Italy
Piazza Vittorio Veneto

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

31 travelers at this place

  • Day172

    Tropea

    October 10 in Italy ⋅ ☀️ 21 °C

    Einen kurzen Abstecher machten wir an Kalabriens Westküste. Tropea, der Touriort Kalabriens, dass wurde uns spätestens bewusst als wir auf dem gestopft vollen Campingplatz ankamen. Umso erstaunter waren wir als in der Altstadt nichts los war und wir den überwältigenden Blick über das Meer fast alleine genießen konnten.Read more

  • Day5

    Addio Sicilia

    May 7, 2019 in Italy ⋅ 🌙 13 °C

    Jetzt verlassen wir Sizilien und fahren rüber aufs Festland. Die Straße von Messina nach Villa San Giovanni ist unser Ziel. Vorher musste aber definitiv ein Abstecher zum Ätna gemacht werden. Auf der selben Seehöhe wie Obergurgl gibts auch hier eine Art Touristenzentrum. Auf 1930m Seehöhe und +3°C - Also fast so wie daheimm

    Sogar Skilifte und Pistengeräte haben sie hier. Man kann hier tatsächlich skifahren. Zum lächerlichen Preis von EUR 60,- darf man mit einer Uralten Bahn nocheinmal ein bisschen nach oben und dann auch noch gnädigerweise wieder runter fahren. Da möcht ich bei uns nie wieder was hören, dass ein Skipass für einen ganzen Tag TOP QUALITY SKIING um EUR 50,- viel kostet. Wir hauen niemanden übers Ohr. Wir bieten was für unsere Knete.

    Angekommen in Messina hieß es wiedereinmal rauf auf die Fähre und rüber aus Festland. Von hier aus war unser Ziel Tropeia und eine kurze Fahrt durchs kalabrische Outback.

    Von Tropeia bekommt man großartiges Seafood, einen schönen Sonnenuntergang, einen Top Stellplatz und einen sagenhaften Blick auf den Vulkan Stromboli. TOP!
    Read more

  • Day83

    Vibo, Tropea and Cetraro

    June 15, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 25 °C

    We thenturned north again for an overnight cruise to Vibo Marina arriving at 6am we had a quick snooze before going into Marina, which is near Tropea but a lot cheaper! Would definitely recommend this family run pontoon with lovely club house and helpful staff. This is the first time a Marinero has asked to come onboard and help with lazy lines! We took a train ride south 11 miles ish to Tropea a quite cute place, it’s up on a promontory with little narrow street and lots of churches. We are now in Cetraro not particularly noteworthy just a convenient stop off as we head northRead more

  • Day14

    Tropea

    May 28, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 18 °C

    Nach einer Nacht mit „lautem“ Meeresrauschen und Blick direkt aufs Meer haben wir den Tag heute entspannt angehen lassen. Das Gedränge in der Dusche war aufgrund der Zeltplatzbelegung überschaubar. Danach unser Morgenritual mit Kaffee, Tee, Zusammenpacken, viele Dinge im Cali neu umschichten, einräumen und sicher verstauen. Bettzeug aufräumen, Dach runterfahren. Mittlerweile läuft das ganz gut und die Handgriffe werden immer routinierter. Wir entwickeln uns jeden Tag ein bisschen mehr zu professionellen Campern.
    Den Vormittag haben wir heute in Tropea verbracht. Da steht auf einem Hügel direkt am Meer eine Wallfahrtskapelle die einer Marienmadonna gewidmet ist. Und wie in Italien üblich, sehr von den Einwohnern verehrt wird. Besichtigung war natürlich ein Punkt unseres Tagesprogramms. Wir wurden mit einer fantastischen Aussicht belohnt und die Kirche / Kapelle ist sehr sehenswert. Hat sich auf jeden Fall gelohnt, dass wir unzählige Stufen hoch sind und wieder runter.
    Als nächstes stand ein Bummel durch die Stadt an. Auch wieder unzählige Stufen hoch. Diese Stadt ist fest in deutscher Hand - und das zu dieser Vorsaison-Zeit. Die Geschäfte haben ALLE offen. Und das war unsere Chance - Sommersneaker für Klaus (weil der mal wieder die zu Warmen eingepackt hat) und ein paar Souvenirs mussten in dieser schönen Stadt gefunden werden ;-) Planzahlen wurden vollumfänglich erfüllt.
    Die Stadt ist sehr sehenswert, teilweise direkt an den Felsen gebaut. Links und rechts von der Stadt befindet sich ein kilometerlanger, feinsandiger Strand. Und dann noch das türkisblaue Meer dazu....Schöne Bilder
    Jetzt noch was für die Bildung: Die Stadt wurde 1905 fast komplett durch ein schweres Erdbeben zerstört und zur damaligen Zeit mit viel Mühe über Jahre wieder aufgebaut.
    Nach einem feinen Café und Tartuffo (Spezialität der Region und unwiderstehlich) ging es nach Mittag weiter Richtung Fähre. Auf dem Weg dorthin noch eine Kaffeepause in einem totalen Kaff vor der Autobahn. Zum Glück ein Café gefunden. Die Frau hinter dem Tresen hat schnell gecheckt, dass wir Deutsche sind. Daraufhin hat sie gleich telefoniert und es dauerte keine 5 Minuten schon stand ihr Vater im Café. Perfektes Deutsch weil er ein paar Jahrzehnte in Stuttgart gelebt hat. Für uns gab es dann wieder viel zum Reden und viele Informationen. Viele Gastarbeiter kommen aus der Region und sind jetzt im Rentenalter wieder zurück in Ihre Heimat. Total schön, es haben sich alle gefreut, dass sich 2 Deutsche in dieses Café verirrt haben. Und für uns war es total interessant, sich mal mit einem Kalabresen zu unterhalten.
    Und danach ging es weiter Richtung Tagesziel - mit der Fähre endlich nach Sizilien. Dafür haben wir für Euch einen neuen Foodprint (so heißt ein neuer Eintrag in diesem Blogprogramm) gesetzt.
    Read more

  • Day5

    Tropea

    September 5, 2002 in Italy ⋅ 25 °C

    Abbiamo fatto amicizia con una famiglia che aveva la macchina e siamo andati con loro a visitare Tropea. Però ci è piaciuta talmente che abbiamo noleggiato la macchina un giorno e siamo andati anche a Capo Vaticano e Pizzo Calabro e ancora a Tropea dove abbiamo comprato cipolle aglio e peperoncino da portare a casa!Read more

You might also know this place by the following names:

Piazza Vittorio Veneto

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now