Italy
Provincia di Nuoro

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

131 travelers at this place:

  • Day100

    Orgosolo

    October 12, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 24 °C

    Eigentlich wollten wir heute wandern gehen, doch dann haben wir Corinne und Neil getroffen - ein Paar aus UK, welches auch gerade für 1 Jahr mit deren Van durch Europa reist. Die beiden fragten uns, ob wir nicht gemeinsam zum Käse-Festival nach Orgosolo wollen - das konnten wir natürlich nicht ausschlagen.

    Schon auf dem Weg im Auto wurden wir von jungen Leuten angehalten und uns wurden Kekse und Wein geschenkt - Jonas musste dann leider noch fahren 😂 Wir waren etwas verblüfft!

    Im Ort selber ging es dann so weiter und wir konnten an jeder Ecke Käse und Wein probieren, in privaten Häusern und Gärten essen und trinken. Das Ambiente durch den Ort und die Gesellschaft von Corinne und Neil machten es zu einen wirklich einzigartigen Tag!
    Read more

  • Day5

    Lecker, ab durch die Berge

    April 20, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 12 °C

    Am Wasser schläft es sich immer gut. Man hört das Meer rauschen. Kurz überlegen
    wir die Pläne in die Berge zu fahren über den Haufen zu werfen.
    Aber nein, wir wollen Bewegung...
    Wir starten entspannt mit der Sonne im Gesicht.
    Erster halt ist Monti. Dort gibt es einen Winzer der die Ortsansässige Traube zu einem wunderbaren Wein verzaubert. Nach einer kurzen Probe ( es ist der Teufel los.. und alle sprechen nur Italienisch) wandern 6 Flaschen Vermentino und 6 Flaschen von Cantenou sowie 3 Flaschen frizzante in unser Gefährt. Auf dem weiteren Weg kommt uns noch ein Agriturismo vor die Räder... Käse, Wurst und Schinken... was will der Mensch mehr
    Weiter geht es durch das Gebirge. Wir stoppen an einer Erimitenkirche, bewundern Ausgrabungen von den Nuraghen, fahren durch enge Dörfer, landen ungewollt „off Road“. Die Korkeichen faszinieren uns sehr.
    Irgendwann finden wir auch eine Bank...aber der Mittagstisch ist beendet.
    Unser Ende finden wir hinter Lula am Monte Albo. Morgen geht es da rauf.
    Read more

  • Day7

    Alles wird anders... als geplant

    April 22, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 16 °C

    Sehr laute Wellen weckten uns aus dem Schlaf. Noch immer tobte das Meer. Das Auto war, obwohl wir gut 50 m vom Wasser wegstanden von der Gischt nass.
    Was tun? Eigentlich sollte es zurück ins Gebirge zum wandern gehen. Aber der Wetterbericht spricht noch immer von Sturm. Die Temperaturen sind so gar nicht Sardinien freundlich...was tun.
    Nach einigen hin und her werfen wir unseren ausgeklügelten Pan über Bord .. wir bleiben an der Küste. Hier ist von angenehmen Temperaturen die Rede. Das wollen wir.
    Damit wir dem „Wanderurlaub“ auch gerecht werden laufen wir noch ein Stück den Strand entlang. Die Wellen sind hoch und man muss aufpassen das man keine nassen Füße bekommt.
    Aber die Sonne scheint.
    Wir fahren weiter bis Orosei. Obwohl Ostermontag tobt das Leben am Vormittag. Alle Bars sind rappelvoll. Der Versuch am Hafen etwas zu essen schlägt fehl. Zum einen gibt es an Ostern scheinbar nicht unbedingt etwas....außer Alkohol 😂. Zum anderen ist der Parkplatz voll mit Menschen die sich die Meterhohen Wellen anschauen. Wir fahren zurück und halten an einer Pizzeria ( es gibt nur Pizza!!)
    Es war so geil.
    Unsere Fahrt, vorbei an Anbaugebieten für Marmor, endet heute hinter Dorgali in Cala Gonone hoch über dem tobenden Meer. Hier gibt es einen „Wanderweg“ in die nächste schöne Bucht, welche nur per Boot ist zu Fuß erreichbar ist. Nach 2 km, wir hätten den anstrengendsten Teil hinter uns, schlug das Wetter um. Wir entschieden uns fürs umkehren.
    Es regnete drei Tropfen 😂😂
    Wir verbrachten auf dem Wanderparkplatz die Nacht.
    Read more

  • Day14

    Kreuz und quer

    April 29, 2019 in Italy ⋅ 🌙 14 °C

    Heute morgen wurden wir unsanft durch unseren Nachbarn gegen 7:00 Uhr geweckt. Er ließ seinen Diesel erstmal warm laufen.
    Bis kurz vor 8:00 drehten und wendeten wir uns noch, dann gab ich auf. Aus dem gestrigen starken Wind hat sich mal wieder was ordentliches Entwickelt. Der Wagen wackelt ordentlich und die Temperaturen sind auch wieder runter gegangen.
    Wir frühstücken und umrunden danach entspannt das Cap Mannu. Der Wind pustet uns ordentlich durch. Nach 2 Stunden will ich nun endlich zum Reiskornstrand.
    Dort angekommen benötigen wir dickere Klamotten. Darauf haben wir keine Lust. Ruck zuck sitzen wir beide im Auto. Ab zurück auf die Ostseite.
    Keine 2 Stunden sind wir Dorgali in der Käserei. Kaufen ein für zu Hause. ( Wer soll eigentlich den ganzen Käse essen?)
    Fahren nach Cala Cannone um uns den Ort anzuschauen und die Geocaches dort einzusammeln.
    Danach fahren wir nach Orosei an den Strand.
    Hier suchen wir ein Restaurant. So wie wir aussehen ( Frisur Fehlanzeige, Wanderklamotten -wie ja immer im Urlaub) eher eine Pizzeria.
    Landen aber in einem richtig edlen Fischrestaurant. Auch für italienische Verhältnisse schon etwas hochpreisiger.
    Aber es war so was von lecker. Das einzige was wir bereut haben war, das wir nur den Hauswein gewählt haben und nicht auf die Empfehlung gehört haben.
    Ein toller Abschluss des Tages.
    Übrigens hier ist das Wetter wieder ein Traum
    Read more

  • Day6

    Wir waren wandern

    April 21, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 16 °C

    Nun hatten wir uns gestern Abend sooo einen schönen Platz zum schlafen gefunden. Direkt am Einstieg zu unserer Wanderung im oder am Monte Albo. Wir wollten den Punta Catarina erklimmen. Wach wurden wir durch das Gegrunze der Schweine welche gleich nebenan ihren Stall mit riesiger Freifläche hatten. Ein Blick zum Berg ließ uns traurig werden. Er war fast nicht mehr da.
    Nach Frühstück und Rucksack packen checkten wir noch einmal den Wetterbericht. Sturmböen bis zu 60 km/h. Aber kein Regen!
    Also los. Auf ging es mit Stöckern in die Höhe.
    Ein Schweizer überholte uns locker...
    Als wir die Baumgrenze erreicht hatten hörten wir den Wind... wir gingen weiter. Wird ja nicht soooo schlimm sein.
    Beim erreichen der Hochebene hatte ich so meine Probleme auf den Beinen zu bleiben. Wir schafften es.
    Der Weg hinunter ließ sich wieder gut laufen. Es war ein Erlebnis diesen Wechsel von Kalkgestein zu grünen Eichenwäldern und blühenden Blumen. Nach 10 km , fast 600 Höhenmetern waren wir nach 5 1/2 Stunden zurück.

    Wir setzten uns noch ins Womo und fuhren über die alte wundervolle Passstrasse direkt ans Meer.
    Sehr hohe Wellen machen viel Geräusch. Dieses begleitete uns in unseren Schlaf.
    Read more

  • Day5

    Porto San Paolo - Cala Gonone

    April 9, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 14 °C

    Mardi, 9 avril 2019
    Le soleil baigne ce matin le littoral sarde. Nous allons visiter notre premier village perché en Sardaigne, Posada. Nous grimpons vaillamment jusqu'aux restes du Castello di Fava. La vue depuis la tour est fabuleuse. Le guide déconseille d'entrer avec le cc au village et il a entièrement raison. Il faudrait une petite Fiat pour manoeuvrer dans ces minuscules ruelles. Le Routard nous fait envie avec un resto à San Giovanni à la plage de La Caletta, réputé d'être aussi belle que celles des Seychelles. L'estaminet en question est en travaux, une sympathique jeune dame nous conseille le resto de La Torre, qui nous sert du super bon poisson et fruits de mer. Entre Orosei et Dorgali nous passons entre d'immenses balafres dans la nature, des carrières de marbre. Dorgali est un bourg collé à la montagne à 450m et un supermarché nous permet de remplir le frigo. Notre lieu d'étape, Cala Gonone, se gagne en descendant 6km en serpentines serrées jusqu'au bord de mer. Quel bel endroit!Read more

  • Day6

    Cala Gonone - Nuoro

    April 10, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 13 °C

    Mercredi, 10 avril 2019
    Les qq gouttes de pluie de la nuit ne nous ont pas dérangés. Une étape à l'intérieur de l'île est prévue aujourd'hui. La route pour atteindre le premier point à visiter (après avoir remonté les 6km de virages), les Sources de Su Gologone, est fermée. Changeons le planning et allons voir en premier Nuoro, le chef-lieu de la région, qui est situé sur une crête, comme entre les bosses d'un dromadaire. Les routes sont en général en bon état mais parfois bien étroites et la surprise est garantie si on se trouve après un virage en face d'un camion ou d'un bus. Ce n'est pas facile pour se garer à Nuoro et en plus il faut observer que les hyper-centres sont tous réservés aux ayants-droit. Ça monte et descend sans cesse à Nuoro, pas un mètre à plat. La visite est sportive mais intéressante. Un très bon dîner sarde nous est servi à la Locanda, merci le Routard. Nous essayons ensuite d'accéder par Oliena aux sources. Ce lieu enfin trouvé, tout est fermé, c'est dommage.Read more

  • Day4

    Camping Selema

    June 27, 2019 in Italy ⋅ 🌙 26 °C

    Wir sind heute Morgen schon früh am Agritourismo aufgrbrochen und haben uns auf den Weg Richtung Süden gemacht. Sindy hat einen schattigen Campingplatz ausgemacht. Wir buchen uns für 2 bis 3 entspannte Tage ein.

  • Day16

    Unser Privatstrand in Barisoni - Tag 1

    September 27, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 29 °C

    Durch Zufall sind wir auf diesen Parkplatz direkt am Strand gestoßen. Den Parkplatz als auch den Strand hatten wir meistens ganz für uns alleine, denn die wenigen Besucher bleiben nur kurz. So konnte sich Paula frei bewegen und nach Herzenslust schwimmen.
    Auch gingen wir Schnorcheln, denn das Wasser war richtig klar. Einfach fantastisch.Read more

  • Day6

    Immer noch

    June 29, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 29 °C

    Wir sind immer noch auf dem Campingplatz Selema. Der Schatten auf dem Platz schützt uns gut vor der Hitze und das Personal des Platzes ist sehr freundlich.
    Morgen planen wir weiter nach Süden zu fahren.

    Danke an Melina, Annette, Marion und Rolf für das Cat- und Pflanzensitting zuhause ;)

You might also know this place by the following names:

Provincia di Nuoro, Nuoro

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now