Greece
Salaminas

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 29

      Donnerstag Bucht Peristeria

      November 3, 2022 in Greece ⋅ ⛅ 25 °C

      Christoph fährt heute das Ablegemanöver. Wie in der Vergangenheit schon bewiesen, zeigt sich, dass die vergangenen 12 Tage uns zu einem Team geformt haben, an der jeder die Stelle und Aufgabe des Anderen übernehmen kann. Der Tag beginnt mit Segelsetzen und anschließender Bergung. Auch wenn man es sich noch so sehr wünscht, den Wind kann man nicht herbei zaubern. Also dieseln wir unserer letzten Bucht entgegen. Hier war ich schon mehrmals und sie eignet sich, mit ihrem klaren türkisen Wasser, um Abschied zu nehmen. Der Blinker wird wieder gespült und wir kraulen und schwimmen, was das Zeug hält. Auch ist es Zeit, unseren Törn rückblickend zu betrachten. An dieser Stelle denke ich nicht, was ich hätte anders machen können. Das Leben muss man leider vorwärts leben, kann es aber nur rückwärts verstehen.
      In den vergangenen Tagen haben wir uns so verändert, dass das Geburtsdatum in unserem Personalausweis schlicht und einfach nur Zahlen sind. Wir bewegen uns alle fünf auf dem gleichen Level. Ob er höher oder niedriger liegt, will ich an dieser Stelle nicht weiter erörtern. Auf jeden Fall haben wir alle den Bubi in uns geweckt. Am schlimmsten hat es Christoph erwischt. Nach 5 Tagen wurde unser Obstbauer Christoph von seiner Mitarbeiter Whatsappgruppe elemeniert. Vom Seniorchef blieb nur noch der Senior übrig. Nach einer kleineren Wanderung, kam er mit erbeuteten Zitronen und Apfelsinen an Bord. Die Verwandlung vom stolzen Obstbauern zum Obstdieb war vollzogen. So muss es sein!!
      Silvio hat mich aus der Küche geworfen mit den Worten, jetzt zeige ich dir mal wie gekocht wird. Ich lasse es gerne geschehen und freue mich auf das heutige Abendessen.
      Read more

    • Day 55

      Via Arachova an den saronischen Golf

      October 23, 2023 in Greece ⋅ 🌙 21 °C

      Ausschlafen, die himmlische Ruhe genießen, mit den Platznachbarn ringsum plaudern und fachsimpeln, die Velopneus aufpumpen - es gab stets noch einen nächsten Grund, um den Abschied vom einzigartig gelegenen Camping Delphi hinauszuzögern.

      Nach Mittag kommen wir doch noch los und fahren durch die beeindruckende Bergwelt von Delphi. Das besonders klare Licht lässt uns gleich an das "Segantini-Licht" im Oberengadin denken. Kurze Zeit später, im richtig schmucken Bergdorf Arachova, können wir nicht anders als einen Kaffeehalt einzuschalten.

      Eine knappe Stunde weiter besuchen wir das byzantinische Kloster Hosios Lukas. Je näher wir kommen, desto betroffener fühlen wir uns: hier sind wir unversehens im Waldbrandgebiet dieses Sommers. Das Kloster konnte weitgehend gerettet werden, obwohl das Feuer bis zu den Klostermauern kam. Traurig, welch riesige Flächen an Wäldern und Buschland (mit all den darin lebenden Tieren) den Bränden zum Opfer gefallen sind.
      Das zum Unesco-Welterbe zählende Kloster ist sehr ansprechend und sorgfältig renoviert. Seine Mosaike und die Wand-/Deckenbemalung beeindrucken sehr. Der Besuch lohnt allemal.

      Praktisch die gesamte weitere Strecke ostwärts bis an den saronischen Golf ist noch stark gezeichnet von den gewaltigen Bränden. Und doch ist erstaunlich, wie die Strassen wieder geräumt und normal befahrbar sind, wie unter den schwarzen Baum-Gerippen bereits wieder saftig grünes Gras wächst und kräftige gelbe Krokusse blühen. Das Leben geht weiter.
      Read more

    • Day 204–205

      Nea Peramos

      February 3 in Greece ⋅ ☀️ 14 °C

      Noch ein Stück näher an Athen. Heute wieder am Strand, aber nicht wirklich hübsch. Etwas zu viel Abfall liegt hier rum. Also aussteigen und erst mal einen Müllsack nehmen und unseren Platz aufräumen, was wir oft machen, denn nach 10 min fötzelen sieht es immer schon viel schöner aus. Wir spatzieren noch etwas, da es Ausnahmsweise sogar einen Spatzierweg hat.
      Durchatmen neben vielen Prozessionsspinner-Raupen, die es einfach hier fast überall hat.
      Read more

    • Day 30

      Von Salamina zurück nach Albanien

      October 8, 2022 in Greece ⋅ ☀️ 21 °C

      Gegen 10 geht es von Bord und mit 2 Taxen zur Fähre nach Athen.
      Dann trennen sich unsere Wege, jeder von der Crew hat andere Ziele.
      Wir müssen nach Athen zum Airport. Dort geht unser Flieger um 13 Uhr nach Korfu.
      Nach kurzem Flug sind wir wieder in Korfu. Bis zu unserer Fähre nach Albanien zurück haben wir noch reichlich Zeit, so dass wir Essen gehen und danach zum Fährhafen.
      Die Überfahrt um 18.30 h dauert diesmal 1 1/2 Stunden und so kommen wir ziemlich spät, es ist schon dunkel, in Saranda an. Unser freundlicher Taxifahrer Nani wartet schon auf uns und bringt uns geschwind zu unserem Wohnmobil. Anschließend fahren wir noch die ca. 8 km zum Campingplatz in Ksamil.
      Read more

    • Tag 48: Melissi bis Steno

      April 6, 2023 in Greece ⋅ ⛅ 17 °C

      Die Wohnung, in der wir übernachtet haben, ist für unsere Verhältnisse sehr luxuriös. Direkt am Meer, ein riesiges Wohnzimmer mit Küche, ein Bad und ein gemütliches Bett.
      Wir fahren zunächst weiter auf der Halbinsel Peloponnes weiter mit leichtem Rückenwind. Bald schon treffen wir einen Radreisenden aus Deutschland (der Erste!). Er möchte von Athen bis München fahren.
      Generell "wimmelt" es hier an Radreisenden. Jetzt treffen wir fast täglich welche. Wenig später begegnet uns noch eine Frau, bereits die zweite, die alleine unterwegs ist.
      In Korinth, der Stadt in der die Halbinsel mit dem Festland verbunden ist, verläuft ein Kanal, der die Bucht von Athen mit dem Golf von Korinth verbindet.
      Der Kanal wurde von 1881 bis 1893 in den Fels geschlagen, dient aber heute nur noch als Touristenattraktion. Von denen treffen wir auf einer Brücke gleich einen Haufen an.
      Wir fahren weiter und der Himmel hinter uns wird immer dunkler. Wieder einmal kündigt sich Regen an.
      Wir gehen vorsorglich schonmal einkaufen und tatsächlich beginnt es genau dann zu regnen. Zum Glück können wir uns bei einer Bäckerei trocken unter ein Dach setzen.
      Eine Stunde und ein herrlicher Regenbogen später geht es weiter.
      Wir treffen noch zwei Wiener, eine weitere Frau und einen Mann mit Gepäcktaschen am Rad. Damit sind es heute schon 6 Bikepacker, denen wir begegnen!
      Kurz nach Megara setzen wir wieder einmal mit einer Fähre über. Der Deutsche hatte uns von guten Möglichkeiten fürs Wildzelten auf der Insel direkt neben Athen erzählt. Also haben wir die Uhrzeit mehr oder weniger außer Acht gelassen und haben die Fähre gegen 18:30 Uhr genommen und tatsächlich in einem Wald ein schönes Fleckchen gefunden.
      Wir essen gemütlich Nudeln mit Pesto und Tomaten und gehen ins Zelt.
      Read more

    • Day 3

      Buch von Kolones auf der Insel Salamina

      July 22, 2023 in Greece ⋅ 🌙 30 °C

      Um 17 Uhr sind wir aus dem Hafen von Nea Peramos ausgelaufen.
      Ein kleines bisschen Wind war uns vergönnt, so dass wir die Tagelage ausprobieren konnten.
      11 Seemeilen weiter südlich haben wir jetzt eine hübsche Ankerbucht für die Nacht gefunden.
      Morgen Früh wird entschieden wohin der Törn geht - Kykladen oder saonischer Golf.
      Read more

    • Day 7

      Es neigt sich dem Ende zu...

      October 5, 2023 in Greece ⋅ 🌙 22 °C

      Das kleine WIR ist heute fast ein bisschen traurig. Denn das Schiff ist nun schon wieder auf dem Weg nachhause und das bedeutet, dass der Urlaub bald schon wieder vorbei ist :(

      Deswegen nutzt das kleine WIR den letzten Seetag nun nochmal richtig aus!
      Es startet schon morgens mit einem leckeren Frühstück.
      Abends geht's dann nochmal auf die Tanzfläche - das WIR hat sich nun extra Tanzschuhe gekauft!

      Nun geht's ins Bett, morgen wartet der letzte Ausflug!!
      Read more

    • Day 3

      Bootsübernahme in Nea Peramos

      July 22, 2023 in Greece ⋅ ☀️ 38 °C

      Nach dem Frühstück machen wir uns mit dem Zug auf nach Nea Peramos.
      Heute übernehmen wir die Segelyacht 'Pythagoras'.

      Constantino und Sandy sind zu zweit die Agentur Candiayachting.
      Nur vier Boote haben sie unter Vertrag und auch keine eigene Charterbasis in der kleinen Marina.
      Alles sehr überschaubar und gemütlich.

      Nachdem der Wocheneinkauf schnell erledigt ist, können wir am Nachbarschiff noch chillen und uns schon ein bisschen einschaukeln.

      Es dauert noch ein wenig bis unsere Jeanneau Sun Odyssey 36.2 bereit ist.

      https://www.candiayachting.com/sy-pythagoras
      Read more

    • Day 87

      Korinth - Salamis ( O. Kanakia )

      August 24, 2007 in Greece ⋅ ☀️ 35 °C

      Um 10.00 funke ich die Canal Controll an und frage, wann wir durch den Kanal können. " from now about two hours". Um 12.45 war es dann so weit, wir fahren am Schluss einer Kolonne durch den Kanal.
      Auf der Südseite nach 6 km angekommen darf man bezahlen. ( stolze 161 EURO )
      Darauf zogen wir weiter und der Meltemi begrüsste uns sogleich. Um höhe zu gewinnen fuhren wir mit Motor. Bis zu 2m Wellen und 6-7 bf gegen uns! In der Bucht Kanakia sind wir nun für 2 Tage sicher zum Ausruhen.
      Read more

    • Day 88

      O. Kanakia

      August 25, 2007 in Greece ⋅ ☀️ 35 °C

      Nach der anstrengenden Ueberfahrt von gestern legen wir ein Ruhetag ein. Aber der Tag wollte nicht erwachen.
      Eine riesige Rauchwolke bedeckte den ganzen Himmel, eine gespenstige Angelegenheit. Graue Rauchpartikel fielen vom Himmel und beschmutzten alles. Da wir nur etwa 30 km Luftlinie von Athen entfernt sind, muss es dort irgendwo mächtig brennen. Der Meltemi, der den ganzen Tag und auch nachts brauste, macht es den Feuerwehrleuten ( wenn es denn welche hat) auch nicht leichter.
      Gegen Abend hellte sich der Himmel wieder etwas auf und wir sahen wenigstens noch den Sonnenuntergang.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Dimos Salaminas, Salaminas, Σαλαμίνας

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android