Indonesia
Banjar Ubud Kaja

Here you’ll find travel reports about Banjar Ubud Kaja. Discover travel destinations in Indonesia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

371 travelers at this place:

  • Day108

    Ubud

    July 23 in Indonesia ⋅ ⛅ 27 °C

    Ubud, auch das kulturelle Zentrum von Bali genannt, haben wir in 3 Tagen erkundet und sehr die Natur genossen. An unserem ersten Tag sind wir zuerst durch die Stadt spaziert, haben den Ubud Palace angeschaut und einfach mal die Atmosphäre genossen. Es gibt viele Tempel (neben den hauseigenen die viele Familien im Garten haben) und Kunst und Kultur wird in Ubud großgeschrieben. Es geht viel um balinesische Kunst, es gibt sie zu kaufen, in Gallerien zu sehen oder in Kursen selbst zu machen. Das schöne ist außerdem, dass man nur ein bisschen laufen muss, um direkt außerhalb der Stadt Natur mit grünen Reisfeldern und Dschungel zu finden. Die haben wir am Nachmittag auf kleinen Wanderrouten erkundet. Abends haben wir uns noch eine balinesische Tanzaufführung angesehen, die mit einem großen Chor und ein paar Tänzern eine Geschichte über die Götter dargestellt hat.
    Am zweiten Tag haben wir die umliegenden Dörfer erkundet und sind wieder durch wunderschöne Reisfelder gewandert. Außerdem haben wir einen Wasserfall entdeckt.
    Am Morgen von unserem letzten Tag habe ich vormittags eine Yogastunde gemacht (auch sehr verbreitet, alles ist sehr "spirituell") und es war, nur mit einem anderen Australier zusammen, wieder fast eine Privatstunde. Am Nachmittag waren wir im Sacred Monkey Forest. Die Affen sind teilweise sehr süß aber ziemlich frech und klauen auch aus Rucksäcken. Manchmal springen sie einen auch an (wahrscheinlich durch falsches Verhalten von uns Touris) und meinen langen Rock fanden sie sehr interessant. Weil ich etwas panisch reagiert habe haben die Affen sich festgekrallt und sie beißen auch etwas, aber mehr als ein Kratzer ist nicht geblieben (und es wird eine gute Story).
    Read more

  • Day47

    Wasserfall-Tour

    May 18 in Indonesia ⋅ ⛅ 26 °C

    Am Morgen zogen wir in eine andere Unterkunft um, da uns die erste im Zentrum von Ubud nicht sonderlich zugesagt hatte. Die neue gefällt uns besser und ist sogar um einiges günstiger. 💵
    Mit dem Roller starteten wir unsere heutige Tour. Zuerst erkundeten wir den Goa Gajah Tempel, der bekannt für sein in Fels gemeißeltes Gesicht ist. Durch den Mund führt ein kleiner Gang hinein zu einem Shrein.
    Weiter ging unsere Fahrt zum Tegenungan Wasserfall, welcher so überfüllt mit Menschen war, sodass wir schnell wieder das Weite suchten.
    Beim nächsten Wasserfall, Kantolampo, war schon etwas weniger los und wir verbrachten ein wenig Zeit dort. 💦
    Der dritte Wasserfall, Goa Rang Reng, waren wir fast alleine und wurden von einem Guide abgefangen, da die Steine so rutschig waren. Dieser wollte uns dauernd behilflich sein und Bilder machen, was einerseits gut war aber andererseits auch nervig. Zudem wollte er uns einen weiteren Weg durch einen Fluss zeigen, bei welchem wir nach einem Stück umdrehten, da wir keine Wasserschuhe dabei hatten und auch nicht so ganz dafür vorbereitet waren. Vielleicht wiederholen wir das dann noch einmal in den nächsten Tagen.
    Am späten Nachmittag gönnten wir uns eine balinesische Massage 💆 und schlenderten durch die Gassen von Ubud.
    Read more

  • Day71

    Tag 70 - Ubud

    June 10 in Indonesia ⋅ ⛅ 28 °C

    Gestern Abend sind wir nach gefühlter Ewigkeit in Ubud angekommen. Die Fähren sind hier wirklich eine Katastrophe ⛴
    Nach 5 Stunden in unbequemen Plastikstühlen und eine Stunde Autofahrt in einem quietschenden Minivan konnten wir dann unsere neue Unterkunft beziehen. Sie liegt in einer kleinen Nebengasse und ist dementsprechend abseits des ganzen Trubels.
    Hier ist nämlich wirklich eine Menge los. Wir wussten zwar, dass Ubud touristisch ist, waren dann doch aber ein wenig von dem Ausmaß überrascht.
    Wenn man die Hauptstraße entlang läuft, reiht sich ein Restaurant an den nächsten Klamotten oder Schmuckladen 👗👖💍
    Überall werden Massagen oder Fruchtdrinks angeboten, aber dafür ist Ubud ja bekannt 🍹
    Es gibt so viele Optionen für vegetarisches und veganes Essen und Yoga, man kommt gar nicht drumherum
    (Zu Alex Leidwesen).
    Heute haben wir beschlossen, die Stadt erstmal zu Fuß zu erkunden. Gerade weil hier sämtliche Touristen mit Rollern im Stau stecken bleiben und wirklich alles fußläufig erreichbar ist, haben wir uns diesmal gegen einen Roller entschieden 🛵
    Bei unserem Spaziergang ging es als erstes zum riesigen Marktplatz. Hier kann man sicherlich Stunden damit verbringen, durch die vielen verwinkelten Stände zu schlendern und zu handeln. Dabei muss man allerdings wissen, dass die Verkäufer die Preise grundsätzlich deutlich zu hoch ansetzen (so haben wir jemanden von 60.000 auf 10.000 runtergehandelt).
    Danach ging es zu einer kleinen, aber sehr schönen, Tempelanlage und dann ziellos durch die vielen Straßen und zum Abendessen 🥘🍗🥞
    Read more

  • Day24

    Reise richtung Norden, Ubud

    May 15 in Indonesia ⋅ ☀️ 31 °C

    Nachdem wir die schönsten Strände des Südens erkundet haben, machten wir uns am 15.05. mit zwei Freunden auf Richtung Norden. Den Roadtrip auf 125er (A1) Maschinen starteten wir in Kuta Richtung Ubud. Die Landschaft der Insel ist atemberaubend.

  • Day39

    Ubud Part 1

    October 9 in Indonesia ⋅ ⛅ 34 °C

    We finally arrived to Bali, a place which we dreamed of visiting for a long time, and headed straight for Ubud, an inland town famous for yoga retreats, rice terraces and arty types.
    On the drive from the airport we saw dozens of shops selling big statues along the road and we couldn't imagine who buys them all.
    Once we arrived in Ubud we discovered that there are statues everywhere, Buddhas, monsters, naked people, lions, and lots more. They are often positioned guarding the elaborate gates which can be equally as grand for a small hotel as a palace or temple.
    Our hotel has a small but beautiful pool which we had mostly to ourselves and was so good for lounging around and relaxing.
    Vera got a weekly pass for a yoga school which has amazing views over the jungle and lots of classes every day which meant she could plan her own DIY yoga retreat.
    We really enjoyed slowing down to a nice lazy pace, wandering around town and all the arty shops, and eating delicious things in the 'warung' restaurants.
    We did manage to be a bit more active one afternoon and did a walk along the Campuhan Ridge which passes the Pura Gunung Lebah temple, built where two rivers meet. At the end of the walk we arrived at a beautiful area of rice terraces and had a coconut water from the coconut with a bamboo straw.
    Read more

  • Day46

    Breathing Cold Workshop

    May 16 in Indonesia ⋅ ⛅ 32 °C

    This morning I joined a breathing and cold exposure workshop. We started with a breathing meditation which shoot me straight to another place away from earth 😇. After that the first challenge was to keep our hands in a bucket full of ice cubes for about 4 minutes. That was harder than expected because it really starts to hurt after 10 seconds. Solution: Concentrate on the breathing, it's just signal of your hands, it's alright... 😁The second challenge was the ice bath. It doesn't look cold on the photo but trust me it was ice cold as we put over 40kg of ice cubes into the tub 😊. At the end we went into the river to warm ourselves up again 😊Read more

  • Day3

    Ubud

    July 1, 2018 in Indonesia ⋅ ⛅ 24 °C

    We were up early for our banquet breakfast and were then met in the lobby by our requested tour guide Dian. We paid a bit extra I'm sure to have this private guided tour, but it is all inclusive of banquet lunch, all ticket entries, our own vehicle and of course the lovely Dian who gave us all the guff on the sights of Bali.

    Our first port of call was the Batik Factory where we were shown the process of weaving fabrics, and the hand painting of the beautiful clothing. They had a huge retail shop but the prices were quite steep.

    Next we went to the Barong Dance where we saw quite a lengthy play. Very talented and entertaining, but we've now seen enough balinese dancing.

    We then visited Nadia's Silver Factory. Once again we were shown the laborious silver making process. This turned out to be an expensive stop for me as Marg scored a beautiful silver and rose gold ring.

    We checked out a beaut wood carving factory before heading for the hills to visit Tirta Empul Temple. This is an 11th century water temple where people jump in the holy water to bathe and pray. Beautiful spot.

    We continued up the mountain to Mount Batur which is the 2nd most famous volcano after Mount Agung which nearly forced the cancellation of our trip. Fantastic views of the volcano and Lake Batur from up here where we had lunch overlooking the beautiful vista.

    Next stop on the way down the mountain was a coffee and tea plantation where we tasted the famous Luwak coffee. (made famous by the movie - The Bucket List). This is the coffee that is made from the poop of the Luwak's...a possum like animal. We also tasted 12 coffees and teas and bought a few to bring home.

    Last stop on the way home was the Ubud Monkey Forest where we saw lots of little monkeys and babies. Very cute, but some were quite aggressive.

    We were buggered by the end of the day and asked our guides to drop us off in Ubud where we had another 1 hour massage before having an Italian dinner. What a great day!
    Read more

  • Day127

    Die letzen Tage auf Bali...

    February 5 in Indonesia ⋅ ☀️ 31 °C

    Die letzten Tage auf Bali waren sehr schön. Wir haben die Zeit nach dem Ashram sehr genossen.

    Und die köstlichen Speisen, die es überall gibt... 🤤 Im Schnitt lagen wir dafür immer nur so bei 6-7 Euro zu zweit inklusive Getränke. Und das für göttliches Essen. 😄 Es gibt viel mit Erdnusssoße. Total lecker! Zudem überall leckere glutenfreie, vegetarische oder vegane Speisen. 👍

    Es gibt einige "Wasserauffüllstationen", wo man seine Trinkflaschen auffüllen kann. So reduziert man den Plastikverbrauch. Trash Heroes ist momentan in Südostasien - vor allem in Thailand - aktiv. Man kauft für ein paar Euros eine Trash Hero Flasche, die man an Stationen kostenlos auffüllen kann. Zudem starten sie öfters Aktionen, wo man helfen kann Müll aufzusammeln um die Welt etwas sauberer zu machen. Echt super👍 Müll kann man natürlich auch gerne ohne Trash Heroes aufsammeln. ☺️
    Falls jemand schauen möchte: www.trashhero.org

    Zudem gibt es hier eine gute Organisation die Hunden hilft. Auf Bali gibt es sehr viele kranke streunende Hunde. Man kann mithelfen oder spenden. Es gibt auch Läden, wo man etwas kaufen kann und das Geld wird gespendet. In einem Laden wo wir waren hat auch ein ehemaliger Straßenhund gelebt. 😊
    Das ist die Organisation: www.bawabali.com

    So nun geht es weiter nach Neuseeland zu einer netten Couchsurferin. Wir sind beide sehr gespannt auf das Land und was uns dort schönes erwartet...
    Read more

  • Day88

    Nusa Penida, Ubod

    March 10 in Indonesia ⋅ ☀️ 31 °C

    Speedboot die zweite und dann rein ins Grab, der Fahrer wollte erst nicht nach Ubod fahren, dort sind Dienstleister die vergleichbar sind mit Uber überhaupt nicht gerne gesehen... Die ortsansässigen Taxifahrer verteidigen ihr Revier, notfalls mit Gewalt. Ansonsten herrscht eitel Sonnenschein.

You might also know this place by the following names:

Banjar Ubud Kaja

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now