Indonesia
Batubintang

Here you’ll find travel reports about Batubintang. Discover travel destinations in Indonesia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

18 travelers at this place:

  • Day7

    Off to Bali ✈️

    October 9, 2018 in Indonesia ⋅ ⛅ 29 °C

    Geprägt von den weiten Strecken die wir in den letzten beiden Tagen beim erkunden der Stadt zurück gelegt hatten (jeden Tag etwa 15 Kilometer), stand heute nicht viel auf dem Programm. Da wir um 14:00 Uhr am Flughafen sein mussten klingelte bereits um 7:00 Uhr der Wecker. Wir fuhren an den Hafen und von dort aus mit dem Cable Car nach Santosa Island 🏝️. Hier gibt es jede Menge Attraktionen wie einen Wasserrutschenpark, ein Madame Tussauds und Universale Studios. Aufgrund unserer schweren Beine, dem schlechten Wetter und der geringen Zeit die uns zur Verfügung stand, gingen wir nur eine kleine Runde am Strand entlang und machten uns schon kurz danach auf den Weg an den Flughafen. Total ausgelaugt und k.o. fielen uns beiden schon auf dem Weg in der U-Bahn die Augen zu 😴. Nach knapp einer Stunde waren wir endlich da. Unglücklicher Weise hatte unser Flug dann auch noch eine Stunde Verspätung, weshalb wir erst gegen 18:00 Uhr starten konnten (wir saßen ja nicht unnötiger Weise schon ab 2 Uhr am Flughafen 😒).
    Nach knapp zweieinhalb Stunden Flug und einer einstündigen Taxifahrt waren wir endlich in unserem Hostel angekommen und sofort war der ganze Stress bekommen. Mit einem "Welcome Home", einem kühlen Handtuch zum erfrischen und einem Wassermelonensaft wurden wir von Adi herzlichst empfangen. Danach trug er unsre Backpacks in unseren Bungalow, von dem aus man den Pool vom 2x2 Meter großen Kingsizebed aus sehen konnte. die Man fühlt sich hier absolut wohl und willkommen und somit freuten wir uns sehr auf die 2 Nächte hier 😊.
    Read more

  • Day1

    Von München nach Denpasar

    October 8, 2015 in Indonesia ⋅ ⛅ 26 °C

    Es war ein hartes Jahr, das Jahr 2015. Erst stirbt im März meine Oma, 2 Wochen später bringt sich eine Freundin um. Hinweg bin ich über beides noch nicht so ganz. Da tut der Urlaub auf der Insel der Götter vermutlich ganz gut zum Ausgleich, zur Erholung, zum abschalten und damit klar kommen. Außerdem war ich seit 13 Monaten (letztes Jahr September China) nicht mehr richtig im Urlaub. Ich bin schlicht und einfach völlig alle!

    Wie jede Nacht bevor ich in Urlaub fahre, schlafe ich schlichtweg schlecht und unruhig. Mir geht immer durch den Kopf ob ich tatsächlich alles eingepackt habe. Wie sich mittlerweile rausgestellt hat...nein, ich habe natürlich NICHT alles eingepackt. Na ja...ist halt nunmal so und was fehlt lässt sich auch auf Bali kaufen.

    Los gefahren bin ich um kurz vor 6 und habe als erstes Sandra in Coburg abgeholt. Danach sind wir recht entspannt (nicht "nur" Bleifuß) nach München gefahren. Den Parkplatz den ich gebucht habe, haben wir sogar auch gleich auf Anhieb gefunden.
    Von München los geflogen sind wir um 12:10 Uhr. Wir waren sogar pünktlich. Fluglinie gebucht haben wir Etihad. Arabische Fluglinien haben durchaus was für sich. Jeder Sitz hatte eine Decke und ein Nackenkissen. Wein gabs bei der Stewardess übrigends auch (obwohl arabische Fluglinie)...kostenfrei...soll Air Berlin sich davon mal ne Scheibe abschneiden!!! Die Sitze waren wie bei jedem anderen Flugzeug das Langstrecke fliegt durchaus nah zusammen, aber da man am Sitz unten keine Fußstütze hatte, konnte Frau die Beine richtig gut ausstrecken. Zum Essen im Flugzeug gabs Vorspeise, Nachspeise und 3 Hauptgerichte zur Auswahl. Ich hab natürlich lecker arabisch genommen! :)
    Um 20:15 Uhr Ortszeit sind wir pünktlich in Abu Dhabi gelandet. Laut Flugplan hatten wir 6 Stunden und 20 Minuten Aufenthalt. Die wollten wir natürlich nutzen. Geplant war: Scheich-Zayed-Moschee anschauen, da die bis 22 Uhr offen hat und anschließend lecker arabisch essen gehen mit danach was trinken gehen in einer Rooftop Bar...wie das mit den Plänen halt immer so ist: die klappen nicht!

    Da wir wegen des leckeren Essens im Flieger (für Flugzeugessen war es echt lecker, erstaunlich!) keinen Hunger hatten wollten wir das essen gehen auslassen. Zuerst sind wir zur Moschee gefahren. Sie ist laut Reiseführer die größte Moschee der Vereinigten Arabischen Emirate und und hat einen handgeknüpften Teppich der 5627 Quadratmeter groß ist und weil das noch nicht genug ist, ist da drin noch der größte Kronleuchter der Welt...der in München gebaut wurde mit massenhaft Swarovski Kristallen. Das alles wollten wir sehen....beim wollen ist es auch geblieben. Nachdem unser junger indischer betrügerischer Taxifahrer...er hat zumindest versucht uns über den Tisch zu ziehen und uns nur 10 AED zu wenig raus gegeben...uns dort abgesetzt hat, kamen wir nicht rein! Ein Soldat am Eingang für Frauen hat uns gesagt, das die Moschee bereits geschlossen ist. Das war um 21 Uhr. Der zweite Taxifahrer (älter, indisch, nicht betrügerisch, sondern nett und hilfreich) hat uns dann erklärt, dass ein Minister in der Moschee zu Besuch ist und sie deshalb schon geschlossen sei. Also schauen wir uns das nächste Mal in Abu Dhabi die Moschee an. Was ich sagen kann: sie ist weiss, riesig und nachts blau beleuchtet!

    Unser netter 2ter Taxifahrer hat uns dann in eine Mall gefahren. In den Arabischen Ländern sind ja massenhaft Malls und die finden die scheinbar auch ganz toll. Ich steh halt einfach nicht auf Malls. Das zumindest ist mir spätestens seid Abu Dhabi wirklich klar! Vorteil: die hatten einen Starbucks und einen Body Shop da drinnen. Im Starbucks wurde Sandra von ein paar jungen arabischen Mädels angesprochen, ob sie Lehrerin ist. :) Scheinbar sieht sie wie eine arabische Lehrerin aus. Wir finden das recht witzig. Womit ich noch klar kommen muss ist: ich bin der besser englisch sprechende Teil unserer Urlaubsreise. Das ist neu für mich. Blöd ist, das wir Englisch beruflich nicht brauchen und deshalb nicht so geübt sind. Gut ist, das mein Englisch besser ist, als ich immer behaupte. Schwierig ist, das die arabischen und indischen Akzente teilweise echt schwer zu verstehen sind. Weiterflug war laut Plan um 2:35 Uhr. Nach der Mall sind wir mit dem dritten Taxifahrer, wieder Inder aber sehr still, zurück zum Flughafen. Dort haben wir uns das Ticket für den 3. Flug ausstellen lassen. Wir sind ja mit 2 Zwischenstopps geflogen. Beim Online check in bekam ich nur die Tickets für München - Abu Dhabi und Abu Dhabi - Kuala Lumpur. Als ich in München wegen dem 3. Ticket Kuala Lumpur - Denpasar nachfragte, sagten sie mir, dass frühestens 24 Std. vorher das Ticket ausgestellt werden kann und wir in Abu Dhabi bzw. Kuala Lumpur das Ticket bekommen. Also sind wir am Flughafen Abu Dhabi erstmal zum Check in und haben uns das Ticket Kuala Lumpur - Denpasar ausstellen lassen....was gut war. Denn: unser Anschlussflug hatte Verspätung. Statt um 2:35 Uhr wurde Verspätung auf 3:05 Uhr angezeigt, da unser Flugzeug von Kathmandu aus verspätet in Abu Dhabi ankam. Tatsächlich sind wir um 3:35 Uhr los geflogen. Wieder großes Lob an die arabischen Fluglinien. Es gab ein Übernachtflug-Kit. Da waren Socken, Zahnbürste, Zahnpasta, Ohrenstöpsel und eine Schlafmaske drin. Außerdem war auf jedem Sitz wieder ein Nackenkissen und eine Decke. Übrigends die Kopfhörer für Film und Radio waren kostenlos.

    Aufenthalt in Kuala Lumpur waren 1,5 Stunden laut Reiseplan. Also wurde es knapp. Gut das wir schon die Tickets hatten. In Kuala Lumpur sind wir um 15 Uhr gelandet. 15:20 Uhr sollte der Weiterflug gehen. Die haben schon auf uns gewartet und uns direkt durchgeschleust zum anderen Flugsteig. Mit erneuter Sicherheitskontrolle. Wie sich dann rausgestellt hat, waren ca. 20 Leute in unserem Flugzeug, die auch nach Bali wollten. Gebucht war wieder Etihad, bekommen haben wir Malaysia Airlines. Ok...Malaysia fliegt wirklich sehr viele Flüge und nicht jedes verschwindet oder wird abgeschossen. Aber durch 2 krasse Vorfälle kurz hintereinander, hab zumindest ich ein leicht mulmiges Gefühl. Lustigerweise will ich ja was von der Welt sehen, fliege aber eigentlich nicht gern. Angst hab ich nicht, aber ich flieg halt nicht gern. Kurz und knapp in Kuala Lumpur sind wir um 15:35 Uhr losgeflogen und sogar pünktlich um 18:20 Uhr Ortszeit in Denpasar gelandet. Die Verspätung konnten sie aufholen. Unser Gepäck hats auch von München nach Denpasar geschafft, die ATMs funktionieren und wir haben unser Geld aus dem ATM ziehen können. Taxi am Flughafen für Ubud gebucht und um 21 Uhr Ortszeit waren wir dann an unserer Unterkunft. Eingecheckt, ausgepackt, frisch gemacht, essen gegangen, zurück ins Homestay (kein Hotel, sonderen Homestay) und pennen gegangen. Ohne Autofahrt zum Flughafen waren wir 1 Tag und 3 Stunden unterwegs. In der Zeit voraus zu Deutschland sind wir 6 Stunden. Es war zwar eine lange Reise, aber verkraftbar. Der Vorteil am Umsteigen ist, das man sich mal bewegen kann. Gefühlt ist der Unterschied zwischen Direktflug und Gabelflug für mich selbst nicht sehr groß.

    Sandra bekommt den täglichen Bericht zum lesen, was bedeutet: Zensur :) und weniger Rechtschreibfehler. Kommasetzung bitte ignorieren.
    Read more

  • Day2

    Denpasar

    December 14, 2015 in Indonesia ⋅ ⛅ 26 °C

    Tak dvouhodinove zpozdeni na odletu ze Sydney uz rozhodne tak cool nebylo. Asi 300 lidi v obrovskem Boeingu cekalo na 15, co se nekde zaseklo na svem letu. Ze 6 a pul hodin pilot nejak dokazal udelat necelych 6, ale v kombinaci s tim, ze muj bagl dorazil mezi poslednimi a faktem, ze mi nikdo nebyl schopen rict, kdeze je parkovaci budova pro motorky, doslo k tomu, ze na me muj nebohy couchsurfersky hostitel Rivfal musel cekat asi do pul 12.
    A pak me chudak vzal jeste na vecu do jedne z poulicnich restauraci, kde maji otevreno snad 24 hodin denne. Moje prvni indoneske jidlo bylo vynikajici a ani nebylo super spicy. A i s pitim jsem za neho dala 2 dolary.
    P.S. Na Bali je vedro jako v pekle. Snad 30 stupnu a vlhkost asi 150%. Aspon, ze nam po ceste na skutru z restaurace zacalo prset a vzduch se trochu "ochladil". A dala jsem si studenou sprchu. A v noci dokonce trochu i spala ;-).
    Read more

  • Day10

    Partenza in direzione Indonesia

    August 13, 2015 in Indonesia ⋅ ⛅ 26 °C

    Giornata decisamente stancante passata praticamente sempre in viaggio (prima in aereo e poi in macchina). Ma ne vale la pena, infatti siamo diretti a Bali, in Indonesia! Appena arrivati ci ha accolto il mitico Barong, creatura della mitologia balinese che essendo a capo delle forze del bene è diventata il nostro porta fortuna!Read more

  • Day24

    Si torna a Bali (per un giorno)

    August 27, 2015 in Indonesia ⋅ 🌫 25 °C

    Ma possibile che non si riesca mai a stare fermi?? Oggi purtroppo si riparte, ma prima di andare ad Hong Kong facciamo un'ultima tappa a Bali, anche perchè dobbiamo recuperare le valigie grandi che Zainal, il nostro driver, ci ha gentilmente tenuto in casa sua durante questi giorni in cui siamo stati a Giava e a Flores. Come al solito la vista dall'aereo mi lascia senza parole..
    P.S. Durante il volo mi sono accorta di essermi dimenticata il costume ad asciugare al Golo Hilltop, il nostro hotel di Labuan Bajo... per fortuna che l'Alessandra e Maurizio, che partivano poche ore dopo di noi, me lo hanno recuperato! Grandiiii
    Read more

  • Day2

    Denpasar/Sanur

    September 12 in Indonesia ⋅ ⛅ 25 °C

    Aangekomen in Bali na een lange reis naar het oostelijke continent van de wereld, Azië.

    Vertrokken uit Amsterdam rond 21:00 uur (11-09-2019) en omstreeks 21:00 uur de volgende dag lokale tijd aangekomen in de chaos van de balineese hoofdstad Denpasar.

    De eerste dag is voorbij gevlogen, letterlijk en figuurlijk. Zoeken naar een taxi op dit Indonesische eiland is ongeveer net zo makkelijk als het behalen van een nasi goreng op de hoek van elke straat.

    Ondanks het feit dat er een groot scala aan ophaalservice apps beschikbaar zijn zoals Gojek en Grap (aziatische Uber), besloot ik mij te laten vervoeren door de ouderwetse "taksi". Al snel werd duidelijk dat de prijzen van de bovengenoemde apps de helft per rit schelen. Al doende leert men..
    We waren nog geen 100 meter verder en de beste man had al 10 Nederlandse verkeersregels overtreden. Niet op mn mond gevallen, dus ik gaf er mijn mening over. Hij verzekerde mij dat dit normaal is, op hetzelfde moment passeerde een scooter ons met tussen mamma en pappa twee baby's. Het gehele gezin had besloten om dit zonder tuigje en zonder helm te doen. Ik had geen betere bevestiging kunnen krijgen..

    Omstreeks half 10 kwam ik aan in het hotel in Sanur, gelegen ten zuiden van de hoofdstad. Ik werd door het personeel uiterst vriendelijk ontvangen. Om in het ritme te komen besloot ik niet veel later te gaan slapen.

    De volgende dag had ik afgesproken met een collega die 3 weken met zijn vriendin verbleef in Bali. We zijn wat gaan eten, drinken en hebben een Balinese massage genomen voor 100.000 Rp, wat neerkomt op 6 euro. Volgetankt met goede tips, ervaringen en sangria, scheiden hier onze wegen en was het mijn moment om alleen door te reizen naar Kuta.

    Maar wat zijn de mensen vriendelijk ingesteld.
    Read more

  • Day7

    7. Tag Denpasar Ubud

    June 1, 2018 in Indonesia ⋅ ⛅ 24 °C

    Nachdem bekannten Frühstück ging es noch eine Runde in den Pool und zum Check Out. Dank App stand dann kurze Zeit später auch das Taxi vor der Tür. Nach zwei Stunden hatten wir dann Ubud erreicht und im Ubud Inn Cottage eingecheckt. Das Zimmer war noch nicht fertig, aber wir wollten eh direkt in den Affenwald, der nur rund 3 Minuten zu Fuß entfernt war. Die kleinen und großen Affen waren ein tolles Erlebnis. Keine Gitter, Zäune oder Gräben, sondern enger Kontakt, so man das selber und die Affen wollten. Besonders Plastikflaschen wechselten häufiger den Besitzer, wir hatten vorher alles sicher verstaut. Das Zimmer war inzwischen fertig und wir bekamen eins über zwei Etagen mit zwei Bädern und sieben Schlafplätzen für 40€, unglaublich. Der Blick in den Garten war schön und die Anlage wieder sehr gepflegt. Abends ging es noch die Straße hoch und runter, in der einheimische Läden sich mit Weltmarken und Kunstgeschäften abwechselten. Genügend Möglichkeiten zur Einkehr waren natürlich auch vorhanden. Wir wollten was einheimisches zu essen und wurden auch in einem netten Lokal fündig. Da morgen der Ausflug zum Mt. Batur anstand und der Fahrer um 2:30 Uhr auf der Matte stehen sollte, ging es nun ins Bett.Read more

  • Day2

    Angekommen!

    October 3, 2017 in Indonesia ⋅ ⛅ 27 °C

    Froh darüber, im Voraus über unser AirBnB einen Flughafentransfer gebucht zu haben, folgten wir unser Fahrerin aus dem Flughafen zu ihrem Auto. Das hielt aber keinesfalls gefühlte 50 weitere Fahrer davon ab uns dauernd zu fragen, wo wir hin wollten und erzählten, sie würden uns einen besseren Preis anbieten. Puh, ich hatte Angst mir wird mein Rucksack gestohlen, so aufdringlich war es in der Ankunftshalle im Flughafen Denpasar.
    Circa 60 Minuten fuhren wir dann zu unserer Unterkunft in Ubud.
    Diese gingen aber ruckzuck vorbei, während wir aus den Scheiben schauten wie das Bali-Leben funktionierte. Geblendet von den vielen Autos und Kleinbussen die in Bali mit unvorstellbaren Lichtanlagen fuhren und überrascht von der einnehmenden Verkehrsregelung des Hupens waren wir endlich in unserem Zuhause für die nächste Woche angekommen. Wir hatten nicht mehr viel Energie uns einen Eindruck von unserem Häuschen zu verschaffen und so schliefen wir ziemlich fest und ziemlich schnell ein. Kommando zurück! Ein Eindruck blieb erhalten vom ersten Tag- vom Auto bis zu unserem Häuschen (ein Weg von etwa 100m) erlitt ich 11 Mückenstiche!
    Und das soll nicht abschrecken, denn ich hatte die folgenden Wochen nie wieder so viele. :)
    Read more

You might also know this place by the following names:

Batubintang

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now