Australia
South Australia

Here you’ll find travel reports about South Australia. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

344 travelers at this place:

  • Day100

    Adelaide - Melbourne

    December 9 in Australia

    Hier noch ein paar richtige Fotos von meiner Fahrt nach Melbourne. Wie man auf meiner Reisekarte sehen kann bin ich nicht direkt gefahren sonder auf Umwegen vorbei an Salzseen, unendliches Buschland, Nationalparks usw.. wo man auch vielen Tieren frei begegnet. Dazu sogar noch in Torquay und in Mornington Peninsula etwas länger geblieben und ein paar Mal Golf gespielt.

    Für den Moment habe ich genug von Bussen und Flieger 🙈. Ab heute gehts Richtung Melbourne und ich habe mich soeben entschieden ein Auto zu mieten und die Strecke (ca. 1200 km) selbst zu fahren. Bin gespannt was mich erwartet...☀️🐨🦘🌳🌲🏜
    Read more

  • Day377

    Ein Tag auf Kangaroo Island

    November 8 in Australia

    Wir hatten heute eine Eintagestour nach Kangeroo Island. Bevor wir diese Tour gebucht hatten, hatten wir noch überlegt🤔 diese Tour allein zu machen. Dies aber schnell wieder verworfen. Die Kosten wären nicht viel niedriger gewesen, dafür der Stressfaktor sehr viel höher.
    https://www.getyourguide.de/adelaide-l203/ab-adelaide-ganztagestour-kangaroo-island-t71316/?referrer_view_id=c1f32f76c8edccd4bf65c3ed76dcafba&referrer_view_position=2
    Und so standen wir um 06.30 Uhr🕢 😴 noch etwas müde um die Augen bei frostigen 7 Grad 😖😖🤧 am Treff am Zentralen Busbahnhof 🚍in Adelaide, knapp 20 Minuten Fussmarsch🚶‍♀️🚶‍♂️ von unserer Unterkunft entfernt.
    Nach zwei Stunden Fahrt durch schöne Landschaft, zumindest dann wenn wir mal wach geworden sind und rausschauten, wenn der Fahrer auf Kängeruhs aufmerksam machte😊😉😎😴, kamen wir an der Fähre am Cape Jervis an.
    45 Minuten später waren wir dann auf Kangeroo Island, eine große Insel, die auch immer wieder als Zoo ohne Zäune beschrieben wird.😊😊😊
    https://blog.statravel.at/suedaustralien-atemberaubendes-kangaroo-island/
    Gefühlt fuhren wir eine halbe Ewigkeit durch riesige Eukalyptuswälder🌳🌳🌳, Heide- und Weidelandschaften, vorbei an Seen und Stränden, stoppten das ein oder andere Mal um den Kängeruhs beim Grasen zuzuschauen oder einen Ameisenigel🦔🛣 über die Straße laufen zu lassen, bis wir bei unserem ersten Ziel waren. Das war die Seal-Bay. Hier leben australische Seelöwen am Strand und man hat die Möglichkeit sie aus nächster Nähe in ihrem natürlichen Lebensraum ohne Zaun oder Absperrung zu erleben.😍 Was freuten wir uns darauf.😊😊😊
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Australischer_Seelöwe
    Das Ganze läuft natürlich nur mit Guide. Und so liefen wir vom Besucherzentrum den Holzsteg bis zum Strand entlang und bekamen ein paar Erklärungen. So erfuhren wir, dass der australische Seelöwe eine seltene Robbenart ist, deren Bestand auf max. 12.000 Tiere geschätzt wird. Er kommt an den Küsten Süd- und Westaustraliens vor und hält sich meistens in der Nähe seiner Kolonie auf. Australische Seelöwen können auch frieren,...wer hätte das gedacht...🤔, deshalb kuscheln sie sich aneinander an oder robben auch vom Strand zum Besucherzentrum hoch, gucken durch die Scheiben und machen es sich es auf den Toiletten bequem. Heute lagen und bewegten sie sich aber überwiegend am Strand. Die Seelöwen so beobachten zu können, wie sie miteinander spielten, kuschelten, versuchten Aufmerksamkeit vom Weibchen zu bekommen, einander vertrieben,...zum Teil nur drei bis vier Meter von uns entfernt...., war einfach nur spannend.😍
    https://www.zeit.de/reisen/2014-04/kangaroo-island-australien
    Doch irgendwann mussten wir weiter, denn die Insel hat noch mehr zu bieten. Unterwegs sahen wir jede Menge flache aber riesige Graspalmen und der Fahrer erzählte, dass diese Palmen nur 0,8 bis 6 cm im Jahr wachsen.😲 Er zeigte uns eine Graspalme, die 700 Jahre alt sein soll.
    Grasbäume erreichen eine Wuchshöhe von 2 bis maximal 6 Meter im Alter von 350 bis 450 Jahre.🤔😲.
    Diese Graspalmen, die es nur in Australien gibt, sind schon speziell schön.🌴👩‍🌾👨‍🌾🕵️‍♀️🕵️‍♂️
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Grasbäume
    Voller Erwartungen sahen wir unserem nächsten Stopp entgegen, den Remarkable Rocks im Flinders Chase National Park. Schon von Weitem sahen wir diese riesigen ausgehöhlten Steinformationen mit Löchern, Spalten, Zacken, Rundungen in Grau- und Orangetönen, die auf einer geschliffenen Stein-Steilküste wie ein Wahrzeichen thronen. Davor ein grosser Felsen, der wie aus dem Erdboden gewachsen aussah,...und in Form.und Gestalt ein bisschen an den Uluru erinnerte. Wow, was für ein faszinierender, wunderschöner Anblick. Immer wieder erstaunt es uns, was die Natur alles geschaffen hat. Sooo schön.😍
    https://en.m.wikipedia.org/wiki/Flinders_Chase_National_Park
    Wir liefen und kletterten auf den Steinen herum, konnten uns kaum satt sehen👀 und fotografierten ohne Ende.📷📷📷
    Kangeroo Island ist auch bekannt für die vielen Koalas, die hier leben. 🐨🐨🐨 ....und tatsächlich sahen wir auf unserem Spaziergang durch einen Eukalyptusbaum-Park jede Menge Koalas. Obwohl wir mittlerweile schon so oft welche gesehen haben, sind wir immer wieder ganz aufgeregt und angetan, wenn wir Koalas in den Eukalyptusbäumen finden und beobachten können.🐨🐨😍
    Unsere letzte Station, bevor wir wieder zur Fähre fuhren, war an der rauhen Küste bei den neuseeländischen Seebären.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Neuseeländischer_Seebär
    Diesen war scheinbar nicht so kalt. Sie lagen auf den Steinfelsen verteilt und schliefen überwiegend.
    Neuseeländische Seebären sind dunkler als australische Seelöwen und ihr Gesicht ist länger nach vorn gezogen.
    Am Besucherzentrum mussten wir dann doch noch einmal zuschlagen und zwei Magneten und ein Basecap zur Erinnerung an diesen schönen Tag mitnehmen.😊😊😊
    Nach 16 Stunden voller wunderbarer Eindrücke und Erlebnisse waren wir dann aber auch froh, wieder im Hotel zu sein und die Tour nicht individuell gemacht zu haben.😊😎😴😵
    https://genussbummler.de/kangaroo-island-australien-reisebericht/
    Read more

  • Day8

    Cleland Wildlife Park

    September 29 in Australia

    Heute hatten wir endlich einen Tag Pause vom Fahren, weil wir zwei Nächte in Adelaide bleiben. Diesen haben wir genutzt, um in den Cleland Wildlife Park zu gehen. Dort gibt es verschiedenste australische Wildtiere: Wombats, Emus, bunte Vögel, Dingos, Stacheltier, Schlangen, verschiedenste Beuteltiere, unter anderem freilaufende Kängurus, die man füttern und streicheln konnte und natürlich Koalas, den Koala Jay durften wir sogar streicheln 😍
    Der Park befindet sich am Mount Lofty, von dessen Bergspitze man eine super Sicht über Adelaide hat, die haben wir uns natürlich auch noch angeschaut!
    Read more

  • Day378

    Normalerweise hatten wir, als wir uns für die Station Adelaide auf unserer Reise entschieden hatten, gedacht, dass wir eine Zwei -Tages -Tour nach Kangeroo Island machen. Die starten aber immer nur am Mittwoch und Samstag,...passte damit also nicht in unseren Zeitplan. ⏰⏳🤔 Somit hatten wir noch einen Tag lose für Entdeckungstour. 🔎🔍🤓👩‍🌾👨‍🌾👀👣Da uns verschiedene Australier etwas von den Adelaide Hill, von dem überwiegend von Deutschen betriebenem Weinanbaugebiet Barossa Valley und dem deutschen Dorf Hahndorf vorgeschwärmt hatten und uns eine Tour dorthin unbedingt empfohlen hatten, taten wir diese heute.
    Barossa Valley ist mit 10.000 ha Australiens bekanntestes Weinbaugebiet.🍇🍇🍇Die überwiegend angebaute Weinrebe ist Shiraz.🍇
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Barossa_Valley
    Bereits 1838 kamen die ersten deutschen Siedler auf der Suche nach religiöser Freiheit, aus den Gebieten Preußen, Mecklenburg, Holstein, Sachsen...., in diese Region.🌐🌏
    Im Jahre 1847 pflanzte einer der zahlreichen deutschen Einwanderer die ersten Reben und begründete damit eine der erfolgreichsten Kellereien Australiens. Joseph Seppelt ein anderer deutschstämmiger Einwanderer, legte in Seppeltsfield den Grundstein für eine weitere große Kellerei, zahlreiche andere deutsche Weinbauern folgten und machten Wein zum wichtigsten Anbauprodukt der Gegend.🍇🍇🍾🍷
    Seppeltfields war unser erster Anlaufpunkt unser heutigen
    Weinverkostungstour 🍷🍷🍾🥂 mit einem anschliessenden Besuch in Hahndorf.
    Auf der Fahrt dorthin ging es wieder an Eukalyptuswäldern vorbei, wo wir sogar während der Fahrt einen Koala🐨 entdeckten. Dann kamen riesige Kirschplantagen, wo die Kirschen ab der Weihnachtszeit reif für die Ernte sind.🍒🍒🍒 Und dann sahen wir Flächen über Flächen bepflanzt mit Weinstöcken. Ein schöner Anblick.🍇🍇
    https://www.seppeltsfield.com.au/index.php/experience/the-estate
    In Seppeltfields erzählte uns ein Nachkomme des Begründers voller Stolz die Erfolgsgeschichte des Weingutes und auch so einige Details der verschiedenen Weine, die wir verkosteten.
    Nachdem wir uns noch etwas umgeschaut hatten, ging es schon etwas angesäuselt zum nächsten Weingut.🍇🥂🍷🍾
    Das 1966 von Wolf Blass gegründete Weingut hat etliche preisgekrönte Weine herausgebracht und die wollten vor dem Mittag auch noch verkostet werden.🍇🍷👍
    Das war schon sehr interessant und lecker.👍👌😋😊 Nichtsdestotrotz freuten wir uns auf das Steak zum Mittag und den dazu passenden Wein.🍷🍾🥂😋
    Nach den Weinverkostungen ging es auf direktem Weg nach Hahndorf. Ein Dorf mit deutschen Traditionen🇩🇪, Geschäften🥨🍞, Brauhäusern🍗🍻🍺....und überall wunderschönen Rosen.🌹🌹🌹 Ob Kuckucksuhren, Nussknacker, Schwibbbögen oder andere erzgebirgische Holzschnitzereien, alles konnte man hier bekommen.
    Wir sahen junge Chinesen sich an großen Schlachteplatten mit Sauerkraut ausprobieren.😊😉😎
    Ein bißchen angestaubt wirkte das Dorf denn aber doch auf uns.
    Von Hahndorf brauchten wir dann nur eine halbe Stunde zurück nach Adelaide, wo die Vorbereitungen für die morgige Christmasparade auf Hochtouren liefen.🎅🤶🧙‍♂️
    Wir hatten wieder einen tollen Tag, doch nun wartete die wöchentliche Hausarbeit auf uns. Was richtig gut ist an den von uns gebuchten Unterkünften.....???? Alle haben Waschmaschinen und Trockner, die man als Gast für 4 Dollar nutzen kann.😊👍
    Read more

  • Day376

    Opal-Stadt Adelaide

    November 7 in Australia

    Für uns ging es heute nach Adelaide in Südaustralien. Wir hatten uns für einen Kurzaufenthalt in Adelaide entschieden, da wir so viel über Kangaroo-Island gelesen haben, welches hier in der Nähe ist. Und das wollen wir gerne sehen.
    Nach dem Einchecken im Hostel 109 Flashpacker liefen wir in die Stadt,....einfach mal gucken was es hier gibt.
    http://www.hostel109.com.au/
    Auf alle Fälle gab es schon mal einen Friseur für uns zwei...💇‍♂️💇‍♀️...nun sind wir wieder schick.
    Bei unserem weiteren Spaziergang durch die Stadt mussten wir einfach in zwei von den vielen Opal Geschäften schauen. Schliesslich werdem 70 % der Opale der Welt in Südaustralien abgebaut..
    https://www.uniqueopalmine.com/
    Was für wunderschöne Steine, was für leuchtende Farben... jeder Stein glitzerte und leuchtete anders....😍💎💍....und sie riefen "nimm mich mit"...😊....Wer kann da schon widerstehen?
    In solchen Läden kann man aber auch richtig Zeit verbringen.😊😀😍😎 💎
    Read more

  • Day7

    Ab nach Adelaide

    September 28 in Australia

    Heute sind wir mit Regen aufgewacht, aber wir wollten heute eh bis Adelaide fahren und das sind gut 6 Stunden Fahrt (600km). Unterwegs haben wir jede Menge Kühe und Schafe gesehen - hier sind so viele Kühe auf Weiden, dass wir glauben, dass die Australier gar keine Kuhställe kennen 😄 Die Landschaft war natürlich sehr schön anzusehen :)
    Unterwegs hat Henni einen Koala im Baum entdeckt, den konnte man etwas besser erkennen, auf jeden Fall war er wach und hat seinen Kopf bewegt. Wir haben dann noch spontan an einem ausgewiesenen „Photopoint“ angehalten, dort war ein Felsen von dem aus man eine super Sicht hatte! Cool waren dann auch in einem Ort angemalte Silos.
    In Adelaide angekommen haben wir das erste mal ausgebuchte Hostels erlebt, aber beim dritten hatten wir Glück!
    Read more

  • Day28

    Heading Bush Day 2 to Brachina Gorge

    April 11, 2017 in Australia

    Spent the day around the Flinders Ranges, first around the Simmonston Plain which I loved for the wide open space. Simmonston is 'the town that never' was because the proposed route of the original GHAN railway (from 'Afghan') was altered.

    This was a brilliant day for animals - saw my first red kangaroo ('blue flier' due to its colouring), emus (yes really!) and lots of wedgetail eagles.

    Took a fabulous walk up to Akurra Adnya (Arkaroo Rock) which is a cave used by Aboriginal people as a schoolroom. Impossible to explain what that means here! Our guide Corbin used the walk to introduce us to some of the uses of bush flora.

    Also fitted in Razorback Lookout. Busy and beautiful day!

    Ended the day in Brachina Gorge, where fossils of the oldest known multicellular organisms have been found (Ediacaran biota). We camped under the cliff face (not too close!). It was a beautiful clear moonlit night with great stars. The wind picked up overnight so we became a bit more familiar with how to sleep in a swag, with its huge flap you can pull over your head 😮

    Kangaroo bolognese for dinner.
    Read more

  • Day26

    Adelaide

    April 9, 2017 in Australia

    Done it. Tried Vegemite. Had the same impact on me as Marmite - broadly harmless but unnecessary.
    The place I'm staying provides breakfast - cereal (you need your own milk), bread, spreads, and a good supply of teabags - life is good! Simple but dead handy when you're only staying in a place for a night or two and don't want to buy the essentials from scratch every time 😃

    Had an amazing accidental (meaning I stumbled across it after deciding against 'Versus Rodin' next door at the art gallery) visit to the 'Yidaki: Didjeridu and the Sound of Australia' exhibition at the South Australia Museum. Brilliantly immersive, inventive and moving collaboration between the museum and the Yolngu people.
    Read more

  • Day30

    Heading Bush Day 4 - Coober Pedy opals

    April 13, 2017 in Australia

    Great start to the day with our first dingo sighting.

    Then stopped in William Creek to look at the memorial park which has the first stage of a rocket used to launch British satellite 'Prospero' from Woomera (west of Coober Pedy) in 1971. The satellite is expected to be in orbit until 2071, which is kinda mind-blowing.

    From there headed through Anna Creek (cattle) Station, which is the largest cattle station in the world - more than 75% the size of Belgium. Having said that I'm pretty sure I didn't see a single cow!

    Coober Pedy translates as "white man in a burrow' which pretty much sums it up. You buy a plot and can hollow out, for opals or living space or both, to within 4m of the boundary. That prevents accidentally burrowing into your neighbour's bathroom. I've wanted to visit Coober Pedy for a few years.
    I treated myself to a small stone 😆

    Better still we got showers!

    After that we headed off to an art centre and kangaroo sanctuary to meet Tommy Crow who is a well-known Aboriginal artist and digeridoo player.

    Camp that night was on the gibber plain just beyond Mount Barry, maybe 40 mins from the Painted Desert - ready for an extra-early start the next day to get there before sunrise. Another flat stony camp, but firmer underfoot than the night before.
    Read more

  • Day25

    Murray, Darling?

    April 8, 2017 in Australia

    I love looking at the lie of the land from a plane, how land is divided up, regularity of plots, irrigation, that sort of thing. Had a great flight from Brisbane to Adelaide today and was transfixed by a river we flew along which didn't only have oxbow lakes but had oxbows on oxbows! O-level geography never mentioned that as a possibility! This evening it's become clear to me again how I was in IT for so long because I've spent a bit of time geekily finding the route then matching my pics to google maps. Easy enough to find that coming into Adelaide it's the Murray River, but what I'm thrilled to realise is that we flew over the confluence of the Darling with the Murray. Love it. I knew those rivers when I was a kid with a map with stick-on place names. Big thrill to see them 🙄

    As far as Adelaide goes I haven't done anything other than buy crumpets, avocado dip, beetroot crisps and milk from a petrol station, but the initial feel is different to Brisbane. Maybe I've been infuenced by not having a view of the Central Business District as we flew in - that's very impressive in Brisbane, but then it has twice the population. Adelaide seems flatter and more sprawling. See what tomorrow brings!
    Read more

You might also know this place by the following names:

State of South Australia, South Australia, SA, Australie-Méridionale, Austrália Meridional, Южная Австралия

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now