Schreiben von Buchstaben in Schreibschrift zu üben. Sobald alle Kinder anwesend sind und jeder eine kurze Zeit geübt hat wurde auch in dieser Klasse über die Geschehnisse von Jesus Kreuzigung gesprochen und wie es dazu kam. Zu diesem Thema haben die Kinder sogar eine kleine Bildergeschichte selber gestaltet, die sie heute weitergeführt haben. Danach begann der Matheunterricht, für den die Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt wurde. Eine Gruppe ging auf den Flur und konnte mit einem Mathematikspiel auf dem IPad Multiplikation, Division, Addition und Substraktion üben und die Zweite hatte ein Arbeitsblatt in Stillarbeit zu erledigen. Nach einiger Zeit tauschten dann die Gruppen. Nach einer Pause auf dem Hof hatten die Kinder die Aufgabe anhand von zwei verschiedenen Büchern über das selbe Thema ein Arbeitsblatt auszufüllen und deren Unterschiede und Gemeinsamkeiten herauszufinden und die Bücher somit zu vergleichen. “Spelling” bestand dann aus einem kurzen Test, bei dem die Kinder Wörter, die sie im Unterricht bereits gelernt haben, richtig aufschreiben mussten. Nach dem Mittagessen fand zunächst ein Probealarm statt, bevor ich dann den Rest meines Tages in einer 6. Klasse, bei Mrs. Wright verbrachte. Dort kam ich in den Naturwissenschaftsunterricht und Mrs. Wright besprach mit ihren Schülern anhand eines Beispiels die Räuber-Beute-Beziehung. Nach dem Naturwissenschaftsunterricht mussten manche Schüler ein Gedicht vortragen, welches benotet wurde, und der Rest hatte freie Zeit zum Lesen und zum Fertigstellen eines Gedichtes, an dem sie vorher gearbeitet haben. Der heutige Tag hat mir, wie auch die vorherigen, sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich schon, am Montag die Klasse von Mrs. Bis wieder zu sehen.Read more

  • Day11

    6. Tag

    April 15, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 5 °C

    Heute war der erste Tag meiner zweiten und letzten Praktikumswoche in Mrs. Bos’ Klasse. Die jetzige Woche, die Woche vor Ostern, wird hier “holy week” genannt und zu diesem Anlass haben die Kinder von mir und Mrs. Bos nach ihren Rechenaufgaben am IPad einen Punkt und ihren Namen auf die Hand geschrieben bekommen. Das sollte dazu dienen, dass die Kinder und auch wir den ganzen Tag über daran erinnert werden, dass Jesus für uns am Kreuz gestorben ist, um uns von unseren Sünden zu erlösen. Das selbe würde dann auch noch mit einem Arbeitsblatt vertieft, das die Kinder ausmalen durften. Die Bilder, die ebenfalls mit der “holy week” zu tun haben, konnten die Kinder dann noch zu fertigen Eseln bemalen und mit Hosanna beschriften. Danach stand wieder der “writer’s workshop” auf dem Programm, wo die Kinder weiterhin mit dem Thema Meinungen beschäftigt waren. “Word work” bestand auch wie sonst aus unterschiedlichen Arbeitsblättern um das leserliche Schreiben von Buchstaben zu üben. Nach einem kleinen Snack und einer Pause zum Spielen hatten die Kinder wieder etwas Zeit um Bücher aus ihren Boxen zu lesen, die auf ihr Lesekönnen angepasst sind. Dies fand zunächst in Stillarbeit und dann in Zweiergruppen statt. Mathe hatten die Kinder dann nach dem Mittagessen und einer weiteren Pause zum Spielen. Dort konnten die Kinder in Kleingruppen wieder das Mathematikspiel (Osmo) auf einem IPad spielen, das sie letzte Woche bereits kennengelernt haben. Nach der dritten und letzten Pause des Tages hatten die Kinder noch Spanischunterricht, wo sie über Spanische Ostertraditionen lernten und Ostereier ausmalen dürften und Sportunterricht, in dem sie momentan das Spielen und die Regeln von Kickball lernen. Ich habe mich sehr gefreut die Kinder nach diesen drei Tagen wieder zu sehen und bin gespannt wie und ob die Vulkane, die wir morgen im Naturwissenschaftsunterricht basteln funktionieren werden.Read more

You might also know this place by the following names:

Ottawa County, Отава, ওট্টাৱা কাউন্টি, Condado de Ottawa, Ottawa konderria, شهرستان اتاوا، میشیگان, Comté d'Ottawa, Ottawa megye, Օտտավա շրջան, Contea di Ottawa, オタワ郡, Ottawa Comitatus, Ottawa Kūn, Hrabstwo Ottawa, اوٹاوا کاؤنٹی, Comitatul Ottawa, Оттава, Округ Отава, اوٹاوا کاؤنٹی، مشی گن, Quận Ottawa, Condado han Ottawa, 渥太華縣

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now