Italy
Dorgali

Here you’ll find travel reports about Dorgali. Discover travel destinations in Italy of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

14 travelers at this place:

  • Day53

    Cala Gonone - Schaukeln am Meer

    September 26 in Italy

    Vormittags müssen wir erstmal wieder Wäsche waschen und wollen dann ein wenig den Ort erkunden. Jonte lässt sich allerdings überhaupt nicht motivieren, so dass ich erstmal alleine mit Bo loslaufe. Runter ans Meer und dann an der Promenade entlang, es ist ziemlich windig und Wellen brechen lautstark am Strand. Am Ende der Strecke ist ein schöner Spielplatz mit Blick aufs Meer, ich schicke immer wieder Fotos und irgendwann lässt sich Jonte doch überzeugen. Ich laufe den beiden entgegen und wir gehen als erstes Eis essen, es ist das bisher beste unserer Reise. Danach laufen wir weiter zu dem Spielplatz, Jonte fährt zigmal Seilbahn, rutscht und wir schaukeln gemeinsam mit Blick aufs Meer. Bo und Malte gehen dann einkaufen und Jonte und ich klettern noch ein bißchen auf den Steinen am Strand.
    Zurück auf dem Campingplatz schafft Jonte es beim Klettergerüst zum ersten Mal sich komplett entlang zu hangeln und ist sehr stolz.
    Read more

  • Day54

    Steinmännchen in Cala Gonone

    September 27 in Italy

    Heute wollen wir nach dem Frühstück mit dem Fahrrad an den Strand Cala Fuili, die letzte an einer Straße liegende Bucht im Golf von Orosei. Auf dem Weg dorthin bin ich mal wieder sehr froh über meine Unterstützung am Fahrrad, ohne wären die Steigungen zumindest mit dem Lastenrad auch nicht machbar. Die Strecke endet oberhalb der Bucht und die Aussicht ist ein Traum, wir entscheiden uns dann aber den Abstieg mit den Kindern und dem Strandgepäck nicht zu machen und fahren ein Stück zurück, da war auch ein Strand ausgeschildert. Auch hier geht es ein gutes Stück die Küste runter, aber deutlich besser machbar. Wir suchen uns einen Platz unter Pinien und gucken auf viele Steinmännchen. Zum Baden ist die Brandung auch heute zu kräftig, besonders für Nichtschwimmer mit Schwimmflügeln, außerdem sind Strand und Meer voller Algen. Jonte hat aber trotzdem Spaß am Meer, lässt sich ein paar Mal von den Brandungswellen umwerfen, klettert über die Steine und baut selbst ein Steinmännchen und verziert es mit geschliffenen Glasscherben. Bo ist leider nicht ganz so glücklich und muss viel gekuschelt werden, schläft aber irgendwann auf meinem Arm ein und auf Jontes Bodyboard weiter.
    Der Aufstieg ist dann tatsächlich gut machbar und wir freuen uns auf unser T-Bone-Steak vom Schlachter in Arbatax und Kartoffelgratin.
    Read more

  • Day57

    Cala Gonone

    November 30, 2017 in Italy

    Den gestrigen Regentag haben wir unbeschadet mit diversen Kneipen-Aufenthalten inklusive einem netten Besuch in der örtlichen Tourist-Information überstanden.
    Heute Morgen schien dann auch die sardische Sonne wieder vom Himmel und wir konnten die Kletter-Routen am Cala Fuili ausprobieren. Dabei trafen wir ein Ehepaar aus Österreich die mit ihrem selbst ausgebauten Camper unterwegs waren. Mit den beiden rüstigen Rentnern (Sieglinde und Fritz.....sie war immerhin schon im stolzen Alter von 77 Jahren und kraxelte immer noch munter die 5er-Routen nach oben!), teilten wir uns dann die schönen Sterne-Routen am Fels.

    Als Verdauungs-Spaziergang musste am Nachmittag der durchaus lohnende Weg zur Grotta di Biddiriscottai "herhalten".
    Read more

  • Day55

    Gola di Gorropu Teil2

    November 28, 2017 in Italy

    Die Schlucht mit Ihren bis zu 500m hohen zum Teil überhängenden Wänden ist wirklich beeindruckend. Im Sommer scheint man hier 5€ Eintritt bezahlen zu müssen. Wir fanden das Ticket-Häuschen (also das Zelt das da stand) verwaist vor. Somit gingen wir einfach weiter und verzichteten auch auf einen der formschönen Baustellen-Helme die man vermutlich eigentlich hätte aufsetzen müssen.
    Als wir in die Schlucht kamen, sahen wir zwei Kletterer die sich in der legendären Route "Hotel Supramonte" nach oben kämpften. Hier gilt es unglaubliche 11 Seillängen im Schwierigkeitsgrad bis 8b (ist UIAA ein 10er) zu bewältigen. Also definitiv nicht unser Niveau😂.
    Uns reichten die großen Felsblöcke über die wir kraxeln mussten. Auch das war bei den polierten "Steinen" teilweise garnicht nicht so einfach.
    Read more

  • Day58

    Cala Gonone und Dorgali

    December 1, 2017 in Italy

    Tina hat sich ja schon vor einiger Zeit bei Lidl Italia einen Adventskalender gesichert und durfte heute endlich das erste Türchen öffnen😊. Anschließend nutzten wir die Sonne zum Klettern. Leider hat es hier inzwischen auch merklich abgekühlt und das Thermometer steigt nicht mehr über 12°C.
    Am Mittag gab es dann bei unserem "Stamm-Pizza-Service" lecker Pizza. Der Nachmittag war wie immer zu kurz, aber wir verbrachten ihn mit einer kurzweiligen und aussichtsreichen Wanderung oberhalb von Dorgali.Read more

  • Day55

    Gola di Gorropu Teil1

    November 28, 2017 in Italy

    Zur Gorropu-Schlucht ging auf einem bequemem Weg, vorbei an diversen Quellen und ein Mufflon das wir aufgeschreckt hatten, immer entlang des Riu Flumineddu (übrigens der erste wirkliche Fluß den wir bisher auf Sardinien gesehen haben).

  • Day6

    Nach einer abenteuerlichen Fahrt durch Stadt und Land von Cala Ganone haben wir uns am Cala Fuili abgefrischt.
    Leider ohne Schnorchel daher gibts erst morgen Bilder von Basti in Action.
    Jetzt gehts weiter zum Campingplatz No 2 ca. 1h Autofahrt

  • Day3

    Tag 4 Vormittag

    September 29, 2016 in Italy

    Grotta di Ispinigoli
    Die Grotte die zum Höhlenkomplex S. Giovanni su Anzu gehört, ist auf einer Länge von 15 km erforscht. Die Touristen besuchen nur den ersten Teil, einen 50 m tiefen Saal, in dessen Mitte sich mit 38 m Höhe und 2 m Durchmesser der größte Tropfstein Europas beziehungsweise der zweitgrößte der Welt vom Boden bis zur Decke erstreckt. Die Säule ist entstanden, als ein Stalagmit mit einem Stalaktiten zusammengewachsen ist. Von ihr hat die Höhle auch ihren Namen erhalten, denn Ispinigoli bedeutet so viel wie Stachel im Rachen.

    Die Temperatur beträgt konstant 17 °C. In der Grotte leben Fledermäuse und weiße Spinnen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Dorgali

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now