Brazil
Guarda Mirim

Here you’ll find travel reports about Guarda Mirim. Discover travel destinations in Brazil of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

7 travelers at this place:

  • Day97

    Brasil!

    February 8, 2015 in Brazil

    Gerade noch in Buenos Aires...und schon in Foz do Iguaçu in Brasilien!

    Na gut, eigentlich liegen 18,5 Stunden Busfahrt dazwischen, aber die Argentinier versuchen einem das Busfahren so angenehm wie möglich zu gestalten: viel Beinfreiheit, der Sitz läßt sich (fast) zum Bett machen und ein Signalton weckt alle, wenn der Busfahrer zu schnell fährt. Großartig, da kann man auch mal eine halbe Stunde auf den Luxus-Sitz schlafen ;-)

    Hier hergekommen sind wir, um uns die Iguazu Wasserfälle anzuschauen, die sowohl eine brasilianische als auch argentinische Seite haben.

    Auf der brasilianischen Seite übernachten wir, weil wir das Hostel ganz interessant fanden: es besteht ausschließlich aus alten Frachtcontainern! Als uns abends Miniburger und der erste Caipirinha gereicht werden, ist klar, dass das die richtige Wahl war :-)
    Read more

  • Day63

    Foz de Iguaçu

    December 10, 2016 in Brazil

    Dass die Iguaçu Wasserfälle nicht umsonst zu den Weltwundern gehören, können wir nun aus erster Hand bestätigen. Das war wirklich der beeindruckenste Anblick, den ich je gesehen haben, erst von der brasilianischen und dann auch noch einmal hautnah und mit ordentlicher Dusche unter mehreren der Wasserfälle auf der argentinische Seite. Also die Bootsfahrt kann ich nur empfehlen. 😀💧☔
    Zusätzlich ging es dann auch noch in den Bird Park, der mit einer wahnsinnigen Anzahl an Vögeln auffährt. So konnte wir viele Exemplare, die wir schon in freien Wildbahn gesehen hatten, noch einmal ganz aus der Nähe betrachten.
    Read more

  • Day14

    Foz do Iguaçu - Bambu Hostel

    February 20 in Brazil

    Wir sind mittlerweile in Foz do Iguaçu angekommen. Dass wir heute hier sind, darüber entschieden Sekunden...
    Wir hatten gestern eine free walking Tour in Downtown São Paulo gemacht. Man hat einiges über Brasilien und die Stadt erfahren. Es gab aber nicht wirklich etwas, was man fotografieren konnte. Die sind in einigen Dingen so modern in der Stadt. Aber die Gebäude? Die lassen sie lieber verfallen oder werden von irgendwelchen Gruppen besprüht.
    Jedenfalls...die Tour ging eine halbe Stunde länger als angekündigt. Wir dann gemütlich zurück und noch was eingekauft. Auf einmal hatten wir kaum noch Zeit. 😱
    Wir hatten uns vorher überlegt, dass wir uns ein Auto über Uber nehmen (Taxi nur billiger) und uns damit zum Terminal fahren lassen. Was hatten wir bei der Planung nicht bedacht? Es herrschte Feierabendverkehr und die Stadt war dicht. Dann brauchte der Fahrer Minuten, bis er bei uns war. Letztendlich sind wir bei der nächsten Metro ausgestiegen, sind zur Bahn gehetzt und sind mit der Metro zum Busterminal gefahren. Da zum Bahnsteig gerannt. Der Busfahrer war gerade am Rückwärtsfahren. Ich hatte ihm gewunken. Er ist wieder ein Stück zu mir gefahren und ausgestiegen, um sich das Ticket anzuschauen. Währenddessen kam Susan auch an. Komischerweise ging der Busfahrer zu einem anderen Bus, nachdem ich ihm das Ticket gezeigt hatte. Als er von seiner Runde zurück war, konnten wir einsteigen. Sehr kurios. 🤔
    Ich war jedenfalls soooo froh, dass es geklappt hatte. Ein paar Sekunden später und der Bus wäre weg gewesen. 😲
    Die Busfahrt hierher war kalt, aber mit dem Hüttenschlafsack ging’s zum Glück.
    Mit einer Stunde Verspätung (11 Uhr) kamen wir hier an. Mit einem öffentlichen Klapperbus sind wir dann zum Hostel gefahren. Wir haben spontan eine weitere Nacht gebucht, da ich gerne noch nach Paraguay wollte. Wenn man schon mal so nah ist, kann man sich doch Stempel im Reisepass abholen.😆
    Zum Abendbrot ging’s zu Churrascaria e pizzeria Tropicana. Das ist ein Rodizio, wo es zusätzlich ein Buffet mit Pizzen, Salat usw. gab. Mit Getränk hat es gerade mal 11€ gekostet und es war sehr lecker. 🤤 Konnte mich rausrollen. 😎
    Read more

  • Day15

    Heute ging’s mit dem Bus zum ersten Mal zu den Wasserfällen. Wetter und Leute waren top. Unsere Gruppe zählte heute 5 Mädels...3 Deutsche und 2 Französinnen.
    Aber das Wasser? Mit so was hatte keiner gerechnet. 😩 Da wurde heute wohl viel Schlamm transportiert. 😒

    Die Wasserfälle waren trotzdem sehr beeindruckend und nach einem Aussichtspunkt waren wir gut nass. Bei der Wärme trocknet es ja schnell.
    Von der argentinischen Seite aus sollen die Wasserfälle krasser sein. Ich bin auf morgen gespannt. 🤔

    PS: Heute gab’s auf Nachfrage endlich das versprochene Freigetränk gegen 21 Uhr vom Hostel. Freigetränke muss man mitnehmen. 😉
    Es gab pürierte Maracuja mit Rum. War lecker. 🤤
    Read more

  • Day17

    Adeus, Brasil!

    February 23 in Brazil

    So...Es ist Zeit, Brasilien Tschüss zu sagen. Wir sind mittlerweile in Argentinien.
    Was ist mir alles in Brasilien aufgefallen?
    - 10% Trinkgeld wird bei den Rechnungen automatisch beim Zahlbetrag zugerechnet.
    - In Brasilien ist viel Arbeitsbeschaffung. Es arbeiten zu viele Leute in Läden. Anders gesagt...sie stehen rum und langweilen sich oder spielen auf dem Handy.
    - Pommes+Reis gibt’s immer zusammen als Beilage.
    - Vieles schmeckt fad oder nach gar nichts. Es hilft da nur Ketchup. Pfeffer gibt’s nicht zum Würzen. 😱
    - U-Bahnsystem - extra System für Ein- und Aussteigen
    - In bestimmte Dinge investieren die Brasilianer Geld wie in Elektrobusse in São Paulo, aber in die Renovierung von Gebäuden nicht.🤔
    - Die meisten Fernreisebusse sind gut, aber kalt. 😩
    - Viele Brasilianer können kein Englisch. Mit Spanisch kommt man hier weiter als mit Englisch.
    - In São Paulo ist das Metrosystem auch auf Englisch (Schilder in Portugiesisch und Englisch, Ansagen in der Metro auf Portugiesisch und Englisch)
    - Umrechnungskurs: 1€-4R$
    - In einigen Teilen des Landes gibt es noch die Zeitumstellung (Zeitumstellung um 00:00 Uhr am 18.02.2018).
    - Karneval wird zum Teil länger gefeiert als bis zum Aschermittwoch.
    - In São Paulo wird einfach eine viel befahrene Straße sonntags gesperrt und die Leute feiern das.
    - Obst ist lecker und günstig. Die Fruchtshakes sind super lecker. 🤤
    - Brasilien ist ein bunt gemischtes Volk (alle Haut- und Haartypen vertreten).
    - Ticket braucht man in Papierform. Bekommt man beim Busunternehmen.
    - Bei der Basco kann man kostenlos Geld abheben. Banken gibt’s an jeder Ecke.
    - Die Brasilianer essen viel frittiertes Zeug, sind aber schlank.
    - Viele trinken Mate.
    - Man kann Erdbeeren kaufen und die schmecken gut.
    - Die Wälder sind saftig grün und stark bewachsen.
    - Straßenverkauf. Verkäufer stehen an Ampeln und während der Rotphase kann man z.B. im öffentlichen Bus aus dem Fenster heraus sich Wasser kaufen. An der Straße gibt’s 🍌 und anderes Obst sowie u.a. etliche Knoblauchknollen. Am Essen war in seltensten Fällen Knoblauch. Was machen sie also mit den ganzen Knollen in einer Packung!? 🤔
    Read more

You might also know this place by the following names:

Guarda Mirim

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now