Indonesia
Banjar Ubud Kaja

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Banjar Ubud Kaja

Show all

435 travelers at this place

  • Day127

    Die letzen Tage auf Bali...

    February 5, 2019 in Indonesia ⋅ ☀️ 31 °C

    Die letzten Tage auf Bali waren sehr schön. Wir haben die Zeit nach dem Ashram sehr genossen.

    Und die köstlichen Speisen, die es überall gibt... 🤤 Im Schnitt lagen wir dafür immer nur so bei 6-7 Euro zu zweit inklusive Getränke. Und das für göttliches Essen. 😄 Es gibt viel mit Erdnusssoße. Total lecker! Zudem überall leckere glutenfreie, vegetarische oder vegane Speisen. 👍

    Es gibt einige "Wasserauffüllstationen", wo man seine Trinkflaschen auffüllen kann. So reduziert man den Plastikverbrauch. Trash Heroes ist momentan in Südostasien - vor allem in Thailand - aktiv. Man kauft für ein paar Euros eine Trash Hero Flasche, die man an Stationen kostenlos auffüllen kann. Zudem starten sie öfters Aktionen, wo man helfen kann Müll aufzusammeln um die Welt etwas sauberer zu machen. Echt super👍 Müll kann man natürlich auch gerne ohne Trash Heroes aufsammeln. ☺️
    Falls jemand schauen möchte: www.trashhero.org

    Zudem gibt es hier eine gute Organisation die Hunden hilft. Auf Bali gibt es sehr viele kranke streunende Hunde. Man kann mithelfen oder spenden. Es gibt auch Läden, wo man etwas kaufen kann und das Geld wird gespendet. In einem Laden wo wir waren hat auch ein ehemaliger Straßenhund gelebt. 😊
    Das ist die Organisation: www.bawabali.com

    So nun geht es weiter nach Neuseeland zu einer netten Couchsurferin. Wir sind beide sehr gespannt auf das Land und was uns dort schönes erwartet...
    Read more

  • Day108

    Ubud

    July 23, 2019 in Indonesia ⋅ ⛅ 27 °C

    Ubud, auch das kulturelle Zentrum von Bali genannt, haben wir in 3 Tagen erkundet und sehr die Natur genossen. An unserem ersten Tag sind wir zuerst durch die Stadt spaziert, haben den Ubud Palace angeschaut und einfach mal die Atmosphäre genossen. Es gibt viele Tempel (neben den hauseigenen die viele Familien im Garten haben) und Kunst und Kultur wird in Ubud großgeschrieben. Es geht viel um balinesische Kunst, es gibt sie zu kaufen, in Gallerien zu sehen oder in Kursen selbst zu machen. Das schöne ist außerdem, dass man nur ein bisschen laufen muss, um direkt außerhalb der Stadt Natur mit grünen Reisfeldern und Dschungel zu finden. Die haben wir am Nachmittag auf kleinen Wanderrouten erkundet. Abends haben wir uns noch eine balinesische Tanzaufführung angesehen, die mit einem großen Chor und ein paar Tänzern eine Geschichte über die Götter dargestellt hat.
    Am zweiten Tag haben wir die umliegenden Dörfer erkundet und sind wieder durch wunderschöne Reisfelder gewandert. Außerdem haben wir einen Wasserfall entdeckt.
    Am Morgen von unserem letzten Tag habe ich vormittags eine Yogastunde gemacht (auch sehr verbreitet, alles ist sehr "spirituell") und es war, nur mit einem anderen Australier zusammen, wieder fast eine Privatstunde. Am Nachmittag waren wir im Sacred Monkey Forest. Die Affen sind teilweise sehr süß aber ziemlich frech und klauen auch aus Rucksäcken. Manchmal springen sie einen auch an (wahrscheinlich durch falsches Verhalten von uns Touris) und meinen langen Rock fanden sie sehr interessant. Weil ich etwas panisch reagiert habe haben die Affen sich festgekrallt und sie beißen auch etwas, aber mehr als ein Kratzer ist nicht geblieben (und es wird eine gute Story).
    Read more

  • Day47

    Wasserfall-Tour

    May 18, 2019 in Indonesia ⋅ ⛅ 26 °C

    Am Morgen zogen wir in eine andere Unterkunft um, da uns die erste im Zentrum von Ubud nicht sonderlich zugesagt hatte. Die neue gefällt uns besser und ist sogar um einiges günstiger. 💵
    Mit dem Roller starteten wir unsere heutige Tour. Zuerst erkundeten wir den Goa Gajah Tempel, der bekannt für sein in Fels gemeißeltes Gesicht ist. Durch den Mund führt ein kleiner Gang hinein zu einem Shrein.
    Weiter ging unsere Fahrt zum Tegenungan Wasserfall, welcher so überfüllt mit Menschen war, sodass wir schnell wieder das Weite suchten.
    Beim nächsten Wasserfall, Kantolampo, war schon etwas weniger los und wir verbrachten ein wenig Zeit dort. 💦
    Der dritte Wasserfall, Goa Rang Reng, waren wir fast alleine und wurden von einem Guide abgefangen, da die Steine so rutschig waren. Dieser wollte uns dauernd behilflich sein und Bilder machen, was einerseits gut war aber andererseits auch nervig. Zudem wollte er uns einen weiteren Weg durch einen Fluss zeigen, bei welchem wir nach einem Stück umdrehten, da wir keine Wasserschuhe dabei hatten und auch nicht so ganz dafür vorbereitet waren. Vielleicht wiederholen wir das dann noch einmal in den nächsten Tagen.
    Am späten Nachmittag gönnten wir uns eine balinesische Massage 💆 und schlenderten durch die Gassen von Ubud.
    Read more

  • Day386

    Bali - Ubud II

    November 11, 2019 in Indonesia ⋅ ⛅ 25 °C

    MORNING MARKET / ART MARKET

    ▪️Von 6-9 Uhr verkaufen indonesische Farmer ihr Obst und Gemüse und eigentlich auch ihre Kunstwerke, aber die habe ich leider nicht gefunden :(
    ▪️Handeln ist angesagt, denn die Indonesier machen gerne touristische Wucherpreise
    ▪️Habe 2 Äpfel und 3 Bananen für 20k Rp gekauft, was wo anders nur ein Drittel des Preises gekostet hätte - klar für uns Europäer sind 1,30€ immer noch sehr günstig :)

    💡Am heißesten ist es gegen 14Uhr ca. 35°C im Schatten. Durch die tropische Hitze und der Wechsel von Trocken- zur Regenzeit (ab November fängt die Regenzeit an) schwitzt man schon, obwohl man nur sitzt. Besser Vormittags und ab Sonnenuntergang aktiv sein. Dazwischen irgendwo faulenzen, zum Beispiel im Pool, Meer oder klimatisierten Räumen. :P
    Read more

  • Day71

    Tag 70 - Ubud

    June 10, 2019 in Indonesia ⋅ ⛅ 28 °C

    Gestern Abend sind wir nach gefühlter Ewigkeit in Ubud angekommen. Die Fähren sind hier wirklich eine Katastrophe ⛴
    Nach 5 Stunden in unbequemen Plastikstühlen und eine Stunde Autofahrt in einem quietschenden Minivan konnten wir dann unsere neue Unterkunft beziehen. Sie liegt in einer kleinen Nebengasse und ist dementsprechend abseits des ganzen Trubels.
    Hier ist nämlich wirklich eine Menge los. Wir wussten zwar, dass Ubud touristisch ist, waren dann doch aber ein wenig von dem Ausmaß überrascht.
    Wenn man die Hauptstraße entlang läuft, reiht sich ein Restaurant an den nächsten Klamotten oder Schmuckladen 👗👖💍
    Überall werden Massagen oder Fruchtdrinks angeboten, aber dafür ist Ubud ja bekannt 🍹
    Es gibt so viele Optionen für vegetarisches und veganes Essen und Yoga, man kommt gar nicht drumherum
    (Zu Alex Leidwesen).
    Heute haben wir beschlossen, die Stadt erstmal zu Fuß zu erkunden. Gerade weil hier sämtliche Touristen mit Rollern im Stau stecken bleiben und wirklich alles fußläufig erreichbar ist, haben wir uns diesmal gegen einen Roller entschieden 🛵
    Bei unserem Spaziergang ging es als erstes zum riesigen Marktplatz. Hier kann man sicherlich Stunden damit verbringen, durch die vielen verwinkelten Stände zu schlendern und zu handeln. Dabei muss man allerdings wissen, dass die Verkäufer die Preise grundsätzlich deutlich zu hoch ansetzen (so haben wir jemanden von 60.000 auf 10.000 runtergehandelt).
    Danach ging es zu einer kleinen, aber sehr schönen, Tempelanlage und dann ziellos durch die vielen Straßen und zum Abendessen 🥘🍗🥞
    Read more

  • Day24

    Reise richtung Norden, Ubud

    May 15, 2019 in Indonesia ⋅ ☀️ 31 °C

    Nachdem wir die schönsten Strände des Südens erkundet haben, machten wir uns am 15.05. mit zwei Freunden auf Richtung Norden. Den Roadtrip auf 125er (A1) Maschinen starteten wir in Kuta Richtung Ubud. Die Landschaft der Insel ist atemberaubend.Read more

  • Day7

    Gunung Batur, Wasserfälle & Goa Gajah

    November 2, 2019 in Indonesia ⋅ ⛅ 25 °C

    Heute morgen hat für Bea und mich um 1.45 Uhr morgens der Wecker geklingelt 😴. Wir wurden kurz nach zwei abgeholt und zum Fuß des Batur gebracht, der zweithöchste Vulkan auf Bali mit 1717m Höhe. Nach einem kleinen Frühstück startete die Wanderung um 4 Uhr, wir waren eine Gruppe von 10 Leuten mit zwei Guides. Da es sehr viele Anbieter des Batur Trekking gibt, waren aber insgesamt sehr viel mehr Leute unterwegs. Wir erklommen den Batur in etwas unter zwei Stunden, bewaffnet mit unseren Nike-Sneakers und Taschenlampen auf einem nicht abgesichterten Weg im Dunkeln über Stock und Stein. Die Indonesen sehen das mit der Sicherheit nicht so eng 😅. Kurz vor 6 wussten wir dann, dass die anstrengende steile Wanderung es 100% wert war. Wir hatten einen wunderschönen Blick über die benachbarten Vulkane und den darunter liegenden Kratersee und natürlich die aufgehende Sonne! Obwohl wir die eigentlichen ersten Sonnenstrahlen wegen einer dicken durchziehenden Wolke verpasst haben, war es ein traumhafter Ausblick!

    Nachdem die Sonne aufgegangen war haben wir uns auch noch den Krater des Batur angeguckt und ein paar Affen fotografiert, die dort oben ihr zuhause haben. Wir konnten auch unsere Hände in heißen Dampf halten, der durch ein paar Felsspalten des Batur tritt. Drei der vier Vulkane auf Bali sind nämlich noch aktiv, der letzte große Ausbruch des Batur war 1963 und das dort entstandene Lavafeld kann man immernoch gut erkennen.

    Wir haben uns im Hostel dann noch ein bisschen ausgeruht und sind gleich auf ins nächste Abenteuer! Wir haben Wasserfälle in der Nähe von Ubud besucht und haben mal eben den Rat unserer Tropenärztin über Bord geworfen und sind mit Gita, einem Local den wir dort kennengelernt haben den Flusslauf hochgewatet und uns ein paar geheime Ecken zeigen lassen 😬. Es war (mal wieder) traumhaft schön! Danach heben wir noch einen Tempel besucht, der um die Goa Gajah gebaut ist („Elefantenhöhle“). Sie diente wahrscheinlich als Gebetsort und wurde im 11. Jahrhundert erbaut.
    Mit brennenden Waden vom Gekraxel der letzten Tage hab ich Bea dann auf dem Roller zum Hostel zurücknavigiert. Beim Abendessen hat uns noch ein Straßenwelpe besucht und der erste Schauer ist runtergekommen, was diese Nacht hoffentlich etwas milder macht. Jetzt fallen wir erstmal wohl verdient ins Bett und freuen uns auf die Weiterfahrt nach Nusa Penida!
    Read more

  • Day6

    Ubud & Tegallalang Reisterrassen

    November 1, 2019 in Indonesia ⋅ 🌙 27 °C

    Gestern sind Bea und ich in Ubud angekommen, ein Ort inmitten von Dschungel und Reisfeldern und eine Hochburg für Kunst und Yoga. Ubud ist deutlich kleiner und ruhiger als Canggu und nicht ganz so touristisch. Wir sind nach unserer Ankunft im Hostel zu Fuß los und haben uns das Ubud Palace und den Ubud Market angeguckt, auf dem auf einer riesigen Fläche alles mögliche an Textilien, Handwerkskunst und Souveniers angeboten wird. Nachdem wir uns auf dem Weg zu unserem eigentlichen Ziel verlaufen hatten sind wir einfach mal drauflos gelaufen und über wunderschöne Reisfelder gestolpert, die rund um Ubud liegen. Dort haben wir uns dann zum ausruhen in ein kleines Warung gesetzt, in dem wir ein paar Worte indonesisch lernen konnten und dann von der Hauskatze noch eine Ratte geschenkt bekommen haben 😅.

    Heute haben wir uns einen Roller gemietet und haben uns das Weltkulturerbe „Gunung Kawi“ angeschaut, ein alter Hindu-Tempel aus dem 11. Jahrhundert. Es war sehr beeindruckend die uralten Schreine anzugucken und die Baukunst der komplexen Wasserkanäle, die quer durch den Tempel führen zu sehen. Danach sind wir zu den Tegallalang Reisterrassen gefahren, einem großen Labyrith aus kleinen Pfaden, die quer durch die treppenstufenartig gebauten Reisfelder führen. Knapp zwei Stunden sind wir auf und ab durch die Felder gelaufen und haben das satte Grün der Reisplanzen und des Dschungels drumrum genossen. Zwischendurch ist uns sogar eine ca. 1m lange Schlange vor die Füße gefallen 😅. Jetzt tun uns auch etwas die Beine weh 😬 . Heute gehts dann früh ins Bett, morgen werden wir nämlich um 2.30 Uhr morgens abgeholt, um auf den Batur zu wandern und dort den Sonnenaufgang über Bali miterleben zu können 😍!
    Read more

  • Day46

    Breathing Cold Workshop

    May 16, 2019 in Indonesia ⋅ ⛅ 32 °C

    This morning I joined a breathing and cold exposure workshop. We started with a breathing meditation which shoot me straight to another place away from earth 😇. After that the first challenge was to keep our hands in a bucket full of ice cubes for about 4 minutes. That was harder than expected because it really starts to hurt after 10 seconds. Solution: Concentrate on the breathing, it's just signal of your hands, it's alright... 😁The second challenge was the ice bath. It doesn't look cold on the photo but trust me it was ice cold as we put over 40kg of ice cubes into the tub 😊. At the end we went into the river to warm ourselves up again 😊Read more

  • Day42

    Ubud Part 2

    October 12, 2019 in Indonesia ⋅ ⛅ 33 °C

    Bali is a mostly hindu island full of beautiful temples and palaces. We have visited the Royal Palace and the Water Palace and saw some temples from outside (entering these require a special type of clothes which we didn't have at the time, other times they are closed for prayer or ceremonies).
    One evening we went back to the Water Palace for a traditional Balinese music and dance performance. It was amazing, like nothing we have seen before. The dancers start learning these complex movies in their early years. It seemed to us that all their body parts, eyes, neck, head, toes, fingers everything! was moving seperately. We were especially impressed by the facial expressions and eyes movements which were extreme, crazy, sometimes scary or funny.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Banjar Ubud Kaja

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now