Colombia
Iglesia San Roque

Here you’ll find travel reports about Iglesia San Roque. Discover travel destinations in Colombia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

23 travelers at this place:

  • Day353

    Cartagena

    July 19 in Colombia ⋅ ⛅ 30 °C

    Von San Andres ging es per Flugzeug zurück aufs Festland nach Cartagena. Eine malerische Küstenstadt, die vor allem wegen ihrer sehr gut erhaltenen Altstadt bekannt ist. Laut einem Tourguide ist sie erst kürzlich zum vierten Mal in Folge zum weltweit beliebtesten Ziel von Hochzeitsreisen gewählt worden.
    Für uns ist die Stadt vor allem Ausgangspunkt unserer letzten Aktivität bevor wir in die USA zu Caros Gastfamilie reisen. Wir haben nämlich einen Segeltrip geplant, von Cartagena über den San Blas Archipel nach Panama. Das ganze dauert 5 Tage wovon wir ca. 2 Tage auf See und 3 Tage auf den Inseln verbringen werden.
    Wir ließen die 3 Tage ruhig angehen, schlenderten ein bisschen durch die Altstadt, trafen uns noch ein letztes Mal mit Miriam im Café Del Mar, wo wir einen herrlichen Sonnenuntergang mit Blick auf die Promenade von Cartagena genossen. Wir machten diesmal eine „Free Bike Tour“ - bei der Hitze und der Größe der Stadt eine willkommene Abwechslung zu den üblichen 3 Stunden laufen. Anschließend relaxten wir im Jacuzzi auf der Dachterrasse und genossen die Aussicht auf die Burg, welche übrigens die größte spanische Burg in Südamerika ist.
    Neben den tollen italienischen Restaurants die wir ausfindig machten, stießen wir auch auf eine Galerie, in der uns direkt ein Bild gefiel. Nachdem wir uns das Bild mehrfach anschauten und uns einen Tag Bedenkzeit einräumten, beschlossen wir es zu kaufen und wir hoffen, dass wir es heil bis nach Hause bekommen. Zwischendurch hielten wir Ausschau nach einem kleinen Schmuckstück für Ursula, die wir in Argentinien kennengelernt hatten. Sie war auch hier gewesen und hatte sich einen Ring gekauft, den sie aber mittlerweile wieder verloren hat und so suchten wir für sie nach einem Ersatz. Richtig fündig wurden wir nicht, dafür bot uns ein Straßenverkäufer aus Argentinien an, den Ring nachzubilden. Wir gingen einen Cocktail trinken und als wir nach einer Stunde wiederkamen war der Ring fertig! Wir waren überrascht und erstaunt vom Ergebnis und hielten die Erinnerung an ihn noch schnell auf einem Bild fest.
    Am Samstag in den frühen Morgenstunden (Kolumbianischer Zeit) werden wir mit der „Ti Vaou“, unserem Boot losfahren und wenn alles klappt sind wir am 24.07. in Panama Stadt. Wer zwischendurch gucken will wo wir uns befinden, kann das unter folgendem Link gern tun:
    https://tinyurl.com/y3tuoje2
    Konrad
    Read more

  • Day72

    Karibikküste

    July 12 in Colombia ⋅ ⛅ 31 °C

    Nach Palomino ging ich weiter nach Costeño Beach. Dort befindet sich ein Hostel, direkt am Strand, wovon mir Mateja und Franzi (die beiden Deutschen, welche ich bereits in Medellin und Palomino jeweils getroffen habe) erzählt haben.

    Die Stimmung war super, der Strand traumhaft, im Meer hatte es hohe Wellen und man musste aufpassen, um nicht durch den Sand geschleudert zu werden, aber das machte es interessant. Eigentlich wollte ich noch Surfstunden nehmen, da die Wellen dafür aber nicht geeignet waren, fiel das weg. Dafür gab es Meer und Beachvolley.

    Mit Mateja und Franzi ging ich nach zwei Übernachtungen in den Tayrona Nationalpark, davon ist mir schon häufig vorgeschwärmt worden. Mit dem Motorrad ging es bis zum Eingang und dann gab es eine ca. 2 h Wanderung. Der Strand war total überloffen und die Übernachtungsmöglichkeit war schrecklich.

    Wir verbrachten den Tag dennoch da und schliefen in den stinkenden Hängematten (ich war richtig froh um den Seidenschlafsack welchen ich eingepackt hatte!). Am Morgen standen wir um halb sechs auf, um den Sonnenaufgang zu schauen. Um diese Zeit waren erst wenige Leute wach und man konnte sehen, dass der Strand selbst schön ist. Wir spazierten anschliessend noch in zwei weitere Buchten und danach gab es ein bescheidenes Frühstück. Da das Wetter nicht so gut war, entschieden wir uns, direkt zurück zu Costeño Beach zu gehen. Beim Zurücklaufen sahen wir eine ganze Affenfamilie!

    Nach einer weiteren Übernachtung in Costeño Beach verabschiedete ich mich von den beiden Deutschen und machte mich auf nach Cartagena. Gestern machte ich wiedermal die Free Walking Tour. Da es aber sooo heiss war, fiel mir das Zuhören (Spanisch) ziemlich schwer. Am Nachmittag spazierte ich alleine durch die Altstadt, genoss einen Eiskaffee und beobachtete die kleinen Äffchen im Stadtpark.

    Abends erhielt ich ein Mail, dass mein Boot nach Panama gestrichen worden ist. Ohne Begründung. Ich war wütend, ich hatte mich schon so darauf gefreut! Bei einem Anruf erfuhr ich, dass ein Tag später noch ein Platz frei sei auf einem Boot. Jetzt fahre ich also erst morgen Abend und hoffe, dass diesmal alles klappt!
    Read more

  • Day128

    Around Getsemani

    February 4, 2018 in Colombia ⋅ ☀️ 27 °C

    Even this part of Getsemani was beautiful with lovely colorful houses with bougainvillea and other ivy covering the facades of some of them. Peiple sitting out on the roads enjoying the weather and watching people walk by.

  • Day128

    Night at Getsemani

    February 4, 2018 in Colombia ⋅ 🌙 24 °C

    Back at the hostel, we showered and cleaned up. It was around 8:30 pm by the time we were done. We decided to go to the food kiosks near the old town to have something for the night. After having a few quick snacks of maize and some juice, we came back to Getsemani. Here, outside the Iglesia de la Trinidad, there was a big crowd of people following the dance moves of a group of people playing music and dancing on the platform outside the church. It was a lovely festive atmosphere. We too joined in and enjoyed the music and dancing. They even played 2 Bollywood tunes and taught some Indian dance moves. After that, we went and sat in one of the bars for a while before retiring for the night.Read more

  • Day130

    A lazy morning

    February 6, 2018 in Colombia ⋅ ☀️ 30 °C

    It was 6th Feb and our booking in Barranquilla for the carnival was from 7th Feb. So, we had one more day to spend in Cartagena and nothing planned for the day. We had checked out the various options and had found nothing interesting we could do around here. Most of the places we wanted to go to along the coast, were South and a few hours away. That would mean going away from Barranquilla which lied North of Cartagena.
    We got up late and had our breakfast at the same local restaurant we had gone to, a day ago. Walking through some new streets in Getsemani where we'd never been before, we saw an Indian flag and decided to check it out. It was a restaurant being run by an Indian. The owner was on a vacation and it was being run by the employees in his absence. We stopped over for a masala chai. A lady traveling alone from US was having lunch and we got chatting. She was eating a Thali that looked quite good but it was too expensive so we dropped the idea of having lunch there.
    Read more

  • Day15

    Cartegena

    December 7, 2018 in Colombia ⋅ ⛅ 23 °C

    Beautiful but hot Caribbean city that was where the Spanish treasure fleets left South America for Spain. Most new tall buildings are white and along a spit of land enlarge by landfill. The Old City, inside the walls retains it's historic character. The first pic looks across the bay towards the newer area along the coast. The second pic is the clocktower that is a symbol for Cartagena. Then a section of the city wall and the Old Town at night. I was here for the festival honoring Maria where many candles are lit; there is a procession and dancing in the streets in traditional dress.Read more

  • Day117

    Catagena,Colombia!

    August 19, 2018 in Colombia ⋅ ⛅ 28 °C

    The first night in Colombia was always going to be big, especially with 20 people who had been getting on for the past week.
    After the BBq, we all got on the beers and headed off into Cartagena. It was a big night, with much beers n dancing. A fitting end to the week.
    The next day we had a look around, some more beers and food. A really nice fortafies town with lots of character, if not a little touristy.
    The forts are here because of Drake and his gold stealing expertise. This was the main port the Spanish established to store the gold before transporting it back to Spain. We stole loads!
    Read more

  • Day201

    Cartagena

    May 23, 2015 in Colombia ⋅ ☀️ 29 °C

    Cartagena ist unsere letzte (!!!) Station in Südamerika! Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht...

    Die Stadt ist ziemlich touristisch, aber nicht ohne Grund, denn die farbenfrohe Altstadt ist wirklich hübsch!
    Blendet man die Horden von aufdringlichen Straßenverkäufern aus, kann man entspannt durch die Gassen schlendern, hier eine frische Kokosnuss kaufen, dort einen weniger guten Kaffee trinken (denn der gute wird nach Europa exportiert...) und die unzähligen bunten Häuser fotografieren.

    Und ausreichend Internet für den Tatort gibt es auch...manchmal?
    Read more

  • Day17

    Cartagena Carneval

    November 12, 2017 in Colombia ⋅ ⛅ 30 °C

    Also tatsächlich steht die ganze Stadt Kopf. Noch mehr Musik wie sonst, alle Menschen sind auf der Straße, schmeißen Böller, trinken Bier, sprühen mit weißem Schaum um sich, tanzen, Musikgruppen, Tanzgruppen, wahnsinnige Stimmung, kann man auch nicht auf den Bildern festhalten.

    Und Cartagena selbst ist auch sehr süß, viele kleine Gässchen mit vielen bunten Häuschen in einer unfassbaren Hitze, wobei ab und zu mal ein frisches Lüftchen vom Mehr kommt.Read more

  • Day6

    Ankunft Cartagena & Mystic House Hostal

    August 13 in Colombia ⋅ ⛅ 26 °C

    Nach einem entspannten Frühstück im Hostel, wurden wir von einem Kleinbus abgeholt, welcher uns nach Cartagena bringen sollte.

    Dieser Bus wurde vom Hostel organisiert und hat mehrere Touristen in Santa Marta an den unterschiedlichsten Unterkünften abgeholt. Als die letzten Mitfahrer eingestiegen waren, fuhr der Busfahrer wieder los. Dabei fuhr er über irgendeinen Bordstein oder ähnliches, was ziemlich krachte. Nach ca einem Kilometer hielt er mitten auf der Landstraße an. Er stieg aus und lud das gesamte Gepäck aus dem Kofferraum um an den Ersatzreifen zu kommen. 🔧
    Dann wurde auf der Landstraße der Reifen gewechselt und weiter ging es 😄.

    Am frühen Nachmittag sind wir dann in Cartagena angekommen. Der Bus brachte uns direkt zu unserem Hostel.
    Nachdem wir kurz unser Gepäck aufs Zimmer brachten gingen wir in die Altstadt. Dort sind wir bisschen durch die schönen Gassen geschländert, haben Obst und Snacks gegessen und nochmal Geld abgehoben.
    Cartagena ist sehr sehr schön!

    Am Abend sind wir in ein recht gutes Restaurant gegangen und haben dort sehr guten Fisch gegessen ☺️
    Danach haben wir uns noch einen Cocktail in einer Bar genehmigt ☺️🍹
    Read more

You might also know this place by the following names:

Iglesia San Roque

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now