Australia
Mount Barker

Here you’ll find travel reports about Mount Barker. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

38 travelers at this place:

  • Day378

    Normalerweise hatten wir, als wir uns für die Station Adelaide auf unserer Reise entschieden hatten, gedacht, dass wir eine Zwei -Tages -Tour nach Kangeroo Island machen. Die starten aber immer nur am Mittwoch und Samstag,...passte damit also nicht in unseren Zeitplan. ⏰⏳🤔 Somit hatten wir noch einen Tag lose für Entdeckungstour. 🔎🔍🤓👩‍🌾👨‍🌾👀👣Da uns verschiedene Australier etwas von den Adelaide Hill, von dem überwiegend von Deutschen betriebenem Weinanbaugebiet Barossa Valley und dem deutschen Dorf Hahndorf vorgeschwärmt hatten und uns eine Tour dorthin unbedingt empfohlen hatten, taten wir diese heute.
    Barossa Valley ist mit 10.000 ha Australiens bekanntestes Weinbaugebiet.🍇🍇🍇Die überwiegend angebaute Weinrebe ist Shiraz.🍇
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Barossa_Valley
    Bereits 1838 kamen die ersten deutschen Siedler auf der Suche nach religiöser Freiheit, aus den Gebieten Preußen, Mecklenburg, Holstein, Sachsen...., in diese Region.🌐🌏
    Im Jahre 1847 pflanzte einer der zahlreichen deutschen Einwanderer die ersten Reben und begründete damit eine der erfolgreichsten Kellereien Australiens. Joseph Seppelt ein anderer deutschstämmiger Einwanderer, legte in Seppeltsfield den Grundstein für eine weitere große Kellerei, zahlreiche andere deutsche Weinbauern folgten und machten Wein zum wichtigsten Anbauprodukt der Gegend.🍇🍇🍾🍷
    Seppeltfields war unser erster Anlaufpunkt unser heutigen
    Weinverkostungstour 🍷🍷🍾🥂 mit einem anschliessenden Besuch in Hahndorf.
    Auf der Fahrt dorthin ging es wieder an Eukalyptuswäldern vorbei, wo wir sogar während der Fahrt einen Koala🐨 entdeckten. Dann kamen riesige Kirschplantagen, wo die Kirschen ab der Weihnachtszeit reif für die Ernte sind.🍒🍒🍒 Und dann sahen wir Flächen über Flächen bepflanzt mit Weinstöcken. Ein schöner Anblick.🍇🍇
    https://www.seppeltsfield.com.au/index.php/experience/the-estate
    In Seppeltfields erzählte uns ein Nachkomme des Begründers voller Stolz die Erfolgsgeschichte des Weingutes und auch so einige Details der verschiedenen Weine, die wir verkosteten.
    Nachdem wir uns noch etwas umgeschaut hatten, ging es schon etwas angesäuselt zum nächsten Weingut.🍇🥂🍷🍾
    Das 1966 von Wolf Blass gegründete Weingut hat etliche preisgekrönte Weine herausgebracht und die wollten vor dem Mittag auch noch verkostet werden.🍇🍷👍
    Das war schon sehr interessant und lecker.👍👌😋😊 Nichtsdestotrotz freuten wir uns auf das Steak zum Mittag und den dazu passenden Wein.🍷🍾🥂😋
    Nach den Weinverkostungen ging es auf direktem Weg nach Hahndorf. Ein Dorf mit deutschen Traditionen🇩🇪, Geschäften🥨🍞, Brauhäusern🍗🍻🍺....und überall wunderschönen Rosen.🌹🌹🌹 Ob Kuckucksuhren, Nussknacker, Schwibbbögen oder andere erzgebirgische Holzschnitzereien, alles konnte man hier bekommen.
    Wir sahen junge Chinesen sich an großen Schlachteplatten mit Sauerkraut ausprobieren.😊😉😎
    Ein bißchen angestaubt wirkte das Dorf denn aber doch auf uns.
    Von Hahndorf brauchten wir dann nur eine halbe Stunde zurück nach Adelaide, wo die Vorbereitungen für die morgige Christmasparade auf Hochtouren liefen.🎅🤶🧙‍♂️
    Wir hatten wieder einen tollen Tag, doch nun wartete die wöchentliche Hausarbeit auf uns. Was richtig gut ist an den von uns gebuchten Unterkünften.....???? Alle haben Waschmaschinen und Trockner, die man als Gast für 4 Dollar nutzen kann.😊👍
    Read more

  • Day65

    Ein Deutscher Tag in Australien

    October 18, 2017 in Australia

    Gestern gab es nicht wirklich viel zu erzählen, deswegen ist der Blog ausgefallen. Das einzige Highlight das wir euch nicht vorenthalten wollen ist, dass wir Delfine beobachten konnten, vom Strand aus, ohne eine Tour gebucht zu haben!! Wir saßen auf unseren Handtüchern am Strand und haben von dort aus Tessa und Marvin beobachtet, die sich in der Brandung gesonnt haben und dann plötzlich sah ich (Paloma) etwas schwarzes aus dem Wasser lucken…Ein Hai??...Nein es waren Delfine, eine ganze Gruppe Delfine, die einfach so ca. 100 Meter vom Strand entfernt vorbeischwammen. Bis jetzt definitiv eins unserer Highlights in Australien!!
    Jetzt zum heutigen Tag.
    Heute haben wir unser Zwischenziel Adelaide verlassen und haben uns auf in Richtung Melbourne (die Stadt in der wir Daniela wiedersehen!!!) gemacht. Auf dem Weg kamen wir an Hahndorf vorbei, einem Dorf was vor Jahren von ehemaligen Deutschen Soldaten gegründet wurde. Dementsprechend deutsch geprägt ist, bzw. war es auch. Wusstet ihr zum Beispiel das Deutschland nur aus Bayern besteht? -So denken die Australier nämlich über Deutschland. Überall sah man die bayrische Flagge, Souvenirshops mit Lederhosen und Dirndl, Bier gab es überall (wohlgemerkt deutsches Bier), Trachtenmusik und sogar ein Hofbräuhaus. Die Menschen waren alle nett, aber niemand konnte Deutsch sprechen und auch sonst fühlte man sich eher wie auf dem Oktoberfest. Aber wir haben es genossen, es fühlte sich einfach so an, als würde man so weit von zu Hause ein Stück Heimat dabeihaben. Wir haben uns in ein Restaurant gesetzt und 2 kleine Brezeln für 7 Dollar genossen 😊 Insgesamt ist Hahndorf ein super schnuckeliges, kleines grünes Dörfchen und gefällt uns supergut. Sobald man sich abseits der touristischen Hauptstrasse bewegt, merkt man auch gar nichts mehr vom Tourismus und denkt man wäre in einem kleinen bayrischen Dorf gelandet.
    Leider waren wir so abgelenkt, dass wir vergessen haben Fotos zu schießen…aber wir haben es auch genoßen einfach nur dadurch zu schlendern ohne Druck zu haben, dass perfekte Foto zu bekommen.
    Morgen wid auch kein Blogeintrag kommen, da wir wieder den ganzen Tag im Auto vrbringen werden, auf dem Weg zur Great Ocean Road.
    Read more

  • Day29

    Ein kleines bisschen Heimat

    February 20, 2017 in Australia

    Wir befinden uns im Jahre 2017 n.Chr. Ganz Australien ist von den Aussies besetzt... Ganz Australien? Nein! Ein von unbeugsamen Deutschen bevölkertes Dorf hört nicht auf, Widerstand zu leisten.
    Heute hat Hahndorf kurzzeitige Unterstützung von 2 weiteren Deutschen bekommen.

  • Day56

    Adelaide

    May 25 in Australia

    Erste Tag in Adelaide und ich han mich scho mit de einte Zimmergnossin chene zemmeschlüsse😊 Sie het es Auto, so hemmer guet zerst an Strand in Glenelg chene ghaa und nachher sogar nochli d Adelaidehills mit de ganze Wii handlige go aluege... Natürlich simmer au innes paar Wii handlige gange und hend de Wii probiert😋 Het mega guete Wii dette abr die meiste chan mehr gar ned ii normale Làde usserhalb vo Adelaide kaufe!Read more

  • Day5

    Hahndorf

    April 13, 2017 in Australia

    Es handelt sich um eine der ältesten deutschen Siedlungen Australiens. Das ganze ist sehr touristisch und nett aufgemacht. Teilweise sollten wir deutschen echt an unserem Image arbeiten, wir sind nicht nur Bayern. Den in Australien berühmten Kartoffelpüree mit Sauerkraut mussten wir dann auch mal probieren... ja er ist okay. Das Obazda war etwas langweilig und das deutsche Brot, gar kein Brot 😋.

  • Day229

    Hahndorf

    April 13, 2017 in Australia

    Auf dem Weg nach Kangaroo Island lag dieser Ort, bei dem wir eine kleine Mittagspause machen wollten. Die Australier lieben diese kleinen "deutschen" Geschäfte, in denen es deutsche Lebensmittel, Süßigkeiten und Kuckkucksuhren zu kaufen gibt. Es gibt Barauerein in den man Sauerkaut und Klöße bekommt und dazu ein "deutsches" Bier. Für mich war es alles sehr bayrisch und wundert es nun nicht mehr, welches Bild viele von Deutschland haben. 😀Read more

  • Day229

    Hanhndorf Inn

    April 13, 2017 in Australia

    Wenn man schon mal hier ist, wollten wir das Sauerkraut probieren, nachdem es überall so gut roch. Also entschieden wir uns für dieses Brauhaus und bestellten Sauerkraut mit Püree und Obazda mit "deutschem" Brot. Mir hat das Sauerkraut wirklich sehr gut geschmeckt, das Püree war mir zu fein, das Obazda war lecker und das deutsche Brot ein Witz. Es waren einfach vier kleine weiche Brötchen, die mit richtigem Brot gar nichts zu tun haben. Trotzdem war es die Erfahrung wert. 😊Read more

  • Day46

    Mount Barker

    April 5, 2017 in Australia

    Roadtrip

    So fühlt es sich auf jeden Fall an! Nachdem ich etwa mittags aus dem Grampians Nationalpark rauskam (weil ich wandern war, nicht weil ich so lange geschlafen habe!) bin ich mit Zwischenübernachtung in einem kleinen Dörfchen mehr oder weniger am Meer entlang nach Südaustralien gefahren (und habe gleich eine halbe Stunde gewonnen, weil die Uhr hier um eine halbe Stunde anders gestellt wird). Eigentlich sah die Strecke schön am Meer entlang aus, im Endeffekt lag aber fast ständig noch ein Landstreifen dazwischen mit Dünen. Kein Meer also außer wenn man in einen der kleinen Orte gefahren ist. Das habe ich also in Robe gemacht und ein Eis zum Mittagessen am Meer gegessen.
    Und weil ich so gut vorankam, bin ich ein ganzes Stück weiter als geplant gefahren und habe also morgen noch den ganzen Tag für Hahndorf und das Barossa Valley.
    Read more

  • Day54

    Hahndorf - die älteste deutsche Siedlung

    December 9, 2016 in Australia

    Mit dem Bus um eigentlich kurz nach neun, dank Verspätung war es dann schon fast halb zehn, ging es heute nach Hahndorf. Die älteste deutsche Siedlung Australiens, in den Adelaide Hills.
    Ich bin die Hauptstraße ganz durchgefahren, damit ich dann entspannt nach vorne laufen konnte. Das war da oben soooo kalt 😯😒 also bin ich erstmal in das nächste Cafe hnd habe mir einen Cappuccino gekauft. Danach bin ich von Shop zu Shop gegangen. Im "German Village Shop" wurde schöne Bayrische Musik gespielt *räusper*. Dann gab es noch ej e deutsche Bäckerei, "Fleischerei" (hier gab es neben Fleisch u. Wurst auch Milka, Knorr, Knödel, Katzenzungen), Biergarten. Allerdings waren das weniger Überbleibsel aus der damaligen Zeit sondern eher touristisch aufgebaut. Hat ich nicht so gsnz überzeugt. In einem Süsswarenladen konnte ich immerhin nochmal Schokolade probieren😆. Zwei Stunden später saß ich allerdings wieder im Bus zurück in die Stadt.

    Den Mittag habe ich dann im Hostel verbracht und noch ein paar organisatorische Dinge gemacht, ehe ich dann nochmal über den Central Markt gegangen bin. Auch hier hat man nämlich die Möglichkeit immer mal wieder was zu probieren. Auf dem Rückweg habe ich noch einen Sonnenstopp auf einem der vielen kleinen Grünflächen und Parks gemacht.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Mount Barker

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now