Australia
Bowen

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Bowen

Show all

45 travelers at this place

  • Day39

    Australia - day 33

    April 8, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 23 °C

    This morning was SO much fun. We woke up so hungover, had breakfast and then they anchored the boat. Got out this giant inflatable slide, paddle boards and opened up the side of the boat so we could jump into the water. We paddle boarded, went down the slide possibly 40 times and jumped off the side of the boat all together. Was honestly the most fun morning ever ever ever. Definitely got rid of our hangovers! Had lunch on the boat then drove back to the marina :( we were so sad to get off, had honestly been the funnest 2 days ever with such a good group of people! Chilled by the lagoon and then went shopping in Airlie Beach hehe!! Had pre drinks with a massive group of us and all headed out to the after party of our boat. All the crew were there and all of us was so much fun!Read more

  • Day86

    Bowen

    May 5, 2019 in Australia ⋅ ☀️ 26 °C

    Zwischen Ayr und Bowen sah man wieder einmal die Weiten von Australien: Links und rechts der Strasse einfach Wiese mit ein paar wenigen Bäumen, hie und da mal ein Bach oder ein paar Kühe, sonst nichts. Kilometer für Kilometer...

    In Bowen angekommen, haben wir uns gleich ein bisschen umgesehen. Vom Flagstaff Hill aus hatten wir einen fantastischen Ausblick auf Bowen und auf die vorgelagerten Inseln.

    Die Horseshoe Bay soll ein schönes Riff haben. Überprüft haben wir das nicht, denn der Strand selber ist zwar sehr schön, war heute aber vor allem eines - überfüllt. Es war Sonntag und strahlender Sonnenschein, da suchten halt alle die Abkühlung! 🌊 So oder so, Bowen hätte noch ein paar andere Strände als Alternative anzubieten. Aber wir entschieden uns das Touribüro aufzusuchen und für die Whitsunday Inseln zu buchen. Damit beim äusseren Reef auch noch ein Besuch drinliegt, verliessen wir Bowen und fuhren nach Airlie Beach weiter 🚙💨
    Read more

    Stefan Hangartner

    What else!!

    5/8/19Reply
    Susanne Stutz

    Esch super schön! Merci för die tolle Bilder.

    5/8/19Reply
     
  • Day24

    Regen Regen Regen

    February 7, 2019 in Australia ⋅ 🌧 27 °C

    Das worauf wir uns am meisten gefreut haben, die Whitsunday Islands, scheint ins Wasser zu fallen. Leider regnet es ununterbrochen wie aus Eimern, so dass eine Bootstour zu den Inseln nicht möglich ist. In Airlie Beach können wir leider auch nicht viel unternehmen ohne nass zu werden. In einer kurzen Regenpause wollten wir zu den "Cedar creek falls", die nur ca. eine halbe Stunde Fahrt von Airlie Beach entfernt sind, und uns dort die Wasserfälle anschauen, aber leider war kurz vorher die Straße gesperrt und wir kamen nicht weiter. Wir haben für uns beschlossen den Regentag zu nutzen und weiter Richtung Norden zu fahren. Aber nach kurzer Zeit kamen die ersten Straßenschilder, dass die Straßen nach Townsville geschlossen sind. Also was nun....
    Wir sind bis nach Bowen (ca. 1 Std. von Airlie Beach) gefahren und übernachten hier in einem Motel, in der Hoffnung, dass es morgen weiter gehen kann. Wir haben das beste draus gemacht und waren Abends schön essen.
    Greta bekommt von dem ganzen nicht viel mit und ist immer gut drauf.
    Read more

  • Day33

    Die Stadt der Mangos

    October 22, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 28 °C

    Heute, am Samstag, verlassen wir Magnetic Island und fahren Richtung Bowen, die Stadt der Mangos. Unser Halt dort ist eigentlich nur als Zwischenstopp gedacht, weil der direkte Weg nach Airlie Beach, unserem nächsten Ziel, streckenmäßig einfach zu weit gewesen wäre. Wir haben Last Minute zwei Nächte auf einem Campingplatz direkt am Meer gebucht. Ich bin positiv überrascht als wir ankommen. Der Bungalow ist gemütlich und alles ist sauber. Wir haben sogar einen funktionierenden Gas-Grill auf der Terrasse und beschließen, dass der heute Abend ausprobiert werden soll.

    Hier scheint nun auch wieder die Sonne und deshalb springen wir erst mal in den Pool direkt vor unserem Häuschen. Luise findet das toll. Zum Abendessen gibt es lecker Bio-Kammscheiben und -hühnchen und für morgen ein paar Steaks mit Mango und Käse überbacken. Eine Leo-Eigenkreation, die er schon in Kuranda für uns kredenzt hat.... seeeehr lecker.

    Den Sonntag verbringen wir ruhig. Neben dem Campingplatz gibt es heute einen Markt mit lokalen Produkten, wir kaufen Tomaten und Melone (Luises Leibspeisen), natürlich Mangos und eine Frucht namens Paw Paw, die sich - zumindest für unseren Geschmack - leider als ungenießbar herausstellt.

    Wir spazieren noch ein wenig weiter, bekommen von Einheimischen noch die besten Adressen für Fish&Chips genannt und landen schließlich am Hausstrand von Bowen, der Horseshoe Bay?! Wahrscheinlich sehen hier einfach alle Strände aus wie Hufeisen 😉
    Ich schwimme eine kleine Runde und Luise buddelt. Neben uns lassen sich vier australische Mädels nieder und meinen "let's go swimming" ......sie stehen die nächste halbe Stunde im knietiefen Wasser und schwatzen. Irgendwie hat Schwimmen in Australien eine andere Bedeutung als bei uns. Am Nachmittag schwimmen wir alle noch eine "echte" Runde im Pool und machen einen Strandspaziergang an der malerischen Rose-Bay.

    Kurz vor dem Schlafengehen gibt es dann eine weitere Begegnung aus der Kategorie "man sieht sie nicht aber sie sind da". Leo kreischt und reißt die Badezimmertür auf.... "sie kommt in deine Richtung, mach die Tür auf!" Mhm, ich weiß nicht, ob eine Kakerlake gezielt irgendwo hin will, nach dem Motto "macht's gut, war nett bei euch, ich guck dann mal zum Nachbarn".
    Natürlich rennt sie nicht aus der Türe raus.... wäre ja auch zu schön gewesen. Stattdessen dreht sie noch eine Runde und rennt wieder ins Bad unter die Tür und verschwindet mysteriöserweise in dieser. Mhmmm, was jetzt? Als Mitteleuropäer bringen wir da keinerlei Erfahrung mit. Erstmal räumen wir unsere Sachen aus dem Bad und verbarrikadieren dann die Tür von außen mit Handtüchern. Zum Glück ist das WC ja separat!

    Die Nacht wird ziemlich unruhig, hoffentlich hält der Handtuchdamm! Das war schon ein ausgewachsenes Exemplar. Kann man sich an sowas gewöhnen, wenn man hier wohnt? Ich weiß es nicht...... Gott sei Dank geht es am nächsten Morgen weiter.
    Read more

    Dorit Krost

    Hallo Ihr drei,

    10/23/17Reply
    Dorit Krost

    ich verfolge Eure Reise ja schon eine Weile - erst mit Bangen, ob Ihr es überhaupt bis nach Australien schafft, dann mit sehnsüchtigen Lesen von der Strand, Wärme, Abenteuer ... (Gut, Strand haben wir auch in Kiel, aber der kann doch nicht mit Australien mithalten!) Ich wünsche Euch noch ganz viel Sonne und nur noch angenehme Tierbegegnungen!

    10/23/17Reply
    Ute Rosenbaum

    Hi hi, das kenne ich. Riesenkakerlaken gehören in den warmen feuchten Ländern zum Inventar solcher Bungalows. Ist uns in der Dom Rep. auch so ergangen. Hatten wir auch zu Gast im Bad. Die wollte euch begrüßen, hat ihre Runde gedreht und wieder ab. Sie hat da sicher seit langer Zeit ihr Nest.

    10/24/17Reply
    Ute Rosenbaum

    Schaue mir die Fotos immer wieder gerne an. Es ist ja wirklich alles traumhaft schön. Die Strände, die Natur und auch Eure Unterkünfte. Ganz voran unser Luischen, sie ist ja so eine süße kleine Maus.

    10/25/17Reply
     
  • Day12

    Kings Beach South, Bowen.

    May 10 in Australia ⋅ ⛅ 27 °C

    Just north from Flagstaff Hill is the southern end of Kings Beach. It is quite an interesting view from here, seeing the lighthouse from the same elevation as the ships would. Hopefully they won't see this view since we were on land.Read more

  • Day12

    Muller's Lagoon Park, Bowen.

    May 10 in Australia ⋅ ⛅ 28 °C

    In the middle of the town is Muller Lagoon. A project to handle recycled water, this is an area with lots of birds and turtles. It seems someone must feed them because as we walked along dozens popped their heads above the water and began swimming towards us. Not typical turtle behaviourRead more

  • Day13

    Bowen Jetty

    May 11 in Australia ⋅ ☁️ 27 °C

    The old jetty was completed in 1866. Built to make unloading of supplies less dangerous and more efficient for the day. Ships anchored well off the shore and transferred their load to and from drays taken as far out as possible at low tide.

    The jetty had a rail line out so freight could be loaded between ship and wagons. This would have been a lot easier and quite a bit safer.
    Read more

  • Day13

    Bowen Reservoir Lookout

    May 11 in Australia ⋅ ☁️ 27 °C

    A fantastic mural on the water reservoir tanks. It is indeed very challenging to get good photos. Luckily the area has been mowed but some detail is impossible to capture.

    There is a very good view over the town looking south from the road.

    As you drive around the town there are some very good angles from the distance. There is more to see if you drive up the hill though.
    Read more

  • Day13

    The Art of Bowen Murals

    May 11 in Australia ⋅ ⛅ 26 °C

    There are many fabulous murals to be enjoyed around Bowen main streets. They would be best enjoyed walking around for the most part but we were running out of time. It became a drive/walk/photograph.

    We captured quite a few but there were some we missed. I suspect the guide was a bit out of date as some we found did not seem to be on the list.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Bowen, ZBO