Vietnam
Tỉnh Kiến Giang

Here you’ll find travel reports about Tỉnh Kiến Giang. Discover travel destinations in Vietnam of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

74 travelers at this place:

  • Day18

    Day 18 Phu Quoc

    October 19 in Vietnam

    In the morning we got up and boarded the 8 AM ferry to Phu Quoc. The ride took 2,5 hours and as we arrived on the island we took a shared minivan to our accomodation. When we arrived there we went straight on to the On Lang Beach to meet Matze&Maike which waited for their pickup to the airport. We talked shortly and then they had to leave. Afterwards we had lunch and later we jumped into the ocean and swam to another beach. When we got back to our accomodation it was raining, so we went into our pool. In the evening we had dinner at a local BBQ restaurant. Then we went back and slept.Read more

  • Day19

    Day 19 Phu Quoc

    October 20 in Vietnam

    We got up, had breakfast and then we rented scooters again. First we wanted to visit the National Park on the island. About 50% of the territory is protected by it. As it had rained a lot in these days the way was very muddy and sometimes washed away. It was crazy to drive there, but we managed to arrive at a hiking path after some kilometres. We hiked for quite a while, then we continued our way by scooter. The next plan was to drive to a waterfall in the East, but there were lots of floodings on the street. We crossed one, but at the end it was too much. We decided to go south to the Sao Beach - also called Star Beach. There we walked along the coastline and enjoyed the sunny day. Once back at the resort we jumped into the pool and later we had dinner. After that we bought some fruits as dessert again like we did the day before, they are delicious.Read more

  • Day20

    We had to get up very early to get to the airport of Phu Quoc, at 7:40 AM was our flight to Ho Chi Minh City. When we arrived we dropped our baggage at the accomodation and went into downtown. Again it was very hot so we were just hanging ourselves from supermarket to shopping mall to get pleasant temperatures. For lunch we went to a coffee place to drink something and eat Banh Mi. Then we could check in to our quite stylish apartment in a big building with a pool on the rooftop. Therefore we went into the rooftop pool directly with a view over the city. After a while we returned into the flat. We went to have dinner in the city and afterwards we were up the Bitexco tower in a bar where we had a cocktail and enjoyed the view over the city. Later we went to Bui Vien which is the party street of Sai Gon. We had a couple of beers and walked through the busy street. Late night we returned to the flat.Read more

  • Day35

    sowie noch mehr entspannen

    September 16 in Vietnam

    Heute richtig schön ausgeschlafen und im Hotel gegammelt. Nachmittags hab ich dann aber trotzdem einen Ausflug unternommen zu einem Wasserfall(was sonst) Dort konnte man sogar baden, was ich dann auch gmeacht habe. Die Rpckfahrt war weniger angenehm da es wieder angefangen hat zu regnen. zu strömen eher. Aber der Hardcore Regen dauert glücklicherweise nur so 15 min meistens und wird dann zu nieseln (naja eher normalen regen). Trotz Regenponcho war ich nass wie sonst was.
    Abends im Hotelrestaurant gegessen. War sogar ganz gut, nur etwas wenig.
    Read more

  • Day32

    Auf der Insel

    September 13 in Vietnam

    Heute früh bin ich ins "Urlaubsinselparadies" Phu Quoc geflogen. Angekommen im tollen gemütlichen Hostel habe ich Phoebe wiedergetroffen.
    Da es viel geregnet hat haben wir uns von Bar zu Bar bewegt und Cocktails geschlürft, gegessen und Billard gespielt.

  • Day33

    Nichts tun

    September 14 in Vietnam

    Da es heute durchgängig geregnet hat habe ich das Hostel einfach mal nicht verlassen. Eknglpck gab es einen spannenden deutschen Fitzek thriller im Bücher Regal und gutes Essen im Hostel Restaurant.
    Abends wieder ein paar cocktails mit einer netten Mädelsrunde im Hostel

  • Day34

    und Mittagschlaf machen

    September 15 in Vietnam

    Heute ins Resort gewechselt. Endlich eigenes Zimmer und privates Bad. Nach einem Monat war das mal nötig. Konnte mal meinen ganzen Kram ordentlich ausbreiten und sortieren! Dann hab ich Mittagsschlaf gemacht. 4 Stunden lang. Erster Mittagsschlaf seit Ewigkeiten. Dann hatte es auch aufgehört zu regnene und ein Strandspaziergang, Essen und ein Sprung in den schönen Pool war drin. Habe wieder ein gutes Buch im Hotelregal gefunden. Abendessen und zwei außergewöhnliche Cocktails gabs in einer hippen Bar. Jetzt werd ich mich ins Bett kuscheln und weiterlesen bis ich einschlafe.Read more

  • Day36

    und noch mehr essen

    September 17 in Vietnam

    Abends zu essen nochmal in die nächste Stadt(dorf) gefahren auf den Nachtmarkt. Ein in einer Auster? zibereiteten Snack gegessen und ein Schälchen mit einem undefinierbaren aber leckeren Inhalt. In dem Restaurant hat grad ein 10. Klässer seine Englisch Hausaufgaben gemacht wobei ich ihm gleich mal helfen durfte. Ich sollte ihm die Aussprache näher bringen, dabei ist mir aufgefallen wie unglaublich schwer es für Vietnamesen ist Englisch zu betonen. Alles mit P und R und L ist für sie sehr schwer umzustetzten da Vietnamesisch eine Tonale Sprache ist. Es hat aber Spaß gemacht und der Junge hat sich sehr gefreut. Im gegenzug wurde mir geholfen "Danke" in vietnamesisch richtig auszusprechen.
    Da die Snacks mich nicht satt gemacht haben , hab ich noch in einem BBQ in der Nähe des Resorts leckeres Hänchen verdrückt.
    Read more

  • Day30

    Ha Tien, Vietnam

    March 8, 2017 in Vietnam

    Am 07.03. ging es für uns nun also weiter nach Vietnam! Von Kep brauchten wir inklusive Checkout und Checkin von einem Land in das andere ca. drei Stunden mit dem Bus, bis wir in Ha Tien ankamen. Am Abend lernten wir beim Abendessen einen älteren, vietnamesischen Herren kennen, der gefühlt der einzige war, der in ganz Ha Tien Englisch sprach. Er gab uns viele hilfreiche Tipps und verlieh uns für den nächsten Tag einen seiner Scooter. Und so nutzten wir die Zeit, um die Umgebung etwas näher zu erkunden. Dabei führte uns unser Weg unter anderem zur 30km entfernten Küstenregion, wo man nur Locals antreffen kann, die in größeren Gruppen am Strand essen und trinken und den Blick auf das Felspaar im Meer genießen oder über die kleineren Märkte laufen und in einem kleinenTempel beten. Zum Baden lud der Strand allerdings nicht so wirklich ein. Also ging es weiter durch die ländliche Region zu den riesigen Höhlen, in denen sich die Menschen während des Vietnamkrieges in Sicherheit gebracht hatten. Danach fuhren wir zum "Mui Nai" Beach, wo wir den Nachmittag und den wunderschönen Sonnenuntergang genossen.
    Am nächsten Tag ging es dann auch schon weiter nach Can Tho. Fünf Stunden Fahrt bis ins Mekongdelta. Der zeitweilig mit offener Tür fahrende Bus und auch die aus dem Fenster rauchenden Fahrgäste sowie die aller 20 Minuten stillende Frau neben uns, sind nur ein kleiner Eindruck aus dem doch anderen Busreisen, wie wir es aus Deutschland kennen.
    "Xin Chào" ("Hallo") Can Tho 🇻🇳
    Read more

  • Day77

    Jippie, wir sind mal wieder auf einer Insel gelandet und genießen die warmen Sonnenstrahlen am Strand. 🏖

    Ileana ist inzwischen auch wieder gesund! 👍

    Der Ong Lang Beach ist echt traumhaft schön - weißer Sand und türkises Meer .... 😍

    Mit dem Roller sind wir heute zu einem kleinen aber feinen Wasserfall gefahren. Durch eine super schöne Parkanlage und nach einer kurzen Tour durch den Dschungel haben wir anschließend den Wasserfall erreicht und natürlich drin gebadet. 😊🌊Read more

You might also know this place by the following names:

Tỉnh Kiến Giang, Tinh Kien Giang

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now