Croatia
Zadarska Županija

Here you’ll find travel reports about Zadarska Županija. Discover travel destinations in Croatia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

343 travelers at this place:

  • Day115

    Sali

    October 12 in Croatia ⋅ ⛅ 20 °C

    This weekend we travelled by local ferry to Sali on the island of Dugi otok.
    The weather was perfect again for sight seeing and swimming. The little township of Sali was just beautiful as the tourist season had finished, it was full of mainly locals and a few visiting yachtsman and women. Lara found the local library which was full of an eclectic collection of books, posters and prints.Read more

  • Day109

    Silba Island

    October 6 in Croatia ⋅ ☀️ 19 °C

    Today we found a beautiful bay for swimming, in crystal clear water.
    Our lovely apartment hosts also invited us to a private lunch with their Norwegian friends which was a great way to finish our stay on the bewitching little island of Silba❤️

  • Day107

    Silba Island

    October 4 in Croatia ⋅ ⛅ 14 °C

    Today we took a 2 hour catamaran ferry to the small (15 square km) Croatian island of Silba. The whole island is a car free zone and it has a beautiful mild sunny climate. The island also has a very interesting history including, at one stage, ownership by a wealthy Venetian family (it was on the main sailing route to Venice) and then much later ‘bought’ by the local people for independence. This island was not based so much on fishing or farming (as other local islands are) but dominated by sailors and captains - often world travellers. Interestingly this particular island has a history of the women having a higher standing and power than the men (more of a matriarchal society) - not the usual situation in these parts.
    On our first night we found ourselves at a party hosted by a Norwegian couple in the gardens of a magnificent villa (originally built for a captain) they have lovingly restored. We mingled with the locals, drinking their homemade wine and eating roast pig from the wood oven.
    Read more

  • Day9

    Bucht Paladinica auf der Insel Rava

    June 28 in Croatia ⋅ ⛅ 32 °C

    Nach einem starkem Gewitter und starkem Regen (so ganz dicht ist das Verdeck dann doch nicht aber die Schlafkabine) um 6 Uhr morgens, sind wir Mittag's aufgebrochen. Erst mal unterwegs tanken und dann weiter zur geplanten Übernachtungsbucht. Diese Jahr gehen wir auf Nummer sicher und suchen uns kostenpflichte Bojenfelder.Read more

  • Day12

    Ein Tag "off"

    September 2 in Croatia ⋅ ⛅ 26 °C

    Notgedrungen einen Tag Pause eingelegt ... mit irgendwas war der verwöhnte Magen wohl nicht kompatibel...
    Aber eine wunderbare Pension direkt am Meer gefunden, schön einsam gelegen! Herrlich!
    Morgen gehts dann weiter nach Slowenien.

  • Day15

    Zadar

    July 4 in Croatia ⋅ ☀️ 28 °C

    Die Hafeneinfahrt teilt die Stadt Zadar in Neustadt und Altstadt. Wir checken in der Marina Zadar ein und lassen uns vom kultigen Ruderer für einen Euro pro Person in die Altstadt rüberbringen. Dann ging es gleich zur Meeresorgel, um uns einen guten Platz zum Sonnenuntergang zu sichern. In Zadar wird das Leben so richtig gefeiert, sogar dem Sonnenuntergang wird applaudiert.
    Schade, daß soviele andere Menschem aus aller Welt die Stadt auch so toll finden und alles ein wenig überlaufen ist.
    Dann ging es rein in die Altstadt. Über die jahrhundert alten spiegelglatten Pflastersteine. Erstmal ein Eis um die Hektik der Touristen etwas runterzufahren. Und dann in einige der vielen vielen Bars zum Cocktail schlürfen. Noch immer fasziniert von der Lebendigkeit der Stadt und den vielen jungen Menschen ging es um Mitternacht zurück in die Marina.
    Read more

  • Day30

    Tag 30 - Zadar

    August 13 in Croatia ⋅ ☀️ 30 °C

    100 km / 1740 km - 9 / 149 Stunden

    Ausgaben:

    0 € / 24 € Transport (Fähre, etc.)
    5 € / 317 € Lebensmittel
    0 € / 211€ Unterkunft
    0 € / 34 € Eintrittspreise
    0 € / 5 € Anschaffungen

    5 € / 591 € Gesamt

    Sechs Uhr morgens.
    Der Wecker klingelt.
    Vielmehr vibriert es am Handgelenk. Ich freue mich über die Uhr, die mir mein Dad für die Reise überlassen hat und stelle fest, dass sie einen Kratzer hat.
    Hoffentlich darf ich dennoch nach der Reise nach Hause zurückkehren und er freut sich trotzdem.

    Pag wirft mir seine beiden verbliebenen Berge entgegen.
    Nach ihnen erwartet mich südlich die Stadt Pag. Ich gehe schwimmen und stelle fest, dass es keine Dusche in meinem Abschnitt gibt. Sehr gut, ich erwarte für abends noch mehr Salz-Flecken auf meiner Kleidung.

    Ich mag ja Eiskaffee. Vor allem dann, wenn es auch noch so warm ist, wie hier.
    Aber ich mag nicht den Eiskaffee Kroatiens. Denn er entbehrt allem, was einen Eiskaffee ausmacht. Es fehlt sowohl das Eis, als auch der Kaffee.

    Es ist mit kaltem Wasser übergossenes Instantpulver mit Eiswürfeln.

    So motiviert geht es dann weiter südlich auf die Stadt Zadar zu.
    Hier komme ich gegen frühem Nachmittag an und überlege mir ein Hostel zu nehmen.
    Bin mir aber nicht ganz schlüssig, ob es sich lohnt.

    Leider hätte es das. Als ich das bemerkte, war schon alles belegt und ich entscheide noch so lange zu bleiben, wie es das Tageslicht zulässt.
    Leider reicht die Zeit nur für den nördlichen Teil der Altstadt. Gerne hätte ich mehr erkundet und gesehen. Aber in der Stadt auf einer Bank zu schlafen war nun nicht mein erklärtes Ziel.

    Ich trinke am Meer noch einen Kaffee mit zwei Reisenden aus Ungarn und Deutschland und verlasse mit der Dämmerung und meiner Stirnlampe die Stadt Richtung Süden.
    Natürlich nicht ungeplant und ohne die Pläne B bis F.

    Plan B: Trotzdem beim Hostel nachfrage.
    Plan C: Erstbeste Stelle zum Schlafen nutzen.
    Plan D: Stadt verlassen und am Strand schlafen.
    Plan E: Ein verlassenens Gebäude finden.
    Plan F: einen Zeltplatz finden.

    Dank tatkräftiger Unterstützung aus Deutschland weiß ich von einigen Zeltplätzen Richtung Süden.

    Nach einer Weile treffe ich auch auf den ersten.
    Weder will jemand meinen Pass, noch Geld von mir. Super, auch am morgen gibt es keinen, der mir für meinen Aufenthalt hier noch etwas in Rechnung stellen möchte.
    So treffe ich auf Camper aus Rostock, Chemnitz und Hessen.

    Song des Tages:
    Desert Cruiser - Truckfighters
    Read more

  • Day65

    Weise Kroaten & Dauerflucher

    September 3 in Croatia ⋅ ⛅ 26 °C

    Mein Tag begann 3:34, als mich das lauteste Gewitter, das ich bisher jemals gehört habe, brutal aus meinen flauschigen Träumen riss..Der sintflutartige Regen, der unaufhörlich penetrant gegen die Zeltwände schlug und die durch die vielen Blitze taghelle Nacht, machte ein wiedereinschlafen zwar schwer aber nicht unmöglich..Zerknautscht von der viel zu oft unterbrochenen Nacht, wartete ich bis Zehn Uhr den Regen ab..Der Tag wurde nicht unbedingt besser, als ich mich dann bei Windstärke "ich fahre 10 km/h und Schlangenlinien auf grader Strecke" aufs Rad schwang..Trotz all der Strapazen des Morgens habe ich tatsächlich gelacht, weil ich mich an einen fluchenden Herren erinnerte, der vor nicht allzulanger Zeit eine Radtour unter ähnlichen Bedingungen mit mir unternommen hat..Er fluchte die gesamte Tour und ich lachte, weil ich es bis dato für unmöglich hielt 40km lang ohne Wiederholung zu Dauerfluchen..😂..
    Und was ein Weiser Kroate am Rastplatz prophezeite, trat auch am Nachmittag ein: nach Regen kommt Sonne..er hat jedoch nichts über den Wind zu berichten gewusst..😅..
    Mein heutiges Ziel ist Zadar..bisher von allen kroatischen Städten die am wenigsten beeindruckende..Mag aber auch an den Massen an Touristen liegen, die sich im Gänsemarsch durch die quadratische Altstadt schieben und zwar überall..Die akustische Untermalung einer Balkan Folklore Gruppe war aber allein den Besuch schon wert..
    Read more

  • Day3

    Marina Kornati

    June 22 in Croatia ⋅ ⛅ 30 °C

    Wir haben in der Marina Kornati eingecheckt. Eine wirklich grosse Marina. Aber alle Formalitäten wurden zügig erledigt.
    Wir bleiben zwei Nächte. Ersten weil wir es langsam angehen lassen wollen. Zweitens weil Gewitter angesagt sind und wir den sicheren Hafen nicht verlassen wollen.
    Also erkunden wir das touristisch sehr erschlossene Biograd.Read more

  • Day4

    Marina Kornati

    June 23 in Croatia ⋅ ⛅ 26 °C

    Nach einer ganz leicht unruhigen Nacht mit einem kleinen Gewitter verbringen wir nun noch einen weiteren Tag in der Marina. Der Steg hat sich zwar schon sehr gelichtet aber wir warten den Wind noch ab und hoffen auf bessere Bedingung am Montag.

You might also know this place by the following names:

Zadarska Županija, Zadarska Zupanija, Zaratina, 자다르 주, Zadar-regionen

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now