Costa Rica
Playa Cocles

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

35 travelers at this place

  • Day70

    Zu Fuss über die Grenze

    March 9 in Costa Rica ⋅ ☀️ 29 °C

    Heute mussten wir für Ferienverhältnisse sehr früh aufstehen, denn wir hatten um 8.00h unser Wassertaxi zu besteigen, welches uns in einer ca. 25min. Fahrt von Bocas del Toro nach Almirante ans panamaische Festland brachte. Im Hafen von Almirante sahen wir einen grossen Frachter vor Anker, der mit ganz vielen Chiquita-Bananen-Containern beladen wurde. Der Name des Schiffs war Chiquita Express. Jetzt wissen wir endlich woher die Bananen kommen.

    Hier im Hafen wartete bereits Kimi, unser Buschauffeur. Die Fahrt ging zuerst durch dschungelähnliche Landschaften und dann an endlos scheinenden Bananenplantagen vorbei. Nach etwa 1h Fahrt erreichten wir Sixaola. Dies ist der Grenzort zwischen Panamá und Costa Rica. Hier mussten wir uns auf panamaischer Seite abmelden, um dann zu Fuss über eine Brücke den Rio Sixaola (dieser bildet hier die natürliche Grenze) zu überqueren und uns in Costa Rica wieder anzumelden. Auf diese Art haben wir noch nie einen Grenzübertritt vollzogen. Auf Costa Ricanischer Seite wartete dann ein Taxifahrer auf uns und der brachte uns sicher nach Puerto Viejo ins Hotel Casa Verde, wo wir für 1 Nacht gebucht haben. Diese Fahrt hat ca. 40min. gedauert. Am Nachmittag haben wir den hoteleigenen Pool genossen.
    Read more

  • Day104

    Playa Negra/Playa Cocles

    June 22, 2019 in Costa Rica ⋅ ⛅ 29 °C

    Ausflüge zu den Stränden rund um Puerto Viejo dürfen beim Erscheinen der Sonne nicht fehlen. 🏖 Der tiefschwarze Sand des Playa Negra hat mich mit seinem Geglitzer im Sonnenlicht direkt in seinen Bann gezogen. 😍 Dagegen war der Playa Negra in Cahuita nur grau... Playa Cocles hat mit beeindruckender Kulisse und Felsen im Meer dagegengehalten.Read more

  • Day11

    Seaturtle Release

    November 16, 2019 in Costa Rica ⋅ ⛅ 25 °C

    Für alle, die wie mein Mami bereits fast in Panik ausgebrochen sind: keine Angst, ich werde hier nicht auf Englisch schreiben, ich habe mich nur über mich selbst lustig gemacht. Und heute, heute war ein grossartiger Tag! Am Nachmittag an unserem Strand durfte ich bei der Freilassung einer unserer Meeresschildkröten dabei sein 😍 Was für ein magischer Moment! Und um ihn vielleicht zu ermutigen Geld zu spenden für ein neues Schildkrötenbassin, wurde Gerard Butler himself in das Center eingeladen. Er durfte sogar helfen, die Schildkröte zum Strand zu tragen (ich = ziemlich neidisch). Er war auch der Grund wieso wir in den letzten Tagen das Center so gut putzen mussten! Aber für einmal war er nicht der Star der Show 🐢 Fantastisches Erlebnis, und ich bin sehr dankbar hier sein zu dürfen ♥️Read more

  • Day5

    Regen statt Traumstrand

    November 10, 2019 in Costa Rica ⋅ ⛅ 25 °C

    Mein letzter Tag vor dem Volunteering in der nicht weit entfernten Tierauffangstation geht relativ monoton vonstatten. Lesen in der Hängematte am Strand, unter die überdachte Bank zügeln weil der Regen einsetzt, und das gleiche wieder von vorne. Das Wetter zeigt sich leider seit meiner Ankunft nicht von seiner besten Seite, und so bin ich - anstelle von einem Traumstrand der Karibik - an einem grauneblignassen Strand. Aber hey, immerhin Strand, nicht wahr? ;-) Ein kleiner Strandspaziergang liess soch aber trotzdem einrichten.
    Das Hostel habe ich bewusst abseits des partywütigen Dorfes Puerto Viejo gewählt. Der Musik nach, die hier täglich von 5:30 (!!!) bis 21:00 Uhr in einer jede Ritze erfassenden Lautstärke spielt, lässt es sich aber auch dieses Hostel nicht nehmen, eine Möchtegern Partyhochburg zu sein. Den 8er Schlafsaal teile ich mir immerhin nur mit einer weiteren Person, die nicht schnarcht - wenigstens sind die Nächte ruhig :-)
    Read more

  • Day204

    Puerto Viejo - Jaguar Rescue Center

    April 3, 2019 in Costa Rica ⋅ ☀️ 28 °C

    Wir sind im Jaguar Rescue Center in Puerto Viejo.

    Fun-Fact 1: dort gibt es gar keinen Jaguar. Aber egal. Wir sind eh hauptsächlich wegen der Baby-Faultiere hier.

    Es waren einmal zwei Biologen, die sich am Strand in Puerto Viejo verliebt haben und aus ihrer gemeinsamen Tierliebe heraus das Center gegründet haben. Das Ziel: Möglichst alle Tiere sollen wieder in die Natur entlassen werden.

    Fun-Fact 2: Selfies mit Faultieren sind in Costa Rica verboten. Viele Locals haben die Tiere vom Baum geschüttelt, um sie den Touris gegen eine Gebühr für ein Selfie anzubieten. (Eigentlich eher ein Sad-Fact)

    Fun-Fact 3: Die Langschwanzkatze ist seit elf Jahren im Center. Sie wurde schon zweimal ausgewildert, aber kam jedes Mal wieder zurück.

    Fun-Fact 4: sie kann ihre Pfoten um 180 Grad drehen.

    Fun-Fact 5: Langschwanzkatzen können Stimmen imitieren, zum Beispiel von Baby Affen - wenn die Mutter dann ankommt können sie sie fressen.

    Fun-Fact 6: Das Krokodil kann bis zu sechs (!!) Meter lang werden. WTF!

    Fun-Fact 7: Brüllaffen sind die lautesten Landlebewesen.

    Fun-Fact 8: Dreifinger-Faultiere sind so schnell gestresst, dass sie sterben würden, wenn zuviele Touristen sie anschauen. Deshalb dürfen wir sie nicht sehen.

    Fun-Fact 9: Das Nationaltier Costa Ricas ist ein Reh. (Warum zur Hölle nicht das Faultier???)

    Fun-Fact 10: Klammeraffen haben einen langen Schwanz mit dem sie sich an den Ästen halten. Ganz am Ende des Schwanzes ist ein felloser Teil mit einem ganz individuellen Fingerabdruck.

    Fun-Fact 11: Der Schnabel eines Regenbogen Tucans kann bis zu einem Drittel der Körpergröße ausmachen!!

    Fun-Fact 12: Die „Kapuziner Affen - Schule“: einmal am Tag gehen männliche Volunteers mit den Affenteenagern in den Dschungel und lassen sie das natürliche Umfeld schnuppern. Sobald die Volunteers wieder heimlaufen, kommen die Affen wieder vom Baum, weil ihre „Alpha-Männchen“ gehen. Sobald ein Affe mal oben im Baum bleibt spricht man von einer perfekten Auswilderung.

    Fun-Fact 13: Ein Faultier braucht 30 Tage bis es ein Blatt verdaut hat.

    Fun-Fact 14: Nur einmal pro Woche kommen sie vom Baum runter zum kacken. Wenn es sich gerade ergibt, paaren sie sich dann auch noch „schnell“.
    Read more

  • Day143

    Puerto Viejo

    June 25, 2017 in Costa Rica ⋅ ⛅ 30 °C

    And so now I find myself in Costa Rica, having taken the most lax border crossing in the world. The border has local people riding bicycles up and down and families taking their children across. The only people who go into the immigration offices are the tourists.

    But anyway, finding myself in Costa Rica is pretty good because I've always wanted to come here.

    First stop on the map is Puerto Viejo, on the Caribbean coast. The town has a Jamaican/ Caribbean vibe to it and is on the beach but also in the jungle. In a way it reminds me a lot of Thailand.

    Tom and I arrived at around 3pm and had a total mind fuck seeing as we had gained another hour (now 7 hours behind the U.K.). We are staying at the Selina's here which I like a lot less than the one we stayed at in Bocas. We chilled for a bit and I got into a political debate with this American guy by the poor for about an hour or so. Them Tom and I walked into town and had a big faff over trying to get money out of the cash machine. We went to the supermarket and nearly had a heart attack when we spent $14 on literally not much food at all. CR is expensive!

    I ended going to bed quite early because gaining the hour had really played with my body clock (so help me for when I come back to England). On a separate side note to all my loyal, avid readers - I've finally booked my flight back to London on 13th September from Varadero in Cuba. 🙌🏼

    The next day we got up early for yoga which I really enjoyed. We then rented bikes with no brakes - to make them stop you had to cycle backwards which was not that fun to get used to. We cycled to Punta Uva which is one of the nicest beaches in the area. We sunbathed until it became overcast and then slept until it started to rain and then we had to cycle back to the hostel. It then continued to rain pretty much all afternoon and I had to walk 1km in the rain with my big backpack to my new hostel which I prefer a lot more. The rainy season here is pretty full on and stops everything!

    In my new hostel I spent the next day just chilling until around midday when it was time to speak to Josh. We've barely spoken since he left Colombia just due to being busy and having no wifi in the San Blas.

    In the afternoon I went on a run to Playa Cocles. I haven't put on a pair of running shoes in an embarrassingly long time (since March) but have thought it's time to have a bit of a detox and get back on the fitness wagon. I ran 8.45km and it was okay until it was time to turn back and then it was a bit of a struggle. I stopped along the way to get water and OJ and also to take some photos of the beaches - cus they were so pretty and the sun was shining.

    When I finished I went and lay on the beach for a bit and enjoyed the rest of the afternoon sun. I then went to the supermarket and got some food for dinner. I made a healthy dinner of quinoa and brown rice with parsley, pepper, onion, sweet corn and chickpeas which was really delicious. I had a pretty quiet evening because I've got to get up at around 6am tomorrow to get the bus to San José and then onto Manuel Antonio.
    Read more

  • Day13

    Playa Cocles

    January 9, 2018 in Costa Rica ⋅ ⛅ 23 °C

    Sun Is Up

    I don’t know what caused the change but this morning the weather promised the day to be a good and sunny one again. Since the weather changed I feel so enterprising and curious to see as many places as possible. Today we planned to visit the Bri Bri Waterfalls. By bus we were chauffeured directly in front of the entry. The guard told us to take some sticks because the way could be slippery and explained in which waterfall we could bathe and in which not because the water jet was to strong and dangerous. Actually, it is not the biggest waterfall and only like 10 minutes walk in total. It turned out that the bus driver let us off at the wrong waterfalls - the so-called Home Creek Waterfalls. Nevertheless, it was a really nice setting and worth to visit.

    After we had still so much time we decided to go back and spend some time at the Playa Cocles. I was very curious to see this beach actually, because everybody was talking about it. Especially, for surfing one can enjoy the perfect waves in Cocles. The way to get there, however, turned out to be more difficult than expected. The bus which passes like every half an hour just passed when we waved so we tried to tramp by private cars. However, here in Costa Rica it seems not to be so easy to tramp than for example in Ecuador where everyone carries everyone. (Later on somebody some guys told us that they often don’t like to carry people. Even if we were just three innocent-looking girls, most people might be afraid of others hiding in the back and robbing the car when they would stop to let us jump on.) In the end, nonetheless, three guys were willing to let us jump on their pick up. We spent a really beautiful afternoon at the beach!
    Read more

  • Day95

    Costa Rica, Puerto Viejo

    December 29, 2017 in Costa Rica ⋅ ⛅ 27 °C

    Wenn man nach Costa Rica fliegt hat man die Chance sich die Hauptstadt San José anzugucken. Allerdings reichen dazu auch 1-2 Tage. In der Zeit wo ich dort war, fand eine traditionelle Pferdeparade "Tope" statt, die sich einmal durch die Stadt gezogen hat. Einen Tag später war eine "Karnevalsveranstaltung", auch quer durch die Stadt.
    Beste Zeit abgepasst ;-)

    Nach der Stadt ging es weiter an die Karbikküste nach Puerto Viejo. Hier ging es sehr chillig zu und man war eigentlich gezwungen abzuhängen... Ein sehr schönes Plätzchen!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Playa Cocles

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now