Italy
Dorgali

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Dorgali

Show all

70 travelers at this place

  • Day7

    Alles wird anders... als geplant

    April 22, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 16 °C

    Sehr laute Wellen weckten uns aus dem Schlaf. Noch immer tobte das Meer. Das Auto war, obwohl wir gut 50 m vom Wasser wegstanden von der Gischt nass.
    Was tun? Eigentlich sollte es zurück ins Gebirge zum wandern gehen. Aber der Wetterbericht spricht noch immer von Sturm. Die Temperaturen sind so gar nicht Sardinien freundlich...was tun.
    Nach einigen hin und her werfen wir unseren ausgeklügelten Pan über Bord .. wir bleiben an der Küste. Hier ist von angenehmen Temperaturen die Rede. Das wollen wir.
    Damit wir dem „Wanderurlaub“ auch gerecht werden laufen wir noch ein Stück den Strand entlang. Die Wellen sind hoch und man muss aufpassen das man keine nassen Füße bekommt.
    Aber die Sonne scheint.
    Wir fahren weiter bis Orosei. Obwohl Ostermontag tobt das Leben am Vormittag. Alle Bars sind rappelvoll. Der Versuch am Hafen etwas zu essen schlägt fehl. Zum einen gibt es an Ostern scheinbar nicht unbedingt etwas....außer Alkohol 😂. Zum anderen ist der Parkplatz voll mit Menschen die sich die Meterhohen Wellen anschauen. Wir fahren zurück und halten an einer Pizzeria ( es gibt nur Pizza!!)
    Es war so geil.
    Unsere Fahrt, vorbei an Anbaugebieten für Marmor, endet heute hinter Dorgali in Cala Gonone hoch über dem tobenden Meer. Hier gibt es einen „Wanderweg“ in die nächste schöne Bucht, welche nur per Boot ist zu Fuß erreichbar ist. Nach 2 km, wir hätten den anstrengendsten Teil hinter uns, schlug das Wetter um. Wir entschieden uns fürs umkehren.
    Es regnete drei Tropfen 😂😂
    Wir verbrachten auf dem Wanderparkplatz die Nacht.
    Read more

  • Day5

    Porto San Paolo - Cala Gonone

    April 9, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 14 °C

    Mardi, 9 avril 2019
    Le soleil baigne ce matin le littoral sarde. Nous allons visiter notre premier village perché en Sardaigne, Posada. Nous grimpons vaillamment jusqu'aux restes du Castello di Fava. La vue depuis la tour est fabuleuse. Le guide déconseille d'entrer avec le cc au village et il a entièrement raison. Il faudrait une petite Fiat pour manoeuvrer dans ces minuscules ruelles. Le Routard nous fait envie avec un resto à San Giovanni à la plage de La Caletta, réputé d'être aussi belle que celles des Seychelles. L'estaminet en question est en travaux, une sympathique jeune dame nous conseille le resto de La Torre, qui nous sert du super bon poisson et fruits de mer. Entre Orosei et Dorgali nous passons entre d'immenses balafres dans la nature, des carrières de marbre. Dorgali est un bourg collé à la montagne à 450m et un supermarché nous permet de remplir le frigo. Notre lieu d'étape, Cala Gonone, se gagne en descendant 6km en serpentines serrées jusqu'au bord de mer. Quel bel endroit!Read more

  • Day8

    Cala Gonone und Grotte del Bue Marino

    June 21, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 25 °C

    Heute hat uns unser Ausflug nach Gala Conone verachlagen, von wo aus wir mit dem Boot zur Grotte del Bue Marino fuhren, um eine Führung ins Innere der Grotte zu machen.
    Romeo war sehr aufgeregt und hat sich über die rasante Bootsfahrt gefreut.Read more

  • Day57

    Cala Gonone

    November 30, 2017 in Italy ⋅ ☀️ 15 °C

    Den gestrigen Regentag haben wir unbeschadet mit diversen Kneipen-Aufenthalten inklusive einem netten Besuch in der örtlichen Tourist-Information überstanden.
    Heute Morgen schien dann auch die sardische Sonne wieder vom Himmel und wir konnten die Kletter-Routen am Cala Fuili ausprobieren. Dabei trafen wir ein Ehepaar aus Österreich die mit ihrem selbst ausgebauten Camper unterwegs waren. Mit den beiden rüstigen Rentnern (Sieglinde und Fritz.....sie war immerhin schon im stolzen Alter von 77 Jahren und kraxelte immer noch munter die 5er-Routen nach oben!), teilten wir uns dann die schönen Sterne-Routen am Fels.

    Als Verdauungs-Spaziergang musste am Nachmittag der durchaus lohnende Weg zur Grotta di Biddiriscottai "herhalten".
    Read more

  • Day5

    Römer Brücke

    August 27, 2020 in Italy ⋅ ☀️ 32 °C

    Irgendwie sind wir zu fix, für Tour 15 und Tour 13 sind wir wieder Richtung Norden, also zurück nach Cala Gonone.
    Als ungeübter Navigator kann man schon mal ein paar so kleine Sekunden Angaben verwechseln.
    Zum Beispiel 15 anstatt die 51.
    Kann schlecht sein, muss es aber nicht.
    Eigentlich ist abgemacht keine schwarzen Touren zu fahren, den leider fehlt mein (Bergefahrzeug), Dagmar möchte da auf keinen Fall alleine fahren.
    Mit den falschen Koordinaten waren wir natürlich am falschen Startpunkt, doch Dagi sagte links hoch. Da ich ja jeden Streit vermeiden möchte bin ich natürlich abgebogen, wo bei der Weg schon steil, schmal und ausgewaschen war. Die erste Steigung habe wir locker gepackt, halt ein paar Büsche die so am Lack kratzen, aber kein Problem.
    Leider konnte ich halt nur links weiter, doch der Weg war richtig schwer,😎😎😎 zum Glück hat der Bus eine Hinterachssperre, so sind wir doch durch die Schlaglöcher am Steilhang gekommen. An einer Steinhütte endete der Weg, also alles wieder zurück.
    Mit den richtigen Koordinaten haben wir schnell den Ausgangspunkt der Tour erreicht, tolle Panoramastraße.
    Von hier sind wir zur Tour 13, nachdem wir unsere Hausaufgaben besser gemacht haben, waren wir rasch am Ausgangspunkt.
    Die Römer Brücke ist sehenswert und die Wasserdurchfahrt machte wie immer Spaß.
    Auf der Rückfahrt haben wir Obst und Wasser gekauft und nach der Ankunft am Campingplatz, sofort zum abkühlen ins Meer. Hier ist es echt heiß.🥵🙂
    Read more

  • Day55

    Gola di Gorropu Teil2

    November 28, 2017 in Italy ⋅ ☀️ 13 °C

    Die Schlucht mit Ihren bis zu 500m hohen zum Teil überhängenden Wänden ist wirklich beeindruckend. Im Sommer scheint man hier 5€ Eintritt bezahlen zu müssen. Wir fanden das Ticket-Häuschen (also das Zelt das da stand) verwaist vor. Somit gingen wir einfach weiter und verzichteten auch auf einen der formschönen Baustellen-Helme die man vermutlich eigentlich hätte aufsetzen müssen.
    Als wir in die Schlucht kamen, sahen wir zwei Kletterer die sich in der legendären Route "Hotel Supramonte" nach oben kämpften. Hier gilt es unglaubliche 11 Seillängen im Schwierigkeitsgrad bis 8b (ist UIAA ein 10er) zu bewältigen. Also definitiv nicht unser Niveau😂.
    Uns reichten die großen Felsblöcke über die wir kraxeln mussten. Auch das war bei den polierten "Steinen" teilweise garnicht nicht so einfach.
    Read more

  • Day58

    Cala Gonone und Dorgali

    December 1, 2017 in Italy ⋅ ⛅ 10 °C

    Tina hat sich ja schon vor einiger Zeit bei Lidl Italia einen Adventskalender gesichert und durfte heute endlich das erste Türchen öffnen😊. Anschließend nutzten wir die Sonne zum Klettern. Leider hat es hier inzwischen auch merklich abgekühlt und das Thermometer steigt nicht mehr über 12°C.
    Am Mittag gab es dann bei unserem "Stamm-Pizza-Service" lecker Pizza. Der Nachmittag war wie immer zu kurz, aber wir verbrachten ihn mit einer kurzweiligen und aussichtsreichen Wanderung oberhalb von Dorgali.
    Read more

  • Day55

    Gola di Gorropu Teil1

    November 28, 2017 in Italy ⋅ ☀️ 10 °C

    Zur Gorropu-Schlucht ging auf einem bequemem Weg, vorbei an diversen Quellen und ein Mufflon das wir aufgeschreckt hatten, immer entlang des Riu Flumineddu (übrigens der erste wirkliche Fluß den wir bisher auf Sardinien gesehen haben).Read more

  • Day5

    Canyoning 1/3

    September 2, 2020 in Italy ⋅ ☁️ 20 °C

    Heute stand Abenteuer auf dem Programm: Canyoning. Eigentlich war die Pitrisconi-Schlucht geplant. Eine Schlucht mit viel Wasser, Wasserfällen und natürlichen Gumpen und Seen, in die man sich Abseilen und durchschwimmen muss. Leider waren wir die einzigen Teilnehmer und die Schlucht hat angesichts der wenigen Regenfälle im August zu wenig Wasser. Daher wurde uns die Fuili Schlucht als Alternative angeboten. Hier ging es die Schlucht runter bis zum Meer, bis zur Cala Fuili.Read more

  • Day5

    Canyoning 3/3

    September 2, 2020 in Italy ⋅ ☁️ 26 °C

    Es hat mega Spaß gemacht und die Landschaft hat uns sehr beeindruckt!

    Auf dem Weg zum Meer haben wir noch einen kleinen Ausflug in eine archäologische Höhle gemacht. Sehr spannend!

    Glücklich, aber auch k.o. kamen wir am Strand an.Read more

You might also know this place by the following names:

Dorgali

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now