Cambodia
Battambang

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

160 travelers at this place

  • Day151

    Von Siem Reap nach Battambang

    January 29 in Cambodia ⋅ ⛅ 31 °C

    Nachdem Frühstück im Café gegenüber unseres Hostels sind wir noch ein bischen in der Stadt rumgelaufen, haben noch im Hostel gechillt und dann mittags noch zum Essen gegangen. Da es am Vortag so lecker war, sind wir nochmal zum "Khmer Hidden Home Restaurant" gegangen. Anschließend wurden wir vom Hostel abgeholt und ca. 200m zur Busstation gefahren. Man will sich ja nicht überanstrengen. 🤪
    Nach einer Busfahrt mit sehr vielen Baustellen sind wir aber gut in Battambang angekommen. Abends genossen wir im "Lonely Tree Café" den bisher leckersten Burger unserer Reise...
    Read more

  • Day8

    Battambang

    November 9, 2019 in Cambodia ⋅ ⛅ 22 °C

    Raus aus dem Touristentubel und rein in die Kleinstadt. Schon die Tuktuk-Fahrer an der Bus Station lassen darauf schließen, dass es ein harter Kampf um die wenigen Touristen ist. Wir können kaum aussteigen und sind froh einen Pick Up vom Hotel zu haben, um dem Wirrwarr zu entkommen.

    Abends gibt es Garnelen mit lecker Gemüse und Reis in einer Garküche am Fluss zusammen mit unserer deutschen Zimmernachbarin Katha, lecker!!

    Am nächsten Tag machen wir dann bei einem Tagesausflug mit, zusammen mit Katha und einem niederländischen Pärchen.
    Zum Frühstück gibt es gedämpfte Kokosnuss mit braunem Zucker aus dem Bananenblatt aus dem Dorf unseres Drivers. Danach geht es mit dem Fahrrad in die Dörfer. Wir probieren Sticky Bamboo Rice, besichtigen einen Tempel, sehen uns eine Fisch Cheese- und eine Reispapier-Produktion an.

    Nach einer Mittagspause geht es mit dem "Jeep" zum Bamboo Train. Danach geht es zu einem Berg mit verschiedenen View Points und Höhlen.

    Auf dem Rückweg lassen wir uns beim Phare Circus absetzen und genießen eine wirklich gute Show. Der Circus ist ein Sozialprojekt, das von Schülern einer Artistenschule auf die Beine gestellt wird. Aus den Einnahmen wird die NGO Schule finanziert.
    Read more

  • Day34

    Siem Reap

    November 30, 2019 in Cambodia ⋅ ☁️ 31 °C

    Wir hatten auch ein richtig leckeres Frühstück im Homestay! Heute ging es wieder zurück nach Siem Reap aber davor sind wir noch nach Battambang rein gefahren, sind über den Markt gelaufen und mit dem Bambootrain gefahren! Wir mussten sogar einmal aussteigen um andere durchzulassen. Unterwegs haben wir noch angehalten um Rattenfleisch zu probieren, natürlich hab ich es probiert. Nicht zu empfehlen! Im Siem Reap angekommen, sind wir in Pool und abends wieder auf die Pub Street. 🤦‍♀️Read more

  • Day82

    Arbeiten in Battambang

    December 13, 2019 in Cambodia ⋅ ⛅ 30 °C

    Nach einem „Arbeitstag“ in der Kochschule und im Foodstall auf dem Night Market nimmt sich unser Host Vannak am Freitag Vormittag Zeit, uns die Umgebung zu zeigen.

    Wir fahren mit dem Roller durch kleine Dörfer und treffen auf lachende, winkende und einfach herzliche Locals, die sich unheimlich freuen, Touristen zu sehen. Normalerweise „verirrt“ sich niemand in ihre abgelegenen, weit von der Hauptstraße entfernten Dörfer.

    Wir besuchen einen Tempel, Prasat Banan, für den wir 358 Stufen aufsteigen. Einheimische sagen, er sei die Vorlage für Angkor Wat gewesen, doch das bleibt zu bezweifeln. Uns reicht ein kurzer Rundumblick bevor wir wieder absteigen un uns über eine frische Kokosnuss freuen dürfen 🥥

    Den Nachmittag verbringen wir wieder mit Arbeiten, zwischen Café und Druckerei, bevor wir den Abend bei einem Sundowner in einer Rooftop-Bar einleiten. Danach gehen wir über zum Standard Programm: Abhängen auf dem Nightmarket bis wir bereit fürs Bett sind.

    Morgen endet unser workaway #1 und wir haben den ersten freien Tag in Battambang vor uns.
    Read more

  • Day14

    Battambang III

    January 7 in Cambodia ⋅ ☀️ 34 °C

    Unsere Kochkurstradition geht weiter :) Diesmal haben wir in Battambang Amok (Fisch in einer milden Kokossoße mit Zitronengras), Frühlingsrollen mit vegetarischer Füllung, Green Mango Salat und einen Kokos-Milch Pudding gekocht. Super lecker (wenn wir uns mal selbst loben dürfen)! Davor waren wir auf dem Markt Zutaten einkaufen und haben einige neue Gewürze/ Gemüsearten kennen gelernt.
    Danach ging es mit dem Bus auch schon weiter nach Phnom Penh - ein Zwischenstopp auf dem Weg nach Koh Rong Samloem. Was nach keiner langen Strecke aussieht endet meistens doch in einer ziemlichen Tortour auf holprigen Straßen und wir sind froh, dass wir wieder einmal gut angekommen sind. Morgen früh geht es dann direkt weiter - der Strand ruft!
    Read more

  • Day63

    Bamboo Train

    December 12, 2018 in Cambodia ⋅ ⛅ 28 °C

    Gestern Abend bin ich in Battambang angekommen. Für heute habe ich mir ein Tuk-Tuk Fahrer "gebucht" der mich zuerst zum berühmten Bamboo Train gefahren hat. Da ich alleine unterwegs war, hieß es ich muss dafür 10$ zahlen. Wenn ich allerdings auf weitere Reisende warte, muss ich nur die Hälfte zahlen. Mit zwei Mädels aus Israel ging die wilde Fahrt dann los ☺ Die Schienentaxis, auch Norry genannt, waren notwendig, um in abgelegenen Regionen Menschen und Lasten zu transportieren. Heute ist es eine Touristenattraktion. Am Ende der Route wird für zehn Minuten gestoppt und die Einheimischen wollen Armbänder, Tshirts und Getränke verkaufen.
    Interessant wird es, wenn Gegenverkehr kommt. Wir mussten auf der "Hinfahrt" zwei mal aufstehen, dann wurde das Metallgestell mitsamt Ladefläche einfach abgebaut 😄 damit der Gegenverkehr passieren konnte und wieder zusammen gebaut und weiter ging die Fahrt.
    Read more

  • Day30

    Battambang

    November 2, 2019 in Cambodia ⋅ ☁️ 23 °C

    Heute war mal wieder eine Weiterreise. Wir sind mit dem Bus von Siem Reap nach Bsttambang gefahren. Aus anfänglichen 4h wurden natürlich 5h Fahrt.... aber darauf kommt’s dann auch nicht mehr an 😂
    Jedenfalls sind wir angekommen und wurden von unzähligen TukTuk Fahrer am Busbahnhof in Empfang genommen. Die haben sich im die Türe gedrängt sodass man kaum die Möglichkeit hatte auszusteigen. Jedenfalls hat uns dann irgendeiner für 40ct zum Hotel gefahren und natürlich eine richtige Verkaufsfahrt draus gemacht. Bevor wir los sind hat er uns die Karte der Stadt gezeigt und von verschieden touri Hotspots die man gesehen haben muss und dass wir doch ihn morgen „buchen“ sollen als Fahrer. Er hatte auch noch ein kleines Gästebuch dabei in das andere Reisende die bereits mit ihm touren gemacht haben reingeschrieben haben.
    Gegen Abend haben wir ihm dann geschrieben was wir so sehen wollen würden und was wir bereit sind ihm dafür zu bezahlen... morgen früh um 9 holt er uns ab 😂
    Wir waren noch durch die Stadt spazieren und kamen am central market der locals vorbei auf dem alles mögliche angeboten wird. Von Obst und gemüse in allen Sorten, frisches getrocknetes eingelegtes im dreck rumgezogenes Fleisch, stinkenden Fisch in der Sonne, Schmuck, Putzmittel, Matratzen, Klamotten Schuhe und und und. Das erste mal dass ich dachte dass ich hier definitiv nirgendwo was essen kann, also sind wir weiter gelaufen bis wir ein kleines Restaurant mit lokalen Gerichten gefunden haben.
    Read more

  • Day33

    Homestay in Battambang

    November 29, 2019 in Cambodia ⋅ ☁️ 31 °C

    Heute Morgen ging es um 8 Uhr los zum Homestay in der Nähe von Battambang, 14 km außerhalb. Sehr ländlich und eine schöne Landschaft! Ich hab mittags in der Hängematte geschlafen, dann haben wir einen Spaziergang durch das Dorf gemacht. Wir sind an einer Grundschule vorbei gelaufen und die Kinder haben sich natürlich alle super über uns gefreut. Dort gibt es wirklich sehr arme Leute, die direkt mit ihren Kühen zusammen leben. Abends haben wir selber unsere eigenen Frühlingsrollen gerollt. Das Abendesse war richtig lecker, die geben sich immer total viel Mühe! Auch die Leute bei denen wir geschlafen haben, waren total nett!Read more

  • Day63

    Phnom Sampeau

    December 12, 2018 in Cambodia ⋅ ⛅ 28 °C

    Nach dem Bamboo Train ging es 10 Kilometer südwestlich von Battambang nach Phnom Sampeau. Dort finden sich die Killing Caves, oben auf dem Berg haben die roten Khmer ihre Opfer hingerichtet und die Leichen in die Höhle geworfen. Heute ist es, wie die Killing Fields auch, eine Gedenkstätte. In Phnom Sampeau befinden sich auch die Bat Caves. Jeden Abend zum Sonnenuntergang fliegen Millionen von Fledermäusen aus der Höhle um sich auf die Suche nach Nahrung zu begeben. Das Naturschauspiel hat mich sehr beeindruckt, wie die Fledermäuse über die Köpfe hinweg ziehen und wie sich die Schwärme durch den Himmel ziehen. Definitiv lohnenswert.Read more

  • Day152

    Battambang - Tuk-Tuk Tour

    January 30 in Cambodia ⋅ ☁️ 28 °C

    Nach einem super leckeren Frühstück bei „Garage“ mit Sandwichen aus selbstgebackenem Brot, brachen wir auf zu einer Tuk-Tuk Tour. Unser Fahrer Hola war sehr nett und erzählte uns einiges zu den Stationen und über Kambodscha. Unser erster Stopp war der „Bambus Zug“. Dort wird man auf der alten Zugstrecke auf Bambuswägen gefahren. Der Clou ist, dass es nur ein Gleis gibt und bei Gegenverkehr die einen Wagen auseinander gebaut und auf die Seite gehoben werden müssen... Es war nett, aber viel zu sehen gab es nicht. Das Dorf am Ende war nicht sehr spannend. Es gab jedoch eine sehr nette Frau dort (da haben wir dann auch einen Khmer Schal gekauft) und auch kleine Kinder, die auch schon Englisch konnten...
    Danach ging es weiter mit dem Tuk-Tuk zu kurzen Stopps bei einer Hängebrücke, zu Flughunden und einem muslimischen Fischerdorf. Es wurde zwar nicht explizit gesagt, aber dass sie für sich in einem Dorf leben und die Jüngeren auch oft nach Malaysia gehen zur Arbeit, zeigt schon eine gewisse Absonderung bzw. Ausgrenzung.
    Auf dem Weg passierten wir auch eine Baustelle für eine Schnellstraße nach Thailand. Der Fahrer meinte auch, dass Kambodschaner lieber Thailand mögen als Vietnam oder China. Auch mit den Japanern kommen sie wohl gut klar, wir haben bereits sehr viele Projekte gesehen, wie Straßen und auch Schulen, die von Japan finanziert wurden.
    Auch fuhren wir an vielen Kindern vorbei, die sich freuten uns zu sehen und uns winkend ein „Hello“ zuriefen. Leider haben wir auch viele gesehen, die Dinge verkaufen oder betteln müssen.
    Der nächste Stopp war der „Banan“ Tempel auf einem Berg. Auf dem Berg wurden wir von einer Kambodschanerin, namens „Mai“ angesprochen. Wir unterhielten uns nett und sie fragte, ob sie bei unserem Tuk-Tuk mitfahren dürfte. Sie kam aus einer nicht sehr weit entfernten Provinz, war aber noch nie in Battambang, da sie noch nie in Ihrem Leben einen Tag frei hatte, so etwas zu tun. Nachdem Sie drei Jahre auf der Schule war, musste sie daheim mit auf dem Reisfeld arbeiten. Daher war es umso erstaunlicher, dass sie so gut Englisch konnte, weil sie es sich selbst beibringen musste. Teilweise stellte sie jedoch auch merkwürdige Fragen.

    Danach bei der Höhle, welche im selben Berg zu finden war, wurde es ebenfalls etwas merkwürdig, da dort am Eingang ein alter Mann saß. Es sah so aus, als ob er dort wohnte. Aber sogar er konnte ein wenig Englisch! Die Höhle an sich war nicht besonders spektakulär, aber ganz nett, da man nachdem man durch einen engen Tunnel gekrochen war, in einem großen Raum mit Tageslicht stand.
    Danach gab es ein leckeres Mittagessen mit Lok Lak und Fisch mit Mangosalad.
    Anschliesend ging es weiter zur nächsten Attraktion, dem „Phnom Ek“ Tempel. Auf dem Weg gab es sogar noch Atemmasken für alle, da es so staubig war. Ab da an begleitete uns Mai, sie redete mit uns und auch gerne mit allen anderen Touristen und Nichttouristen...
    Auf diesem Berg gab es auch eine Höhle, wo unter den Roten Khmer Tote „entsorgt“ wurden, daher als „Killing Cave“ bezeichnet. Es lebten auch einige arme Familien dort, weshalb dort viele Kinder waren und bettelten. Wir hatten ein schlechtes Gewissen, da wir nichts gegeben haben, jedoch Mai, die viel weniger hat, vielen auch etwas gab. (Wir hatten leider auch kein kleines Geld zu dem Zeitpunkt...) Auf dem Berg gab es auch süße Affen.
    Als letztes standen die Fledermäuse auf dem Programm, die in einem großen Schwarm aus einer Höhle fliegen. Obwohl wir das in Myanmar schonmal gesehen hazzen, war es dennoch sehr beeindruckend. Zurück in der Stadt gab es noch eine leckere Pizza!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Battambang, Propinsi Battambang, محافظة باتامبانغ, Батамбанг, Provincia de Battambang, Băt Dâmbâng, Provinsi Battambang, Provincia di Battambang, バタンバン州, ខេត្តបាត់ដំបង, 바탐방 주, Battambang Lalawigan, Prowincja Battambang, صوبہ باٹامبانگ, Баттамбанг, จังหวัดพระตะบอง, 馬德望省

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now