Croatia
Zadarska Županija

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Zadarska Županija

Show all

484 travelers at this place

  • Day115

    Sali

    October 12, 2019 in Croatia ⋅ ⛅ 20 °C

    This weekend we travelled by local ferry to Sali on the island of Dugi otok.
    The weather was perfect again for sight seeing and swimming. The little township of Sali was just beautiful as the tourist season had finished, it was full of mainly locals and a few visiting yachtsman and women. Lara found the local library which was full of an eclectic collection of books, posters and prints.Read more

    Caroline Whitehurst

    I love this photo of Lara xx

    10/15/19Reply
     
  • Day109

    Silba Island

    October 6, 2019 in Croatia ⋅ ☀️ 19 °C

    Today we found a beautiful bay for swimming, in crystal clear water.
    Our lovely apartment hosts also invited us to a private lunch with their Norwegian friends which was a great way to finish our stay on the bewitching little island of Silba❤️Read more

  • Day107

    Silba Island

    October 4, 2019 in Croatia ⋅ ⛅ 14 °C

    Today we took a 2 hour catamaran ferry to the small (15 square km) Croatian island of Silba. The whole island is a car free zone and it has a beautiful mild sunny climate. The island also has a very interesting history including, at one stage, ownership by a wealthy Venetian family (it was on the main sailing route to Venice) and then much later ‘bought’ by the local people for independence. This island was not based so much on fishing or farming (as other local islands are) but dominated by sailors and captains - often world travellers. Interestingly this particular island has a history of the women having a higher standing and power than the men (more of a matriarchal society) - not the usual situation in these parts.
    On our first night we found ourselves at a party hosted by a Norwegian couple in the gardens of a magnificent villa (originally built for a captain) they have lovingly restored. We mingled with the locals, drinking their homemade wine and eating roast pig from the wood oven.
    Read more

  • Day9

    Glamping in Zadar

    June 15, 2020 in Croatia ⋅ ☁️ 22 °C

    Ob man es glaubt oder nicht, ich hab an der Autobahn eine Werbung gesehen und hier sind wir. Und jetzt wird geglampt.

    Sehr, sehr lässig, alles fuchsneu und vor allem frisch gekocht. Großes Lob an das Personal!Read more

    Waltraud Millecker

    Lässig, und wieder Sonne. A bissl neidisch!

    6/15/20Reply
    ribiskus

    Kommt’s nach! Der Platz ist fast leer!

    6/15/20Reply
    Waltraud Millecker

    Verlockend! Müssen aber leider arbeiten 😭

    6/15/20Reply
    2 more comments
     
  • Day14

    Kurzer Trip nach Biograd

    July 31, 2020 in Croatia ⋅ ☀️ 31 °C

    Eigentlich wollten wir eine Bootstour machen und sind deshalb nach Biograd gefahren.
    Nun haben wir uns aber einen schönen Nachmittag im Hafen gemacht, was kleines gegessen und für Morgen eine Speedboat-Tour gebucht 😁🚤Read more

    Helga Fenner

    Einer schöner als der andere 😎 mir tun die Mädels heute schon leid 😎😊😜

    7/31/20Reply
    Hobbyfamilie

    😂😂😂

    7/31/20Reply
    Helga Fenner

    Habt ihr das Haus gekauft 😁😉

    8/1/20Reply
    Hobbyfamilie

    Wollte ich, war aber leider kein Ansprechpartner da 🤪

    8/1/20Reply
     
  • Day61

    Adria, mier hend dich vermisst

    October 31, 2020 in Croatia ⋅ 🌙 16 °C

    Wo mier am Morge d Sache packed, het sich au de Camping scho zimmli glährt. Nach üsere Abfahrt staht nurno ei einzige Camper. Bimne Gspräch mitmene Dütsche Mitcamper, verzellt er, das sich d Risikogebiet in Dütschland no wiiter usdehnt het, so das sie und vieli andere Dütsche bis hüt Abig wieder zrugg reise mönd.
    Zu üsem Glück, das das bi de Schwiiz chli anders isch, fahred mier los i richtig Süde. A de slowenische Gränze luegt en ufgstellte Grenzpolizist üsi ID ah und seid lachend:" Stöckli like the Ski, you are Fame! "
    Sehr unkompliziert chönd mier dur Slovenie dure fahre und chömed a die kroatischi Gränze. Da mier guet Vorbereited det achömed und d Formular bereits Online usgfüllt hend, gad au das sehr schnell, und so wärded mier is Land inegla. Nachmene Stückli fahrt chömed mier in Zadar zu üsem Camping ah, wieder einisch direkt a de Adria. Mier gniessed de chlini Camping und d ussicht uf s Meer. Bi dem, wieder chli wärmere Klima, chönd mier sogar verusse Faijtas ässe. 😄
    Read more

    Bea Stöckli

    Prächtig...!😃

    11/1/20Reply
    Lorraine Mills

    so lustig wägem Stöckli! :-)

    11/4/20Reply
    Lorraine Mills

    so toll, eifach so unterwägs si!

    11/4/20Reply
     
  • Day9

    Burgruine, Inselkirche & Sonnenuntergang

    May 6 in Croatia ⋅ ☀️ 20 °C

    Wir fahren die holprige "Straße", die uns gestern zu unserem Stellplatz gebracht hat, erfolgreich wieder hoch und sind nach ein paar Minuten schon am ersten Stopp für heute: der Burgruine in Novigrad. Wir parken Bert direkt am Hafen am Fuße der Burg und steigen die Treppen hinauf. Puhh, vielleicht sollte man am Morgen kein Bein-Workout machen, wenn man am Mittag plant 150 steile, schiefe und unebene Treppen zu einer Burg hinauf zu steigen. Ich entdecke eine Schildkröte am Rande der Treppe und denke mir: "Immerhin jemand, der noch langsamer ist als ich."

    Die Anstrengung lohnt sich - der Blick über die Bucht und die Stadt Novigrad, welche sich einen Seitenarm entlang schlängelt, lohnt sich sehr. Wir erkunden die verschiedenen Ecken der Burg, die verschlafen und Gras bedeckt über dem Meer trohnt. Ein schöner Ort zum Verweilen.

    Irgendwann wollen wir dann aber doch weiter. Unsere heutiges Ziel ist Zadar. Wir schlängeln uns mit Bert mal wieder eine Küstenstraße entlang und ich bin froh, dass man hier nur 60 km/h fahren darf. In der Ferne sehen wir eine kleine Kirche auf einer Insel - wie hübsch. Auf einmal ist die Inselkirche ganz nah und daneben direkt ein Parkplatz. Wie praktisch. Wir wenden kurzerhand auf der Kreuzung und laufen über einen langen Pfad und eine Brücke zu der mini-kleinen Insel mit der mini-kleinen Kirche. Wie traumhaft! Die Kirche ist von blühenden Obstbäumen umgeben, das Meer glitzert vor sich hin und im Hintergrund erheben sich die Berggipfel, durch die wir gestern noch gefahren sind.

    Man könnte meinen, der Tag kann nicht noch besser werden. Wir fahren auf den Parkplatz bei Zadar, wo wir über Nacht stehen wollen und finden einen Stellpatz direkt am Meer in einer versteckten Ecke hinter Sträuchern. Hinter Bert haben wir quasi einen privaten Strandbereich. Jan springt ins Wasser. Es ist noch ziemlich kalt aber er freut sich riesig. Wir entscheiden, den Stadtbesuch auf morgen zu verschieben und grillen am Meer beim Sonnenuntergang. M.

    Drohnenvideos anbei!!! Endlich hat der Upload geklappt.
    J.
    Read more

    Jutta Kleine Vennekate

    Wir folgen euch - es ist Sooo interessant 🤗

    5/6/21Reply
    Manfred Schmiedt

    Die Drohnenfilme sind ja cool. Das gibt einem ein noch besseres Gesamtbild.

    5/7/21Reply

    Da wird man richtig neidisch 😍 [Tabea]

    5/7/21Reply
     
  • Day18

    Auf zu neuen Ufern ...

    May 9 in Croatia ⋅ ☀️ 19 °C

    In den letzten Tagen reifte bei uns die Entscheidung entgegen unser ursprünglichen Absicht Istrien zu verlassen und 700 km weiter in den Süden Kroatiens zu reisen. Wir wollen die einmalige Chance nutzen die berühmte Altstadt von Dubrovnik ohne Touristenmassen zu erkunden. Unser Plan ist es, auf der Autobahn mit nur einem 2-tägigen Zwischenstop in Zadar bis nach Dubrovnik zu fahren und uns dann gaaaaanz langsam an der Küste entlang wieder Richtung Norden zu bewegen. Unsere Hoffnung ist, dass bis dahin die Inzidenz in Kroatien soweit gefallen ist, dass wir auch noch in Österreich umher reisen können. Aktuell dürfen wir aus Kroatien kommend nur durchfahren 🙄 und müssen uns zu Hause in Quarantäne begeben. Vielleicht bleibt uns das erspart, wenn wir lange genug unterwegs sind 😇.

    Gestern fuhren wir dann auf einer nahezu leeren Autobahn zum Campingplatz Falkensteiner am nördlichen Rand von Zadar wo wir beim Einchecken erstmal einen Corona-Test machen mussten. Wir waren überrascht, dass Kroatien im Hinterland so gebirgig ist. Auf einigen Bergen lag sogar noch Schnee und wir mussten durch unzählige Tunnel durchfahren.

    Heute machten wir dann einen 14 (!) km langen Spaziergang in die schöne Altstadt, die vor allem durch ihre römischen und venezianischen Ruinen sowie ihren Markt berühmt ist. Mit der Konoba "Skoblar" fanden wir eine Einkehrmöglichkeit mit hervorragender Hausmannskost und schönem Ausblick ...

    Die Route habe ich wie immer über "Komoot" aufgezeichnet: https://www.komoot.de/tour/365028988?ref=aso
    Read more

    Reisefan

    Dubrovnik lohnt sich, nette kleine Gässchen in der Altstadt, Stadtmauer, alte Apotheke uvm. Und vielleicht plant ihr eine Wanderung im Biokovogebirge oberhalb von Tucepi ein. NP, geht allerdings nur mit Guide.

    5/11/21Reply
    Liz und Thomas on tour

    Mal sehen, wo wir noch so landen werden ...

    5/11/21Reply
    Peggy Zschoche

    Also Dubrovnik würde ich mir auch sehr gerne anschauen👍und dann noch ohne die vielen anderen Touristen...😎

    5/13/21Reply
    2 more comments
     
  • May1

    Amol a Eisle

    May 1 in Croatia ⋅ ☁️ 20 °C

    Dass der Pool noch nicht aktiv ist wussten wir. Dennoch können wir im Nachbarhotel alles nutzen was wir wollen. PERMIUM! Viel Spaß dem Hausmeister, der dann mit dem Radiergummi die Bremsspuren der Kids entfernen darf. :-) ...überall das selbe :-)
    Das Meer passt für die Alexandra. Für mich hat’s gefühlte Minus 8 Grad
    Read more

    Josef Ribis

    Dos hobets jo wunderbor ongerichtet.... pfiat enk und an schean Tog

    5/2/21Reply
    ribiskus

    Danke

    5/2/21Reply
     
  • Day11

    Runterfahren

    May 8 in Croatia ⋅ ⛅ 18 °C

    Heute wird das Geheimnis um den Gegenstand gelüftet, den wir kurz vor Reisebeginn aus Allstedt abgeholt haben. Es versteckt sich während der Fahrt unter dem Bett und wartet auf besondere Momente, um verwendet zu werden. Es gehört definitiv zu unseren top 10 Reisegimiks und lässt sich dank cleverem Stauraummanagement in wenigen Minuten auspacken und zusammenbauen. Es war heute soweit, das super coole Klapprad auszupacken! Ich bin quasi "wie daheim" das Frühstück holen gefahren. Und das auch noch vom Konzum :D

    Nach etwas Verweildauer bei Zadar sind wir dann zu einem kleinen bezahlten Stellplatz gefahren. Die privaten Stellplätze werden hier übrigens als Kamps/Camps beworben. Wir mussten unsere Wasserreserven auffüllen und freuten uns auf eine anständige Dusche. Wir können nun festhalten, dass wir 6 Tage ohne Nachschub frei stehen können. Wir sind begeistert und benötigen vorerst keine zusätzlichen Wassertanks :)

    Nach den ersten Tagen unserer Reise merken wir so langsam was es heißt ohne Ziel und ohne Zeit zu reisen. Wir sind bereit völlig runter zu fahren. Wir nehmen uns das zumindest vor.
    Und so beschließen wir unsere nächsten Etappen kleiner zu fassen und Kroatien langsamer runter zu fahren.

    So ergibt die seltsam anmutende Tagesüberschrifft doppelt Sinn. Hast du damit gerechnet?

    J.
    Read more

    Manfred Schmiedt

    Ne, damit habe ich zu Beginn des Textes nicht gerechnet, finde die "Kurve" zurück zur Überschrift aber total genial. 😎

    5/8/21Reply
    Jürgen Friedrich

    vom Schrotthandel ans Mittelmeer nach Kroatien zum KONSUM. Das ist stark. und Reisen ohne Zeitdruck noch viel besser. Die Reisedoku ist topp👌👌😎😎

    5/9/21Reply
    Katrin Friedrich

    30 ig Jahre später fährt ein Ostkult wieder in den " Bruderländeren" !😁😁😁

    5/9/21Reply
     

You might also know this place by the following names:

Zadarska Županija, Zadarska Zupanija, Zaratina, 자다르 주, Zadar-regionen