A 22-day adventure by Birgit und Sören
  • 30footprints
  • 1countries
  • 22days
  • 245photos
  • 1videos
  • 1.2kkilometers
  • Day 1

    Ostwärts

    July 5, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 26 °C

    Nach einer relativ kurzen Nacht und leicht verkatert (gestern noch auf einer Geburtstagsparty gewesen) ließen wir den Tag gemächlich angehen. Den Wohni hatten wir am Vortag schon bis auf ein paar Kleinigkeiten abfahrbereit gepackt und die heutige Strecke von 300 km war nicht allzu lang. Kurz vor halb 11 Uhr ging es dann los Richtung Dresden.
    Nach einer kurzen Mittagspause sagte uns das Navi Stau an und im Radio war von Hubschraubereinsatz die Rede. Also fuhren wir in Siebenlehn ab und bis Willsdruff auf Land- und doch ziemlich engen Dorfstraßen. Aber so könnten wir den Stau umfahren und waren kurz nach 15 Uhr auf dem Campingplatz LuxOase in Kleinröhrsdorf. Noch beim Aufbau unseres Lagers standen plötzlich Danny und Lena vor uns, die einen Ausflug mit einem Überraschungsbesuch verbanden. War das eine Freude!
    Nach einem kühlen Begrüßungsgetränk ging es dann erstmal an die angrenzende Talsperre Wallroda und das Wasser wurde getestet. Allerdings war so starker Wind, dass es bei einer kurzen Abkühlung blieb.
    Kurzerhand luden wir die beiden noch zum Essen ein in der Gaststätte am Campingplatz, wo wir noch einen Tisch im Biergarten ergatterten 💪. Es war sehr lecker 👌.
    Read more

  • Day 2

    Die Massenei

    July 6, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 20 °C

    Heute wollten wir ein wenig die Umgebung erkunden. Also stiegen wir am späteren Vormittag auf die Räder und fuhren durch Kleinröhrsdorf, Großröhrsdorf und dann Richtung Seeligstadt durch die Massenei.
    Die Massenei ist ein ca. 1500 Hektar großes Waldgebiet östlich von Dresden. Sie ist möglicherweise ein Rest des vom römischen Geschichtsschreiber Tacitus beschriebenen Herkynischen Waldes, der sich vom Rhein sechzig Tagesreisen weit nach Osten erstreckte. Bis zum Jahr 1000 bildete sie mit den Wäldern um Moritzburg und Königsbrück, dem Karswald und der Dresdner Heide ein zusammenhängendes und fast unbewohntes Waldgebiet, an dessen Rand sich von Slawen und deutschen Siedlern bewohnte kleine Dörfer befanden.(Wikipedia). Auch ranken sich verschiedene Sagen um die Massenei, die man auf Tafeln am Wegesrand nachlesen kann.
    Zurück in Kleinröhrsdorf machten wir noch einen Halt auf Almas Hof und ließen uns leckeres Bioeis schmecken 🍧😋.

    https://www.almas-hof.de/

    Nun ruhen wir uns noch ein wenig aus, bevor es heute Abend nach Dresden zu den Filmnächten am Elbufer geht.🤗
    Read more

  • Day 2

    Filmnächte am Elbufer

    July 6, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 21 °C

    Bisher waren wir nur zu Konzerten bei den Filmnächten am Elbufer, heute sollte es erstmalig für uns auch das Kinoerlebnis sein. 🎬🎦🍿
    Zunächst fuhren wir die halbe Stunde nach Dresden hinein, suchten uns einen Parkplatz in der Nähe des Geländes und liefen dann zum "Biergarten am Narrenhäusl", um uns mit Janine und Lena zu treffen und noch eine Kleinigkeit zu essen. Der Wind war ziemlich kräftig und frisch, so dass ich schon überlegt habe, alle mitgenommenen Pullover und Jacken gleich anzuziehen 🤷🏻‍♀️. Alex und Svenja stießen auch noch zu uns und 20:30 Uhr waren wir pünktlich am Einlass. Da wir zu siebt waren, suchten wir uns gleich eine der Sitzreihen mit 10 Stühlen nebeneinander.(Coronabestuhlung). Gegen 21 Uhr war auch Danny dann da und wir vollständig 🤗. Sören war in der Zwischenzeit nochmal am Auto, holte sich noch einen Pullover (nur eine Strickjacke war doch etwas zu optimistisch) und eine Decke.
    Als dann endlich die Leinwand in die Vertikale gebracht wurde, stand Dresden plötzlich Kopf🤭.. Da war bestimmt der Praktikant am Knopf🤣. Irgendwie schafften sie es aber dann, dass wir uns nicht kopfüber den Film "Little Women" anschauen mussten👌. Auch wenn wir wie die Schneider foren, es war ein schönes Erlebnis.
    Zum Glück haben wir im Auto Sitzheizung und so wurden wir in der halben Stunde Rückfahrt wieder einigermaßen warm. Kurz vor 1 Uhr waren wir am Campingplatz und kuschelten uns in unsere Betten😴!

    p.s. Dankeschön an Janine für die Idee/Filmauswahl und die Besorgung der Karten🥰
    Read more

  • Day 3

    Pulsnitz und der Schwedenstein

    July 7, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 17 °C

    Heute Mittag beschlossen wir, eine Runde um die Talsperre zu wandern. Dauer ca. 1 Std. So einen richtigen Weg drumherum gibt es nicht, meist nur Trampelpfade. Und einen Bahndamm, der zwischen Talsperre und Steinbach verläuft. Da wir nicht ganz außen rum wollten, blieb uns nur der Weg über den Damm (ca. 200 m). Zum Glück kam der Zug erst 10 min später 😅...
    Danach ein wenig chillen im Sonne-kalt-Wind-Wechsel und am Nachmittag fuhren wir mit Zwischenstop im Kaufland nach Pulsnitz. Zunächst auf der Suche nach einer Parklücke durch den Feierabendverkehr und enge Sträßchen wurden wir in der Nähe vom Markt fündig. Im Haus des Gastes befindet sich auch das Pfefferkuchen-museum und es duftete so herrlich 🤗. Aber dafür waren wir zu spät, es hätte schon eine halbe Stunde geschlossen 🤷🏻‍♀️, schade.
    Nach ein wenig Bummeln durch die Stadt drehten wir noch eine Runde im Schlosspark des Alten (im Renaissance-Stil erbauten) und Neuen Barockschloss.
    Das Barockschloss beherbergt eine Klinik für Neurologische und Neurochirurgische Rehabilitation. Den Park kann man besichtigen. Beeindruckend ist der Laubengang aus über 150 Jahre alten Hainbuchen.
    Da es schon auf 18 Uhr zuging und so langsam der kleine Hunger sich meldete, entschlossen wir uns, eine Gaststätte in der näheren Umgebung zu suchen. Mit Google wurden wir auf die Berggaststätte Schwedenstein aufmerksam. Wunderschön gelegen mit fantastischer Aussicht auf dem Schwedenstein, einem ca. 420 m hohen Berg nahe Pulsnitz kehrten wir ein.

    http://www.bergrestaurant-schwedenstein.de/

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Schwedenstein_(…)
    Read more

  • Day 4

    verregnet und verpennt

    July 8, 2020 in Germany ⋅ 🌧 12 °C

    Über diesen Tag gibt es nicht viel zu erzählen. Der Regen prasselte fast den ganzen Tag auf unser Dach, was ziemlich ermüdend war. Daher wachten wir auch erst gegen 10 Uhr auf, frühstückten bis nach 12, lasen, ich zeichnete ein wenig. Aber es war auch ziemlich kühl geworden, deshalb kochen wir wieder unter die Wärme de Decke, lasen, schliefen.
    Gegen 18 Uhr erwischte Sören eine Regenlücke und machte noch eine kleine Radtour zum Steinteich.
    Noch ein paar Runden würfeln und dann einkuscheln.
    Read more

  • Day 5

    Erst die Arbeit , dann das Vergnügen

    July 9, 2020 in Germany ⋅ 🌧 17 °C

    Heute begann der Tag ebenfalls mit etwas Regen. Perfekt geeignet, um etwas zu arbeiten. Wir haben die Laptops dabei und so wurden Mails beantwortet und geschrieben.
    Ab Mittag war Dresden im Plan. Wir fuhren über Radeberg, schlenderten dort ein wenig über den Markt und dann ließ mich Sören in der Nähe einer Straßenbahnhaltestelle in Dresden raus, um weiter zu einem Geschäftstermin zu fahren. Ich wollt ein wenig shoppen und traf mich mit Danny auf ein Käffchen im "Palasteck". Waren es vorher noch 15 Grad und Regen kam jetzt immer mehr die Sonne durch und - wie soll es anders sein - man war zu warm angezogen 🤷🏻‍♀️😫. Und shoppen mit Mund-Nasen-Maske, worunter ich noch mehr schwitzte, machte keinen Spaß.
    Als ich mich dann mit Sören wieder traf, gab es erstmal einen Eisbecher 🍧. Und für ihn anschließend noch ein TShirt und ein Hemd💪.
    Dann waren wir mit Danny und Lena im Garten verabredet und als und Janine dazukamen, gingen wir gemeinsam in der Gartengaststätte der "Rudolphia" zu Abend essen. Es waren mittlerweile bestimmt 25 Grad und wir konnten draußen sitzen. Das Angebot war super und das Essen schmeckte hervorragend!!! Das machen wir auf jeden Fall nochmal 🤗.
    Kurz vor 22 Uhr waren wir wieder auf dem Campingplatz und lassen nun den Abend gemütlich ausklingen 🍺🍺.
    Read more

  • Day 6

    Badewetter ??

    July 10, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 25 °C

    Der wärmste Tag der Woche sollte es werden mit bis zu 30 Grad. Wir hatten uns einen Tag am See vorgestellt, Baden, sonnen usw. Ja, es war warm, auch war die Sonne am Vormittag da, ebenso aber auch wieder der Wind, und der blies kräftig 🌬.
    Sören war mit seinem Paddelboard auf dem See, ich las erst ein wenig. Da am See kein richtiger Strand ist, nur einige kleine Einstieg stellen und kaum Liege Fläche, blieb ich auf dem Platz. Immer mehr verdeckten Wolken den Himmel und kräftige Böen zerzausten das Haar.
    Als wir uns am Nachmittag doch entschieden, eine Fahrradtour zu machen, fing es prompt an zu regnen 🤷🏻‍♀️...
    Gegen Abend fuhren wir dann doch noch ein Stückchen, schauten uns in Arnsdorf um (von dort aus kommt man bequem mit der Bahn von und nach Dresden, kann auch die Räder mitnehmen). Ein nettes Örtchen mit netten Menschen (alle grüßten uns freundlich). Nach einer Stunde kehrten wir zurück und entschlossen uns für eine Pizza und ein kühles Blondes in der "Seeterrasse". Für mich gab es eine "Chicken Curry" und für Sören eine "Cheese Lover". Mal ganz andere Variationen und sehr lecker!
    Der Wind ließ nicht nach und so wurde es merklich kühler. Dafür wurden wir noch mit einem herrlichen Sonnenuntergang belohnt.
    Read more

  • Day 7

    Wandertag mit Engpass

    July 11, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 18 °C

    Heute hatten wir uns mit Danny und Lena zum Wandern verabredet. Das Wetter war optimal, nicht zu warm und der Wind war glücklicherweise auch so gut wie eingeschlafen. Kurz vor halb eins holten sie uns vom Campingplatz ab und wir fuhren Richtung Sebnitz in die Sächsische Schweiz. In Hinterhermsdorf ging es zum Parkplatz Buchenparkhalle und von dort aus starteten wir unsere Wanderung zur Oberen Schleuse.
    Die Obere Schleuse in Hinterhermsdorf ist eine Stauanlage auf dem deutsch-tschechischen Grenzflüsschen Kirnitzsch und staut das Wasser auf einer Länge von 700 Metern. Sie war ursprünglich eine Anlage zur Holzflößerei. Seit 1879 fahren Kähne auf dem Stausee. Nach einem kurzen Picknick entschieden wir uns, diese Bootsfahrt mitzumachen. Vorher gab es für Lena und mich noch einen leckeren Eierlikör im Waffelbecher 😋💛..
    Die Fahrt mit dem Kahn war romantisch und witzig gestaltet. Der Bootsführer erzählte einiges Wissenswertes in lustig verpackter Form, überall auf Weg wies er uns auf magische Wesen in den Felsformationen hin. Es gab eine kleine Insel, auf der man übernachten könne 🤣(ca. 2 qm), aber ohne Frühstück. (mittendrauf war ein BH platziert👌). Oder es gab eine kurze Strickleiter an einem Felsen zum "Ausstieg" und seit der Klimaerwärmung gäbe es Süßwasserkrokodile (hier war ein Plastikkrokodil auf einem Baumstamm drapiert). Sie lassen sich schon was einfallen!👍
    Dann ging es zu Fuß weiter wieder nach oben zum Hermannseck. Dieser Weg führte uns durch eine sehr steile und sehr schmale Felsspalte. Ein richtiger Engpass! Manchmal musste man sich wirklich seitlich durch den Spalt nach oben schieben, um nicht stecken zu bleiben 😱.
    Nach knappen 7 km waren wir am Parkplatz zurück, hatten eigentlich Appetit auf einen Eisbecher. Aber die Terrasse war leider voll besetzt. Also erstmal ins Auto und mal sehen, ob wir unterwegs was finden....
    Read more

  • Day 7

    Sebnitz und Einkehr in Rugiswalde

    July 11, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 16 °C

    Nachdem wir an der Buchenparkhalle keinen Platz ergattern konnten, fuhren wir nach Sebnitz rein. Wir bummelten ein wenig mit der Hoffnung, ein geöffnetes Café zu finden. Aber das war nix. Außer einer Gaststätte mit dem wundervollen Namen "Schmuggler"☺️ direkt an einer nicht unwesentlich stark befahrenen Straße fanden wir kein geöffnetes Café. Also weiter.
    Wir steuerten das "Gasthaus Entrich" in Rugiswalde an, leicht abseits der Route. Laut Google mit 4,8 ⭐️ bewertet. Da es jetzt schon nach 17 Uhr war, ließen wir den Eisbecher sausen und machten gleich Abendessen draus. Auf der Terrasse saßen wir prima und für uns. Drinnen schien eine Familienfeier zu sein.
    Wir bestellten gebackenen Blumenkohl (Lena und ich), eine Haxe für Danny und Leber mit Bratkartoffeln für Sören. Als die vollen Teller kamen, würden unsere Augen immer größer. Ob wir das schaffen? Und es schmeckte ausgezeichnet!👍 Es ist eine Empfehlung wert, wenn man in der Gegend ist. Gut gesättigt ließen wir uns vor dem Campingplatz wieder absetzen und lassen den Abend nun gemütlich ausklingen 🍻
    Read more

  • Day 8

    Drei-Schlösser-Tour mit Abstecher I

    July 12, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 17 °C

    Perfektes Wetter zum Radfahren 🚴‍♀️🚴‍♂️🌤!
    Bei unserem Infomaterial, welches wir bei Anreise bekommen haben, waren verschiedene Radtouren empfohlen, also lieh ich eine Radkarte aus und wir planten unsere Tour. Die 3-Schlösser-Tour (ca. 22 km) sagte uns zu und unterwegs konnten wir immer noch entscheiden, ob wir noch in die Heide fahren.
    Kurz nach halb 11 Uhr fuhren wir Richtung Radeberg, zum Schloss Klippenstein. -->

    https://www.schloss-klippenstein.de/schloss-kli…

    Wir besuchten das sehr interessant gestaltete Museum mit seiner Dauerausstellung zur Radeberger Industriegeschichte sowie einer Gemäldeausstellung der Maler Paul Oberhoff und Karl Stanka.
    Danach ging es weiter zum Schloss Seifersdorf mit seinem schönen Schlosspark. Leider standen lauter Bauzäune am Schloss. Bei einer kleinen Picknick- Pause erfuhren wir durch einen vorbeigehenden Besucher, dass dieser im Schloss früher zur Schule gegangen sei und auch es auch einen Kindergarten beherbergt habe. Nach Sanierung wird das Schloab August wohl wieder Gäste empfangen können. Interessantes zur Geschichte:
    --> https://de.m.wikipedia.org/wiki/Schloss_Seifers…
    ...
    Teil II folgt....
    Read more