France
Arrondissement de Montbéliard

Here you’ll find travel reports about Arrondissement de Montbéliard. Discover travel destinations in France of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

19 travelers at this place:

  • Day21

    Von Givry nach L'Isle-sur-le-Doubs

    June 13 in France ⋅ ☀️ 23 °C

    Heute morgen gab es frisches Baguette, außerdem war Wochenmarkt. Gemüse, Käse, Obst und Fleisch direkt vom Erzeuger. Wir fuhren nach dem Frühstück zunächst in den Ort Beaune, ca. 35km entfernt. Ein wunderschöner Ort, mit Wohnmobilplatz direkt im Zentrum. 5min Fussweg und schon war man im historischen Zentrum: Eine alte Stadtmauer, an der entlang man Beaune einmal ganz umrunden kann, ein Weinmuseum, ein Hôtel-Dieu (ein ehemaliges Krankenhaus, dass heute teils als Altersheim und teils als Museum genutzt wird), Kathedrale und einiges mehr. Nach 1,5h ging es weiter nach Dole, Besancon und Baume-les-Dames. Hier wollten wir uns einen im Forum beschriebenen Stellplatz für die Nacht ansehen. Er liegt in der Nähe des Flusses Doubs, war aber mehr ein Kuschelcamping-Platz, d. h. die Mobile standen dicht an dicht, so dass man gerade die Türen öffnen konnte. Muss nicht sein! Also den engen Weg wieder zurückfahren, weiter auf D683 nach L'Isle-sur-le-Doubs. Hier standen wir 2016 auf einem kleinen familiären Campingplatz. Der wird für 14,20€ die Nacht unser Quartier. Nett, im Grünen, direkt an einer Stromschnelle des Doubs! Das Wetter war uns heute wieder wohl gesonnen, 25°C, in der Sonne sogar um 32°C, kein Wind! Auf der Fahrt haben wir festgestellt, dass überall dort Strassenbaustellen sind, wo die Radprofis der Tour de France langfahren werden. Dafür werden etliche Abschnitte extra neu asphaltiert!Read more

  • Day22

    L'Isle-sur-le-Doubs

    June 14 in France ⋅ ☁️ 20 °C

    Wir haben unseren Aufenthalt hier noch um eine Nacht verlängert. Nachts gab es vereinzelt kurze Regenschauer, ansonsten war alles um uns herum total ruhig, nur das Rauschen des Doubs war zu hören. Zum Frühstück holen, nutzte ich eine kurze Regenpause. Aber bis nach 15Uhr hielten die Regenschauer an, also machten wir einen "Gammeltag" daraus, zumal meine Frau seit ein paar Tagen ein geschwollenes Knie hat und viel kühlt sowie Wickel und Salbe einsetzt. Das bremst natürlich unsere Aktivitäten merklich. Sie nimmt zum Spazierengehen jetzt ständig ihre NordicWalking-Stöcke zur Stabilisierung und das Vorankommen geht eher laaangsam! Nach dem Regen (und 15°C) kam sofort die Sonne heraus und bis 19Uhr wurden noch satte 21°C daraus. Wir pilgerten über die Doubs-Brücke auf die andere Seite, dort befinden sich in einem Park Reste von Industrie von vor vielen, vielen Jahren: Es gab in diesem 3000Seelen-Ort einst ein Wasserkraftwerk, eine Schmiede und eine wunderschöne alte Brücke neben Resten von Fabrikmauern. Abends gegen 18Uhr kam ein mobiler Hähnchen-Grillwagen auf den Campingplatz gefahren, damit war das Abendessen auch gesichert! Ansonsten ist der Platz hier momentan noch unterbelegt (etwa 15 von über 70), aber zur Tour de France ist er ausgebucht, da am 12.7. die Etappe hier durch den Ort führt - ein Jahresspektakel!Read more

  • Day13

    Tag 10 // Erster Abend in Frankreich

    August 29, 2016 in France ⋅ ⛅ 18 °C

    Nach den letzten Nächten bei der bekannten Hotelkette "La Familia" mussten wir uns heute wieder auf dem freien Markt ein Zimmer suchen. Entschieden haben wir uns schlussendlich für ein Hotel direkt in der Altstadt von Montbeliard.

    Bemerkenswert: die künstliche Innenbegrünung und das antike Telefon im Bad.
    Sehenswert ist zudem die alte Befestigungsanlage der Stadt, die wir fast aus dem Fenster sehen können.

    Die Etappe heute war wieder durch Gegenwind erschwert. Dank der hervorragenden Radwege in Frankreich haben wir die 100km aber doch ganz gut abspulen können. Mal hoffen dass die Wege so gut bleiben.

    Das letzte Bild zeigt unseren Pausenplatz. Warum diese Gebilde dort hin gestellt wurde, konnten wir uns beim besten Willen nicht erklären. Aber es hat den Wind abgehalten und das war entscheidend.
    Read more

  • Day22

    Clerval

    June 8, 2018 in France ⋅ ⛅ 24 °C

    Heute heißt es Abschied nehmen vom niedlichen Städtchen Givry. Unsere Reise geht nach dem Frühstück weiter in nordöstliche Richtung, in ca. 170km Entfernung befindet sich an der Strecke zwischen Besancon und Belfort der Ort Clerval. Dieser liegt direkt am Fluss Doubs, der an der D683 entlang fließt und spektakuläre Stromschnellen aufweist. Bereits vor 2 Jahren haben wir einmal durch Zufall auf einem (anderen) Platz gestanden, der direkt am Doubs lag. Diesmal wählen wir den Campingplatz von Clerval aus, den wir gegen 13Uhr erreichen. Von den 22Plätzen (von 56), die in der ersten Reihe direkten Blick auf den Fluss bieten, sind erst 4 belegt. Also Platz 16 gewählt, ist schön eben, geschottert und begrast. Nun können wir auch mal unsere Markise ausfahren (dies ist bei Stellplätzen nicht zulässig, die enger sind), weil die Platzgröße mehr als ausreichend ist. Bei sonnigen 26 Grad ganz angenehm! Stühle und Tisch aus der Heckgarage, aufgestellt und chillen!! Wir sind nun nur noch etwa 130km von der französisch/deutschen Grenze entfernt und haben noch 7 Reisetage vor uns! Noch in F bleiben oder D etwas erkunden?! Die Entscheidung dürfte morgen fallen!Read more

  • Day80

    Letzter Stellplatz.

    July 6 in France ⋅ ⛅ 25 °C

    Am 4. Juli waren wir in Fourbanne.
    Dort hatte es uns letztes Jahr sehr gut gefallen. Beim Spaziergang war es Kono warm geworden. Sie lief vor, wartet dann im Schatten auf uns.
    Am nächsten Tag in Montbeliard war es wieder über 30°.
    Jetzt stehen wir in Drusenheim an der Rheinfähre.
    Ein letzter gemütlicher Nachmittag, bevor es morgen Heimwärts geht.Read more

  • Day358

    RASMINE - vi drejer mod øst

    June 10, 2018 in France ⋅ ⛅ 23 °C

    Så er jeg tilbage igen.
    Siden sidst er vores Rasmine drejet mod øst ad Canal Rhône- au- Rhin.
    Det er en kanal på 237 km med 112 sluser - 71 op og 41 ned. Kanalen ender i Mulhouse, hvor vi fortsætter via floden Rhin og videre østover til Basel i Schweiz.
    Nå, vi er nu slet ikke nået så langt. Vi hygger os med besøg i skønne byer og de fine sejladser. Canal Rhône- au-Rhin er nu ikke en kanal i bogstaveligt forstand, vi veksler nemlig konstant med at sejle på floden Le Doubs, og så de gravede kanaler. Det er en meget, meget smuk tur med udsigt til de flotteste Jurabjerge og ja, jeg ved godt, at jeg har sagt noget lignende tidligere, men det passer - altså.
    Vi har bl.a besøgt byen Dole, en meget spændende by, lov mig, at besøge den hvis du kommer i nærheden. Vi har også besøgt byen Becancon - hold da op, den er gudesmuk. Besteg bjerget for at besøge citadellet, og opdagede efter flere hundrede trappetrin og stejle stier, at jeg havde glemt min pung til indgangsbilletten. Pyt, jeg fik set en masse alligevel.
    Nu blev det byen Montbiliards tur, men den sprang jeg lidt let over og hoppede i stedet på cyklen og kørte til Belfort - en cykeltur på omkring 60 km. I Belfort skulle jeg nemlig møde “KÆMPE LØVEN” og den aftale ville jeg ikke gå glip af. Cykle, cykle langs med floden og kanaler, men øv, jeg kunne desværre ikke finde løven. Turistkontoret havde lukket og ingen forstod helt, hvad jeg spurgte efter. I stedet fandt jeg en by i nærmest militær undtagelsestilstand - masser af politi, militærpoliti med automatvåben, overvågning af broer, omdirigering af al trafik og mennesker, der så lidt forvirrede ud. Kunne ikke få en forklaring på, hvad der skete, så jeg foretog en hurtig tilbagetrækning til cykelstien langs kanalen, så LØVEN må vente på mig til en anden gang. Det blev til en masse kilometer og en øm bagdel, nej nærmest en følelsesløs en af slagsen, men bestemt en dejlig cykeltur alligevel.
    Øv, at verden er blevet sådan. Leif og Frida nød til gengæld de flotte parker i Montbiliard.
    Et glas kølig hvidvin ved hjemkomsten hjalp dog gevaldigt på humøret og cykelbenene.
    Vi har nu sejlet på denne “flodkanal” siden den 29. maj og vi mangler fortsat ca. 75 km. I tænker sikkert “sikken en fart de to skyder” og ja, det går stærkt derudaf😀.
    Vejret er dejligt, nok ikke helt de varmegrader I har hjemme, men her er til gengæld overhovedet ingen vind, så 24-26 grader bliver hurtigt til 30 eller mere. Torden og lynild har vi haft hver dag de sidste uger og regnskyllene kan være voldsomme. De kommer sidst på eftermiddagen/aften, men er et dejligt køligt indslag på varme dage.
    I dag den 10. juni har vi været på farten i to måneder. Vi kan slet ikke forstå det.
    To måneder er bare forduftet - ja selv mit indre tv ur er stået af - hjemme ved jeg helt instinktivt at klokken er TVa - tid , omkring klokken 18.27, hernede er uret helt ude af drift. Vi har tv ombord, men i de tre år vi har sejlet, har det kun været tændt et par gange - gad vide om det i det hele taget dur mere.
    Frida, vores lille, kloge og og dejlige hundebarn er en sand fornøjelse at have med. Hun er nu seks en halv måned og har vist sig at være en super dejlig skibshund. Hun klarer strabadsere så flot, er lydig, kærlig, sød og sjov og kan nu gå helt uden snor. Når vi sluser opad og har sejler et par timer, løfter vi lige Frida af inden vi sejler ud af slusen og så ved hun, at der skal der tisses og det bliver der. Forøvrigt kan hun godt lide at bestemme ombord. Vi fortryder bestemt ikke, at vi tog en hvalp ombord.
    Tak for jeres likes og kommentarer - det er jeg bare så glad for. Men bare I læser det, så er det i orden.
    Lige nu ligger vi fortøjret til et rækværk under en lille bro. I morgen skal vi sluses opad igen i sluse nr. 8 og det kræver, at der er en slusemand med - gad vide hvorfor?
    Jeg skal lige fortælle jer en ting mere. Vi undres - tænk der er dage hvor vi ikke møder en eneste båd. I dag mødte vi dog en af slagsen - den lignede dog mere en ombygger campingvogn med en lille påhængsmotor bagpå , men ellers hører vi kun fuglefløjt og frøkvækken.Det er ren svir at sejle rundt i det sydfranske.
    Håber at møde en vaskemaskine i Dannemarie, som er næste stoppested.

    Mange hilsner fra
    RASMINE

    Sendt fra min iPhone
    Read more

  • Day2

    1. Ü Picknickplatz Mandeure

    December 17, 2017 in France ⋅ ⛅ 0 °C

    Guten Morgen an einem wirklich schönem Picknickplatz. Heute, bei Tageslicht, konnten wir viel mehr erkennen, als gestern Abend. Hier gibt es Spielplätze, Tische für Picknick, viel Freifläche, einen Pavillion zum unterstellen, Toiletten und viele Mülleimer, die geleert sind. Gut, bei dem Wetter: Schneeregen und Temperaturen um den Gefrierpunkt, ist es auch kein Wunder, dass nicht viel los ist. Daher schön ruhig und aufgeräumt.Read more

  • Day3

    Pause in Saint-Hippolyte

    May 29, 2018 in France ⋅ 🌧 17 °C

    Unsere Reise führte uns über Berge und dann durch ein schönes Tal am Fluss Le Doubs entlang.

    Pause machten wir im wunderschönen Städtchen Saint-Hippolyte - das ist eine Gemeinde mit 907 Einwohnern in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Der Ort liegt an der Einmündung des Flusses Dessoubre in den Doubs. Hier sind wir auch wieder in Frankreich. Nach einem kleinen Bummel und Fotosession fuhren wir nach 20 min weiter.Read more

  • Day2

    Aufregung auf der Autobahn

    November 5, 2018 in France ⋅ ☀️ 19 °C

    Hektisches Piepsen der Reifendruckkontrolle - von uns erst mal genervtes Stöhnen, denn die gibt immer mal ein unmotiviertes Gastspiel. Vorne rechts zeigt sie 1,5 an, aber wenn wirklich nur noch so wenig drauf ist, müsste man das doch beim Fahren bemerken.... ooops, die Straße ist plötzlich so holperig!!!!
    Da vorne ist ne Nothaltebucht, welch ein Glück!
    Nachgeschaut und... Überraschung, der Reifen ist total platt😰
    Adac angerufen: Autobahn ist Privatgelände, die haben einen eigenen Service. Bitte an der Notrufsäule einen Notruf absetzen. Ok, der Herr hat dann irgendwann verstanden, was ich mit französischen Brocken stammelte.
    20 Min später war der Abschlepper da, der Herr Mechaniker reparierte den Reifen innerhalb von 15 Min. Nun wär alles wieder in Ordnung.
    Mmmhhh, so einfach ging das? Können wir das glauben? Versuch macht klug, fahren wir mal weiter.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Arrondissement de Montbéliard, Arrondissement de Montbeliard

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now