Australia
Museum of Contemporary Art

Here you’ll find travel reports about Museum of Contemporary Art. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

12 travelers at this place:

  • Day43

    Angekommen in Sydney

    December 16, 2017 in Australia

    Von Byron Bay ging es zurück mit dem Auto nach Brisbane und dann gleich ab in den Flieger nach Sydney 😁😁😁 eingecheckt im Hostel und erstmal auf die Dachterrasse mit Aussicht auf die Harbour Bridge und Opera House 👌👌👌 Wahnsinn diese Stadt 😁😁😁 da kommt man dann langsam wirklich ins überlegen... 😜😜😜

    Am ersten Tag ging’s dann erstmal mit einem alten Bekannten an Orte, die ich wohl sonst nicht so sehen würde 👌 sehr sehr schön und eine gute Abwechslung zur großen Stadt 👍 hier gibt es jede Menge Parks, auch versteckte, wie den Secret Park, und einige Strände. Und die City (fast) immer in Sichtweise 😁😁😁 Hammer.

    Sehr beeindruckend hier nach den ersten Stunden!
    Read more

  • Day23

    National Museum Of Contemporary Art.

    December 6, 2017 in Australia

    Heute habe ich einen Kulturausflug gemacht.😁
    Ich war im „Museum of Contemporary Art“ und es hat mir sehr gefallen! Ich bin eigentlich kein Museumsgänger, aber diesmal fand ich’s wirklich schön!
    Der Eintritt war kostenlos und die Ausstellung erstreckte sich über zwei Stockwerke.
    Es gab noch eine weitere extra Ausstellung, die allerdings 22 A$ gekostet hätte. Dafür war ich dann aber zu geizig, weil ich ja noch keinen richtigen Job habe.😉
    Ich habe seit Beginn meiner Reise geplant dorthin zu gehen und bin froh es auch noch geschafft zu haben, bevor ich am Samstag Sydney verlasse.😌
    Hier ein paar Einblicke in die dortige Ausstellung.
    Read more

  • Day194

    Back to work

    April 25 in Australia

    Tja ihr merkt: der Alltag hat mich wieder und ich melde mich schon wieder viel zu wenig.
    Es scheint, dass ich genau zur richtigen Zeit zurück zu BigBus gekommen bin, denn schon in der 2. Woche hatte ich 6 Schichten und diese Woche sieht es nicht anders aus. Das bedeutet über 60 Stunden und füllt das Bankkonto wieder ganz gut auf. Nächste Woche habe ich dann aber drei Tage am Stück frei.
    Durch die neue Wohnung spare ich wirklich viel Wegzeit ein und werde oft auch von Kollegen nach Hause gefahren.

    Nach der Arbeit versuche ich wenigstens an den Wochenenden noch was mit Freunden zu unternehmen. Im Moment sind alle aber recht beschäftigt, Lotti hat mit ihren 2 Jobs auch viel um die Ohren und Eloise hat jetzt einen 9 to 5 Job und arbeitet nebenbei am Wochenende. Remi hat nun auch endlich Arbeit als Helfer auf Baustellen und der Rest der Bande ist in der Gastro am ackern.

    Die Wohnung ist echt ganz anders als die vorherige und der Sauberkeitswahn meines Mitbewohners macht mir das Leben schwer. Ständig bekommen wir Nachrichten was nicht perfekt sauber hinterlassen wurde und wo jemand besser hätte putzen müssen.
    Durch dies und den Fakt, dass ich jetzt mit 4 Latinos zusammen wohne, die untereinander nur Spanisch reden selbst wenn ich im Raum bin, fühle ich mich dort leider nicht wirklich wohl. Es ist aber ok und ich bin durch die Arbeit ja sowieso wenig zu Hause. Abends nutze ich oft den Pool und merke wie entspannend es ist, nach der Arbeit noch zu schwimmen.

    Am Dienstag hatte Eloise Geburtstag und wir waren bei ihr zu Hause eingeladen. Es ging ziemlich lange aber ich hatte zum Glück am nächsten Tag frei. Wir haben mit der Truppe zusammen gelegt und ihr eine Ukulele gekauft. Sie hat sich total gefreut.

    Heute Abend bin ich bei Sheridans (Australische Arbeitskollegin) Familie zum Abendessen eingeladen. Es ist echt schön wieder bei BigBus zu sein, auch wenn jetzt deutlich weniger los ist und wir uns manchmal etwas langweilen. Aber alle sind wie eine große Familie und jeder ist auf seine Art und Weise verrückt.
    Read more

  • Day21

    Sydney, Australia

    November 17, 2017 in Australia

    Spent some time wandering around Circular Quay here in Sydney before heading back to the hotel for an early night. The harbor is hopping, with ferries, shuttles, party boats and the odd cruise liner all coming through as I watched the day ease into night. The opera house is an impressive architectural feat...if I had more time (and evening attire!), I'd love to catch a performance there. Maybe next time, as I plan to come back to more thoroughly explore Australia! I promised Meg, my lovely new Kuranda shopkeeper friend that I would.Read more

  • Day5

    Sydney, da sind wir!

    October 12, 2016 in Australia

    Hundemüde! Nach mehr als 30 Stunden Reise ohne richtigen Schlaf 😴 sitzen wir jetzt in der Sonne am Circular Quay und schauen auf das "Wahrzeichen" von Sydney, die Oper! Richtig cool 😎!

    In hoffentlich zwei Stunden können wir in unser Appartement und dann nur noch schlafen, schlafen und nochmals schlafen 😌 - Sightseeing muss leider erst morgen starten.

    Inzwischen haben wir auch unser Reich für die nächsten fünf Tage bezogen. Wir gehen dann mal schlafen. 😴Read more

  • Day328

    Hi Sydney, nice to see you again

    June 9, 2017 in Australia

    Luckily Queens birthday in Australia means no school and since it was a Monday we got Friday to Monday off as a long weekend.
    We (Sophie, Bente and I #squadgoals 💕) decided to spend our last trip together in Sydney. Sydney itself is incredible but as an added bonus we had the Vivid Sydney Festival that was on every night after 6pm.
    We flew from Armidale to Sydney which is only an hour and arrived in SydneY at around 12 noon. We seriously had the best accomodation. Our room in the Sydney Harbour YHA in the Rocks was a room for three with a bathroom and we had the perfect view onto the Opera House. 💕
    It also only took us about 5min to walk down to the Circular Quay which was perfect.
    We spent the first day taking in all of Sydneys iconic sights (no matter how often you visit Sydney it is always a great pleasure) and then Bente and I walked Sophie over to the Harbour Bridge climb and then waited for the lights to turn on.
    We had the best view of the Opera house when the light projections began and we stayed there just looking at the Opera House for a long time. 💕
    We finally decided to walk through the Royal Botanic Gardens to look at more of Vivid Sydney. Unfortunately it started to rain and not a little but heaps. Everything turned into giant puddles and we soon had drenched shoes an feet.
    Nevertheless we continued walking and enjoyed the positive side o the rain which was no crowds. It was definitely worth it and I must say it was incredible how many light installations Sydney had on show this year. 💕
    Everything from giant glowing sunflowers, over sparkling Kiwi birds, blinking Dandelions that where activated through blowing to Umbrellas over the street that lighted up when you danced beneath them. 💕That is only a small part of Vivid and it took us all the days we had to see everything but we sure where excited for more when we went to bed that night.💕
    Read more

You might also know this place by the following names:

Museum of Contemporary Art

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now