Austria
Neue Aula (Alte Universität)

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

33 travelers at this place:

  • Day79

    Marathons (half), Music and Mozart

    November 17, 2019 in Austria ⋅ ⛅ 13 °C

    On Friday we said goodbye to Budapest and travelled by train to Vienna. Vienna is a beautiful city filled with many, many baroque style buildings as well as numerous statues and monuments. It seems that whenever we turn a corner or wander down a side street, we are met with another beautiful building. What also makes Vienna more spectacular at this time of year are the Christmas markets, so many of Vienna’s squares are lit up and made even prettier.

    Upon visiting St. Stephan’s Christmas market, we were approached by a man selling concert tickets for the Vienna Royal Orchestra. Because Vienna is known for music, we felt this was not an opportunity we could pass up. The concert was simply amazing! Made up of soloists from the Vienna Philharmonic Orchestra, the Vienna Symphony Orchestra and the Vienna Radio Symphony Orchestra, it showcased many of Mozart’s and Strauss’ well known classical pieces. Some of the pieces also involved ballet as well as opera. I will never forget the look on Neve’s face when the pianist performed a solo and she remarked on how fast both of his hands moved across the keyboard.

    What better way for the girls to learn about Mozart by visiting his apartment where he lived for 3 and a half years. We learned that Mozart travelled across Europe at the age of 7 for three and a half years with his family to perform in various countries for the aristocracy. We also learned that he composed over 600 pieces of music and that on average, he wrote 6 pages, consisting of 12 rows of music per day. Neve was especially surprised to learn that he also had a serious gambling problem and squandered much of his money.

    Last but not least, when we heard that Eliud Kipchoge ran his sub-2 hour marathon in Vienna, David researched the route Eliude ran. Lucky for us, the route is about 1 km from the apartment we are renting. So at 6:30 a.m. on Sunday morning, David and I biked over, thanks to Vienna’s City Bike program, to run a half marathon following Eliud’s route. We started on the Reichsbrucke Bridge, just as Eliude did and followed his route through Prater park. The route also involved a small pedestrian 210 meter roundabout as well as an 810 meter roadway roundabout. The race course was completely flat and while David and I did not have 41 race pacers or lasers showing us where to run, I completed my run in 1:57:03, my first sub-2 half while David finished his half in 1:59:40 (the time it took Eliud to run a full marathon). We’ll have to work on our speed training some more.

    Clarinda
    Read more

  • Day82

    Cafe Central -- Vienna

    November 20, 2019 in Austria ⋅ 🌧 8 °C

    On a allé a plusieurs boulangeries et cafés, mais hier on a allé a ma préféré. C’était un café/restaurant très fancy. Ils avaient beaucoup de desserts avec du gâteau et du chocolat qui ressemblaient délicieux. On devait marcher une demie heure dans la pluie pour arriver, et on a attendu dans une ligne dehors pour 15 minutes avant qu’on pouvait entrer.

    On a eu une grande pièce de strudel aux pommes avec du crème glacée et du crème fouetté. Moi et Neve ont aussi eu du chocolat chaud avec du crème fouetté dessus. Le strudel était la meilleur strudel que j’ai mangé et le chocolat chaud est aussi un des meilleurs chocolats chauds que j’ai bu. Ma mère nous laisse jamais mangé ce montant de sucreries, alors c’est un bon chose que mon père était là. Après, on devait marcher 40 minutes à la maison dans la pluie, mais je pense que ça valait la peine.

    Sophie
    Read more

  • Day4

    Cafe Diglas

    December 16, 2019 in Austria ⋅ ☁️ 3 °C

    Gorgeous, tasty. I'd seen Cafe Diglas in a video about cafe culture - we ordered a cliche yet delicious melange and apple strudel and sat for a while.

  • Day26

    Taco the pub dog

    January 7 in Austria ⋅ ⛅ 2 °C

    Spent our last night in Vienna thusly:

    -Meeting TACO at the pub
    -Enjoying a delicious Italian meal at Rossini where I got to speak Italian the whole time, what a joy
    -Walking home

  • Day6

    Das berühmteste Schnitzel Wiens

    July 2, 2019 in Austria ⋅ ⛅ 25 °C

    Pflich beim Wien Besuch ist ein ordentliches Schnitzel zu essen. Von vielen Bekannten wurde uns der „Figlmüller“ in der Innenstadt empfohlen.
    Dank sehr guter U-Bahn Verbindung ist alles in wenigen Minuten zu erreichen. Zum Glück habe ich bereits einige Wochen im voraus reserviert.
    Das Schnitzel war mega. Wir sind beide fast geplatzt.Read more

  • Day1

    WIEN

    July 3, 2019 in Austria ⋅ ⛅ 22 °C

    Kloiner (ungeplonter) Stopp in Wien.. (ja wir sprechen jetzt schon etwas wienerisch, nachdem wir uns mit einem einzigen Wiener unterhalten haben...)
    Dafür Wasser für 2€ an einem Stand gekauft, wo ein Leberkäswecken nur 1,90€ gekostet hat (??), einen super Sonnenuntergang gesehen und ein bisschen vom schönen Wien. Soo und jz geht's mit dem Bus ab nach BudapestRead more

  • Day3

    Erste Eindrücke und Mittagspause

    September 20, 2019 in Austria ⋅ ⛅ 14 °C

    Tatsächlich sind wir über eine Stunde eher in Wien als geplant, der Kapitän hat wohl echt Gas gegeben - überhaupt spannend, wie schnell so ein Flusskreuzfahrtschiff unterwegs ist. Statt wie geplant um 12 können wir schon um 11 Uhr das Schiff verlassen. Spontan beschließen wir 3 statt des Mittagsbuffets lieber Wien kulinarisch zu erkunden. Wir nehmen die U-Bahn in die Stadt. Hier hat sich der Ritter als erstes eine Straßenbahnfahrt über den Ring ausgedacht, um einen ersten Eindruck zu gewinnen. Blöderweise sieht man nicht wirklich viel und kann noch weniger fotografieren. Das einzige Foto, was was geworden ist, ist das eingerüstete Rathaus.
    Vom Schwedenplatz aus suchen wir dann den kürzesten Weg zum Schmarren & Palatschinkenkuchl, wo erstmal Zeit für eine süße Mittagspause ist.
    Read more

  • Day170

    Kurzer Stoppover in Wien

    October 2, 2018 in Austria ⋅ 🌧 11 °C

    Nach wirklich sehr entspannten Tagen in der Slowakei heißt es für uns Abschied nehmen. Von dem was wir uns vorgenommen hatten, haben wir nicht allzu viel geschafft. Ein Grund mehr, wie schon gesagt, wieder zurückzukehren. Nach einem kurzen Versorgungsstopp um unsere Getränke- und Essensvorräte wieder aufzufüllen, verlassen wir die Slowakei in Richtung Österreich oder besser gesagt in Richtung Wien. Da wir noch einen Tag bis zum Beginn des Camper-Van-Summit-Meeting in Leutasch Zeit haben, war schnell die Entscheidung gefallen, einen Tag in Wien zu verbringen. Wir waren zwar erst letztes Weihnachten in Wien, aber es gibt immer was zum Anschauen und Bummeln, so dass wir uns auf einen Tag im Großstadt-Dschungel freuen.

    Am späten Vormittag fuhren wir mit der S-Bahn und U-Bahn in Richtung Wien. Unser erster Stopp war der Naschmarkt mit all seinen Köstlichkeiten. Wir lieben es über Märkte und Markthallen zu schlendern und all die verschiedensten Gerüche aufzusaugen. So spazierten wir durch die Reihen und erspähten die leckersten Dinge, wie Käse, Antipasti, Baklava, Gewürze, Obst und Gemüse und vieles mehr. Bei einem entspannten Kaffee und Tee und ein paar Sonnenstrahlen genossen wir Zeit in einer Großstadt. Manchmal auch ganz nett!

    Weiter ging es, vorbei an der Karlskirche, in Richtung Stephans Dom. Ein Besuch darf für uns bei keinem Wien Aufenthalt fehlen. Wir ließen die Fiaker an uns vorbeiziehen und klapperten die nächsten Touri-Hotspots ab. Durch den 1-ten Bezirk ging es in Richtung Hofburg und Volksgarten, vorbei an den wunderbaren Altstadt-Prachtbauten. Da das Wetter heute nicht so wirklich auf unserer Seite war und es zwischendurch immer mal wieder anfing zu regnen, ließen wir den Nachmittag in einem Irish Pub bei Fish and Chips, Burger und einem schönen Guinness als Dessert ausklingen.

    Voller Vorfreude, auf das, was uns in den nächsten vier Tagen auf unserem ersten Van Meeting in Leutasch (Tirol) erwarten wird, ging es am nächsten Morgen zeitig auf die Autobahn. Gute 400 Kilometer lagen noch vor uns, um rechtzeitig in Tirol einzutreffen.

    Schaut gerne auch bei Instagram und Facebook vorbei @finnweltenbummler
    Read more

  • Day2

    Bestes Wiener Schnitzel!

    May 20, 2018 in Austria ⋅ ⛅ 21 °C

    Das Plachutta Restaurant ist eine Wiener Institution und ein Synonym für die weltberühmte Wiener Küche. Besonders die Renaissance der Wiener Rindfleischküche hat Plachutta berühmt gemacht; mit dem Ursprung des Leibgerichts vom Kaiser Franz Joseph.
    Ilo und ich haben anstelle von Tafelspitz das originale Wiener Schnitzel bevorzugt!Read more

  • Day2

    Wir haben Hunger

    July 9, 2017 in Austria ⋅ ⛅ 23 °C

    So ein Museumsbesuch macht hungrig. Was isst man in Wien? Und wo? Natürlich ein original Wienerschnitzel im traditionellen Beiserl Figlmüller. Wir haben Glück und bekommen gerade noch einen Tisch. Die Vorlage für das Schnitzel war wahrscheinlich ein Elefantenohr. Dazu gibt einen hausgemachten leckeren Kartoffelsalat.Read more

You might also know this place by the following names:

Neue Aula (Alte Universität), Neue Aula (Alte Universitaet)

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now