Costa Rica
Sarapiquí

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
59 travelers at this place
  • Day43

    Boca Tabada - Sarapiqui

    May 31 in Costa Rica ⋅ ⛅ 27 °C

    Heute ging unsere Reise weiter nach Sarapiqui. Unzählige Ananas- und Maniokplantagen reihten sich auf beiden Seiten der Strasse. In unserer neuen Lodge Tirimbina bezogen wir ein Zimmer, welches wieder einmal mit einer Klimaanlage ausgestattet war. 🥳
    Den Nachmittag verbrachten wir auf den Wanderwegen, des hauseigenen Naturreservats.
    Read more

    Renate Dumont

    Gib es da fleissige Ameisen?

    6/1/21Reply
    Lea Dumont

    Ja und wie!

    6/1/21Reply
     
  • Day6

    Aventuras del Sarapiquí, Tubing

    February 20, 2020 in Costa Rica ⋅ ⛅ 24 °C

    Übernachtung in La Fortuna
    Hotel: Volcano Lodge, 3 Nächte

    Heute geht es weiter ins Gebiet des Vulkans Arenal nach La Fortuna. Jedoch nicht ohne zwischendurch eine kleine Actioneinheit einzulegen. Dafür machen wir einen Stopp in Sarapiqui, um im Wildwasser des Rio Sarapiqui mit Rafting und Tubing unseren Spaß zu haben.
    Jörg und Christine wollen Wildwasserrafting der Kategorie 2-3 ausprobieren und wir machen das im Reifen. Wir hatten jedenfalls alle vier unseren Spaß, aber dafür sprechen die Bilder.
    Nebenbei haben wir zwei andere nette Deutsche kennengelernt, mit denen wir an der nächsten Schokoladentourstation einen Kaffee trinken und Infos und Empfehlungen über kommende Reiseziele austauschen.
    Danach zieht jeder seiner Wege, sie nach Tortuguero und wir fahren weiter nach La Fortuna.
    Read more

  • Day147

    Spiders, sloths and sickness

    January 31, 2017 in Costa Rica ⋅ ☀️ 27 °C

    A bit of a shaky start to the day as Laura was ill in the night with D+V. The first illness of our trip, although I'm sure it won't be our last.... We went on a guided walk and saw green and brown basilisk lizards (very beautiful, especially the green one), monkeys, some large spiders (including the "golden orb", with one of the strongest webs of any spider - see photo) and more lizards. We also saw a 3-toed sloth - she was high up in the tree canopy and difficult to see/photograph (hence the not so great picture!) but worth seeing, after 2 weeks of waiting to see a sloth. Oh, and plenty of ants - many different types and sizes, including the "bullet ant", around an inch long and apparently very painful when it bites. Some of the ants (luckily not bullet ants) decided to explore my trouser leg and they bit me several times, to the point that I had to remove and shake my trousers before replacing them! It brought a whole new meaning to the phrase "ants in your pants"... In the afternoon we explored the forest more, found a cocoa tree and also had a paddle in the Sarapiqui river. We enjoyed the buffet dinners in the lodge - a bit more variety made a welcome change to the ubiquitous beans & rice. In the evening we enjoyed a beer in the hammock again, watching the fireflies come out for the night.Read more

    Kaley Davey

    Looks like you're all having a great time so far, Layla is loving keeping track of Solana's big adventure! X

    2/2/17Reply
    Nicola Booth

    Ants in your pants 😂😂😂 Amazing wildlife pics, love seeing all the photos xx

    2/2/17Reply
    Sue Jones

    Stunning pictures - love the sloth 😀 ... hope Laura feels better soon x

    2/2/17Reply
    2 more comments
     
  • Day44

    Sarapiqui

    June 1 in Costa Rica ⋅ ⛅ 24 °C

    Heute starteten wir gemütlich in den Tag. Erst auf den Mittag machten wir uns auf Richtung Regenwald. Diesmal wählten wir eine etwas längere Tour. Unzählige Hindernisse mussten wir überwinden, darunter morsche Holztreppen, Sumpfgebiete und Hängebrücken. Am Nachmittag stand uns ein ganz spezieller Ausflug bevor. Nach den vielen einheimischen Gerichten sehnten wir uns nach etwas altbekanntem. Wir machten einen Ausflug in einen MC Donald‘s! 🥳🥳 Dafür nahmen wir 2h Fahrt auf uns. Es hat sich aber auch wirklich gelohnt! 😊 Nun steht wieder einmal „Packen“ auf dem Programm, morgen geben wir nach fast 3000Km unser Auto ab. Die restlichen Tage sind wir mit dem Boot und dem Bus unterwegs.Read more

    Roger Dumont

    So glücklich kann einem ein feines Essen machen😋

    6/2/21Reply
     
  • Day4

    Fruteria Las Delicias

    October 16, 2018 in Costa Rica ⋅ 🌧 25 °C

    Es heißt schon wieder Abschied nehmen von Tortuguero *sad* Aber erstmal noch: leckeres tropisches Frühstück! - mit Passionsfrucht &
    Zimtschnecke *yammi*
    Es hat so viel geregnet in den letzten 2 Tagen, dass das Ufer der Bootsanlegestelle gefühlte 2 Meter höher liegt, als an dem Tag, an dem wir hier - offenbar vom ausgetrockneten Flussbett aus - eingestiegen sind. Zurück auf den Straßen Costa Rica‘s angelangt, erfüllt unser Guide den Wunsch unseres Mitreisenden Rios: einem kuscheligen Faultier einmal gaaanz nah zu sein! Unser Fahrer Roy entdeckt am Straßenrand auf einem Baum auf Augenhöhe einen wuscheligen Vertreter dieser Rasse und Rio tauft ihn „Little Brian“ - passend zu „Sylvia“, die wir am Vortag im Regenwald erspäht hatten.

    Auf dem Weg nach Porto Vjecho machen wir einen Stopp an der Fruteria Las Delicias und Brian erklärt uns die tropischen Früchte und Snack-Spezialitäten des Landes. Wir dürfen sogar probieren und ich kann nur sagen:
    Von gekochter Palmfrucht, Lychees, Guave, Ananas, Mango, Kokosnussraspelmus, Papaya, Passionsfrüchten bis Pastinaken und Kochbananenchips - alles einzigartig, intensiv und köstlich :)

    Gegen Mittag erreichen wir dann unser nächstes Ziel: Sarapiqui. Es ist zwar Urlaub, aber: Don‘t forget to work out 💪 Nach dem ganzen Sitzen der Fahrten der letzten Tage brauch ich erstmal Bewegung und mache einen 5km-Lauf durch das Örtchen Pto. Vjecho zum Outdoor Gym mit Freeletics Geräten zum Training mit dem eigenen Körpergewicht. Da die Lehrer streiken und die Schulen derzeit landesweit geschlossen sind, treffe ich hier auch einige einheimische Kids & Familien beim Fußball, Basketball und Outdoor Training. Zum Abschluss mach ich noch eine Runde Yoga-Dehnung um die die Verspannungen zu lösen und endlich richtig ins Urlaubsfeeling zu kommen.
    Beim Abendessen erleben wir dann die Niederlage Costa Rica’s im Feindschaftsspiel gegen Kolumbien (2:1) - heute gibt’s also kein freudiges Abendprogramm mehr. Unser Guide Brian wird auf einmal schweigsam und muss ganz schnell ins Bett. Ob es daran liegt, dass sein Cousin in der Nationalelf spielt und hier so ziemlich alle leidenschaftliche Fußballfans sind ?!
    Read more

    Stephanie Möller

    Brian sieht ja cool aus 😁 und die Farben der Früchte erst🤩

    10/20/18Reply
    Peggy Johnson

    Lecker, lecker

    10/20/18Reply
    Fran Cis

    Si klaro Seniorita ! Lecker lecker :)

    10/20/18Reply
     
  • Day146

    Sarapiqui rainforest

    January 30, 2017 in Costa Rica ⋅ ☀️ 12 °C

    We had a couple of days (3 nights) staying at Chilamate Rainforest Ecolodge in the Sarapiqui rainforest. The lodge has its own trails, so it was easy to explore the forest on foot. Solana quite enjoyed being our "guide", with her binoculars and wildlife spotting card - so funny hearing her talking like the actual guides we've had! We saw lots of frogs, including green and black poison arrow frogs, howler monkeys (they're VERY loud!) and more birds, including toucans trying to steal bananas from the trees. To get to the lodge, we had to park the car and walk across a rickety-looking bridge (which the occasional car did go over but not sure I'd be brave enough), whilst our bags were transported across on a golf cart! Whilst here, the rainforest lived up to its name and we saw our first rain since arriving in Costa Rica. Some of the "showers" were quite spectacular but the additional mosquitoes it brought out after were somewhat less spectacular. They have been biting through clothes at times; bring on the permanent aroma of eau de DEET insect repellent for the remainder of the trip...Read more

    Peter Thurston

    I'm finally on it!Wow it all looks and sounds amazing! Love the pic of Solana the tour guide. I just want to give her a BIG hug x

    2/2/17Reply
    Peter Thurston

    PS: it will probably come up as Pete when I leave a message x

    2/2/17Reply
    Sue Jones

    Amazing piccies x

    2/2/17Reply
    LouisaJames

    Great idea to keep Solana interested. Sounds like she is a pro!

    2/3/17Reply
     
  • Day5

    Sarapiqui- Action please !

    October 17, 2018 in Costa Rica ⋅ 🌧 23 °C

    ...wenn du einen neuen Namen bekommst...
    Rio gibt nicht nur den Tieren hier Namen, sondern braucht auch „typisch nationale“ Namen für seine Mitreisenden, damit er sie besser ihrer Herkunft zuordnen kann. Franziska oder „Francesca“ klingt für ihn „zu spanisch“, also werde ich kurz mal in „Brunhilde“ umgetauft. Vielleicht hängt es auch einfach damit zusammen, dass er früher Lehrer für Dramaturgie war und die Erinnerung an das Nibelungenlied hängen geblieben ist.
    Sein Lebensgefährte Bruce dagegen findet „Brunhilde“ zu kompliziert und trägt mich als „Teresa“ in sein Reisetagebuch ein, damit er mich von der anderen Europäerin „Heidi“ - äh ach nee - Katharina unterscheiden kann 🤪

    However... jetzt ist erstmal Zeit für Action !
    Ich hab noch nie in meinem Leben Wildwasser-Rafting und ein wenig Bedenken, wie man sich wohl am besten aus den Fluten retten kann. Alles Quatsch! Es ist super Wetter und macht riesig Spaß sich durch die Fluten zu stürzen. Wir starten zwar auf Stufe 2-3, aber sind hinterher sicher, dass wir dass nochmal mit mehr Geschwindigkeit und auf höherer Stufe wiederholen wollen.
    Unser Kapitän Allessandro hat seinen Job wirklich fantastisch gemacht! Inklusive jumping action on board, baden im natürlichen Pool und Eintauchen in die Unterwasserwirbel. Und als kleines Schmankerl gibts in der Pause am Flussufer eine frische Ananas für‘s Paddelteam. Über uns hängen Hängebrücken und Ziplines, die die Einheimischen nutzen, um den „schnellen“ Weg über den Fluss zu nehmen und lange Autofahrten von Ort zu Ort zu umgehen.

    Unser Bamboo-Hotel hat einen tollen Pool, sodass der Badespass und due Relaxation am Nachmittag weiter gehen kann. Angel, der Guide unseres Hotels hat ein weiteres Faultier im Dschungelgarten des Hotels entdeckt und zeigt uns auch eine BoohBooh - wir würden Eule sagen ;) Am Abend gibt’s dann noch eine Nachtwanderung durch den Hotelgarten, bei der wir jede Menge Frösche und ein Faultier hoch in den Bäumen entdecken. Und zur Stärkung zum Abendessen frischen Fisch (Seabass).

    Spotted today:
    Blue Jeans Frog
    Redeye Tree Frog
    Faultier
    Booh Booh (Eule)
    Unken
    Eidechsen
    Grey Eagle (Adler)
    Reiher
    Klammeraffe
    noch mehr bunte tropische Vögel
    Read more

    Arne Strehlau

    Booh Booh mag ich 🦉 und den Namen habe ich im Adressbuch auch gleich geändert 😜

    10/20/18Reply
     
  • Day10

    Magsasay Lodge

    April 14, 2019 in Costa Rica ⋅ ⛅ 32 °C

    Sunntig und Mäntig hemmer imne hütli zmizt im Jungle verbracht ohni internet und telefonverbindig.
    Es isch wunderbar gsi. Mir hend ganz vill Tukans im Garte gha und am abig es grosses füür gmacht (zum d‘Jaguar fernhalte😜🐆).Read more

  • Day23

    La Finca Seize

    February 20, 2018 in Costa Rica ⋅ ⛅ 29 °C

    Rural Costa Rica. The Two Mile of Costa Rica.  Luis said Marty would like it here and he was right.  Luis took us on an adventure into the mountains and we followed farmer tracks up and up, then walked to confirm that we were on the wrong path.  It would rain on and off, which was not too bad, , but we were happy to get back down to the river where Luis took off in his kayak and we played in the river.  Caleb loves nothing better than to jump into rivers and he has found most places where this is possible. 
    It is easy to stay at the farm.  A Nicaraguan family stays in the main house and we have use of the tree house and the outdoor kitchen.  Luis has planted trees and heart of palm crops on his property and it is shady and entertaining.  There is a sloth who lives in a tree, but way up in the tree, and a scarlet macaw comes by some mornings. We can pick limes and bananas, but the pineapples are still too small. After we ate one that we had bought, we planted the top as Luis says anything will grow here.  They grow in the field around us, but I bought one,  where anyone else would buy it and it was 900 colones, which is about $1.80.  Like anywhere, the kids enjoy fruit when they get it as money goes towards rice and beans to fill tummies.  Last night Marty wanted a lime for his tequila, so he walked back to the lime tree to get one.  Luis' mom came out on Saturday on the bus from San Jose to get heart of palm that she sells to a fancy restaurant near her house in Heredia.  Josue cuts it before she comes and then they work together to split it and take the heart out.  I was put to work bagging 1kg bags, for which she gets 3$.  We had some for breakfast yesterday, and it is a bit like mushrooms, but denser.  It is good for you apparently, not much flavor.  Marty suggests that rich people like eating it because they like to know the poor people have worked hard for the food they eat.
    I am glad there are kids here.  Jorja has been playing hide and seek and tag and drawing with Micheal (5) and Daidra (10).  Yesterday we took Daidra, her little sister johanna (1), her big sister Hazel (19) and the boy from cross the street David (17) to the river near here to swim.  The family has a motorcycle, so I think it is hard to get everyone to one place at one time.  Daidra used the mask to watch the little yellow fish and thought that was pretty cool.  The rivers are clean and cool and we try to swim in all that we find.  Nicaraguans come to Costa Rica for the work, and are alot of the work force for the plantations of bananans and pineapples and do alot of the truck driving.  They have access to education and health care, but some Costa Ricans think they are displacing their own kids from jobs.  lll let you know if I meet any well off Nicaraguans.  We are going to find a back wheel for Josues bike today as the rim has worn through and he doesn't have the money to replace it.  For $8  it will be something we can do.  I would like to go to school with Daidra today and meet her teacher, maybe be put to work! 
    Luis comes back from San Jose today and we are heading to the Carribean maybe to Cahuita tommorrow.  I think it is good for us to stay at the farm and be reminded how a large portion of the country lives before we hit the tourist towns. 
    Read more

    Aiden V

    I love the Caribbean, it’s so amazing

    2/21/18Reply
    Barb Prevedello

    Enjoy your adventure. Looking forward to hearing more!

    2/22/18Reply
    Bella Combs

    With I was there I can’t believe there are blue crabs have fun and everyone misses you have lots of fun

    2/24/18Reply
    4 more comments
     
  • Day5

    Hacienda de la Isla

    February 18, 2019 in Costa Rica ⋅ ⛅ 30 °C

    Zwischenübernachtung auf unserem Weg in den Norden. Überrascht werden wir von einer kleinen Hacienda und einem ganz speziellen Zimmer. Am Morgen steht eine Raftingtour auf dem Rio Sarapiqui an. Da auch in C.R. das Wetter verrückt spielt und es seit Wochen nicht geregnet hat, sind wir gespannt ob die Tour stattfinden kann. Alles läuft nach Plan. Es wird ein tolles Rafting.Read more

    Karin Schaffer

    Ihr habt wohl "Mann über Bord" geübt?! Hauptsache, es gab keine Piranhas. Wir wünschen euch weiterhin einen schönen Urlaub.

    2/20/19Reply
     

You might also know this place by the following names:

Sarapiquí, Sarapiqui