Canada
Tunnel Mountain

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

65 travelers at this place

  • Day20

    Tunnel Mountain Trail & Bow Falls

    July 12, 2019 in Canada ⋅ ☀️ 18 °C

    Tunnel Mountain Trail - our first successful hike in Banff. At the top of the mountain we had a great view of the turquoise colored Bow River and the city of Banff. On our way down we stopped by the Bow Falls - a kinda flat but really loud waterfalls. The scenery was stunning.

    Tunnel Mountain Trail - unsere erste richtige erfolgreiche Wanderung in Banff. Am höchsten Punkt des Berges angekommen, hatten wir eine grandiose Aussicht auf den türkisen Bow River und Banff Stadt. Auf dem Weg zum Hostel Bögen wir Richtung Bow Falls ab, ein flacher aber lauter Wasserfall mitten im Fluss. Die Landschaft und Stimmung war einfach atemberaubend.Read more

  • Day50

    Banff (1399m) - die höchste Stadt Kanada

    September 9, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 9 °C

    Nach einem faulen (weil verregneten) Vormittag gab es dann doch noch einen Rundgang durch Banff. Ohne ein Bild des berühmten Fairmont Hotels kann ich doch Banff nicht verlassen!
    Danach gab es noch die Bow Falls, die Banff Ave. mit Cascade Mountain, ich im Cascade of Time Garten mit Tunnel Mountain im Hintergrund (der garkeinen Tunnel hat und bei den First Nations Schlafender Büffel heißt). Dann noch ein paar Eindrücke aus der Stadt und zum Abendessen eine echt leckere Pizza.Read more

  • Day48

    Auf in die Rockies

    September 7, 2019 in Canada ⋅ ☀️ 16 °C

    Heute geht es auf in die Rocky Mountains - mit dem Flieger von Vancouver nach Calgary mit einem beeindruckenden Blick von oben und dann mit dem Bus weiter nach Banff. Diese WEITE des Landes ist einfach toll, ich freue mich jetzt schon auf die Zugfahrt nächste Woche.
    Unterkunft in der Jugendherberge ist o.k. vorallem etwas ab vom touristischen Trubel.Read more

  • Day21

    Das billigste Bier

    October 1, 2019 in Canada ⋅ ⛅ -3 °C

    Auf dem Weg ins Hostel hielten wir noch im Supermarkt an und kauften uns Nudeln, Pesto und Käse zum Abendessen. Die verdrückten wir, so richtig geil hat es allerdings nicht geschmeckt – alles sehr nüchtern. Naja, Hauptsache was im Magen. Zurück auf dem Zimmer wollte ich noch ein kleines bisschen arbeiten. Während ich gerade schaute, wie viele Stunden ich in dieser Woche bereits geschafft hatte, wurde mir bewusst, dass erst Dienstag war. Der Plan war, am nächsten Tag nach Calgary zu fahren und dort das Auto abzugeben. Allerdings fiel mir auf, dass wir das Auto ja bis Donnerstag gemietet hatten.🤣 Das kommt davon, wenn man alle Sachen im Halbschlaf bucht. Da hatten wir dann erstmal wieder nen schönen Lachanfall.😂 Wir haben dann überlegt, was wir machen wollen. Noch eine Nacht hierbleiben? Oder in einer anderen Unterkunft? Oder vielleicht trotzdem schon nach Calgary fahren? Wir müssten schließlich nochmal Eintritt bezahlen, wenn wir hierblieben… Ohje!🤦‍♀️ Wir haben uns dann aber recht schnell dazu entschieden, den einen Tag mehr in Banff dankend anzunehmen und sind lachend zum Thresen vorgelaufen. Dort saß wieder der gleiche Typ, der auch schon Bellas WiFi-Problem gelöst hatte und strahlte uns schon an. Zu seinem Kollegen meinte er zum Spaß, dass wir nur Stress machen und dass er uns ja nicht vertrauen sollte. 😅
    Wir erklärten ihm unser Problem und wollten noch eine Nacht buchen. Er suchte uns einen Preis raus und Bella meinte schon, einen günstigeren gefunden zu haben. Er meinte „Zeig mal!“ und Bella wollte schon ins Zimmer losschießen, um ihr Handy zu holen, als er zu mir meinte „Ich glaube, sie hat nicht an die Steuern gedacht.“ Ich rief Bella nur „Steuern, Bella!“ hinterher, da kam sie schnurstracks wieder angelaufen und wir bezahlten brav die 91 $ für eine weitere Nacht – alle am Lachen.😂
    Ich schrieb noch einmal mit Valentin und schlug ihm vor, dass er uns morgen auf einen Trail begleiten könnte, wenn er Lust hätte und dass wir nochmal kurz in der Bar reinschneien würden. Er antwortete recht zügig, dass er jemand anderen kennengelernt hätte im Hostel und dass die beiden uns gern begleiten würden. Also verabredeten wir uns für den nächsten Vormittag, mehr oder weniger verbindlich. Bella und ich gingen dann nach unten. Die Kneipe war kleiner, als ich sie mir vorgestellt hatte, aber hatte Charme. Ein Billiardtisch wurde zu einer Tischtennisplatte umfunktioniert und es wurde gespielt. Eigentlich war Open Mic Night, aber wie das eben immer so ist, hat keiner was gemacht. Wir gingen zur Bar und ich fragte den Barkeeper, ob er uns ein Bier empfehlen könnte. Natürlich war es fast das Teuerste, der Ärger!😅 Es gab eines für 3,75 $, für das sich Bella entschied und ich dachte mir, dass es doch schön wäre, die Erfahrung eines schlechten Bieres zu teilen. Ihr könnt euch vorstellen, wie groß die Enttäuschung war, als ich bemerkte, dass das Bier gar nicht so schlecht war.😀 Während wir tranken, beobachteten wir die Tischtennisspieler und dachten darüber nach – da ja Open Mic Night war – unseren tollen Song vorzutragen oder einfach irgendwelche Geschichten auf Deutsch zu erzählen und laut zu lachen, damit einfach alle mitlachten.😄 Natürlich haben wir das nicht gemacht. Aber irgendwann kam der coole Typ von der Rezeption nach unten und spielte ein paar schöne Lieder mit seiner Gitarre.😊 Wir hatten unser Bier dann aber auch schon ausgetrunken und machten uns in Richtung Bett auf. Bella fiel nahezu sofort in den Schlaf. Ich schaute noch eine Folge Suits und bin dann auch in meine Träume versunken.😴
    Read more

  • Day22

    Die Neuen

    October 2, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 5 °C

    Ich war am nächsten Morgen sehr produktiv und arbeitete, Bella verfasste währenddessen einen Footprint. Eh wir uns versahen, war es bereits 11.00 a.m. und ich schrieb Valentin, dass wir uns in den nächsten Minuten zum Frühstück in die Küche begeben würden. Etwa 45 Minuten hatten wir es dann endlich geschafft.😅 Als wir dort saßen, kamen die beiden schließlich unten vorbei. Valentin begrüßte uns gleich typisch französisch – Küsschen links, Küsschen rechts. Sein Freund Chris wirkte etwas verhaltener. Er hatte ein Wacken-Shirt an, weswegen ich erst einmal davon ausgegangen bin, dass er Deutscher sein könnte. Sein Englisch klang aber nicht so deutsch, deswegen war ich mir nicht mehr so sicher. Wir verabredeten uns eine halbe Stunde später in der Lobby, um gemeinsam aufzubrechen. Ich fragte Chris dann nochmal woher er kam und es stellte sich heraus, dass er doch Deutscher war – aus Heidelberg. Wir machten uns auf den Weg in Richtung der Cave and Basin Historic Site und erwarteten Großes.Read more

  • Day5

    Letzter Tag in Banff

    August 4, 2019 in Canada ⋅ ☀️ 14 °C

    Nach dem wir heute das für Kanada typische Frühstück Pancakes mit Ahornsirup probiert haben, haben wir unser gemietetes Auto abgeholt und im Hostel ausgecheckt.
    Jetzt schauen wir uns noch Mount Norquay an und dann fahren wir weiter zum nächsten Hostel in Mosquito Creek. Das ist ein Wilderness Hostel, das heißt dort gibt es keinen Strom, kein WLAN und keine Dusche 😱. Es war kein anderes Hostel mehr frei, darum gehen wir nun 4 Tage in die Wildnis, also wundert euch nicht, wenn ich mich in den nächsten Tagen nicht so regelmäßig melde 😉Read more

  • Day3

    Wanderung Tunnel Mountain

    August 2, 2019 in Canada ⋅ ☀️ 25 °C

    Heute sind wir bis zum Gipfel des Tunnel Mountain gewandert, das ist der niedrigste Berg in der Umgebung. Der Weg war gut machbar und insgesamt haben wir ( mit Pausen, um die tolle Aussicht zu genießen und dem Abstieg ) ca. 3 Stunden dort verbracht 💪

  • Day4

    Horse Riding

    August 3, 2019 in Canada ⋅ ☀️ 17 °C

    Heute sind wir eine Stunde, eine geführte Tour durch die Umgebung geritten. Dabei konnten wir noch einmal den Bow River und die Berge sehen. Es war Johannas erstes Mal auf einem Pferd. Wir hatten beide viel Spaß und konnten die Natur genießen.

  • Day4

    Feeling hot

    August 3, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 21 °C

    Nach dem Ritt haben wir uns in den „Upper Hot Springs“ etwas Entspannung gegönnt.
    Die „Hot Springs“ ist eine schwefelhaltige Therme in der Nähe des Sulphur Mountain, wo man bei 39 Grad Wassertemperatur auch eine schöne Aussicht genießen kann.

  • Day13

    Lake Moraine & Spa Day

    September 13, 2017 in Canada ⋅ 🌧 4 °C

    Nachdem wir die Nacht in Lake Louise verbracht haben, ging's am Morgen zum Lake Moraine. Nicht umsonst ist der Moraine Lake der am meisten photographierte Ort in Kanada. Wunderschön wie er in die Umgebung eingebettet ist und das Wasser schon fast kitschig leuchtet. Da es nur etwa 5 Grad war, ging es noch so mit dem Besucheransturm und wir konnten bis hinauf fahren. Danach ging's weiter nach Banff. Da es uns gar nicht anmachte bei dem kalten und regnerischen Wetter zu wandern, entschlossen wir uns zu einem Spa Day. Tiefenentspannung pur. Wir finden zwar, dass es eigentlich noch etwas zu früh für solche "extra Spässe" ist, aber wir hatten noch ein, zwei Kanada Dollar übrig. Man gönnt sich ja sonst nichts.Read more

You might also know this place by the following names:

Tunnel Mountain

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now