Wir nutzen die Elternzeit um 8 Wochen durch Asien zu reisen.
  • Day59

    Elternzeit 2.0 - Unsere Reise

    February 22 in Germany ⋅ ⛅ 0 °C

    Mit einigen Abschiedstränen saß ich gestern im Taxi zum Flughafen Bangkok. Tränen der Dankbarkeit für diese wundervolle Reise, für alle Momente die wir mit unseren Kindern zusammen erleben konnten, für einen gemeinsame Zeit als Familie und vor allem für unsere Gesundheit. Denn wir sind alle trotz häufiger Temperaturwechsel und eiskalter Klimaanlagen gesund geblieben. 🙏🏼

    Wir haben so viel erlebt, dass die Erinnerungen an den Beginn unserer Reise schon von neuen überlagert wurden. 59 Tage - unsere Reise durch Asien.

    Wir haben Hongkong vom Victoria Peak aus gesehen und den Ausblick genossen. Wir haben Disneyland unsicher gemacht und Micky Maus getroffen. Wir sind nach Taiwan gereist und waren begeistert vom Land und den Leuten. Wir haben eine Wanderung in der Taroko Schlucht unternommen. Wir sind in Kaohsiung durch den Drachen rein und den Tiger raus gelaufen. Wir haben Tränen gelacht auf unserem E-Bike am Sonne-Mond-See. Wir haben in Bangkok endlich Michi und Steven in die Arme geschlossen und waren das zweite Mal überwältigt von dieser Stadt. Wir haben das Kulturerbe Angkor und die Freundlichkeit der Kambodschaner kennen lernen dürfen. Wir haben auf Ko Samui leckerstes Streetfood gegessen und die meisten Cocktails getrunken. Wir haben auf Ko Phangan die schönsten Sonnenaufgänge und unseren privaten Pool genießen dürfen. Wir waren in Ao Nang erschrocken von dem Massentourismus und gleichzeitig fasziniert von der wunderschönen Natur. Wir haben auf Ko Lanta ein entspanntes Strandleben gelebt und traumhafte Sonnenuntergänge vom Balkon genossen. Wir haben auf Ko Phi Phi das Paradies gefunden und wollten nicht mehr abreisen. Wir konnten auf Phuket Elefanten ganz nah sein und sie bewundern.

    Wir haben gelacht, gespielt, gestritten, vertragen und die Zeit zusammen genossen.

    Das war es jetzt erst mal mit Berichten - vielen Dank fürs Lesen 😊
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day59

    Abschied aus Bangkok

    February 22 in Thailand ⋅ 🌙 26 °C

    Nach einer guten Nacht im Chatrium Hotel haben wir einen wundervollen Ausblick aus unserem Bett genießen können. Die Kinder sind gleich ans Fenster, um die Boote auf dem Chao Phraya zu beobachten. Doch dann kam die Ernüchterung, als Tim die Nachricht bekam, das unser Flug nicht wie geplant um 23:50 geht sondern erst um 3:20. Ein Anruf bei Lufthansa ergab - nichts. Wie können weder umbuchen noch ein Hotel für die Nacht bekommen. Dafür sollen wir zur ursprünglichen Check-In Zeit am Flughafen sein (21:00) und können dann über 6 Stunden dort verbringen. 🤦🏼‍♀️

    Den Tag haben wir dementsprechend sehr ruhig geplant und unser Fokus lag auf gutem Schlaf der Kinder und viel Toben. Am Vormittag sind wir noch etwas durch unser Viertel gelaufen. Es gefällt uns sehr gut auch in dieser Ecke Bangkoks. Dann haben wir Koffer gepackt. Und endlich haben wir wieder 4x23 kg frei und müssen nicht alles abwiegen und umpacken. Am Nachmittag haben wir uns dazu entschieden für 1.000 THB unseren Check-out von 18:00 auf 20:00 zu verlegen, um noch etwas entspannt im Zimmer bleiben zu können. Theo hat auch noch toll gespielt und ich bin mit Thilo nochmal raus zur nahegelegenen Asiatique. Dies ist ein Markt, der in alte Lagerhallen gebaut wurde, mit vielen Läden, Restaurants und Cafés. Die Restaurants sahen wirklich sehr einladend aus und direkt am Fluss war es wirklich schön. Allerdings hat der Markt wenig Thai-Flair und kann nicht mit dem Chatuchak-Markt mithalten. Und danach schnell duschen und ab zum Flughafen. Nach erledigtem Check-in und Sicherheitscheck haben wir uns ein ruhiges Plätzchen gesucht und unser Lager für die nächsten Stunden aufgeschlagen. Theo hat noch einen tollen großen Dino bekommen, um ihn bei Laune zu halten. Und nach einem Abendessen, schliefen schon bald beide Kinder ein. Kurz nach 4:00 sind wir dann auch endlich abgeflogen. Und leider haben sich die 4 Stunden Schlaf am Flughafen im Flugzeug bemerkbar gemacht. Die Kinder waren sehr viel wach und wir hatten große Mühe für gute Stimmung zu sorgen. 😏 Aber dir 11,5 Stunden gingen irgendwie vorbei und in Frankfurt angekommen haben we und alle sehr auf Laugenbrezeln gefreut und uns erst mal eingedeckt. Schnell ging es dann weiter nach Berlin, wo wir leider einen kaputten Koffer zurück bekommen haben. Also für die Reklamation nochmal anstellen und warten. Die Stimmung war hier dann bei allen echt im Keller. Nach 23,5 Stunden Reise haben wir endlich unser zu Hause erreicht und Theo ist kreischend in die Wohnung zu seinem Spielzeug gerannt.
    Read more

  • Day58

    Letzter Stopp - Bangkok

    February 21 in Thailand ⋅ ⛅ 32 °C

    Reisetag 58 - Unsere Reise ist fast vorüber. Doch bevor es nach Deutschland zurück geht, sind wir von Phuket wieder nach Bangkok gezogen. Morgen Abend geht hier unser Flugzeug und wir wollen es für die Kinder so entspannt wie möglich machen. Wir haben ein schönes Hotel mit garantiertem Late-Check-Out (18 Uhr) gefunden. Hier kann Thilo und hoffentlich auch Theo nochmal ordentlich schlafen und toben bevor es zurück geht.

    Heute morgen konnten wir aber erst mal ein recht entspanntes Frühstück genießen und danach ging es mit dem Taxi durch Phuket zum Flughafen. Der Flug war mit 1:20 überschaubar und eigentlich ideal in Thilos Mittagsschlafzeit. Doch er hatte heute andere Pläne und machte alles außer schlafen. Auch nach der Ankunft am Flughafen Bangkok schlief er nicht. Erst als wir wieder im Taxi zum Hotel saßen, konnte er sich nicht mehr wach halten und verschlief die komplette Fahrt. Der Empfang im Chatrium Riverside Hotel war überaus freundlich. Das Zimmer ist sehr geräumig mit separatem Schlafzimmer und einer grandiosen Aussicht über den Chao Phraya und Bangkok. Natürlich wurde im Zimmer erst mal ordentlich getobt und Verstecken gespielt. Da Tim noch ein paar Erledigungen in einem Shopping Center zu tun hatte, ist er alleine los gezogen und ich habe die Kinder gebadet und ins Bett gebracht. Nachdem Tim wieder da war, haben wir uns leckeres Essen aufs Zimmer bestellt und auf dem Balkon gesessen und die Aussicht auf Bangkok bestaunt.
    Read more

  • Day57

    Phuket Elephant Sanctuary

    February 20 in Thailand ⋅ ☀️ 29 °C

    Wir haben uns gestern Abend noch Frühstück ausgesucht, welches uns heute morgen aufs Zimmer geliefert wurde. Das ist hier im Hotel kostenlos möglich und war heute morgen sehr entspannt, weil unser Shuttlebus uns schon um 8 Uhr abgeholt hat. Und dann ging es für uns an die Ostküste ins Phuket Elephant Sanctuary. Wir haben lange recherchiert in welchen Park wir auf unserer Reise gehen und uns dann für diesen entschieden, da die Elefanten hier am natürlichsten und ohne Zwänge leben sollen. Kurz nach 9 Uhr sind wir dann in dem Büro angekommen und nachdem wir die Restsumme bezahlt haben, ging es in kleinen Jeeps auf das Gelände. Dort haben wir erst mal Gummistiefel bekommen und wurden freundlich begrüßt. Danach gab es einen kurzen Dokumentationsfilm von der Geschichte und Arbeit im Sanctuary und woher die Elefanten kommen. Viele waren Arbeitselefanten oder wurden benutzt um Touristen zu tragen und in Shows zu bespassen. Im Moment leben hier 8 Elefanten. Im Anschluss an den Film wurden wir in 4 Gruppen a 20 Leute aufgeteilt und es ging ans Füttern der Elefanten. Wir konnten sie mit Ananas, Bananen und Gurken füttern. Theo hat sich nach ein paar Versuchen auch getraut, aber der Elefanten war recht stürmisch und daher ist die Banane leider runter gefallen. Weiter ging es zum Hydrotherapie Pool in dem 2 Elefanten ihr Bad sehr genossen haben. Theo war mittlerweile nicht mehr gut drauf, weil er sehr aufgeregt war und die Wartezeit bis wir endlich Elefanten sehen konnten doch recht lang war. Aber zum Glück konnte er zwischen den einzelnen Stationen auf ein Golfautos aufsteigen und wurde mit anderen Kindern und Älteren gefahren. Wir sind dann endlich mehr in die Natur gelaufen. Das ganze Areal umfasst nämlich 12 Hektar Fläche. Wir konnten hier verschiedene Elefanten beim Fressen und Baden beobachten. Als Abschluss gab es ein leckeres vegetarisches Buffet. Insgesamt war es ein wirklich schönes Erlebnis die Elefanten so nah zu beobachten. Dennoch bleibt ein komisches Gefühl, weil es doch alles sehr touristisch war - mit einer Vielzahl an Leuten und einem festen Programm. Sicherlich geht es den Elefanten hier deutlich besser als in ihren vorherigen Stationen, aber wirklich frei sind sie immer noch nicht.

    Den Nachmittag haben wir im Pool verbracht. Und am Abend waren Tim und ich noch in unserem Hotelrestaurant mit toller Aussicht auf die Bucht essen.
    Read more

  • Day56

    Vorletzter Stopp - Phuket

    February 19 in Thailand ⋅ ☀️ 29 °C

    Gleich nach dem Frühstück ging es für uns heute weiter nach Phuket. Nach der Erfahrung von der Anreise haben wir uns gegen eine Fährfahrt über den Tonsai Pier entschieden, weil uns das dort mit den beide Kleinen zu chaotisch war und ein Einstig wieder über 2 Boote mit unserem Gepäck ziemlich nervig wäre. Also haben wir uns für die teure aber deutlich komfortablere Variante Speedboat entschieden. Pünktlich 8:30 ging es los - einmal durch die Andaman Sea bis zur Ao Po Grand Marina auf Phuket. Die Fahrt war wirklich relativ entsannt (auch für Tim) und wir haben unterwegs noch viele tolle Inseln gesehen. Vom Hafen ging es weiter mit einem Minibus zu unserem Hotel U Zenmaya. Dieses liegt oberhalb des Meeres auf den Klippen zwischen Kamala Beach und Patong mit einer tollen Aussicht auf die Bucht. Die Wartezeit bis unser Zimmer frei war, haben wir uns an der Poolbar mit kühlen Getränken und Mittagessen vertrieben. Thilo wurde von den Angestellten bespasst und mitgenommen. Das Personal ist hier wieder unglaublich freundlich! Unser Zimmer hat einen Zugang zum Pool und den haben wir dann auch gleich ausgetestet. Thilo war allerdings nach seinem Schläfchen heute eher nicht gut drauf und daher ist Tim mit ihm in den nahegelegenen Ort zum Einkaufen gefahren. Theo und ich haben in der Zeit gemalt und gepuzzelt. Später haben beide noch ausgiebig auf dem Bett getobt. Und dann ging es schnell ins Bett, denn morgen wartet ein großes Highlight auf uns... 🐘🐘🐘Read more

  • Day55

    Unser letzter Tag auf Ko Phi Phi

    February 18 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    Nach dem Frühstück bin ich los in Richtung Viewpoint. Mein Ziel war es vom Hotel aus, also von Norden her, Viewpoint 3 - 2 - 1 zu besteigen und dann runter nach Tonsai zu laufen und um 11 Uhr das Hotel-Longtail zurück zu nehmen. Um 9:20 bin ich los und ich bin zunächst durch das Dorf der Angestellten unseres Hotels geirrt. Doch dann konnte mir jemand die Richtung zum Weg zeigen und nachdem ich ein paar sehr einfache Hütten passiert hatte, war ich auf der richtigen Route. Von dort aus war der Weg zum Viewpoint sehr gut ausgeschildert, der Weg allerdings wirklich durch den Dschungel. Teilweise war er sehr eng und stark bewachsen und es raschelte und knisterte überall. Das wäre alles kein Problem, aber alleine war es doch etwas beängstigend zwischendurch. Ich habe jederzeit eine Affenhorde aus dem Dickicht springen sehen. 🙈 Die Steigung war ok, wobei es bei den Temperaturen schon ziemlich anstrengend war. Da ich zu Beginn jeden Schritt sehr vorsichtig getan habe (Schlangen und so) hat sich mein Aufstieg ziemlich in die Länge gezogen. Nach 50 Minuten erreichte ich dann ziemlich durchgeschwitzt aber sehr glücklich den Viewpoint 3 und konnte die herrliche Aussicht genießen. Übrigens kam mir auf dem gesamten Weg lediglich 1 anderer Mensch entgegen und das 5 Minuten vor dem Viewpoint. Und Tiere habe ich auch keine gesehen außer viele Schmetterlinge und sehr viele Eidechsen. Danach ging es weiter runter Richtung Viewpoint 2. Hier wurde es dann auch deutlich touristischer. Da ich viel Zeit verloren hatte, war es bereits 10:30 als ich hier ankam. Also konnte ich mich hier nicht lange aufhalten und bin weiter runter Richtung Tonsai Pier. Um 9:55 erreichte ich den Hafen und den Mitarbeiter von unserem Hotel. Da das Boot erst in 15 Minuten los fahren sollte, konnte ich noch kurz die Hauptstraße entlang gehen. Tonsai ist voll auf Partytourismus ausgerichtet und hat dadurch leider recht wenig Charm. Mit dem Longtail konnte ich schnell wieder zurück zum Hotel zu meinen Männern, die mich schon winkend am Strand empfangen haben. Für uns gab es erst mal eine Abkühlung im Meer. Und nach dem Mittagessen und Schläfchen von Thilo haben wir ein Herz von uns an den Love Tree angehangen. 😍 Danach sind wir unsere komplette Bucht abgelaufen, da sich ab mittags das Meer wieder zurück gezogen hat und viele Steine ins Korallen frei legte. Es ist wirklich beeindruckend ca 200 Meter rauszulaufen und dann knöcheltief in türkisfarbenem Wasser zu stehen. Danach haben wir uns alle im Pool abgekühlt und Tim und ich einen Cocktail genossen. So ging unser letzter Tag hier auf Phi Phi zu Ende.Read more

  • Day54

    Wir geniessen Phi Phi

    February 17 in Thailand ⋅ ⛅ 28 °C

    Wir sind heute nach dem Frühstück wieder zum Strand aufgebrochen. Theo ist einfach so begeistert von dem flachen Wasser. Wir Eltern konnten auch entspannen bis Thilo alles aufgemischt hat. Er sitzt wirklich keine Sekunde still, sondern ist nur aktiv und in Bewegung. Seit kurzem klettert er auf alles rauf, was ihm in den Weg kommt (gerne Sonnenliegen) und lässt sich waghalsig wieder runterrutschen... 😳 Mittagsschlaf haben wir heute alle zusammen gemacht - heute Abend wird nämlich in dem Open Air Kino von unserem Hotel der Film „Madagascar“ gezeigt und Theo und ich wollen hingehen. Da dieser erst 20 Uhr anfängt und Theo sonst zu der Zeit meist schon schläft, war heute ein Schläfchen Pflicht. Danach waren wir noch in unserem Hotelrestaurant essen. Die Meeresluft macht die Kinder scheinbar extrem hungrig. Was hier alle 2 Stunden gegessen wird ist echt unglaublich... 🙈 Ich bin mit Thilo dann nochmal kurz ins benachbarte Dorf, um Wasser und Windeln zu kaufen. Außerdem wollte ich eigentlich die von unserem Hotel für morgen angesetzte Wandertour zum Viewpoint der Insel buchen. Leider sind aber nicht genügend Interessenten zusammen gekommen. Nachdem ich im Dorf mit ein paar Leuten zu der Strecke gesprochen habe, werde ich morgen nach dem Frühstück alleine dahin aufbrechen - und hoffe dass mich die Affen und Schlangen in Ruhe lassen.🐒
    Vor dem Film bin ich mit Theo noch schnell in den erfrischenden Pool gesprungen. Und dann ging es schon los. Das Kino war für Theo ein großes Highlight. Er war sehr aufgeregt und konnte es kaum abwarten. Mit Popcorn und Kissen haben wir es uns dann auf den Sonnenliegen gemütlich gemacht und Meeresrauschen, Sternenhimmel und natürlich auch den Film genossen.
    Read more

  • Day53

    Ein Tag auf Phi Phi

    February 16 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Thilo war heute morgen sehr zeitig wach und hat dann auch noch Theo geweckt. 😏 Dafür wurden wir mit einem schönen Sonnenaufgang durch unser Fenster belohnt. Und dann ging es erst mal zum Frühstück. Das Buffet war sehr umfangreich und lecker! Was Thilo hier verdrückt, erstaunt mich jeden Morgen. 😳 Und dann sind wir erst mal alle zum Strand. Außer Thilo - der konnte im Zimmer schlafen, denn das Wifi-Babyphone funktioniert auch am Strand. Das Meer war gerade dabei sich zurück zu ziehen und legte zuerst tolle Sandbänke und später fast unsere komplette Bucht frei. So konnten wir sehr weit durch wenige Zentimeter hohes Wasser oder direkt auf dem Sandboden laufen. Wir haben natürlich auch viele Steine, Korallen, Fische und Krabben beobachten können. Theo hatte großen Spaß durch das flache Wasser zu rennen und wir haben eine Menge „Haizähne“ und „Dinosaurierknochen“ gefunden. 😉 Auf dem Weg zurück zu unserem Bungalow bin ich mit den Kids noch zum Marine Discovery Centre gegangen. Dieses liegt auf unserem Hotelgelände und setzt sich für den Schutz und den Erhalt des Meeresraumes um Phi Phi ein. Dazu gibt es viele interessante Informationen und ein Mini Aquarium. Dieses Center hat schon einige Riffhaie (idR von Fischern) gerettet und zurück in ihre natürliche Umgebung gebracht. Nach dem Mittagessen und der Schlafpause für Thilo sind wir alle in den großen Pool, der direkt vor unserem Bungalow ist. Da es hier wieder ganz flache Stellen gab, konnte Thilo hervorragend rumklettern und an meinen Händen durchs Wasser laufen. Danach habe ich mit ihm noch einen kleinen Spaziergang durch unsere Anlage gemacht. Diese ist sehr weitläufig und wunderschön angelegt. Es gibt auf der anderen Seite der Bucht noch einen riesigen Pool und einen kleinen Holz-Spielplatz. Vom ganzen Baden und Sandspielen waren wir heute erledigt und so sind wir alle recht zeitig ins Bett...Read more

  • Day52

    Auf nach Phi Phi Island

    February 15 in Thailand ⋅ ☀️ 30 °C

    Heute war wieder Reisetag, denn es ging für uns weiter nach Ko Phi Phi. Die kleine Inselgruppe zwischen Phuket und Ko Lanta hat ihre Berühmtheit u.a. der Maya Bay zu verdanken. Hier wurde in traumhafter Kulisse der Film „The Beach“ gedreht.

    Doch zunächst ging es für uns mit dem Taxi zum Saladan Pier. Wir hatten uns für die Fähre von Petpailin entschieden, da die Rezessionen der anderen Anbieter noch schlechter waren. 🙈 Unsere Fähre und die nach Phuket sollten um 13:00 gehen. Die Wartezeit bis dahin haben wir uns mit Eis und Nudeln vertrieben. Das Pier wurde in der Zwischenzeit immer voller und die Leute ungeduldig. Es stellte sich raus, dass die eigentliche große Fähre kaputt ist und daher eine kleine verkehrt. Die von Phi Phi kommende Fähre sollte jedoch recht beladen sein und kann daher wegen den Wellen nicht so schnell fahren. Das waren gute Aussichten und Tims Laune im Keller. Unsere Fähre kam, legte jedoch nicht direkt am Pier an, sondern an einem dort liegenden Boot. Der Einstieg erfolgte dann also über das erste Boot in unseres. Alles kein Problem - aber mit 2 Kindern und viel Gepäck etwas anstrengend. 😅 Wir und alle Koffer haben es schlussendlich in die Fähre geschafft, außer Theos Trinkflasche. Die ist leider ins Wasser gefallen. 🙈 Die Fähre war alt aber zum Glück nicht überladen und Schwimmwesten waren auch vorhanden. Die Fahrt war wirklich sehr entspannt, kaum Wellengang sodass Tim im hinteren Teil des Bootes sogar ein Bierchen trinken konnte. Lediglich eine Klimaanlage wäre schön gewesen. 😉 Auf Phi Phi sind wir am Tonsai Pier angekommen. Hier erfolgte der Ausstieg sogar über zwei Boote. Da unser Resort nicht direkt am Pier liegt, mussten wir mit dem Longtail-Boot nochmal 20 Minuten zur Bucht vom Hotel fahren. Diese Fahrt war deutlich wackeliger und feuchter. Was die Kinder aber nicht störte, da beide eingeschlafen sind. Unser Phi Phi Island Village Resort liegt an der Ostküste der Insel in einer eigenen Bucht. Die Anlage hat viele kleine Bungalows. Wir haben einen sehr geräumigen mit Blick auf Pool und Meer bekommen. Den Nachmittag und Abend haben wir hier entspannt ausklingen lassen. Morgen werden wir alles erkunden.Read more

  • Day51

    Ko Lanta Old Town

    February 14 in Thailand ⋅ 🌙 28 °C

    Nach dem Frühstück sind Theo und ich gleich zum Strand und er hat wieder zwischen den Felsen seine Dinosaurierwelt aufgebaut und gespielt. Ich konnte auf der Liege etwas Sonne tanken. ☀️ Später haben wir mit Thilo und Tim zusammen vorne im flachen Meer gesessen und uns erfrischt und wunderschöne Muscheln gesammelt. Da es kaum Wellen gab, konnte Thilo sich auch im Wasser ganz alleine bewegen und hat es sehr genossen. Zwischendurch habe ich noch die letzte Wäsche zur Reinigung gebracht und unsere Tickets für die morgige Fährfahrt gekauft. Nach dem Mittagsschlaf von Thilo haben wir uns auf den Weg nach Ko Lanta Old Town gemacht. Dieses kleine Fischerdorf an der Ostküste der Insel bietet eine Vielzahl an Restaurant, Cafés und kleinen Läden. Hier werden aber nicht nur die typischen thailändischen Waren angeboten, sondern man kann hier auch Handgefertigte Produkte aus Holz, Keramik oder Leder finden. Wir haben ein paar schöne Dinge gefunden, um unsere Koffer weiter zu füllen. 😜 Und dann ging es wieder zurück ins Hotel. Die Kinder mussten sich dort noch etwas auspowern und haben mit dem neu erworbenen Ball gespielt. Dabei haben wir wieder den traumhaften Sonnenuntergang genossen. 🌅 An unserem letzten Abend hier auf Ko Lanta, haben Tim und ich wieder im Hotel gegessen - es ist aber auch wirklich sehr lecker 🙈 Und morgen geht es für uns dann schon wieder weiter zur nächsten Insel...Read more