Australia
Kalbarri

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day373

    Hutt Lagoon

    May 13 in Australia ⋅ ⛅ 18 °C

    Once again we rent out a camper can to explore Australia’s west coast. Our first stop was Hutt Lagoon. The pink lake gets its color from algaes. With the drone we took some incredible shots of the different colors.Read more

  • Day8

    6. + 7. Tag Kalbarri & Shell Beach

    August 12 in Australia ⋅ ☀️ 23 °C

    Wir senden euch liebe Grüße aus Denham!
    Gestern (11.08.) haben wir den beeindruckenden Kalbarri Nationalpark angeschaut. Kilometer lange Straßen die nur gerade aus führen, unendliche Weiten und traumhafte Felsformationen! Wow! Abends haben wir im gleichnamigen Ort (Kalbarri) übernachtet und haben (wie jeden Abend) Nudeln gegessen.

    Am nächsten Morgen (12.08.) sind wir direkt um 7 Uhr morgens losgefahren und haben sogar noch Kängurus über den Highway springen sehen. Nach einem Tankstop im Billabong Roadhouse sind wir beim Shell Beach angekommen. Ein Strand der nur aus Muscheln besteht und türkisblauen Wasser.
    Bis bald!
    Read more

    Christine und Ralph

    Traumhaft schöne Bilder. Da wären wir jetzt auch gerne👍

    Petra Majhen

    Wunderschön! 😊 im Gegensatz zu unserem Kiesstrand ein Traum…..danke, dass wir „mitreisen“ dürfen 🥰

    Laurin Rapp

    Euer Kiesstrand ist doch auch schön😉 Viel Spaß euch🙋🏼☺️

    7 more comments
     
  • Day7

    Pinnacles

    October 3, 2019 in Australia ⋅ ☀️ 25 °C

    Gestern Abend sind wir weiter nach Jurien Bay gefahren, wo unserer nächster Schlafplatz war. Hier in Australien ist ja noch Frühling, daher geht die Sonne schon um 19 Uhr unter, so dass wir uns im Dunkeln auf den Weg machten. Aber vorher haben wir noch einen wunderschönen Sonnenuntergang gesehen.

    Nachts haben wir dann auch unser erstes Känguru am Straßenrand stehen sehen. Es war riesengroß 👀
    Schon komisch und etwas unwirklich, wenn man bei Wildwechsel eigentlich nur an Rehe denkt😆.

    Heute Morgen haben wir dann in einem kleinen Caravan-Café gefrühstückt ( nach englischer Art).
    Eigentlich wollten wir gleich zu den Pinnacles fahren, aber der Stand von Jurien Bay war so schön, dass wir gern noch etwas länger geblieben sind.

    Gegen Mittag mussten wir uns dann aber auf den Weg machen, denn nach unserem Ausflug zu den Pinnacles sollte es ja noch weiter nach Kalberry gehen. ( 4 Stunden Fahrzeit).
    Die Pinnacles waren echt toll. Der Sand war richtig gelb und überall standen diese "Hinkelsteine" rum. Ein wirklich schönes Erlebnis. Wir hatten beim Fotos machen richtig Spaß. Auch wenn es aussieht als säßen wir vor einer Fototapete, es ist alles echt und sah wirklich genau so aus😌👍.
    Das einzige, was etwas nervig war, waren die vielen kleinen Fliegen, die ständig um uns herum waren. Man musste aufpassen, dass man sie nicht versehentlich verschluckte🙈

    Auf unserer Fahrt zur nächsten Unterkunft sahen wir wieder viele Kängurus am Straßenrand stehen. Voll cool !!
    Nach 4 Stunden sind wir gut angekommen und freuen uns auf den morgigen Tag im Kalberry Nationalpark.
    Read more

    Hallo ihr Drei, wir sind total begeistert von euren Berichten und Bildern. Und das Beste ist, dass wir alle Eindrücke nachempfinden können und erleben die beschriebenen Eindrücke mit euch mit. Wir freuen uns schon auf weitere Berichte und lasst es euch weiterhin gut gehen und genießt alles. Gaby und Norbert.

    10/3/19Reply
    Rene Mahrenholz

    Einfach Wunderschön

    10/3/19Reply
    Sabine Müller

    Das ist soooooo schön❤

    10/3/19Reply
    2 more comments
     
  • Day518

    Geniale Nationalparktour

    March 2, 2020 in Australia ⋅ ☀️ 33 °C

    Als ein verlängertes Wochenende ansteht, fällt die Entscheidung auf die 600 Kilometer entfernte heiße und interessante Region im Norden, Kalbarri. Tolle Nationalparks liegen auf dem Weg. Mitten in einem Örtchen im riesigen Nationalpark ist unsere Unterkunft. 🌳 Die Sunset Lodge hat einen großen Balkon mit spektakulärem Blick auf den Sonnenuntergang über dem Meer. 🍀

    Daniel ist so hin und weg, dass er seinen Chef schreibt, ob er das verlängerte Wochenende noch etwas mehr verlängern kann, weil's hier so schön ist. Und der sagt... JA! 😄 Australien! Hier ticken die Uhren etwas anders. 👌 Also bleiben wir einfach länger.

    Es gibt soviel zu erkunden. Den Pinnacles Nationalpark, die Hutt Lagoon mit ihren von Algen pink gefärbten Wasser, etliche tolle Klippen, den Kalbarri Nationalpark, tolle Strände, Sanddünen und viieeles mehr. Zudem werden direkt vor unserem Balkon jeden Morgen Pelikane gefüttert. 😄👍

    Zu manchen Zeiten sind allerdings hunderte Fliegen unterwegs, die gerne in Augen, Nase, Ohren oder Mund fliegen. Bei Sven, Danje und mir landen beim quatschen und lachen welche im Hals. 😂 Ich knacke an einem Tag den Rekord mit drei Fliegen. 🤢😄 Morgens und nach Sonnenuntergang sind sie weg. 😊 Das ist wohl recht typisch für einige Regionen in Australien.

    Die Jungs versuchen ihr Glück beim angeln. Sie geben alles, aber irgendwie möchte außer einem Kugelfisch nix beißen. 🐟🐠 Also genießen wir die schöne Atmosphäre und sitzen abends bei Spaghetti Bolognese oder Pellkartoffeln mit Sourcreme und Salat zusammen auf dem Balkon. 😄

    50 Grad zeigt das Thermometer an einem Tag im Auto an, als wir am Strand langfahren. Also nutze ich die kurze Fütterpause für die kleine Kiana, schlüpfe fix aus meinen Klamotten und laufe ins kühle Meer. "Tzzzzzzz" zischt es. 😉😄 Ist das ein Traum. Auf einmal muss ich vor Freude laut loslachen. Ist das geil das erleben zu dürfen. 🍀🤩

    Die Wellen treiben mich an den Strand, wo ich mit Sven ein bisschen entspanne, um ein paar Minuten später wieder ins Meer zu jumpen. 😄 Danje kommt auch mit und kühlt sich im erfrischenden Nass ab, bis sie von einem Krebs darauf aufmerksam gemacht wird, dass sie auf seinem Kopf steht. 🦀😄 Beim ersten mal piekst er sie sanft, beim zweiten mal etwas stärker. 😂

    Mit Allrad geht es weiter über den weichen tiefen Sand, wo wir fast stecken bleiben. 😅 Aber nur fast. 😄

    Die Strände sind voll mit wunderschönen Shiva Eyes. Genau mein Ding! 😃 So landet ausnahmsweise das ein oder andere ganz kleine Müschelchen im Rucksack. 🐚😍

    An unserem letzten Abend genießen wir den Sonnenuntergang am Strand. Traumhaft! 🌅

    Zurück geht es am Pink Lake vorbei und mit Allrad durch die Sanddünen. Yihaaa! ❇️
    Read more

    Petra Eichmanns

    Perfekt 👌 ❣️

    3/8/20Reply
     
  • Day122

    Aussie salute

    March 7, 2020 in Australia ⋅ ☀️ 27 °C

    As almost every morning, we woke up with the sunrise. It just makes sense to try and use the cooler part of the day for activities. Today that meant exploring the coast line around Kalbarri. We went to one of the parkings and had a walk along the cliffs. We noticed once more that we were the only car on a pretty big car park. By now we are doubting that that is because we are so early. Maybe the West Coast is just not busy generally, it is not main season or corona keeps all tourists away. We don't know but we like it.

    We also went to a place called Pot Alley. On the pictures the water and beach looked very nice. Being there it was actually the impressive red rocks and Cliffs surrounding it that made us like it a lot.

    When we arrived in Kalbarri we did some grocery shopping, but when we returned to our van and wanted to load the stuff in, one of our plates slid out of the kitchen 'drawer' onto the asphalt and broke into many pieces. We already anticipated for awhile this could happen but we didn't really have a solution for it. Now we had enough and searched long enough for a carton box that fit and helped so that it won't happen again.

    Due to a lack of free campsites around Kalbarri we went for a paid one. The bonus of this is usually decent kitchen facilities. To make it easier for ourselves in the evenings, we cooked the warm meal of the day for lunch again. Wraps was on the menu for today, but we hadn't anticipated that we had to share it. Dozens of bush flies joined our lunch, and it turns out that besides our skin, they really like meat and lettuce as well. It was difficult to prepare it properly without them touching everything, and if they fly into your eye on every other bite then eating wraps isn't very relaxing either. We researched a bit about the bush flies and learned that they're the cause behind the Aussie salute gesture, where someone "waves one hand in front of their face at regular intervals in order to prevent bush flies from landing on it, or entering one's nose or mouth". We were slowly becoming masters of this gesture, but were still happy we could escape to our van afterwards where they didn't bother us much.

    We had some time left, the weather was warm and we were in a coastal town. So it was logical to ask for the local swimming beach and give it a go. It was very refreshing but we have to add that even if you know that it's supposed to be a swimming beach it is a bit of an uncomfortable feeling if there is none else in sight. After a quick dip in the refreshing water and a shower, we headed to the perfect sunset watching spot. Yes, we are not getting tired of trying. And this time we were rewarded. Apart from a tiny cloud layer, we could watch the sun disappear in the ocean. Back at the camping the sky turned pretty orange and red which had a cool effect at the river delta. So Susanne went for another small walk before we fell into bed being quite tired.
    Read more

    Suzanne Schönbeck

    Awh! ♥️

    3/9/20Reply
     
  • Day35

    Kalbarri-Nationalpark

    November 4, 2019 in Australia ⋅ 🌙 15 °C

    In Kalbarri bietet sich nicht nur der Strand und der Murchison-River an, sondern auch den Nationalpark mit tiefen, langen (80km) Gorges. Deshalb stand Heute ein Tour durch den Nationalpark an. Die Wildflower-Zeit ist leider fast schon vorbei. Die hohen Temperaturen (heute 33 Grad) und der ausstehenden Regen haben dies noch beschleunigt. Die grösste Attraktion des Parks ist sicher das „Nature’s-Window“. Eine Viertelstunde anstehen für‘s Föteli ist gar nichts, ausserdem hatten wir grad einen Bus Japaner vor uns..... So viele Touristen waren grad ein wenig zu viel! Also auf zum „Z-Bend-Lookout“, dem nächsten Aussichtspunkt in die Gorge. Weniger Touris, dafür aber knatschige Schweizer (nicht wir!). Jedoch müssen wir zugeben, dass es nach den Gorges im Karijini-Nationalpark schwierig ist, das zu topen.
    Deshalb haben wir uns mit Teamgeist etwas den Blumen am Wegesrand gewidmet. Fredi hat jeweils einen Stopp gerissen, damit ich mit der Kamera aus dem Fritz hechten konnte. Leider konnten nicht alle 63 Foto‘s aufgeladen werden ;-)........

    See ya, Fredi und Christa
    Read more

    Cornelia Widmer

    Schigge Huet Christa!👍

    11/5/19Reply

    Wunderschöni Farb!

    11/6/19Reply
    Fredi und Christa

    Danke Cornelia! Wie en Meitlisunntigshuet. Nöd schön, aber hilft extrem guet gege die nervige Buschfleuge, wo id Auge, Ohre, Mund und Nase wend......

    11/6/19Reply
    Anja und Flo

    Isch euch immerno zheiss?

    11/6/19Reply
     
  • Day54

    Kalbarri

    February 28, 2020 in Australia ⋅ ☀️ 24 °C

    Da wir von der langen Fahrt ziemlich erschöpft waren, machten wir uns einen gemütlichen Tag. Nach einem sehr leckeren und ausgiebigen Frühstück genossen wir den Tag am Strand bei der Flussmündung.
    Abends suchten wir uns noch einen anderen Lookout als beim lezten Mal und schauten mit einem anderem Blickwinkel auf den Sonnenuntergang.
    Read more

  • Day336

    Kalbarri NP

    September 21, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 21 °C

    ▪️Sind zum berühmten Nature Window in Kalbarri National Park gefahren
    ▪️Anschließend einen 8km Loop Walk gewandert in 2,5h statt in 5h :D
    ▪️Die Blue Holes in Kalbarri waren sehr beeindruckend, mega große Wellen sind an ihnen gebrochen
    ▪️Haben bis in die Nacht Wäsche gewaschen, weil ein Trockner nicht funktionierte
    ▪️Dafür gönnten wir uns unser Abendessen beim Inder - lecki :P
    Read more

  • Day66

    Kalbarri

    May 23 in Australia ⋅ 🌬 21 °C

    Kalbarri. Wow. We love it here. Gorgeous little town in the middle of a beautiful national park. We stayed at Red Bluff Caravan Park. Has to be one of the best parks we have stayed at. Our first day we spent exploring the National Park. Went to the sky deck, natures window and did the Ross River trail down to the Murchison River. Once again great bike paths and hikes. Loved sitting by the rock pools watching a the surfers at Red Bluff but the high light for me would be Blue Holes. We spend two days of our trip snorkeling this amazing beach which sits behind a reef. Colorful fish and rock formations in the water followed by a BBQ and happy hour at the caravan park. Met Phil and Kelly here who were next to us at the park along with Gary and Kim who gave us some great tips on traveling further up north. 10/10 for Kalbarri and we were told today it only gets better as we go up the WA coast.Read more

  • Day86

    Pot Alley and Red Bluff

    February 24, 2020 in Australia ⋅ ☀️ 27 °C

    Our last two sightseeing stops for today we're at Pot Alley ( first four pictures) and Red Bluff Lookout (last two pictures).

    At Pot Alley, we could finally take a walk along the cliffs and take a closer look at all the layers in the cliffs. That was really cool to see it! Some layers are really hard, some are sandy.

    The walk to Red Bluff was the longest walk for us today and still a short one.
    Nice view over to the town Kalbarri and the Indian Ocean.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Kalbarri, KAX

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now