Iceland
Tungufell

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
314 travelers at this place
  • Day11

    Gullfoss

    August 24 in Iceland ⋅ ☁️ 14 °C

    Gestern und heute war es ziemlich regnerisch. Zum fahren eigentlich ziemlich gut, weil sich die Schlaglöcher mit Wasser füllen und somit gut sichtbar sind (schwarze Piste mit hellbraunen Pfützen). Anhand des Brauntons lässt sich auch die Tiefe des Schlaglochs erahnen 😅. So kamen wir schneller voran als erwartet. Wir haben den Wasserfall Gullfoss und den nahegelegenen Geysir besucht und sind nun in Reykjavik angekommen. Leider haben wir nicht viel der schönen Gletscherlandschaft gesehen, weil der Nebel recht dicht war.Read more

    Mama Moni

    😳😂

    8/25/21Reply
    Annett Töpfer

    Das sieht ja super süß aus 😍‼️

    8/25/21Reply
    Annett Töpfer

    Wie viele Leute sich auf den Weg dorthin gemacht haben, wow. Bisher habe ich gemeint, Ihr seid allein auf weiter Flur …!

    8/25/21Reply
    Annett Töpfer

    Allerliebst auch, die Studien zu den Schlaglöchern 👍🏼.

    8/25/21Reply
     
  • Day162

    Island

    September 15, 2019 in Iceland ⋅ 🌧 6 °C

    Zum Abschluss unserer Reise waren wir noch für 4 Tage in Island. Wir haben in Reykjavík gewohnt und von dort aus viele Ausflüge machen können.
    Am ersten Tag haben wir eine geführte Bustour durch die sogenannte Strecke "Golden Circle" gemacht, die am Pingevellir Nationalpark, Geysiren und dem Gulfoss Wasserfall entlang geht. Die Natur ist schon sehr außergewöhnlich und auch bei Regen sehr sehenswert. Unser Guide hat dabei auch über das Land und seine Geschichte erzählt.
    Zu der Tagestour gehört auch eine Nordlicht Tour die später am Abend startet. Am ersten Abend hatten wir leider kein Glück, weil es zu bewölkt war.
    Den Tag danach haben wir genutzt um Reykjavík zu erkunden. Wir waren an der Hallgrimskìrkja, einem See, am Konzerthaus "Harpa" und an der Hafenfront und dafür haben wir nur ein paar Stunden gebraucht. Die süße Stadt hat nur 120.000 Einwohner und zu Fuß sehr schnell durchquert. Um 22 Uhr konnten wir dann wieder die Nordlicht Tour wiederholen und dieses mal war es zum Glück klarer Himmel und wir haben nach etwas warten auch ein schönes Lichterschauspiel gesehen.
    Am letzten vollen Tag waren wir in der Blue Lagoon und haben nochmal schön entspannt. Die Lagune ist ursprünglich und zu einem Geothermalbad umgebaut. Das Wasser ist fast schon zu warm (38 bis 40 Grad, es wird von der Lava im Boden erhitzt) und man bekommt ein Freigetränk und eine Maske dazu.
    Heute sind wir schon auf dem Weg zum Flughafen, Island hat mir sehr gut gefallen aber wir freuen uns beide auch schon sehr auf zu Hause.
    Read more

    Das Möwenbild mit den putzigen Häusern ist süß. Mama

    9/19/19Reply
    Esther Raab

    Island stelle ich mir auch sehr interessant vor.

    9/19/19Reply
     
  • Day6

    Gullfoss

    January 18, 2020 in Iceland ⋅ ⛅ -5 °C

    Die letzte Helligkeit des Tages nutzen wir zum Besuch des Gullfoss, zu deutsch Goldener Wasserfall. Er besteht genau genommen aus zwei Wasserfällen, der obere mit einer Höhe von 11m, der untere 21m. Gebildet wird er vom mächtigen Fluss Hvitá.
    Vom Parkplatz laufen wir einen kurzen Weg und ein paar Stufen hinunter bis zur ersten Aussichtsplattform. Auch wenn wir in den letzten Tagen nun schon eine Menge Wasserfälle gesehen haben, ist die Faszination nicht geringer. Die tosenden Wassermaßen, vor allem in der Breite wie am Gullfoss, sind einfach beeindruckend. Einige Teile sind eingefroren und man kann immer wieder Eisschollen beobachten, wie sie in den Wassermassen hinabstürzen.
    Wir merken eindeutig die mittlerweile -8 Grad, denn unsere Hände sind in kürzester Zeit zu Eiszapfen geworden. Die Vorfreude auf den Whirlpool, der auf uns wartet, steigt immens!
    Wir laufen die Treppen wieder hoch und noch ein bisschen weiter dem Wasserfall entgegen. Dabei bieten sich immer wieder grandiose Aussichten.
    Schließlich wird es doch schon recht duster und wir machen uns auf den Weg zurück zum Auto und nach Hause.
    Dort angekommen, klettern wir direkt in den wohlig-warmen Whirlpool und genießen den Ausblick auf die nächtliche Landschaft.
    Den Rest des Abends verbringen wir mit Kochen (es gibt sehr leckeren frischen Lachs), Handball EM schauen (den Ausgang des Spieles lasse ich an dieser Stelle unerwähnt) und schließlich vor dem Schlafen gehen noch einmal mit einer Runde im Whirlpool.
    Leider ist der Himmel sehr bewölkt, denn das großartigste wäre natürlich aus dem Whirlpool Nordlichter zu beobachten...
    Read more

    Katrin Begolli

    Ihr Süßen!! ❤

    1/21/20Reply
    Katja Scharff

    ❤️

    1/21/20Reply
     
  • Day6

    Tag 05

    July 30 in Iceland ⋅ ⛅ 17 °C

    Das heutige Programm führt uns in den wohl erloschenen Vulkankrater Kerid und dann zur Silfra Spalte im Thingvellir Nationalpark. Diese tiefe Verwerfung zwischen der Nord amerikanischen und eurasischen Kontinentalplatte führt das klarste Wasser das man finden kann. Es bahnt sich seinen Weg vom Gletscher Langjökull durch Vulkan Gestein und benötigt für die Strecke von 50 km 20 bis 100 Jahre um dort hin zu gelangen. Ein großes Abenteuer bedeutet es, in dem 3°C kalten Wasser eine geführte Schnorchel oder Tauchtour zu unternehmen. Ein Spaziergang hoch zum Aussichtspunkt mit dem grandiosen Blick zum Thingvallavatn und über den Nationalpark runden das Erlebnis ab. Über die Geschichte und die demokratischen Ansätze der Isländer (1744 wurde hier die isländische Republik ausgerufen) kann man auch eine Menge erfahren. Auf dem Rückweg machen wir einen kleinen Umweg nach Hveragerdi um ein Stück Kuchen in der ehemaligen Skyrmanufaktur zu genießen. Vor der Ferienwohnung werden noch von einem wunderschönen Regenbogen in Empfang genommen....Read more

  • Day2

    Gullfoss

    August 13, 2019 in Iceland ⋅ ⛅ 13 °C

    Unser nächstes Ziel war der Gullfoss. Auch hier war ziemlich viel los. Dennoch war der Wasserfall mit seinen gigantischen Wassermassen (durchschnittlich ca. 130 m³/s) sehr beeindruckend. Auch die Sonne hat zwischenzeitlich kurz durch geblinzelt. So konnten wir sogar noch einen Regenbogen am Wasserfall sehen.Read more

  • Day2

    Geysir Strokkur

    August 13, 2019 in Iceland ⋅ ⛅ 11 °C

    Gegen 11 Uhr sind wir dann aufgebrochen um zu den Geysiren ins Geothermalgebiet zu fahren. Der Strokkur spuckt ca. alle 3min eine 25-30m hohe Wasserfontäne. Schon sehr beeindruckend, dass so etwas unter der Erde entsteht. Leider waren dort ziemlich viele Leute, mit denen wir nicht gerechnet haben. Die sind sogar mit mehreren Reisebussen dort hingefahren worden. Als wir dort gegangen sind, wimmelte es nur noch von den vielen Leuten die alle um den Geysir standen.Read more

  • Day6

    Cascata #3

    January 1, 2020 in Iceland ⋅ ❄️ 0 °C

    E finalmente l'Islanda vera, quella che ti vendono in agenzia quando prenoti tra novembre e marzo, compare davanti a noi! Distese sterminate di bianco, la neve con fiocchi grossi come noci, il cielo argentato e il vento che soffia forte e tagliente. Manco il freddo riesce a rovinare questo pomeriggio!

    Questa è decisamente la cascata più bella di quelle che abbiamo visto qui. È particolare per la sua portata (niente a che vedere con le Niagara Falls ma notevole comunque) ma soprattutto per il suo coreografico doppio salto, scavato in mezzo a due muraglioni di roccia scura. Per Matt è stata la cascata più bella che abbia mai visto, e in effetti è impossibile rimanere indifferenti davanti alla sua potenza. Tra l'altro si dice che sia chiamata Gullfoss, "cascata dell'oro" perchè pare che un ricco islandese ci abbia gettato tutto il suo oro perchè non finisse nelle mani di altri alla sua morte... e questo oro perduto è indicato dagli enormi arcobaleni che si possono vedere d'estate, quando il sole la illumina! Anche se non abbiamo visto gli arcobaleni devo dire che stavolta l'inverno ha avuto il suo fascino, in questo posto, tra la neve, il ghiaccio e il bianco e nero naturale delle rocce. Il vento tirava forte, soprattutto quando siamo saliti in cima al sentiero che portava alla sommità della cascata, al punto tale che ho visto Matt bardatissimo contro il freddo e alla mia domanda "senti freddo?" mi ha risposto "sì, agli occhi".... 😂😂😂
    Read more

  • Day4

    Gullfoss i inne wodospady

    June 28 in Iceland ⋅ ⛅ 12 °C

    Jeśli chodzi o wodę na Islandii, to oczywiście nie można pominąć wodospadów. I rzeczywiście, mimo tego, że jest jedną z sztandarowych atrakcji turystycznych, Gulfoss robi olbrzymie wrażenie (jak widać na załączonych obrazkach, zwłaszcza kiedy uda się dopatrzeć stojących w okolicy ludzi, dla skali). Wrażenie robią też pomniejsze wodospady mijane w dalszej drodze w interior. I Islandzki autobus turystyczny, który postanawiamy wynająć następnym razem (na pewno żaden bród mu nie straszny!)Read more

  • Day6

    Großer Geysir und Strokkur

    January 18, 2020 in Iceland ⋅ ⛅ -5 °C

    Wir befinden uns jetzt im so genannten Golden Circle bzw. Gullni hringurinn, was wörtlich Der goldene Ring oder Die goldene Rundfahrt heißt. Es bezeichnet die Rundfahrt, bei der man drei der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Islands anfahren kann, viele Touristen machen dies auch als Tagestour von Reykjavík, was uns mit einer Länge von 300 km und damit einer reinen Fahrtzeit von 4-5 Std. nicht so erstrebenswert erscheint, aber na gut. Wir werden uns heute noch zwei dieser Sehenswürdigkeiten anschauen, da sie praktischerweise auch nur 10-15 Minuten von unserer Hütte entfernt liegen: den Geysir und den Wasserfall Gulfoss.
    Unser erstes Ziel ist der Geysir. Der heißt auch tatsächlich nur „Geysir“ bzw. „Großer Geysir“, denn für diese heiße Springquelle wurde der Name 1647 zum ersten Mal verwendet und dann alle Springquellen der Welt nach ihr benannt. Er ist also quasi die Mutter oder Vater aller Geysire. Er hatte seine Aktivität schon lange eingestellt, als er nach einem Erdbeben der Stärke 7 am Nationalfeiertag, dem 17. Juni 2000, unerwartet wieder ausbrach. Die Wassersäule konnte bei einem Ausbruch bis zu 60 m hoch sein. Heute ist die Aktivität wieder sehr viel seltener und auch nicht mehr so stark. Auch wenn wir keinen Ausbruch beobachten konnten, ist das Becken recht beeindruckend. Es hat einen Durchmesser von 14m und unter dem bläulich schimmerndem Wasser führt ein Schlund 120 m in die Tiefe, wo sich das Wasser über Siedetemperatur aufheizt.
    Der Strokkur, das „Butterfass“, ist der kleine Bruder des Großen Geysir. Alle paar Minuten schießt das Wasser 10-20 m in die Höhe. Zuvor steigen große Dampfblasen auf, dann wölbt sich die Wasseroberfläche glockenförmig auf. Den Bruchteil einer Sekunde später schießt das Wasser explosionsartig nach oben. Nach ein paar Sekunden ist das Schauspiel dann auch schon wieder vorbei. Das Wasser fließt wieder in den Quelltopf zurück und verschwindet für kurze Zeit vollständig im Schlund. Einige Minuten später beginnt alles dann wieder von vorne.
    Um die zwei Geysire herum gibt es noch eine Vielzahl an heißen Quellen, überall brodelt und dampft es und es riecht recht penetrant nach Schwefel.
    Eine gute Stunde schlendern wir auf den Wegen entlang und genießen das Schauspiel dieses außergewöhnlichen Gebiets. Dann machen wir uns aber auf den Weg zurück zum Auto, denn bevor es dunkel wird, haben wir noch ein weiteres Ziel auf unserem Plan.
    Read more

  • Day2

    Tag 2, Stop 1: Gullfoss

    August 9, 2020 in Iceland ⋅ 🌧 12 °C

    Es hatte in der Nacht angefangen zu regnen, es hörte den ganzen Tag nicht auf. Wir hatten aber dennoch einen wundervollen Tag.
    Der erste Stop führte uns heute zum ersten Wasserfall: Gullfoss. Der Wasserfall ist zweistufig und die Wassermassen sind wirklich imposant. Man kann auch die Spalte zwischen den Kontinentalplatten gut erkennen. Ein gelungener Auftakt!Read more

You might also know this place by the following names:

Tungufell