France
Grasse

Here you’ll find travel reports about Grasse. Discover travel destinations in France of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

37 travelers at this place:

  • Day8

    Grasse

    August 1 in France ⋅ ⛅ 22 °C

    Bissl durch die Gassen herumstrommern und den Tag genießen.
    Es gibt hier auch ein paar Museen
    Musée International de la Parfumerie
    Villa Musée Jean-Honoré Fragonard
    Provencal Museum of Costume and Jewelery und noch ein paar mehr....

    Shoppen könnte man hier auch 🤗 aber ist nixe Platz mehr in das Vespa 😊
    Hutgeschäfte gibt's auch... Der Don hat was gefunden... Für die Dame von Welt wäre auch was dabei, aber wo soll sie das verstauen 😂😂😂
    Read more

  • Day15

    Imperia - Grasse Teil 1

    June 8 in France ⋅ ⛅ 24 °C

    Samstag, 08.06.2019 - Tag 15
    Imperia (Italien) - Grasse (Frankreich)

    Heute früh nutzen wir die Chance, auf unserem Campingplatz Brötchen zu kaufen und frühstückten in der Morgensonne bevor wir uns und das Auto startklar machten, um die Küstenstraße weiter in Richtung Frankreich zu fahren.

    Die Küstenstraße SS1 Via Aurelia schlängelt sich die gesamte ligurische Küste entlang und ist schön zu fahren - jedenfalls für Beifahrer... Der tolle Ausblick übers Meer, die "Blumenriviera" und dann immer wieder das Leben in den kleinen Orten... alles schön anzuschauen. Als Fahrer dagegen ist das Ganze etwas anstrengender und man braucht viel Gelassenheit und gute Nerven, wenn einem alle paar Meter Fußgänger vor das Auto laufen, Roller und Fahrräder rechts wie links überholen und allgemein die Verkehrsregeln maximal als Empfehlung angesehen werden.

    Wir überquerten gegen Mittag die französische Grenze und fuhren nach Grasse, Frankreichs Parfümstadt, wo wir unser Wohnmobil unterhalb der Altstadt parkten, um zu Fuß hinauf zu laufen. Angesichts der schmalen Gassen erwies sich das auch als gute Idee. Wir schauten uns die Altstadt an und machten einige Fotos von der Kathedrale, der Fußgängerzone sowie den Werken der ansässigen Künstler.

    Anschließend kehrten wir zum WoMo zurück und suchten uns einen Stellplatz für die kommende Nacht bei park4night. Uns wurde ein Stellplatz etwas oberhalb von Grasse auf einem Berg bei einer Astronomiestation empfohlen. Wir fuhren dort hin. Der Weg war im Abendlicht traumhaft schön. Die Straße führte hinaus auf 1000 m, dann ging es über ein blühendes Hochplateau und nochmals bergauf, wo wir auch schon auf dem Parkplatz standen - in 1267 m Höhe.

    Wir erkundeten mir einem Spaziergang das Gelände der frei zugänglichen Station. Hier stehen mehrere recht komisch wirkende Apparate, Kugeln, Installationen und Häuschen auf dem Gelände verteilt. Zum Sonnenuntergang waren wir zurück am Auto und machten uns unser Abendessen.

    Zwischenzeitlich stehen wir hier längst nicht mehr alleine. Zahlreiche Hobbyastronomen stehen mit uns auf dem Parkplatz, haben ihr doch sehr professionell wirkendes Equipment aufgebaut und warten... auf was auch immer. Wir warten auch, allerdings auf ein schnödes Bild der Milchstraße, an dem wir uns heute einmal spontan probieren wollen ohne eigentlich genau zu wissen, wann und wo wir die Milchstraße wohl finden und wie wir sie dann ablichten. Es bleibt spannend, ob ich nachher ein Bild der Milchstraße habe oder nicht... davon aber morgen mehr, ich sage schon mal gute Nacht und gehe die Sterne suchen!
    Read more

  • Day7

    Grasse

    July 31 in France ⋅ ⛅ 27 °C

    Heute ging es von Menton nach Grasse... Erst über den Dächern von Monaco 🤗
    Nein nix Küstenstrasse, die kennen wir doch schon vom letzten Mal 🙊. Wir sind parallel dazu im Hinterland gefahren. Fein im Waldgebiet.
    Dann bissl die Berge hoch, wunderschön hier...

    Und dann wieder runter nach Grasse.... Okay mein Navi wollte mein Ziel nicht anzeigen und so musste ich mal wieder umdrehen 😂

    Morgen haben wir Pause,
    Der Don hat Reifen 🙊😂😊
    Gut dass sich immer ein Vespa Händler irgendwo findet. Termin für Reifenwechsel ✔️
    Shopping ✔️
    Aperol ✔️
    😉
    Und die Mücken haben mich erwischt oh Mann
    Read more

  • Day8

    Nachtrag Grasse

    August 1 in France ⋅ ⛅ 27 °C

    Es gibt hier in den verwinkelten Gassen viel Handwerkskunst zu sehen.

    Mich erinnert das Städtchen ja weniger an "das Parfum", sondern viel mehr an den Film "chocolate" 😉

    Hmm lecker auch gesehen ein Geschäft mit Türkischen Honig hmmmm

  • Day2

    Absolut de Pomade

    September 20 in France ⋅ ⛅ 23 °C

    Bedeutet so viel wie Blüten in Fett einlagern. Erinnert mich an meine Leber 😬

    Wir schlendern durch die Altstadt in Grasses und ich fine endlich die Gläser, die ich nicht in Murano bekommen habe.

    Nennen uns ab sofort Daisy und Choupette 😻

  • Day2

    Der Duft der Côte d'Azur

    September 20 in France ⋅ ⛅ 23 °C

    Kurz vor dem ersten Weltkrieg beschloss Eugène Fuchs - ein Unternehmer mit Leib und Seele, der schon damals dem Zauber des Parfüms erlegen war, - sein eigenes Unternehmen zu gründen und sich dabei auf ein vollkommen neues Konzept zu stützen: der Direktverkauf von Parfümprodukten an die Touristen, die immer zahlreicher kamen, um die Reize der französischen Riviera zu entdecken.

    So entstand schließlich 1926 die Parfumerie Fragonard. Die Wahl des Namens des berühmten, aus Grasse stammenden Malers Jean-Honoré Fragonard (1732-1806) ist eine Hommage an die Stadt Grasse, in der Eugène Fuchs mit seiner Familie eine Heimat gefunden hatte, und an die Schönheit der Künste des 18. Jahrhunderts. Diese Wahl ist auch Ausdruck seines Wunsches, mit seiner Tätigkeit und mit seinem Unternehmen die Traditionen zu wahren.

    Der Geist des Hauses Fragonard wurde von den drei darauf folgenden Generationen, die das Unternehmen leiteten, treu bewahrt. Auf ihre Initiative wurden in Grasse und in Eze, aber auch in Paris neue Produktions- und Verkaufsstätten eingerichtet. Jean-François Costa leitete dann die Modernisierung des Unternehmens ein.

    Der große Kunstliebhaber vereinte im Laufe der 1970-er Jahre seine Sammlungen von Objekten zur Geschichte der Parfümerie und gründete damit das Museum in Grasse und zwei Museen mit Boutique in Paris. Diese Initiative war ein weiterer Impuls für den Aufschwung des bereits florierenden Unternehmens Fragonard und verlieh ihm eine kulturelle Dimension.
    Read more

  • Day12

    Grasse

    May 29, 2018 in France ⋅ ☀️ 21 °C

    Heute gab es die Königsetappe zu bewältigen: 4.30Uhr morgens los, im Morgengrauen durch San Remo, bei Vollmond schimmernde Yachten an der Mittelmeerküste sehend. Die Stadt schlief noch komplett, mit Ausnahme der Müllabfuhr. Das Rattern der schlagloch-durchwachsenen Küstenstraße SS1 hält uns wach. Nach einer Stunde Fahrzeit erreichen wir in Menton den Grenzübergang zu Frankreich. Hier erwarten uns bewaffnete Grenzposten ... die uns aber freundlich an dieser Engstelle durchwinken! Kurze Zeit später erreichen wir Monte Carlo: Gigantische Hochhäuser, Riesenyachten, leider kann man nirgendwo an der Küstenstraße mit dem WoMo anhalten, etwa um Fotos zu schießen. Schade, denn beeindruckend ist das schon. Aber wir möchten nicht zu normaler Tageszeit hier entlang fahren, das soll mehr Stop and Go sein! Etwa um 6.30Uhr nähern wir uns Nizza und wollen wegen des doch zunehmenden Verkehrs die mautpflichtige Umgehungsautobahn wählen. Mutig auf die Mautstrecke aufgefahren, stehen wir vor einem Rätsel: An der Mautstelle gibt es nur 2 Fahrspuren mit Barzahlungsmöglichkeit ... aber die sind beide in der Höhe auf 2m begrenzt, für ein WoMo mit 3,10m Höhe hat das schwerwiegende Folgen! Dann gab es noch zwei Spuren für Telepass-Inhaber und eine für Telepass und Kartenzahlung. Das wäre unser Weg gewesen, wenn der Kassenautomat eine der beiden Scheck- bzw. Kreditkarten akzeptiert hätte, hat er aber nicht !! Da gerade kein Fahrzeug hinter uns steht, wage ich ein Manöver, das natürlich streng verboten ist: Rückwärtsfahren, drehen und auf der Gegenspur wieder von der Mautstelle wegfahren! Puh, schwitz ... Dann lassen wir uns von Frau Becker durch Nizza lotsen - abenteuerlich, sage ich nur. Wenn 5 Fahrzeuge quer nebeneinander stehen, um links in eine einspurige Baustellenspur fahren zu wollen, zwischendurch Motorräder und Roller zwischen den Autos Slalomfahren und wir mit beidseits eingeklappten Rückspiegeln eine Lkw-Gasse befahren müssen, kann man sich ausmalen, was hier so los war. 45min später waren wir durch Nizza durch - durchatmen! Nach 120km Fahrt in knapp 5 Stunden (komisch - Scarlett wollte heute gar nicht ans Steuer) erreichen wir die Stadt Grasse im Departement Alpes-Maritim. Sie gilt mit ihren ca. 50000 Einwohnern als Welthauptstadt des Parfums, bekannt als Handlungsort des Romans bzw. Films "Das Parfum". Bekannteste Perfumfabriken sind z. B. Fragonard, Galimard und Molinard. Daher ist die Stadt der Traum (fast) jeder Frau!! Als Stellplatz dürfen wir heute auf dem Hof eines modernen Hofbauern (mit regionalen Produkten wie Olivenöle, Weine, Marmeladen ) kostenlos stehen und übernachten! Natürlich kauft man da schonmal etwas ein, ist doch klar! Die Stadt Grasse selbst hat uns weniger gut gefallen, sogar im Stadtzentrum sehen die Hausfassaden ziemlich heruntergekommen aus, überall blättert die Farbe ab, Fensterläden fransen aus ... In der Stadt sind auch trotz Mittagszeit erschreckend wenig Menschen zu sehen. Aber was soll's!Read more

  • Day15

    Grasse

    June 1 in France ⋅ ☀️ 22 °C

    Nachdem wir die Fähre um 7 Uhr verlassen haben sind wir ein Stück an der Küste der Cote d‘Azur entlanggefahren. Da sich unsere Bäuche lautstark über fehlendes Frühstück beschwerten, haben wir dies in einem kleinen Hotel direkt am Strand in der Nähe von Le Lavaldou nachgeholt! DAS war toll!!
    Dann ging es weiter bis zur Parfümstadt Grasse. Na klingelt es? Hier hat sich ein Teil des Romans „Das Parfüm“ abgespielt. Unser Hotel ist sehr schön 😍 mit Pool, den wir leider nicht nutzen weil wir uns lieber Grasse ansehen. Eine schöne kleine Stadt wo sich natürlich (fast alles) um die hiesigen Parfümhersteller dreht. Zuerst machen wir eine Rundfahrt mit einer kleinen Bahn, dann erkunden wir die Stadt noch zu Fuß.
    Zum Schluss haben wir noch an einem wirklich schönen Platz in einem kleinen Restaurant eine Kleinigkeit gegessen. Und wieder hat sich bestätigt wie nett die Franzosen sind. Es wurde englisch gesprochen und gescherzt 😊
    Read more

You might also know this place by the following names:

Grasse, غراس, Горад Грас, Грас, Grassa, Γκρας, گرس, גראס, グラース, 그라스, Grasas, 06130, Грасс, 格拉斯

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now