Denmark
Østerby

Here you’ll find travel reports about Østerby. Discover travel destinations in Denmark of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

Most traveled places in Østerby:

All Top Places in Østerby

64 travelers at this place:

  • Day757

    Grenen, Skagen

    July 23, 2018 in Denmark ⋅ ☀️ 21 °C

    Today we visited Grenen, the famous finger of land at the northernmost tip of Denmark, where the Baltic meets the North Sea.

    We'd been here several years back and knew how busy it could get, so put it off until Monday in the hope there would be fewer people. For all we know there was, but traffic increased noticeably the closer we got to the nearby town of Skagen. We'd entertained the possibility of stopping here to have a mooch around; with its boutiques and eateries it seemed like an enjoyable place to while away a few hours, but its busy streets put us off and we continued along through the dune landscape towards Grenen. We'd been following Denmark's North Sea coast up until this point, but now the road took us alongside the Baltic Sea on our right. As we approached Skagen Grey Lighthouse (now a centre for birdwatching) cars began to line the verges and more and more people were using the pavement and cycle track. Reaching the end of the road, a high vis official directed us round the roundabout to the motorhome parking, but being cheapskates we saw the ticket signs and doubled back to where we had just come, choosing instead to park in a small grassy picnic area a kilometre or so away and make use of the excellent cycle track.

    After grabbing a bite to eat, applying sunscreen and packing water, we set the van up to remain as cool as possible and made our way towards the hub. Parking the tandem in the extensive (and nearly full) bike racks, we climbed over the dunes and read a small information board about friendly seals, before skirting round an old and grafittid WWII bunker to the beach. Off came the sandals! Vicky waded out into the water and hopped up onto a partly submerged bunker to take a few photos of the beach goers making their pilgrimage to the point. We trekked along with them, sticking to the surf line and allowing the Baltic to surge up over our toes and around our calves as we went. Being nosy, we paused to see what someone was pointing at in the shallows, soon realising that the two dark shapes moving quickly under the water were seals! Vicky had her camera to hand and began filming as one of them swam towards the onlookers and deliberately beached itself just a metre away from the growing crowd! Luckily people were sensible, but it wasn't long before the seal became nervous and turned tail, undulating itself back into the waves. Vicky had been standing in the water to film and got an extra special treat when it swam towards her and poked its head out to say hello!
    You can watch the video on the VnW Travels YouTube channel here: https://youtu.be/zDoOwXIv6ZI

    On a high from this close encounter, we reached the point in record time and wove through the large group clustered where the sand ended and the two seas began. Less than 4 months ago we passed by the Gibraltar Straights, where the Atlantic meets the Mediterranean. Here it is a lot more tangible because the point is so thin. We waded out into the turbulent seas, the Kattegat (an arm of the Baltic) to our right and the Skagerrak (an arm of The North Sea) to our left. Waves crashed together from either side and the current was strong; signs had warned that it could be life threatening and prohibited swimming. We took an obligatory selfie standing knee high in the convergence, then walked round to the North Sea side where, at a suitable distance, Will took a super quick dip. Even here the current was strong!

    Making our way past the Sandormen; a bus pulled by a tractor to ferry tourists to the point, we retuned to the Baltic coast, where Will again took a very quick dip. The sands seemed even busier as we waded back to the bike and as we cycled towards Martha Motorhome, we feared she may have been blocked in by the nose to tail cars that had at least tripled in number. Luckily we had nothing to fear as despite space being tight, people had parked considerately.

    The van was a lot cooler than the air outdoors but we still made sure we got underway quickly to provide a cold stream of air for Poppy. Until this point we have been driving north in the hope of reaching cooler climes, but having reached this point, we can drive no further north!
    Read more

  • Day20

    Stavern & Skagen

    August 21, 2018 in Denmark ⋅ ⛅ 17 °C

    If Norway is the end of the world, Skagen must be the beginning! After yeasterdays hike and a nice and calm ferry ride, we are at nothern tip of Denmark now. Crazy, that the waves from two seas meet each other here!

  • Day23

    Grenen, põhja tipp, kahe mere kohtumine

    July 19 in Denmark ⋅ ⛅ 16 °C

    Grenen on Taani kõige põhjapoolseim tipp, kus läheb merre pikk liiva riba mille ühel pool on Põhjameri ja teisel pool Läänemeri. Lainetest on selgelt näha piir kus kaks merd kohtuvad ja mõned lained kõvasti vett üles pritsivad. Viimase 100 aasta jooksul on liivariba muutunud 1km pikemaks, sest äärmiselt tugevad hoovused kannavad juurde ohtralt liiva ja kive. Hoovuste tõttu on siin ujumine keelatud. Nagu Taanis ikka, oli ka siin palju punkreid, millest osad juba otsaga meres on ja uppuvad.Read more

  • Day20

    Kjeøya

    July 23 in Denmark ⋅ ⛅ 18 °C

    Heute ist unser letzter Abend in Norwegen, den wir natürlich extra schön auf der kleinen Insel Kjeøya verbringen wollen. Wir packen Kinder, Fernglas, Gaskocher, Pfanne, sämtliche Zutaten für Wraps und Getränke in ein Ruderboot und legen ab. Selma und Adele haben schon bei einer Kanutour die beste Anlegestelle ausfindig gemacht und aufgeregt lotsen sie uns dorthin. Es gelingt uns, sämtliche kostbare Fracht sicher an Land zu bringen und dann brutzeln wir in der Sonne auf den Klippen ein köstliches Abendessen, während die Mädchen auf der Insel herum kraxeln. Ähnlich wie vor 2 Jahren im Yosemite, haben uns Wraps noch nie besser geschmeckt! Wir genießen die Stimmung im skandinavischen Abendlicht, klettern mit den Mädchen auf der Insel umher und beschließen, dass wir auf jeden Fall wieder nach Norwegen reisen wollen. Wir bleiben so lang es geht auf Kjeøya, doch irgendwann rudern wir doch zurück, am Adlerhorst vorbei.Read more

  • Day21

    Skagen

    July 24 in Denmark ⋅ ⛅ 19 °C

    Letzte Station Dänemark! Die Landschaft erscheint uns noch viel flacher im Gegensatz zu den norwegischen Wäldern und Fjorden, als sonst schon. Aber schön ist es auch hier, nur anders, wie Selma bemerkt. Als wir um 20Uhr von der Fähre rollen, fahren wir bis zum nördlichsten Punkt vom dänischen Festland an den Strand zum Sonnenuntergang gucken. Die Mädchen rennen um die Wette, sammeln kiloweise Steine und sind albern. Wir bleiben am Wasser, bis es dunkel wird, denn das tut es jetzt zum ersten Mal wieder! Weil es hier möglich ist, über Nacht stehen zu bleiben, passt uns das heute ausgezeichnet. Vorm Schlafengehen liefern wir uns noch einen Kampf gegen die Mücken und dann hören wir beim Einschlafen dem Meer zu.Read more

  • Day3

    Baltic Sea meets North Sea

    March 5, 2018 in Denmark ⋅ 🌬 -1 °C

    Am Ende einer sehr langen Sandbank, an der nördlichen Spitze Dänemarks, treffen sich Ostsee und Nordsee. Theoretisch kann man hier mit einem Bein in der Nordsee und mit dem anderen in der Ostsee stehen.
    Im Naturcenter gibt es wissenswertes über dieses Naturschauspiel und die Nordspitze Dänemarks, die sich ständig verändert. Dort erfährt man auch, dass man eigentlich nicht wirklich in beiden Meeren steht 😉.
    Trotzdem ist es ein beeindruckendes Schauspiel in einem besonderem Licht, man hatte den Eindruck, es prallen auch unterschiedliche Wolkenfarben aufeinander.
    Ich war im Oktober 2017 an diesem Ort.
    Vom Parkplatz sind es ca. zwanzig Minuten Fußmarsch am Strand mit der tosenden Brandung, bis man direkt an der Spitze steht. Wer zu faul ist, kann sich auch von einem Traktorzug kutschieren lassen.
    Auf dem Rückweg hat man immer den "Grå Fyr", den Graue Leuchtturm im Blick.
    Als dieser 1858 erbaut wurde, stand er noch in der Mitte zwischen den beiden Meeren. Heute muss er gegen den Sturz in die Ostsee geschützt werden.
    Sollte es euch in den Norden von Dänemark verschlagen, dann ist dieser Ort ein „must see“.
    Read more

  • Day7

    Grenen

    September 4 in Denmark ⋅ 🌧 17 °C

    Wenn man in Nordjütland ist unbedingt den nördlichsten Punkt Grenen Besuchen. Dort trifft die Nordsee auf die Ostsee. Das ist ein wunderschönes Naturspektakel, wenn die Wellen von der Nordsee auf die von der Ostsee treffen. Wir haben das einmal bei schönem Wetter und einmal bei schlechtem Wetter gesehen. Am schönsten ist es natürlich bei grossem Wellengang.
    Wenn man Grenen besucht kann man gleich noch das Bunkermuseum wo neben an liegt anschauen was wir persönlich jetzt nicht getan haben, daher kann ich dazu auch nichts sagen. vor Grenen liegt noch ein schöner Leuchtturm wo ein Besuch wert ist. Nich zu vergessen ist natürlich de schöne Ort Skagen. So gibt es gleich einen ganztägigen Ausflug
    Read more

  • Day18

    Skagen/Grenen

    August 21, 2018 in Denmark ⋅ ⛅ 17 °C

    Dänemark komplettiert unseren Skandinavien Trip. Früh morgens auf die Fähre in Larvik, Norwegen, und keine vier Stunden später sind wir auf der anderen Seite des Kattegat.
    Bestes Wetter 😎🏖️🌅, kaltes Bier und gleich ein warmer Grill.
    Haben auch schon unsere Beine in die Nord- und Ostsee gehalten. Jeweils eins. Und das gleichzeitig. Ziemlich spektakulär und irgendwie komisch, dass wir noch nie hier waren. So weit ist es ja nicht...Read more

  • Day7

    Skagen

    July 9, 2017 in Denmark ⋅ ☀️ 16 °C

    Heute war ich bereit für einen Ausflug zum nördlichsten Punkt Dänemarks. Hier treffen Nord- und Ostsee eindrucksvoll aufeinander.
    Nach der Strandwanderung habe ich mir den Ort Skagen angeschaut. Typisch sind hier diese ockergelb bemalte Häuser mit roten Backsteinziegeln. Nett anzuschauen. Die Fischsuppe im Lokal mit den meisten Besuchern war dann auch sehr lecker. Danach cruiste ich noch ein bisschen durch die verschiedenen Hafenbereiche. Dann war es auch schon Zeit zurück zu fahren. Ich wollte noch alles soweit einpacken und vorbereiten, damit ich morgen früh ohne großartiges Geräume rechtzeitig zur Fähre komme.
    Inzwischen hat der Wind übrigens wieder eine "normale" Stärke erreicht, sodass auch die Mücken sich vorsichtig wieder heraustrauen. Nun gut, dann bin ich eben drin. Nur zum Sunset werde ich gleich nochmal raus gehen.
    Read more

  • Day39

    Grenen

    October 3 in Denmark ⋅ ⛅ 9 °C

    Ég fór út á Grenen í dag - nyrsta punkt Danmerkur. Landslagið hérna er eyðilega fallegt, sandhólar vaxnir grastegundum, kjarri og trjám. Birtan minnir á Ísland, mjög tær og loftið er hreint og hressandi.

    Skoðaði m.a.s. kirkjuna í sandinum og skotbyrgi frá seinni heimsstyrjöld. Kirkjan var afhelguð og kirkjuskipið rifið þegar ljóst varð að ekki væri hagkvæmt að verja hana fyrir því að sökkva í sandinn, en turninn fékk að standa sem siglingamerki.

    Taldi 12 stór flutningaskip úti á Kattegat.

    Skagen, þ.e. bærinn, ekki skaginn sjálfur, er mjög gulur - maður sér varla annan lit á húsum í gamla bænum.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Østerby, Osterby

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now