Vietnam
Ông Lang

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

46 travelers at this place:

  • Day156

    Endlich wieder Meer: Phu Quoc

    February 25 in Vietnam ⋅ ⛅ 29 °C

    Nach Ankunft mit der Schnell-Fähre (die wenig Charme und außerdem einen Verdacht auf einen Corona-infizierten Passagier hatte 😷) sind wir froh, wieder festen Boden - besser gesagt Insel Boden - unter den Füssen zu haben.

    Ein privates Taxi bringt uns zum Ancarine Beach Resort auf der Westseite der Insel. Wie immer steigt die Spannung auf die Unterkunft. Wir hoffen das Beste - und werden nicht enttäuscht! Im Gegenteil : unsere Erwartungen werden deutlich übertroffen.

    Es ist absolut perfekt hier. Unser Beach Bungalow bietet Blick auf Palmen und Meer. Eine eigene kleiner Veranda, liebevolle Einrichtung und viel Platz. Ausreichend Luxus ohne viel Schickschnack. Feiner Strand und super klares Wasser. Und: tägliche happy hour ab 16.00 Uhr für Cocktails (die überraschend gut sind) und Bier 😄 Die sundowner sind uns demnach sicher und die letzten gemeinsamen Tagen mit Sabrinas Eltern finden einen entspannten Ausklang.

    Viel Gemeinsam-Zeit und gleichzeitig genug Freiheit für jeden, das zu tun was er möchte. Bedeutet für uns die gewohnte und lieb gewonnene Morgenroutine, Recherche der Weiterreise, lesen und sporteln. Und schließlich fahren wir auch (mal wieder) Roller 😁
    Read more

  • Day77

    Ab in den Süden - der Sonne hinterher

    December 11, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 29 °C

    Sonne, Sonne, Sonnneeeee... Nach zwei Wochen eher trüben Monsunwetters lechzen wir nach etwas Vitamin D vom Himmel. Deswegen werden die letzten Tage spontan umgestrickt: von Hoi An fliegen wir direkt in den sonnigen Süden Vietnams.

    Hier in Can Tho sind wieder kuschlige 29 Grad. Uns treibt es zu den Floating Markets, wo über 100 Händler auf kleinen Booten ihre Ware feilbieten. Was für ein Gewusel auf dem Fluss. Wir sitzen in einem rustikalen Kahn und staunen bei einer deftigen Nudelsuppe zum Frühstück, wie behände die vielen Boote in dichtem Gedränge aneinander vorbei manövrieren.

    Wieder an Land geht es zu einer Kakaoplantage. Über mehrere Stationen sehen wir den Weg von der braunen Bohne zur feincremigen Schokolade. Sehr interessant.

    Es geht aber noch sonniger: mit der Fähre erreichen wir Phu Quoc. Eine Insel am südlichsten Ende Vietnams. Hier heißt es einfach noch ein paar Tage konsequent relaxen. Mit einem Roller spielen wir Strandinspektoren und fahren verschiedenste Buchten an. Am besten gefällt uns dabei der Starfish Beach. Ein ganzer Zoo von Seesternen weist uns den Weg ins seichte blaue Wasser. Einzig der Duft von frisch gebratenen Essen oder die Aussicht auf leckere Smoothies lockt uns die Tage von unseren Strandliegen.

    Und auch durch die Unterkunft weht ein Hauch von Pauschalurlaub. Mit kleinem Pool und einem schmackhaften Frühstücksbuffett (zum ersten Mal auf unserer Reise) haben wir das rundum Sorglos-Paket um die letzten Tage ausklingen zu lassen. Wollen wir hier wieder weg? Nö!
    Read more

  • Day278

    Weihnachten am Strand

    December 24, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 29 °C

    Weihnachten konnten wir der Arbeit und dem Trubel der Stadt endlich mal wieder entfliehen. Damit Weihnachten auch Familienzeit sein konnte, kam uns Franzis Familie besuchen. Gemeinsam verbrachten wir die Feiertage auf Phu Quoc, einer kleinen Insel im Süden Vietnams. Im Vergleich zu Deutschland hatten wir hier sogar weiße (sandige) Weihnachten inklusive Schneemann.Read more

  • Day20

    Chill n‘Grill

    January 7 in Vietnam ⋅ ⛅ 30 °C

    Es wurde gesucht: Ein Plätzchen, an dem die Sonne scheint, es warm ist und Alex, die Wassernutte, gemütlich plantschen kann, Doris im Schatten auf der Liege im Kindle lesen kann, überall tolle Klos sind und es Kaffee gibt und Futter für Ali. Es wurde gefunden: Kingo Retreat Resort auf Phu Quoc!! Okay, nun kann man gleich rummäkeln von wegen Resort und so, ist auch nicht die Art von Urlaub den wir bei Neckermann wählen würden. Aber das Resort ist brandneu, sehr klein (nur ca. 20 Bungalows), hat einen tollen Pool und ist nur 250m vom Strand entfernt. Wer will kann sich den Weg auch mit dem Golfkart fahren lassen. Alex hat kurz gezuckt....und Doris wollte natürlich den Wagen selbst steuern. Schlussendlich ist es dann das Rad geworden. Da wir ohne Reiseleiter und kulturellen Einpeitscher Basti eh nichts finden würden und Phu Quoc als Insel nicht viel mehr zu bieten hat als die o.g. Vorzüge, haben wir auch gleich mal beschlossen den Radius rund ums Bett nicht größer zu ziehen als 2km. Dann kann man es gerade noch mit dem Rad in ein nahegelegenes Dörfchen schaffen. Wir rätseln noch ob das Dorf mit seinen kleinen Restaurants zuerst da war und dann die Resorts kamen, oder andersrum. Wahrscheinlich beide zeitgleich. Da haben wir ein kleines authentisches Restaurant gefunden. Man sucht sich die frischen Sachen gleich am Eingang aus, Fisch direkt aus dem Aquarium. Dann ab auf den Grill und auf den Teller. Und wenn man kugelrund und leicht beschwipst auf die 2 Räder steigt hat man dafür dann umgerechnet 12,50 dafür bezahlt. Echt günstig alles, und da ist der Touri-Abzocke-Bonus ja schon mit drin. So plätschern die Tage hier vor sich hin, mal an Pool, mal ans Wasser. Bis Donnerstag geht das Elend noch so, dann geht es abends zurück nach Hanoi. Dort dürfen wir uns noch 2 Tage bei Mike und Linh einquartieren und endlich mal 1-Tages-Bier trinken!!Read more

  • Day86

    Phu Quoc

    January 22 in Vietnam ⋅ ☀️ 30 °C

    Wir haben eine schöne Unterkunft gefunden, die sich ziemlich abseits der Touristenmassen befindet. Ausser Tiergeräusche hört man hier nachts nichts. Heute haben wir die beiden nächsten Strände zu unserer Unterkunft entdeckt.
    Zu Fuss dauert es ca 15 bis 20Minuten den nächsten Strand zu erreichen. Das Hotel bietet aber einen Shuttletransfer an. Ausserdem kann man auch kostenlos Fahrräder ausleihen.Read more

  • Day85

    von Hoi An nach Phu Quoc

    January 21 in Vietnam ⋅ ☀️ 30 °C

    Aufgrund des nahenden Neujahresfestes TET herrscht in ganz Vietnam Ausnahmezustand. Gefühlt befindet sich halb Vietnam auf dem Weg zu ihren Familien und Verwandten.

    Für die Strecke von Hoi An nach Phu Quoc hatten wir einen Flug mit umsteigen in Saigon gebucht. Es hat ganze 12 Stunden gedauert bis wir von A nach B gekommen sind. Durch die Menschenmassen sind so ziemlich alle Flüge verspätet.

    Dennoch bin ich froh, überhaupt noch auf der Insel angekommen zu sein. Damit muss man wohl rechnen wenn Feiertage nahen. Wi haben ja Zeit, deshalb muss man sich in diesem Gewühle wohl in Ruhe und Gelassenheit üben.
    Read more

  • Day8

    Inseltour 2: Omg Lang

    November 26, 2019 in Vietnam ⋅ ☀️ 29 °C

    Zurück geht es in Richtung Süden, an vielen Baustellen vorbei, wo große Hotelanlagen und Vergnügungsparks gebaut werden. Für alle die es mögen 🤔.
    Bei "Om Lang" biege ich nochmals zum Strand ab und spüle mir den Staub mit einem kühlen "Pineapple Smoothie" runter. Einfach lecker. Der Strand ist okay. Da gibt's definitiv schönere 😉😁.
    Alles wirkt dennoch sehr entspannend 👍!
    Read more

  • Day86

    Phú Quôc

    January 22 in Vietnam ⋅ ⛅ 25 °C

    Von Hoian nach Phú Quôc via Jetstar Airline. Hat nicht alles reibungslos geklappt, aber schließlich sind wir gegen 22Uhr auf der südlichen Insel Vietnams gelandet. Wie lange wir hier sind ist noch offen. Wir haben 4 Übernachtungen gebucht im Bambusa (schönes Hotel ca. 600m vom Strand in sehr grüner, ruhiger Vegitation).
    Wir werden Tet (Neujahrsfest in Vietnam) jedenfalls hier verbringen.
    Read more

  • Day90

    Phu Quoc

    November 25, 2019 in Vietnam ⋅ ☀️ 31 °C

    Direction Phu Quoc, la plus grande île vietnamienne, pour notre dernière étape avant le Cambodge. On s’est trouvé un super hôtel resort pas trop cher avec le meilleur buffet breakfast imaginable, des grandes chambres et une maxi piscine. Sur l’île on s’est bien baladé en scooter, profité des plages, coucher de soleil, visité un petit village de pêcheur et mangé comme des gros.Read more

  • Day44

    Mango bay

    January 19, 2015 in Vietnam ⋅ ⛅ 28 °C

    A parti uton megalltunk furdeni es ebedelni a strandon. Itt, a nyugati parton van a rengeteg hotel es igy a turistak is, "felenk" eszakon mar a madar se jar :)) itt sokkal nyugottabb a viz, semmi szel nem fuj. Lehet vitatkozni melyik resz a jobb, en elegedett vagyok a valasztasunkkal, sokkal eredetibb, mint a jol kiepitett nyugati part. A hazaig tarto uton meg jo par lakatlan obol, part mellett haladtunk el az immaron ismet voros homokossa valo uton. Sajnos nem sokaig fogja megorizni a sziget ezt az elhagyatott, nyersen gyonyoru báját, ugyanis nem egy hatalmas szallodakomplexumot terveznek meg epiteni. Igy pl ez a gyonyoru tengerparti ut is teljesen el fog tunni...
    Jo faradtan, es nyakik voros porosan ertunk vissza a kunyhonkba.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Ông Lang, Ong Lang

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now