Vietnam
Île de l” Union

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

14 travelers at this place

  • Day61

    Wo der Drache ins Meer hinabsteigt

    November 25, 2019 in Vietnam ⋅ ☀️ 26 °C

    Legenden zufolge hat einst in der Ha Long Bucht ein riesiger Drache das Land in unzählige kleine Inseln zerbrochen als er sich ins Meer hinab stürzte. Wir stürzen uns auch - und zwar ins nächste kleine Abenteuer.

    Alle der knapp 2000 Inseln schaffen wir freilich nicht. Aber unser Skipper hat eine interessante Route organisiert - abseits der quirligen Touristenströme. Rattattatatat... Unter lautem Getöse wird der Anker eingezogen, als wir von CatBa aus für zwei Tage in See stechen. Mit 12 abenteuerlustigen Mitstreitern an Bord.

    Wir lernen das Leben einer von über 300 Fischerfamilien kennen, die hier auf eher rustikalen Hausbooten leben. Jede hält unter den Stegen ihren eigenen "Lucky Fish", ein über zwei Meter großer Koloss, der stets reichen Fang bescheren soll. Für unser frisches Abendessen in geselliger Atmosphäre reicht es allemal. Unsere Kabine für die Nacht ist sehr gemütlich und verwöhnt morgens mit Blick auf die in absoluter Stille liegende Ha Long Bucht.

    Wir cruisen um zahllose spitze Inselchen. Zuerst auf dem Boot. Später selbst mit kleinen Kajaks. Schroffe Kalkhöhlen führen uns zu kleinen, abgeschotteten Lagunen. Das sind wichtige, schützende Rückzugsorte für die Fischer bei Taifunen. Hier gibt es viel zu sehen: Flora und Fauna entwickeln sich wild und unberührt. 

    Bei so viel Nähe zum Wasser dürfen natürlich auch ein paar Strandbesuche und ein kleiner Angelausflug nicht fehlen.

    Wieder an Land hängen wir spontan noch einen Tag dran und erkunden die Ha Long Bucht von CatBas Landseite aus. Die kleinen Inseln sind hier richtig hohe Bergspitzen und offenbaren ein wunderbaren Blick auf die Küste. Die Tage sind ein entspannter Ausgleich zum nervenaufreibenden Motorradritt durch Ha Giang.
    Read more

    Sarah Armer

    Das klingt wieder wunderbar!! Wollt ihr mir per WhatsApp verraten, wie und wo ihr die Tour gebucht habt? Ich denke das wäre auch was für uns.. sind über alle Tipps von euch für Vietnam und auch Singapur dankbar! Ich hoffe wir sehen uns, wenn ihr wieder da seid und bevor wir dann losfliegen. Ich freu mich schon auf euch <3

    12/3/19Reply

    Dieses Bild ist mir wohl völlig entglitten... schön, dass ihr zwei das so erleben könnt! 😘

    12/14/19Reply

    Steffi ✌🏻

    12/14/19Reply
    2 more comments
     
  • Day176

    Halong Bucht - Weil es so schön ist...

    November 27, 2018 in Vietnam ⋅ ☀️ 24 °C

    Some more pictures from our second day in the halong bay. It is really amazing in the bay and even the weather is perfect. It was a lot of fun!

    Ein paar weitere Bilder von unserem zweiten Tag in der Halong Bucht. Es war einfach beeindruckend und es ist ein bisschen schade, dass es schon vorbei ist. Das Wetter war perfekt und wir hatten eine Menge Spaß!Read more

    Achim Krüger

    Hier wurden schon einige Bond Filme gedreht

    11/27/18Reply
    Janine und Markus

    Und der neue King Kong ;)

    11/27/18Reply
    Ute Dörnchen

    Wo kann man schon aus dem Fenster ins Wasser springen? Eure Bilder sind unglaublich schön

    11/29/18Reply
    Janine und Markus

    Oh ja und schon alleine dafür hat sich die Tour gelohnt! ;)

    11/29/18Reply
     
  • Day175

    Halong Bucht - Kajak, Schwimmen & Spaß

    November 26, 2018 in Vietnam ⋅ 🌙 22 °C

    We are not only going around by boat. We spent a lot of time with swimming, kayaking and jumping from our boat.

    Wir fuhren aber nicht nur die ganze Zeit mit dem Boot durch die Bucht, sondern hatten genügend Zeit zum Kajak fahren, Schwimmen oder einfach vom Boot zu springen. Definitiv das Highlight unserer Vietnam Reise bisher.Read more

    Gaby Schedletzky

    Perfekt! 🏊🚣

    11/27/18Reply
     
  • Day25

    Day 24 - Rock The Cat Ba

    March 4, 2017 in Vietnam ⋅ ☀️ 11 °C

    Last night out tour guide Tiger suggested that some people like to get up to watch the sun rise and if we did to set our alarms for 5.45. I happily would have taken the extra sleep time but Matt wanted to get up to watch and I hate missing out so for fear of it being the best sun rise ever I got up. Lesson learnt - always listen to your gut and stay in bed. It was really cloudy so we didn't see anything. Grumpily we went to breakfast at 7am. Luckily there was cheese spread and fried eggs which perked me up considerably plus gave us the energy we needed to climb to the viewing point at Ti Top island, the first stop of our day.

    The walk up was 425 steps - I know, I counted. And to be honest the view was nice but as it was cloudy it wasn't the best. But being positive there was a geocache up there - my first proper one in Vietnam. On the way back down two Chinese ladies also stopped me and took it in turns to have pictures with me and my sweaty face. I hope I adorn a photo album or even better a prime wall position some day soon.

    After this everyone doing the 2 night tour swapped boats and say bye to the 1 nighters. The new boat isn't a sleeper boat and a bit less glamorous (no fake grass anyway) but still has beer of course. We sailed for a while to Cat Ba island. The island is fairly large, around 13000 people live there and in the summer apparently gets packed out. We picked up some bikes which have seen better days, stocked up on water and cycled for about 20 minutes to a small village. I've not cycled in about 5 years so took a while to get back into the swing of it (and I'm now pretty saddle sore) but Matt was happy on his. There were many hazards and distractions like dogs sleeping in the road, electric carts using the roads and random goats walking along to negotiate. First stop was for rice wine. We started with a hibiscus rice wine, all nice and normal. Flowers in with the wine, great. Then we moved on to snake rice wine. So rice wine with about 10-15 dead snakes in it. That they leave in the jar. Just vile (see photos).

    A further 5 minute cycle (luckily not too drunk from the wine) we left the bikes and went for a trek through the jungle for an hour. We saw a tiny squirrel and went through a bat cave - though luckily the bats spend dry season elsewhere. There was some cool formations full of snail shells from when the sea level was higher and filled the cave. After some easy rock climbing with the drifting sounds of people in the village doing karaoke (at 12.30pm) we got back on the bikes and cycled back to the boat for a well needed lunch. I ate a Vietnamese special of teeny tiny prawns (Matt won't eat prawns of any size) which felt a bit grim for some reason. After lunch we had the option of kayaking again around the boat but we were all tired and lethargic so napped on the sun deck of the boat. Matt decided to jump in from the top deck a few times with mixed success (see video on Facebook...). Then it was time to carry on sailing around Cat Ba to the main built up town.

    We met for dinner and headed to a place one of Tiger's friend's owns. You would never, ever find it if you didn't know it existed despite it being large. It was down a couple of alleys, up some metal steps and into a really big, bare room with plastic chairs and a small BBQ in the corner. It was a hot pot restaurant so each table had a couple of gas stoves on them to cook your fresh sea food. They brought over a cooler of beer and more rice wine. The rice wine was in a re-used big water bottle, the Vietnamese equivalent of home brew. Tiger and Thuy cooked the barely dead crabs (I think I saw a couple move), squid, clams and prawns for us as well as some fish, tofu and veg. It was all delicious once you figured out how to eat it. It was an unusual place, very much a casual affair. While we were eating a group of women came in to practise singing, apparently in preparation for a performance at International Women's Day celebrations. When you needed the toilet you were taken to the person who owns the restaurant's house and I literally went through the bedroom of an old man in bed watching TV to use the loo. When Matt went another old man got kicked out of the bathroom whilst he was brushing his teeth. Quite the experience. And all for about £5 each. As were the draft beers we had on the way home - about 30p a pint! Needless to say we're having a great time on this tour.
    Read more

    Jill Coxon

    Yuck 😖

    3/4/17Reply
    Angela Pratt

    Don't fancy the snake rice wine! Looks horrendous! Rest looks fab Angela x

    3/4/17Reply
    Eddie Coxon

    Just not right😝

    3/4/17Reply
    2 more comments
     
  • Day151

    Halong Bay, Vietnam

    April 20, 2018 in Vietnam ⋅ ☁️ 24 °C

    Früh um 6 geht er los, unser Cocktail Cruise! Die Stimmung im Bus ist ob der Uhrzeit noch etwas verhalten, was auch aber nach der ersten Toilettenpause ändert: statt Kaffee gibts ein erstes Bier! Im Hafen angekommen besteigt unsere 15 Mann-Crew (ok, Frauen sind auch mit an Bord) unser etwas in die Jahre gekommenes Boot, das mit Kunstrasen-Sonnendeck trotzdem Charme hat. Nach kurzer Fahrt beginnen links und rechts erste Felsen aufzutauchen, die sich allmählich in ein Labyrinth aus Klippen verwandeln. Leo bringt vor Begeisterung mal wieder den obligatorischen Handstand, und dann geht's auch schon weiter mit Mittagessen, einem Cocktaileimerchen und mehr Bier. Dann werden die Kajaks zu Wasser gelassen und wir paddeln durch mehrere Höhlen bis in eine geheime Bucht. Nach kurzer Fahrt auf dem Schiff halten wir schon wieder - diesmal ist es Zeit, vom dritten Stock des Bootes ins Wasser zu hüpfen! Auf unserer Privatinsel angekommen, wird die Zeit bis zum Abendessen mit Beachvolleyball und Billard überbrückt, während anschließend Trinkspiele und ein Lagerfeuer am Strand warten. Gekrönt wird das ganze von dem fluoreszierenden Plankton im Wasser, der beim Nachtbaden jede Bewegung blau leuchten lässt!
    Für den nächsten Tag steht seit langer Zeit mal wieder Wandern auf dem Programm - wegen der Hitze und einem dezenten Kater fragen wir uns aber, warum wir das ganze extra dazugebucht haben! Zum Glück haben wir einen mega witzigen Führer, dessen Namen wir zwar bis heue nicht wissen, der uns aber bei dem kurzen Aufstieg bis zum Aussichtspunkt alle 10 Meter Luft zufächelt. Dankbar genießen wir den Ausblick über die unzähligen Kalksteinhügelchen von Cat Ba und nutzen die Gelegenheit für ein paar Fotos mit unser vietnamesischen Primaballerina. Nach dem Abstieg werden wir per Fähre zurück zum Festland gebracht, wo wir in den Bus nach Hanoi steigen. Dort nehmen wir ein letztes mal das Freibier mit, und dann wird es auch schon Zeit, zusammen mit Max, Thorsten und Blerin als deutsches Quintett den Nachtbus in Richtung Vietnams wilden Norden zu nehmen...
    Read more

  • Day3

    Halong und Lan Ha Bay

    November 3, 2017 in Vietnam ⋅ 🌙 28 °C

    Damaris hat schon im Voraus eine 3-tägige Bootstour gebucht. Es ist so wunderschön, durch diese Landschaft zu schippern. Schade nur, dass diese traumhafte Natur so vom Tourismus verdreckt wird. Überall an den Klippen hängen Plastiktüten, -flaschen und anderer Müll 😦

    Für einen Backpacker ist die Kabine auf der "Rosa Cruise" absoluter Luxus und das Essen einfach genial. Unter einfachsten Bedingungen und in einer Mini-Küche werden uns die tollsten Speisen serviert.

    Tagsüber besichtigen wir Tropfsteinhöhlen und eine Austernperlen-Zuchtstation, fahren Kajak, gehen schwimmen und abends genießen wir bei einem Cocktail den Sonnenuntergang auf dem Boot 😍
    Read more

You might also know this place by the following names:

Île de l” Union, Ile de l" Union