Australia
Belmore Park

Here you’ll find travel reports about Belmore Park. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

32 travelers at this place:

  • Day206

    Sydney

    April 9, 2016 in Australia

    In Jeff und Kiias Auto bin ich in Sydney angekommen in meinem ersten Hostel im Stadtteil Kings Cross. J + K haben bei Freunden geschlafen, aber wir haben uns trotzdem noch an 2 Tagen getroffen um gemeinsam die Zeit zuverbringen, bis die beiden dann weiter nach Kambodscha geflogen sind. Am ersten Tag in Sydney sind wir mit dem Auto erstmal wieder aus Sydney raus gefahren, um uns die Blue Mountains anzugucken. Die Blue Mointains sind ein Nationalpark auf den man einen wahnsinnigen Blick hat von verschieden Aussichtspunkten aus. Das lustige ist, dass die Blue Mountains wirklich blau schimmern durch bestimmte Gase von den Bäumen.. Das sah schon nicht schlecht aus 🌳 Eigentlich geht man dahin zum Wandern, wir hatten nur leider zu wenig Zeit und haben deswegen einfach die schönsten Punkte und Wasserfällte mit dem Auto angefahren 😃 Die nächsten Tage habe ich mir dann einfach die Stadt an sich und alle möglichen Sehenswürdigkeiten angeguckt, wie zum Beispiel die Oper, Harbour Bridge usw. Nachdem Jeff und Kiia weg waren, war ich garnicht lange alleine, denn dann ist Julian wieder gekommen, mit dem habe ich dann auch die restlichen Wochen in Sydney verbracht. Wir waren zusammen im Sea Life, WildLife Park und sind ab und zu mal feiern gegangen.. Wir waren auch am Bondi-Beach, dem berühmtesten Stadtstrand in Sydney. Der Strand war eigentlich ganz schön, allerdings ist es dort immer sehr voll, da halb Sydney sich da sonnt.. Außerdem war Badeverbot.. Wir waren zwar trotzdem einmal im flachen Wasser drin, man hat aber deutlich gemerkt warum man nicht schwimmen durfte, da man extrem stark ins Meer gezogen wurde. Der schönste Strand den ich Sydney gesehen habe war der Manly-Beach, dort fährt man 40min mit einer Fähre hin. Alleine das ist schon ein Traum, man fährt nämlich dirket am Opernhaus vorbei und hat dann einen perfekten Blick auf die Skyline mit der Oper. In Sydney war ich in 3 verschiedenen Hostels, da die ersten beiden nicht so toll waren, aber das letzte Hostel war dafür umso besser.. An meinem letzten Tag sind wir auf den Sydney Tower gegangen, ein 300 Meter hoher Turm von dem man einen super Blick über die Stadt hat. Allgemein bin ich echt begeistert von Sydney, es war sehr schön mal dort gewesen zu sein, die Oper zusehen und das Leben dort kennen zu lernen. Nach 3 Wochen war es aber auch genug, besonders, weil man in Sydney sehr viel Geld ausgeben kann und das dann auch macht 😄Read more

  • Day38

    The Illustrated Man, Sydney

    August 11 in Australia

    Neues Tattoo 😍
    *And in the end we're all just humans*

  • Day41

    Welcome to DownUnder

    October 30 in Australia

    In Sydney angekommen ging alles sehr zügig, kein Warten bei der Security oder dem Zoll. Schnell eine SIM Karte gekauft. Ich habe jetzt 30 GB für 14 Tage :D Wer braucht schon WLAN :D :D

    Das verrückteste ist, dass ich GESTERN 29.10.18 um 8:00 Uhr losgeflogen und HEUTE 30.10.18 um 16.00 Uhr angekommen bin. Von 12 Stunden zurück, bin ich jetzt auf 10 Stunden vor gesprungen... Ein Tag verloren, dafür kaum Jetlag - schon verrückt, wenn man drüber nachdenkt. Denke ich nicht drüber nach, fällt es mir jedoch eh nicht auf, da ich nach wie vor kein Plan habe, welcher Tag heute ist. Würde ich dieses Reisetagebuch nicht schreiben und ab und an Flüge bekommen müssen, wüsste ich es definitiv nicht.

    Das Hostel ‚THE POD Sydney‘ liegt glaub ich in Chinatown, zumindest sind hier viele asiatische Restaurants, und in der Nähe des Bahnhofs. Nach dem Einchecken schnell die Umgebung erkundet und zum Darling Harbour gelaufen, Dort setzte ich mich in ein süßes Restaurant und bestellte mir was zu essen. Als mein Essen kam, wurde ich kurzerhand von Möwen attackiert, die anscheinend mehr Hunger hatten als ich.

    Da ich die 3 Stunden doch irgendwie merke, ging ich früh ins Bett...

    PS: Es sind 23 Grad hier und ich friere ;D
    Read more

  • Day237

    Sydney: erste Eindrücke

    November 4 in Australia

    Nachdem wir die Uhr 🕰 zwei Stunden zurückgestellt hatten und gegen 8 Uhr Ortszeit angekommen waren, meisterten wir die Passkontrolle 🛂, mussten nur unsere Äpfel 🍎 wegschmeißen und bekamen vom netten Herren am Flughafen noch unsere Wanderschuhe geputzt - kostenlos, versteht sich 😂. Auf dem Weg zum Zug Richtung Innenstadt machte uns dann ein Aussie darauf aufmerksam wie teuer der Zug im Vergleich zum Bus ist und so steuerten wir den öffentlichen Bus an: 🚞 20$ im Vergleich zu 🚌 $2 🤨. Und da wir nur große Scheine hatten und die keine Karte nehmen, bekamen wir die Busfahrt noch für umsonst 😂. Wir hatten allerdings nicht verstanden, dass der Bus nicht zum Hauptbahnhof fährt und so stürzte sich erneut ein netter Aussie auf uns, um uns zu erklären wo es langgeht. Eine kurze Zugfahrt 🚞 OHNE Flughafenaufschlag und einige Gehminuten später hatten wir dann endlich unser Hostel erreicht.
    Nach einer längeren Ausruhphase (wir waren echt mehr als müde und ko) schlenderten wir dann in die City und gönnten uns für die gesparten Zugkosten lecker Kebab 🥙 mit Cola 😋 im Hyde Park. Danach ging es gemütlich weiter mit einem Stopp in der wunderschönen St Mary’s Cathedral ⛪️ und am Meer 🌊 entlang durch den botanischen Garten 🌳🌹🌴bis sich dann endlich das Opera House 🎑 und die Harbour Bridge 🌉 zeigten. Wir genossen die Sonne ☀️ und ein Eis 🍦 und beobachteten die unzähligen Touristen, die alle mit ihren Handies und Selfie-sticks 🤳 um die Wette Posten.
    🤪 Wir fragen uns wann die Welt eigentlich so geworden ist?!? Niemand guckt nach links oder rechts und genießt einfach nur den Moment gerade am Hafen Sydneys zwischen Opernhaus und Brücke zu stehen; alle brauchen nur 1 Million Fotos mit möglichst vielen verschiedenen Looks. Ja, wir machen auch Fotos (vor allem Chrissi) und ja, wir machen auch ab und zu mal ein selfie, aber das heute war echt Wahnsinn... 🤪
    Am Abend gab es endlich mal wieder einen frischen Salat 🥗 und lecker Wassermelone 🍉, denn die Preise für Obst und Gemüse 🍅 sind hier deutlich geringer als in NZ. Wir schmiedeten einen Plan für die nächsten Tage und fielen todmüde ins Bett 🛏,
    Read more

  • Day66

    Outback

    March 20, 2017 in Australia

    Juhuu, die letschte 3 täg bin ich im outback gsi. Scho krass, zmizt in australie und es het efach fascht nüüt! Nur wüeschti, stei und bäum... Un natürli gföhrlichi tier 😜 ich bin mitere tours is outback und mir händ verusse gschlafe ohni zelt. Nur miteme mätteli und eme schlafsack 💪 d sterne sind unglaublich gsi 😍 mir sind bim bekannte stei gsi, em uluru :-) d umgebig deht isch starch vo de aboriginies beiflusst und de uluru isch heilig für die.Read more

  • Day38

    Home Backpackers, Sydney

    August 11 in Australia

    letzter Abend im Home Backpackers und das letzte mal mit Jana auf einem Zimmer 😪 erstmal 😉

  • Day3

    Sydney, wir sind daaaaaaaaaaaaaa!

    September 11, 2017 in Australia

    1. Tag
    Sind um 6.30 Uhr hier in Sydney gelandet. Hier nur ein paar Eindrücke von 2 total müden Mädels. Hotel ist echt top, auch wenn ich direkt ein "kleines" Föhnfeuerproblem hatte.
    ▪Hyde Park
    ▪Queen Victoria Building
    ▪Chinatown (war kein Foto hier Wert)
    ▪Sydney Tower (egal wo man hinguckt, schwupps er ist auch wieder zu sehen und crashed jedes Mal das Foto oder für Insider, der Geist ;))
    Darling Harbour
    Pyrmont Bridge (bitte nicht verwechseln mit der Harbour Bridge)
    Was haben für heute gelernt? Das wenn man zur Rush Hour in Sydney landet KEIN Taxi zum Hotel nimmt.
    So. Das reicht für heute.
    Read more

  • Day48

    Sydney 08.05 / 09. 05

    May 8 in Australia

    08.05.2018
    Am Morgen beschloss ich einfach alles ganz entspannt angehen zu lassen.
    Ich spazierte 🚶🏼‍♀️noch einmal zu den Orten, welche mir sehr gut gefielen und genoss das schone Wetter. Nach einer kurzen Zeit meldete sich Marina ( kennen gelernt in Rotorua - Neuseeland 🇳🇿 ) bei mir. Sie war auch gerade wieder in Sydney und wir beschlossen uns am Hafen ⛴ zu treffen.

    Ein echt schönes Wiedersehen nach knapp 2 Wochen 😉🤗 Eine kurze Zeit später kam nich ein Kumpel von Marina dazu. Ein Kubaner, der bereits 2 Jahre schon fest in Australien lebte... Kennt ihr das, wenn ihr einen Menschen hallo sagt und schon beim ersten Händeschütteln 🤝 alles andere als Sympathie verspürt? Jo! So war das! Der Typ war mehr damit beschäftigt seine Hugo Boss Sonnenbrille 👓 mit seinem Armani Putztuch zu reinigen, dass ihm gar nicht auffiel, wie das Bier 🍺 beim nebenbei Trinken auf seinen Calvin Klein Pullover tropfte 😂🤦🏼‍♀️ Ich hatte um 16.30 Uhr noch ein Date mit Alicia, die mich an meinem ersten Tag in Sydney auf der Straße ansprach um ein paar Touren für die East Coast zu buchen. Im Greyhoundbus Store angekommen gingen wir alles durch. Und ja ich buchte.. viele coole Trips. 🤗

    09.05.2018 Good Bye Sydney
    Aufgestanden, gefrühstückt und Backpack 🎒 im Locker verstaut. Dann ging es zur Lyrical Dance Class zur Sydney Dance Company 👯‍♀️ Ich hatte so viel Spaß und es erinnerte mich extrem an meine Tanzausbildung zurück. Aufwärmen.. Plies..Sprünge.. Across the Floor Übungen und und und. Die Choreo war traumhaft schön und machte extrem viel Spaß zu tanzen. 💃🏼

    Glücklich und zufrieden duschte 🚿 ich schnell und traf mich dann erneut mit Marina und ihrem Freund, der den Abend zuvor in Australien 🇦🇺 angekommen war. Wir trafen uns am Circular Quay und nahmen die Fähre ⛴ nach Cookadoo Island, wo Marina letztes Jahr bereits gearbeitet hatte. Die Insel ist sehr klein also spazierten wir entspannt herum und sahen uns die Ausstellungen der Binnale 2018 an.

    Mit der Fähre ⛴ zurück ging es dann noch schnell zur Opera, denn das Springfoto wurde noch nicht gemacht. Anschließend verabschiedete ich mich von den beiden, ging dann zum Greyhound Store und holte meine Unterlagen fur die gebuchten Touren ab. Da der Bus 🚎 erst um 22.30 Uhr nach Byron Bay fuhr hatte ich ich Zeit und traf mich mit Jen ( in Melbourne kennen gelernt ). Wir aßen noch etwas kleines am Hafen und spazierten herum. Gegen 21 Uhr ging es dann in Richtung YHA Hostel um meinen Rucksack 🎒 abzuholen und zur Greyhound Bushaltestelle 🚏 zu gehen. Dann hieß es 12Std 40 Min Busfahrt nach Byron Bay. 🏝
    Read more

  • Day206

    Australien- Sydney

    March 21, 2017 in Australia

    Gestern bin ich um 3 Uhr morgens aufgestanden und habe den Flug um 6:20 von Wellington nach Sydney genommen. Leider hieß es die ersten Tage im Hostel chillen, weil ich mir den Knöchel verstaucht hatte. Fuß hochlegen und kühlen!! Heute war ich aber trotzdem mal einkaufen, morgen holt mich mein Bus ab und es geht auf zu den Barrington Tops.

You might also know this place by the following names:

Belmore Park

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now