Australia
Whitsunday

Here you’ll find travel reports about Whitsunday. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

398 travelers at this place:

  • Day104

    Happy new year from Whitehaven Beach

    January 1 in Australia ⋅ 🌬 26 °C

    Das neue Jahr könnte nicht besser beginnen...

    Früh morgens werden wir von lauter Ariel Musik geweckt - uuunder the seeeeaaa :D ein Ohrwurm sag ich euch!

    Heute gehts zum atemberaubenden Whiteheaven Beach, UN-FASS-BAR !!!!

    Die whitsundays sind eine Inselgruppe von 74 Inseln an der Ostküste Australiens. Auf der unbewohnten und gleichnamigen Insel liegt der Whitehaven Beach 🏖 einer der weißestenRead more

  • Day19

    Segeln nach Whitsundays

    February 18 in Australia ⋅ ⛅ 27 °C

    Gestern gings auf das Segelboot Hammer. 2 Tage, 1 Nacht mit 20 Fremden und 3 Crewmitgliedern.... Eine interessante Erfahrung. Erst gings mal ein paar Stunden aufs Meer, dann gab es meinen ersten Schnorcheltripp.... Wow, ich liebe es... Das Essen war super lecker an Deck und der zweite Schnorchelstop hats mir dann entgültig angetan. So viele bunte Fische vor dir unter dir neben dir.... Man weiß ja gar ned wohin zuerst schauen. Die großen Muscheln und die bunten Korallen.... Herrlich. Leider gibt's keine Bilder davon.

    Schlafen an Deck war etwas schwer wegen der Party bis ein Uhr morgens.... Aber danach unterm Sternenhimmel eingeschlafen.... Und wegen dem kühlen Wind dann um vier doch nach unten ins Bett gewandert

    Tag 2 war ganz für Whitehaven Beach reserviert. Toller weißer Strand und Minihaie und Stachelrochen. Einfach schön.
    Read more

  • Day67

    Whitsunday Islands - Tag 1

    December 6, 2018 in Australia ⋅ 🌬 24 °C

    Heute Mittag soll der Katamarantrip zu den Whitsundays beginnen. 🤗
    Also alles was benötigt wird für die 2 Tage/2 Nächte in den kleinen Rucksack packen, den Rest in den großen. Den lasse ich wiederum für 6 AU$ im Hostel. Ich verschnüre ihn wieder mit dem Packsafe Sicherheitsnetz und mache mich auf den Weg, um noch ein paar Kleinigkeiten zu erledigen. Eine dieser Kleinigkeiten sind Tabletten gegen Seekrankheit. Der Wind hat nämlich überhaupt nicht nachgelassen und da ich weiß, dass ich was dies betrifft, leider nur eine sehr geringe Toleranzkurve habe, werden die 12 AU$ ausgegeben. Zudem erkundige ich mich nach einer Tour für Fraser Island. Und schon ist es Zeit, sich auf den Weg zum Treffpunkt zu machen. Auf dem Weg dorthin wird, wie von der Apothekerin erklärt, die erste Tablette genommen. Danach alle 5h eine.

    Nach einer etwas längeren Einführungsrunde und nochmaligem eintragen aller Daten vor Ort, plus einer Dusche von oben, geht es auf die „Wings II“. Wir bekommen vom Skipper und seiner Assistentin eine kleine Einweisung hinsichtlich des Bootes und werden dann von Crewmitglied Nummer 3 zu unseren Schlafplätzen/Kojen geleitet. Ich habe mal wieder Glück. Mein Bett verfügt über ausreichend Platz und ist ganz vorne links als oberes von zwei Betten im Rumpf gelegen.

    Wir verlassen den Hafen von Airlie Beach und fahren bei etwas Seegang zu unserem ersten Schnorchelstop. Wir haben aktuell noch top Wetter, abgesehen vom Wind, sodass wir an Deck sitzen und die Sonne genießen können.

    Für unseren Schnorchelstop werden wir mit Ganzkörperneopren und Schnorchelequipment ausgestattet. Wer will, kann dich noch die Kopfhaube dazu aufsetzen. Wir erhalten zudem eine Einweisung in die Zeichensprache und werden mit dem Beiboot am Riff „ausgesetzt“. Das Boot bleibt zudem immer in unsere Nähe, um uns hederzeit wieder an Bord zurückbringen zu können. Des Weiteren ist das Youngster Crewmitglied auf den Surfbrett zur Sicherheit mit dabei. Jetzt denke ich wirklich an gefährlich Jellyfishes, also Quallen und Haie...
    Jedenfalls ist die Sicht nach den 2 Tagen Sturm kaum vorhanden. Vielleicht 2-3m, mehr nicht. Das erleichtert die Fischbeschau nicht wirklich. Zudem gilt es doppelt aufzupassen, zum Einen auf Quallen und zum Anderen auf das Riff, denn hier darf bekanntlich auch nichts angefasst werden. Ein paar Fische konnte ich dennoch erspähen und in letzter Sekunde tatsächlich auch noch einen kleinen Rochen am Meeresboden unter mir.
    Nach einer Weile lasse ich mich zusammen mit ein paar anderen wieder mit dem Beiboot abholen. An Bord des Katamarans erwarten uns jetzt Kaffee oder Tee sowie Kekse und Fruitcake.
    Danach beginnt es leider zu regnen, was bis in die Nacht anhalten wird. 😕

    Schön war allerdings, das wir zum Abend hin Besuch von 8-10 Giant Trevallys bekommen haben, die sich vom Unterwasserlicht des Bootes angezogen gefühlt haben. Es war leider schwer sie zu fotografieren...
    Read more

  • Day150

    Wieder festen Boden unter den Füßen

    March 20 in Australia ⋅ ⛅ 29 °C

    ▪️Die 2. Nacht war deutlich angenehmer, haben herausgefunden, wie man die Klimaanlage richtig einstellt
    ▪️Sind vor der Longford Island schnorcheln gegangen, in der Hoffnung mit Schildkröten schwimmen zu können
    ▪️Leider habe ich nur eine von der Seite tief unter mir im Korallenriff gesehen, aber immerhin :P
    ▪️Um 11:30 haben wir in Airlie Beach wieder angelegt
    ▪️Im "Cafe One 3" aßen wir mega gesundes, leckeres, frisches Zeug und tranken eiskalte Smoothies
    ▪️Es war so heiß, wir zerfloßen förmlich
    ▪️Sind von einem klimatisierten Shop in den nächsten geflüchtet und haben dabei einen süßen kleinen Traumfänger für mein Auto entdeckt :)
    ▪️In Airlie Beach gab es wieder so eine wunderschöne, kostenlose Poolanlage
    ▪️Sind durch das Kinderbecken gelaufen, um uns ein bisschen abzukühlen
    ▪️Nach dem Einkaufen sind wir weiter nach Home Hill gefahren, zu einem ultral coolen Rastplatz
    ▪️Hier gibt es kostenlose Duschen, Toiletten und sogar eine Camping-Küche

    (Einige Bilder vom Vortag)

    💡Autofahrer bekommen oft einen kostenlosen Kaffee von einem Rasthof oder einer Tankstelle an einem Highway.
    Read more

  • Day149

    T2 - Whitsunday Islands

    March 19 in Australia ⋅ 🌧 29 °C

    ▪️Die Nacht war eisig, da die Klimaanlage zu kalt eingestellt war 🙈
    ▪️Um 7 Uhr gab es leckeres Frühstück
    ▪️Anschließend sind wir zu den berühmten Whitehaven Beach gefahren und waren dort baden
    ▪️Zuckerweißer Sandstrand, türkise blaues Meer und viele Sandbänke - ich liebe ihn 😍
    ▪️Sind 2 Mal an unterschiedlichen Spots schnorcheln gegangen, einmal mit riesigen bunten Fischen zusammen und ein anderes Mal direkt am Korallenriff entlang
    ▪️Sind auf der kleinen Longford Island zum Lookout gelaufen
    ▪️Später beim Sonnenuntergang, konnte man zusehen, wie die Flut die halbe Insel wieder mit Wasser bedeckt - verrückt :P
    ▪️Mit den Deutschen Mädels haben wir unseren letzten Goon bei einem Trinkspiel geleert :P

    💡Im Wasser tragen wir stets Neoprenanzüge, da von Oktober bis Juni Quallensaison herrscht und wir sonst bei einem Quallenkontakt nicht über die Tour versichert wären.
    Read more

  • Day65

    Airlie Beach Teil 2

    March 18 in Australia ⋅ ⛅ 29 °C

    Tag 65 - 69: 14000 ft, wer hätte gedacht dass wir einmal aus dieser Höhe aus einem Flugzeug springen würden? Aber wir haben es geschafft und dieses unglaubliche Gefühl beim freien Fall ist einfach unbeschreiblich. Während wir den restlichen Tag nach unserem Fallschirmsprung und den darauffolgenden gemütlich am Pool verbrachten, hieß es für uns Schlafsachen für eine Nacht auf dem Great Barrier Reef zu packen. Wir verbrachten den ganzen Tag am Hardyreef mit Schnorcheln, als es am Mittag für die restlichen Touristen (außer uns und drei weitere Paare) zurück zum Festland ging. So waren wir alleine mitten auf dem Great Barrier Reef: konnten die Unterwasserwelt und den einzigartigen Ausblick in Ruhe genießen, schliefen in Zelten unter dem Sternenhimmel Australiens und hatten einen wundervollen Sonnenuntergang und -aufgang für uns alleine.Read more

  • Day64

    Airlie Beach Teil 1

    March 17 in Australia ⋅ ⛅ 29 °C

    Tag 60 - 64: Mit einer Zwischenübernachtung in Rockhampton erreichten wir nach 863 km (gefühlt nur geradeaus) endlich Airlie Beach. Dies ist ein schöner, kleiner Ort von wo aus man die besten Ausflüge zu den Whitsunday Islands machen kann. Unser erster Ausflug ging auf einem Speedboat zu 2 einsamen Buchten zum Schnorcheln und zum wunderschönen Whitehaven Beach. Dieser gilt wegen des hohen Quarzgehalts als einer der weißesten Strände der Welt. Wir waren so begeistert, dass wir das alles nochmal aus der Luft anschauen wollten. 2 Tage später ging es also mit einem kleinen Flugzeug hoch über die Whitsunday Islands. Dieser Anblick war einfach atemberaubend schön. Nicht nur die vielen schönen kleinen Inseln und der Whitehaven Beach haben es uns angetan, sondern auch das Great Barrier Reef mit dem Heart Reef. Wir waren überwältigt, unsere Erde ist einfach traumhaft und das Great Barrier Reef definitiv ein Weltwunder.Read more

  • Day65

    Cairns - Tag 4

    December 4, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 34 °C

    Da mein Bus in Richtung Airlie Beach um 1 Uhr nachts geht, habe ich beschlossen, heute einen ganz ruhigen Tag zu machen. Also wurde erstmal bis 8 Uhr geschlafen und in Ruhe gefrühstückt. Den Luxus hatte ich die letzten 2 Tage ja nicht... Danach fix die Sachen gepackt, ausgecheckt, Rucksack im Gepäckraum abgestellt und dann ab auf die große Terrasse über dem Pool und einige organisatorische Dinge geregelt. Unter anderem habe ich fix meinen Sitzplatz für die nächste Marathonbusfahrt von Gang auf Fensterplatz geändert. Für die heutige 11h-Tour hatte ich leider kein Glück mehr, aber für die fast 13h Busfahrt von Airley Beach nach Hervey Bay kann ich nun den letzten Fensterplatz Mein nennen. Meine Allround-Fleecejacke wird dann nämlich wieder zu einem kuscheligen Kopfkissen, das ich zwischen meinem Köpfchen und der Fensterscheibe positionieren werde! 🤩

    Tja, als ich mit alle dem Orgakram durch war, war es auch bereits Mittagszeit. Ich wollte noch ein bisschen in das Freibad, die Lagune und unterwegs was zu essen organisieren. Zweiteres klappte super schnell, denn direkt neben meinem Hostel ist ein Sushi-Laden. Preise sehr gut, preiswerter bekäme ich es in Deutschland auch nicht. Also was ausgesucht und runter zur Lagune. Zum Nachtisch noch bei McDonalds gegenüber ein kleines Softeis und einen Babyccino geholt und ab auf die Wiese, Augen zu und schlummern.

    Ich bin später noch etwas an der Promenade langspaziert, habe abends noch was im Nightmarket gegessen, aber das war es dann auch. Die restliche Zeit bis zur Abfahrt des Busses wurde im Hostel verbracht und das Internet für Recherche und Planung genutzt.
    Read more

  • Day18

    Waiting for Paradise

    February 17 in Australia ⋅ ⛅ 28 °C

    In Airlie Beach angekommen. Die Stadt selbst haut mich jetzt nicht vom Hocker, aber morgen geht's aufs Boot für zwei Tage. Juhuuuuu... Bereits eingecheckt, da kann nix mehr passieren. Noch a bissl chillen.

  • Day309

    Hook Island

    March 29 in Australia ⋅ ⛅ 26 °C

    We moored up in a sheltered spot near Hook Island where we spent the night. It was Fizz Friday which we enjoyed with our ship mates. Again a super meal prepared by Ellie and Stu, our crew. STeak with mushroom sauce, mash and fresh vegetables. Ellie then made chocolate brownie which we all had to stay up for, as it took longer to cook than she had thought and we were all ready for bed. We'd had a busy day and so much sea air.
    At night fall we saw a beautiful night sky followed by more activity in the sea. This time the predator fish were much bigger - Great Trevally - (check out BBC Big Blue 2 opening sequence program 1) - we watched these big fish circle the boat looking for smaller fish to eat, at one point there were eight of them hunting in a line , quite magical, -when they broke water the splash was loud.
    After a while the clouds cleared and we had a great view of the stars and the Milky Way so we lay on the trampoline at the front of the boat for a time just to take in the beauty and tranquility of it all. Absolutely magical!!!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Whitsunday

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now