Australia
Haymarket

Here you’ll find travel reports about Haymarket. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

65 travelers at this place:

  • Day89

    Sydney Tag 1

    December 28, 2018 in Australia ⋅ ☁️ 29 °C

    Ich hatte mein Hostel in Sydney ja erst einmal nur bis zum 30.12. gebucht. Ich buche immer erst einmal nur 2-3 Nächte, damit ich die Option habe, doch noch zu wechseln, wenn mir die Unterkunft nicht gefällt. Nun, das Big Hostel ist ziemlich nett, sauber und vor allem super gelegen. Also habe ich beschlossen, zu verlängern. Online über Booking.com keine Chance mehr. Also blieb nur der Weg über die Rezeption und siehe da, es klappte. Gut, ich muss in ein 8-Bett-Frauenzimmer für die Zeit vom 30.12. - 01.01. umziehen, aber egal. Kostenpunkt 60 AU$/Nacht, was für den Zeitraum über Silvester quasi ein Schnäppchen ist. Also wird bezahlt und ich bin bis 1.1. untergebracht. 😋

    Danach schreibe ich fix noch ein paar Karten und gönne mir zum Mittag eine Pho beim Vietnamesen gegenüber - ich liebe diese Suppe 🤩 - bevor die Free Walking Tour durch Sydney beginnt. Leider deckt sie vieles von dem ab, was ich mir gestern schon erlaufen habe. Nichtsdestotrotz, gab es ja noch ein paar Hintergrundinfos dazu.

    Den Abschluss dieses, doch eher ruhigeren Tages bildete dann der botanische Garten, in dem ich einen schöne Platz unter einem großen Baum mit einem tollen, barrrierefreien Blick auf die Oper und die Harbour Bridge hatte.
    Read more

  • Day90

    Sydney - Tag 2

    December 29, 2018 in Australia ⋅ 🌙 21 °C

    Genug Stadt, ich nehme den Bus nach Congee Beach und mache den Coastal Walk bis Bondi Beach, der tatsächlich sehr schön ist. Er führt direkt an der Steilküste mit den einzelnen Stränden und Buchten entlang. Aber bevor ich mich auf den 1,5h Weg mache, springe ich im St Giles Bath noch kurz in die Fluten. Frische 19 Grad hat das Wasser des Badebereiches, der von Felsen umringt ist und immer wieder vom Meerwasser überspült wird. Auffällig ist, dass die Rettungsschwimmer quasi überall sind. Auf Surfboards im Wasser, in Booten auf dem Wasser und natürlich an Land. Es wird über einen gut funktionierenden Lautsprecher vor der zunehmende Strömung gewarnt und das Badegäste doch bitte in Ufernähe bleiben mögen.
    Am Bondi Beach angekommen habe ich es mir, wie gefühlt die Hälfte der Sydney Touristen, ebenfalls am Strand bequem gemacht. Bin kurz in die Fluten gesprungen und konnte die Warnungen der Life Guards nachvollziehen, denn die Unterströmung hatte es schon in sich. Die nächsten 2h gehörten dann dem Strand, dem Strandhandtuch und mir. Allerdings nicht ohne LF50+, worauf ich hier auch von mehreren Seiten hingewiesen wurde. Das Ozonloch lässt grüßen!

    Danach habe ich mit dem Bus von Bondi aus noch einen kurzen Ausflug an die Steilküste von Watson’s Bay unternommen und bin von dort aus mit der Schnellfähre zurück nach Sydney gefahren. Ein Erlebnis für sich. Nicht nur, dass ich fast meinen zweiten Hut dem Wasser gesponsert hätte, es war auch ein super Ausblick auf Oper in Brücke vom Wasser aus.

    Zur Belohnung gab es bei Rückkehr im Hostel eine schöne lange Dusche und eine Pizza von nebenan für 5 AU$ - fantastisch!
    Read more

  • Day87

    Melbourne - Tag 4

    December 26, 2018 in Australia ⋅ ☀️ 28 °C

    Das Internet in meinem Hostel macht mich kirre! Mal davon ab, dass es nur unten bei der Rezeption zur Verfügung steht, ist die Qualität des WLANs nicht wirklich gut. Man benötigt also Geduld und Geduld und Geduld, wenn man z.B. Einen Flug recherchieren und buchen möchte. Es ist mir schließlich gelungen und morgen früh geht nun mein Flieger nach Sydney. Hostel wurde auch gleich gebucht, sodass ich den Tag nun zur freien Verfügung habe.

    Ich beschließe, heute mit der historischen Tram 35, die als Circle Line fungiert zu fahren und mir ein wenig über Melbourne erzählen zu lassen. Es gibt ja noch immer diverse Punkte, an denen ich nicht war. An den Docklands steige ich aus, weil der Sprecher etwas von einer Classic Car Ausstellung sagt, die dich hier befinden soll. Ich finde das Gebäude auch, nur ist es geschlossen. Auf der Webseite erfahre ich, dass sie für mehrere Monate geschlossen habe. Also lohnt es sich auch nicht im Januar nochmal dorthin zu fahren, bevor ich nach Neuseeland weiter reise. Na gut, bis die nächste Tram kommt, dauert es noch ein Weilchen, weshalb ich an den Docklands entlang spazieren und mir einen Kaffee hole. Die Tram kommt natürlich just in dem Moment, in dem mein Kaffee durch die Maschine läuft.
    Ich genieße also noch ein wenig die Docklands und mache mich dann mit der übernächsten Tram auf den Weg zurück. Noch fix Sachen packen, etwas zu Abend essen und ab ins Bett!
    Read more

  • Day94

    Sydney - Tag 5

    January 2 in Australia ⋅ ⛅ 22 °C

    So, heute kam ich um das 8er-Zimmer nicht herum. Aber es soll ja nur für eine Nacht sein, denn morgen geht es ja weiter nach Tasmanien. 🤩
    Also wurde nach dem Frühstück fix von Zimmer 203 in 204 umgezogen. Danach habe ich der St Mary‘s Cathedral einen kurzen Besuch abgestattet, da ich sie noch nicht von innen gesehen hatte und wollte danach eigentlich eine Führung durch die Oper machen. Leider waren für den Tag alle Führungen ausverkauft und die Tickets für eine Abendveranstaltung leider auch soweit vergeben, dass die verfügbaren meinen vertretbaren Rahmen sprengten. Ich hatte tatsächlich darüber nachgedacht, mir „La Bohème“ anzusehen, aber die rund 300AU$ für ein Ticket waren mir dann doch zu viel. Gut, es wären Top Plätze in der 4 oder 5 Reihe gewesen, aber, man möge es mir bitte verzeihen, so ein Oper-Fan bin ich dann doch nicht.
    Da ich aber nun schon einmal bei der Oper war und das Haus gerne von innen sehen wollte, habe ich mir kurzerhand für morgen ein Ticket für eine Führung in deutscher Sprache gekauft. Ich bin ja sonst nicht so, aber ich wollte dieses Mal einfach ausprobieren, wie Führungen in deutsch im Ausland sind. Bin mal gespannt.

    Auf dem Rückweg trödelte ich noch durch einige Souvenierläden, habe aber nichts tolles gefunden, und durch ein paar weitere Läden, denn es ist noch immer Sale von bis zu 70%. Tatsächlich kann man hier wirklich richtige Schnäppchen schlagen. Mir ist zudem aufgefallen, dass partiell sogar elektronische Geräte günstiger zu haben sind, als in Deutschland.
    Read more

  • Day206

    Sydney

    April 9, 2016 in Australia ⋅

    In Jeff und Kiias Auto bin ich in Sydney angekommen in meinem ersten Hostel im Stadtteil Kings Cross. J + K haben bei Freunden geschlafen, aber wir haben uns trotzdem noch an 2 Tagen getroffen um gemeinsam die Zeit zuverbringen, bis die beiden dann weiter nach Kambodscha geflogen sind. Am ersten Tag in Sydney sind wir mit dem Auto erstmal wieder aus Sydney raus gefahren, um uns die Blue Mountains anzugucken. Die Blue Mointains sind ein Nationalpark auf den man einen wahnsinnigen Blick hat von verschieden Aussichtspunkten aus. Das lustige ist, dass die Blue Mountains wirklich blau schimmern durch bestimmte Gase von den Bäumen.. Das sah schon nicht schlecht aus 🌳 Eigentlich geht man dahin zum Wandern, wir hatten nur leider zu wenig Zeit und haben deswegen einfach die schönsten Punkte und Wasserfällte mit dem Auto angefahren 😃 Die nächsten Tage habe ich mir dann einfach die Stadt an sich und alle möglichen Sehenswürdigkeiten angeguckt, wie zum Beispiel die Oper, Harbour Bridge usw. Nachdem Jeff und Kiia weg waren, war ich garnicht lange alleine, denn dann ist Julian wieder gekommen, mit dem habe ich dann auch die restlichen Wochen in Sydney verbracht. Wir waren zusammen im Sea Life, WildLife Park und sind ab und zu mal feiern gegangen.. Wir waren auch am Bondi-Beach, dem berühmtesten Stadtstrand in Sydney. Der Strand war eigentlich ganz schön, allerdings ist es dort immer sehr voll, da halb Sydney sich da sonnt.. Außerdem war Badeverbot.. Wir waren zwar trotzdem einmal im flachen Wasser drin, man hat aber deutlich gemerkt warum man nicht schwimmen durfte, da man extrem stark ins Meer gezogen wurde. Der schönste Strand den ich Sydney gesehen habe war der Manly-Beach, dort fährt man 40min mit einer Fähre hin. Alleine das ist schon ein Traum, man fährt nämlich dirket am Opernhaus vorbei und hat dann einen perfekten Blick auf die Skyline mit der Oper. In Sydney war ich in 3 verschiedenen Hostels, da die ersten beiden nicht so toll waren, aber das letzte Hostel war dafür umso besser.. An meinem letzten Tag sind wir auf den Sydney Tower gegangen, ein 300 Meter hoher Turm von dem man einen super Blick über die Stadt hat. Allgemein bin ich echt begeistert von Sydney, es war sehr schön mal dort gewesen zu sein, die Oper zusehen und das Leben dort kennen zu lernen. Nach 3 Wochen war es aber auch genug, besonders, weil man in Sydney sehr viel Geld ausgeben kann und das dann auch macht 😄Read more

  • Day102

    Westend Hotel,feiern oder doch nichts?:D

    October 13, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 20 °C

    Erstmal ging es zum Vapiano in Sydney :) danach haben wir uns mit mit Backpackern im hostel westend getroffen und , was man halt so macht , etwas gechillt getalkt und das ein oder andere Glas goon getrunken :D . Danach gig es planmäßig eigentlich feiern. Letztendlich waren wir dann Darling Harbour und dann ging es auch schon zurück 😁Read more

  • Day41

    Welcome to DownUnder

    October 30, 2018 in Australia ⋅ ☀️ 23 °C

    In Sydney angekommen ging alles sehr zügig, kein Warten bei der Security oder dem Zoll. Schnell eine SIM Karte gekauft. Ich habe jetzt 30 GB für 14 Tage :D Wer braucht schon WLAN :D :D

    Das verrückteste ist, dass ich GESTERN 29.10.18 um 8:00 Uhr losgeflogen und HEUTE 30.10.18 um 16.00 Uhr angekommen bin. Von 12 Stunden zurück, bin ich jetzt auf 10 Stunden vor gesprungen... Ein Tag verloren, dafür kaum Jetlag - schon verrückt, wenn man drüber nachdenkt. Denke ich nicht drüber nach, fällt es mir jedoch eh nicht auf, da ich nach wie vor kein Plan habe, welcher Tag heute ist. Würde ich dieses Reisetagebuch nicht schreiben und ab und an Flüge bekommen müssen, wüsste ich es definitiv nicht.

    Das Hostel ‚THE POD Sydney‘ liegt glaub ich in Chinatown, zumindest sind hier viele asiatische Restaurants, und in der Nähe des Bahnhofs. Nach dem Einchecken schnell die Umgebung erkundet und zum Darling Harbour gelaufen, Dort setzte ich mich in ein süßes Restaurant und bestellte mir was zu essen. Als mein Essen kam, wurde ich kurzerhand von Möwen attackiert, die anscheinend mehr Hunger hatten als ich.

    Da ich die 3 Stunden doch irgendwie merke, ging ich früh ins Bett...

    PS: Es sind 23 Grad hier und ich friere ;D
    Read more

  • Day94

    Sydney - Tag 4

    January 2 in Australia ⋅ ⛅ 24 °C

    Heute gibt es tatsächlich nicht viel zu berichten. Es ist der 1. Januar 2019, ich bin nach 5h Schlaf wieder aufgestanden, um noch etwas zum Frühstück zu bekommen und deshalb auch gut müde. Ich beantworte noch ein paar Neujahrsnachrichten, versende selbst noch einige und gehe später mit Annika zum Asiaten um die Ecke Mittag essen. Für 6€, also 10AU$ essen wir ziemlich gut, wir sind beide überrascht. Der Asiate war ein kleiner Tipp unseres Hostels. Danach beschäftigen wir beide uns mit unserer Reiseplanung. Für Annika geht es ab morgen die Ostküste rauf und ich werde übermorgen nach Tasmanien weiterreisen. Am Ende des Tages habe ich mich gegen einen Mietwagen und für eine 7-tägige Tour durch Tasmanien entschieden und den Flug von Hobart nach Melbourne am 12.1. gebucht. Zum Glück passt dieser so gut, dass ich nur 1,5h Aufenthalt am Airport habe, bevor es am gleichen Abend nach Auckland/Neuseeland weitergeht.

    Ach ja, und um meine Wäsche habe ich mich nach dem gestrigen Regenschauen ja auch noch einmal kümmern müssen. Mein Rucksack, Schal und die anderen Silvestersachen machten ein weiteres Mal Bekanntschaft mit der Waschmaschine, um ihren Ursprungsgrad an Sauberkeit zurück zu erhalten. 🙈 Fix alles oben auf der Dachterrasse des Hostels in der Sonne getrocknet und fertig. 😄
    Read more

You might also know this place by the following names:

Haymarket, היימרקט, 禧市

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now