Australia
South Australia

Here you’ll find travel reports about South Australia. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

430 travelers at this place:

  • Day95

    Adelaide - Melbourne

    December 4, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 19 °C

    Hier noch ein paar richtige Fotos von meiner Fahrt nach Melbourne. Wie man auf meiner Reisekarte sehen kann bin ich nicht direkt gefahren sonder auf Umwegen vorbei an Salzseen, unendliches Buschland, Nationalparks usw.. wo man auch vielen Tieren frei begegnet. Dazu sogar noch in Torquay und in Mornington Peninsula etwas länger geblieben und ein paar Mal Golf gespielt.

    Für den Moment habe ich genug von Bussen und Flieger 🙈. Ab heute gehts Richtung Melbourne und ich habe mich soeben entschieden ein Auto zu mieten und die Strecke (ca. 1200 km) selbst zu fahren. Bin gespannt was mich erwartet...☀️🐨🦘🌳🌲🏜
    Read more

  • Day24

    Schmusen mit Süßebärchen

    January 21 in Australia ⋅ ⛅ 26 °C

    Am Morgen haben wir unsere neue Bleibe für die nächsten 3 Wochen bezogen: ein schnittiger 4,70 m langer Camperbus wird uns die nächsten Wochen ein warmes und sicheres Schlafnest sein, Kochgelegenheit für exquisite Pastagerichte mit Tomatensoße bieten und uns entlang der Great Ocean Road zu den wunderschönen Plätzen der australischen Küste führen. Wir freuen uns jetzt schon auf das Freiheitsgefühl während unseres kleinen Road Trips... 🙂
    Nachdem wir uns in den Straßenverkehr von Adelaide gestürzt haben und ich den Dreh mit dem Linksverkehr so langsam rausbekommen habe (Schalten mit links ist echt „strange“ aber Susi ist die optimale Alarmsirene, wenn ich doch mal wieder unbeabsichtigt auf die rechte Spur schweifen sollte), rollen wir als erstes ein kleines Stück ins Inland in die Adelaide Hills. Unser Ziel: Der Gorge Wildlife Parc. Ein kleiner Wildpark mit der einzigartigen Besonderheit, dass man hier Koalas knuddeln kann. Wir kommen gerade noch pünktlich zur Schmusestunde am Park an und werden nicht enttäuscht. Wenige Minuten später halten wir beide einen süßen, knuffigen, kuscheligen Koalabären in unseren Armen. Was für ein schönes Gefühl, kein Teddybär der Welt könnte weicher und knuddeliger sein. Und entgegen von einigen Gerüchten, die wir zuvor gehört haben, stinkt unser Exemplar keinesfalls. Im Gegenteil, wir bilden uns Beide sogar einen zarten Eukalyptusduft ein...
    Nach der ausgiebigen Knuddeleinheit bekommen die Koalas erstmal ihre wohlverdiente Erholungspause und machen es sich für ein Mittagsschläfchen in ihren Ästen gemütlich. Ob die Erschöpfung der inzwischen doch deutlich spürbaren Hitze anzurechnen ist oder vielleicht doch durch die intensive Kuschelattacke von Susi hervorgerufen wurde, werden uns die süßen Koalabärchen leider nicht mehr verraten können... 😀 Wir selbst machen uns jedenfalls auf weitere Entdeckungsreise durch den Wildpark und lernen die australische Tierwelt aus nächster Nähe kennen: unterschiedlichste Kängurus (die sich gerne von uns füttern lassen), wunderschöne bunte Vögelarten, Erdmännchen, Flughunde, Kamele, und und und... wir sind begeistert von den schönen Tieren und vergessen dabei auch schnell, dass in diesem Park auch durchaus giftige Schlangen über die Wege huschen können... 😉
    Read more

  • Day67

    Weindegustation in Langhorne Creek

    April 16 in Australia ⋅ ☀️ 32 °C

    Rund die Hälfte aller australischen Weine stammen aus dem Bundesstaat South Australia, wo wir uns zur Zeit befinden. Da liessen wir es uns natürlich nicht nehmen, heute mal bei einem am Weg liegenden Weinbauer reinzuschauen und eine Flasche Rotwein zu kaufen.

    Zum Nachtessen gab's dann den Bremerton Malbec 2016. Ein sehr guter Wein! 🍇🍷😋 Jetzt müssen wir noch rausfinden, wer den in die Schweiz importiert... 😉Read more

  • Day46

    Hanson Bay

    March 17 in Australia ⋅ ☀️ 22 °C

    Weiter ging es mit Koalas. Wir werden sie nicht los. Wollen wir auch gar nicht. Hier auf Kangaroo Island sind die Koalas etwas aktiver. Vielleicht lag es auch nur daran, dass wir die richtige Zeit erwischt hatten. Auch ein Wallaby ließ sich hier blicken. Leider kein Echidna.

  • Day22

    Adelaide Art Works

    January 19 in Australia ⋅ ⛅ 17 °C

    Wir haben nach turbulentem Flug (Susi hat das super gemeistert!!! Insbesondere wenn man weiß, dass unsere Bootsfahrt zum Flughafen in Bali am selben Tag auch bereits teilweise einer Achterbahnfahrt glich 😊) den fünften Kontinent erreicht und betreten nach Bali wieder eine völlig andere Welt. Hier ist alles wieder viel westlicher, aber die Australier fallen gleich durch ihre Offenheit und Freundlichkeit auf (es ist keine Seltenheit, dass wir auf offener Straße von Passanten höflich angesprochen werden, wenn wir mal wieder den Stadtplan verkehrt herum halten). Australien ist groß,alles scheint hier etwas weiter und großzügiger angelegt und die Straßen sind so breit, dass bequem ein Passagierjet landen könnte... Australien ist auch heiß, aber die trockene Wärme lässt sich durchaus besser aushalten als die dampfende Hitze Asiens und es tut gut sich endlich mal wieder trocken zu fühlen... Australien ist natürlich deutlich teuerer als Bali, auch das spüren wir wieder schnell (ein Mittagessen für 2 Euro ist wohl nicht mehr drin), aber die Preise scheinen auch nicht wesentlich höher als in Deutschland zu sein.
    Um unsere Reisekasse zu schonen, verbringen wir die ersten Tage in einem Youth Hostel... die Erinnerungen an längst vergangene Klassenfahrten erwachen wieder 😀 Aber ein bisschen Luxus gönnen wir uns dann doch und haben ein Zweier-Zimmer für uns gebucht und müssen also lediglich das Gemeinschaftsbad teilen. Die Atmosphäre hier ist chillig... im Gemeinschaftsraum stehen uns Billardtisch, relaxende Sofas und eine Tischtennisplatte zur Verfügung... in der Küche können wir wieder eigene Speisen im Umfeld vieler anderer Reisender zubereiten... und das Hostel organisiert für jeden Tag Gemeinschaftsaktivitäten.
    Den ersten Tag machen wir uns dennoch erstmal alleine und ganz entspannt auf Stadterkundung. Adelaide ist bunt, voller Künstler und Musiker, riesige Graffitis zieren einen Großteil der Gebäude, entlang der Straßen reihen sich schöne Cafés, Kneipen und Restaurants. Am Central Market erwartet uns eine Sinfonie von frischem Obst, Gemüse, Gewürzen, Nüssen, Fleisch, Fisch, Käse, und und und... Die Stadt ist großzügig versehen mit Grünflächen und Parkanlagen und äußerst gepflegt. Bei einem Spaziergang durch den botanischen Garten können wir immer wieder bunte Papageien in den Bäumen sitzen sehen (unwirklich, diese mal nicht hinter einem Käfig zu sehen 😉). Busse und Museen sind kostenlos und es werden sogar kostenlose Führungen angeboten.
    Wir fühlen uns auf Anhieb wohl hier und freuen uns jetzt schon, dass wir „Down Under“ ohne Stress und mit ganz ganz viel Zeit entdecken können.
    Read more

  • Day26

    Let's Go: Vier Reifen für ein Hallelujah

    January 23 in Australia ⋅ ☀️ 28 °C

    Wir haben Fahrt aufgenommen und brettern mit unserem Spaßmobil die Southern Australien Coast entlang... der Motor röhrt, der Tacho zittert, die Musik boomt aus den Lautsprechern. Kängurus hüpfen ehrfürchtig von der Straße sobald sie uns am Horizont erspähen, Koalas klammern sich fest an die trockenen Stämme der Eukalyptusbäume sobald sie von unserem Fahrtwind erfasst werden. Die Luft flimmert vor Hitze und vor uns erstreckt sich die Weite Australiens soweit das Auge reicht. Wir genießen die gewonnene Unabhängigkeit in vollen Zügen 😀
    Unser Ziel ist heute ein schnuckeliger Campingplatz direkt am Ufer des Lake Albert. Bei unserer Ankunft werden wir bereits von einem freundlichen Pelikan begrüßt, der gemächlich an unserem Ufer auf und ab stolziert. „George“ (wie wir ihn liebevoll taufen) wird uns den ganzen Tag immer wieder begleiten und sich erst zum Sonnenuntergang von uns verabschieden. Der Campingplatz ist ein echter Glücksgriff: wunderschön gelegen, gepflegt und idyllisch. Wir genießen es, stundenlang einfach am Ufer zu chillen und zu beobachten, wie Pelikane, Möwen und Spinnenfußhühner (keine Ahnung wie diese tatsächlich heißen, aber wir nennen sie einfach mal so aufgrund ihrer unglaublich großen grätenartigen Füße) am Ufer und im Wasser herumtreiben. Einige andere Campingurlauber versuchen ihr Glück beim Fischen, Susi hingegen lässt sich durch die tolle Atmosphäre inspirieren und startet eine kleine Jam-Session mit ihrem mobilen Piano auf dem Rücksitz unseres Vans. Am Abend bereiten wir uns ein leckeres Pastagericht in unserer Campervan 3 Sterne Küche zu und genießen den Sonnenuntergang bei einem Gläschen Weißwein aus den Adelaide Hills. Die Dunkelheit bricht ein und zaubert einen hellen Sternenhimmel in die tiefe Nacht. Nur die vielen Schilder auf dem Campingplatz mit Schlangenwarnungen halten uns (insbesondere Susi 😄) davon ab, noch etwas länger in der Dunkelheit zu verweilen und das Lichtermeer zu genießen. Wir ziehen uns also in unseren Campervan zurück, führen die obligatorische Inspektion nach Kleintieren im Innenraum durch und verschließen die Türen. Heute Nacht soll uns kein Untier unseren wohlverdienten Schlaf rauben... 😉
    Read more

  • Day66

    Robe - Kingston - The Granites

    April 15 in Australia ⋅ ☁️ 22 °C

    Robe erlangte Mitte des 19. Jahrhunderts Bekanntheit, als Tausende Chinesen dort an Land gingen um zu den Goldfeldern von Victoria zu gelangen. Einige Gebäude und Ruinen aus dieser Zeit bestehen immer noch. Ausserdem gibt's an der Küste einen Obelisk und einige Aussichtspunkte... ideal für einen Spaziergang.

    Auf der Weiterfahrt kamen wir in Kingston vorbei. Ein vielversprechender Name für eine Ortschaft. Aber ausser einem überdimensionalen Lobster bei einem geschlossenen Restaurant war dort überhaupt nichts los! Also entschieden wir noch ein bisschen weiterzufahren.

    Ein paar Kilometer weiter kamen wir an einen nach links zeigenden Wegweiser "The Granites 3km". Spontan beschlossen wir, uns diese Steine mal anzuschauen und bogen ab. Diese drei Kilometer haben sich gelohnt! Die Granites waren nicht so spektakulär, aber der Sonnenuntergang an diesem wunderbaren Strand war einer der schönsten, den wir je gesehen hatten! Wegen der Kängurus sollte man ab Einbruch der Dunkelheit nicht mehr fahren... Uns war's egal, wir hatten den perfekten Ort für diese Nacht gefunden 😉
    Read more

  • Day45

    Kangaroo Island

    March 16 in Australia ⋅ ☀️ 20 °C

    Bei Cape Jervis angekommen hatten wir eigentlich noch viel Zeit bis zur Überfahrt auf Kangaroo Island. Aber die Dame hat uns dann irgendwie auf das frühere Boot gebucht... Auch nicht übel.... Somit kam ich noch ins Meer :) kennt wer die Vögel, die wir da gesehen haben?

  • Day46

    Remarkable Rock

    March 17 in Australia ⋅ ☀️ 20 °C

    Der unverkennbare Felsen befindet sich am Ende der Insel und ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Mit etwas Phantasie erkennt man verschiedene Figuren. Oder man genießt einfach den Anblick und den Ozean.

  • Day46

    Admirals Arch

    March 17 in Australia ⋅ ☀️ 19 °C

    Unser letzter Halt war Admirals Arch. Erst sah es recht unspektakulär aus, aber schon am Weg sieht man die ersten Robben herumliegen. Und ganz unten sieht man dann, dass man über die Arch gelaufen ist am Weg nach unten. Uns hats sehr gefallen dort. Man könnte auch mehrere Tage auf der Insel aushalten.Read more

You might also know this place by the following names:

State of South Australia, South Australia, SA, Australie-Méridionale, Austrália Meridional, Южная Австралия

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now