Italy
Spiaggia Cefalú

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

29 travelers at this place

  • Day38

    Cefalù

    February 12 in Italy ⋅ ☀️ 16 °C

    Schon in prähistorischer Zeit siedelten hier Menschen. 400 vor Christus waren die Griechen hier, ab 254 vor Christus die Römer. Um 858 nach Christus wurde die Stadt von den Arabern besetzt und 1063 von den Normannen erobert. Hier war richtig was los😁.Read more

  • Day47

    Zwischenstop Cefalû Ferienende

    October 23 in Italy ⋅ ⛅ 21 °C

    Die Herbstferien gehen zu Ende. Italien 🇮🇹 hat noch sommerliche Temperaturen. Von den Liparischen Inseln zurück auf Sizilien machen wir Stop vor dem Strand von Cefalù. Eine traumhafte Stadt, super Gastronomie, toller Strand - ok gegen Filicudi irre touristisch aber so ist es nun einmal in einer UNESCO Weltkulturerbe Stadt.Read more

  • Day28

    B&B Borgo Marino

    November 6, 2019 in Italy ⋅ 🌧 16 °C

    Campingplatz oder Bed & Breakfast? Egal was, in jedem Fall war wieder eine Dusche fällig. Nach Tina's Finanz-Check, war eine Unterkunft noch im Budget drin, sodass wir uns für eine Nacht ein gemütliches Zimmer nahmen.
    Für 38€ gab es ein großes Bett, eine ausgiebige heiße Dusche, italienisches Fernsehen🤣 und am Morgen ein leckeres Frühstück....was will man mehr 😄.
    Read more

  • Day5

    Cefalu

    June 4, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 23 °C

    Cefalu, der Ort hat mir bisher am Besten gefallen. Er ist nicht so groß und du kannst schnell den Massen entfliehen, da es so viele kleine Gassen gibt. Wir waren drei Tage in Cefalu und hatten zwei unterschiedliche B&Bs. Das erste B&B haben wir ganz spontan gebucht und wir waren wirklich positiv überrascht. Es lag auf einem Berg, aber in den Ort war es nicht sehr weit. Die Besitzer haben uns gleich empfangen und uns mehrere Restaurants empfohlen. Das erste Restaurant ist an der Promenade und sehr modern. Hier haben wir eine Calzone und ein Burger probiert. Beides war sehr lecker! Das zweite Restaurant war aber eindeutig mein Favorit, lange nicht so gut gegessen! Wir haben das Fisch Menü genommen und haben viele kleine Vorspeisen zum probieren bekommen (Bild5). Danach gab es eine Fisch Auberginen Lasagne (Bild4). Ich kann dieses Restaurant wirklich nur empfehlen (Tinchite).

    Ab der zweiten Nacht hatten wir dann ein Apartment gebucht. Es war sehr zentral und wir hatten alles was man brauchte (Bild7).

    Eis: Duomo Café (Bild3)

    Hotel 1: Bouganville

    Restaurant 1 (Pizza/Burger): Tivitti (Bild8)

    Hotel2: Self Apartments in Cefalu (Bild7)
    Read more

  • Day2

    2.den - Taormina a n.p. Nebroli

    October 25, 2019 in Italy ⋅ 🌧 18 °C

    V noci byla ukrutná bouřka, hrom byl tak hlasitý, že vzbudil i mě. V první chvíli jsem myslela, že vybuchla Etna.
    Dneska má celý den pršet, proto jsme upravili náš plán. Za deště jsme si prohlédli Taorminu - antické divadlo, kostel sv. Kateřiny zvenku a křivolaké uličky města. Jako suvenýr by se nám líbil keramický stromek pinie, ale nakonec jsme si ho nekoupili. Vyzvedli jsme auto na parkovišti (13E) a vyrazili k soutěsce Alcantara.
    Za 6E jsme koupili vstupenku k vodě. Procházkový okruh jsme vynechali, protože stále pršelo. V soutěsce jsme byli úplně sami, sundali jsme si boty, vyhrnuli nohavice a šli kousek dovnitř. Normálně se platí extra za průchod soutěsky, ale dneska tam nepouštěli. Nám to stačilo. S mokrými kalhotami jsme pokračovali autem do Nebroli. Zaparkovalo jsme v lese a šli k jezeru. Takový normální les to byl, normální jezero, takže žádný extra zážitek. Vrátili jsme se k autu a už za tmy dorazili do Cefalu, kde máme nocleh. Přes zákazy vjezdu jsme projížděli centrem strašně úzkými uličkami, navigace nás posílala i do jednosměrky :-) Nakonec jsme našli vhodné parkoviště.
    Ubytovali jsme se v minimalistickém apartmánu a šli na večeři do pizzérie. Pizza výborná, sicilské víno taky.
    Read more

  • Day373

    Day 374: To Milazzo via Cefalu

    February 23, 2018 in Italy ⋅ 🌧 13 °C

    Time to leave Palermo, a city which neither of us will miss! As I said a few days ago, it feels very much like a developing world city: dirty, crowded and noisy, and sort of on the edge of lawlessness. So we checked out around 10am and headed eastwards along the coast.

    First stop was the town of Cefalu, where a cathedral was part of the world heritage site from yesterday - more Norman buildings with Arab influences. After some difficulty finding a parking place, we eventually found the cathedral. It looked great from the outside - two large bell towers looming over the square, but inside was only one small mosaic and comparatively not super interesting. I'd already decided it wouldn't feature in the video, so no huge loss thankfully!

    The town itself seemed fairly nice, a little seaside place which would be quite bustling in summertime but was obviously quiet at the moment. Found an open place and had some arancini for lunch as was becoming our tradition! Walked up and down the waterfront then returned to the car and drove further eastwards to Milazzo, near the north-eastern tip of Sicily. Not actually that far from where we first landed on the ferry a week ago.

    Found our apartment with no troubles, parked up and went inside. Reasonable size, though again very cold and only an air conditioner in the bedroom. Internet quite slow again but at least it's consistent rather than dropping out! Settled in for the afternoon though we tripped a fuse trying to run the kettle, washing machine and air conditioner at the same time! Although the host lived in the next apartment and fixed it fairly quickly, it meant that (unbeknownst to us) the hot water system had turned off as well, which we found out about later.

    Stayed in for the rest of the day and worked before cooking pasta in the evening.
    Read more

  • Day5

    Traumhaftes Cefalù (Teil 2/2)

    September 26, 2017 in Italy ⋅ ☀️ 23 °C

    Endlich ging es zu einen meiner Highlights bei dieser Sizilien Rundreise. Cefalù! Ich hatte mir in Deutschland bereits eine extrem spannende Doku über Sizilien angeschaut und dort verliebte ich mich schon in dieses kleine niedliche Städtchen im Norden Siziliens. Tja was soll ich sagen, dort live vor Ort angekommen - Liebe auf den ersten Blick. Der Geruch des Meeres, die Ruhe und die atemberaubenden Fels- und Gesteinsformationen. Ein Ort zum verlieben, definitiv. Ich kann das nun bestätigen. Auch Cefalù an sich ist extrem niedlich. Ganz viele kleine Gassen mit kleinen Geschäften zum Stöbern und viele kleine Cafes die zum Verweilen einladen. Ich jedoch setzte mich ans Meer und tat das, was mir immer noch am besten tut. Sich ein gemütliches Plätzchen suchen und raus auf das Meer schauen. Über alles nachdenken und den Gedanken freien Lauf lassen. Ich liebe diese Momente. Diese geben mir so unglaublich viel Kraft und lassen mich vor Freude strahlen. Und genau solche Momente erhoffe ich mir ohne Ende, wenn ich vielleicht in 3 Jahren meinen großen Wunsch - NEUSEELAND - mir erfüllen kann.... we will see....

    Nach diesem wunderschönen Ort hieß es nochmal ein ganzes Stück Bus fahren bis zu unserem nächsten Hotel in Milazzo ... dabei fuhren wir durch mehr als 30 Tunnel ... beeindruckend !

    (11.957 Schritte / 9,34 km)
    Read more

  • Day19

    Cefalù

    April 21, 2017 in Italy ⋅ 🌧 12 °C

    Vendredi, 21 avril 2017
    Cefalù, nouvelle ville, nouveau système de transports publics. On comprendra plus tard que mardi prochain est férié, ça fait donc un week-end prolongé.Un marché artisanal a pris possession de la place où normalement les bus ont leur arrêt et nous découvrons donc la ville depuis la gare. Cefalù est lové de part et d'autre au pied d'un rocher, avec un minuscule port de pêche médiéval, des restes des remparts et une belle (en cette saison, en été toute la surface est occupée par les loueurs de chaises-longues) et longue plage de sable. Nous arpentons le Corso Ruggero, l'artère principale et commerçante de Cefalù, comme beaucoup d'autres touristes. La chiesa San Stefano, l'ancienne demeure du Roi Roger II et le Duomo sont à admirer. Quelle déception à l'intérieur du dom, le Christ Pantocrator, immense mosaïque sur fond d'or, comme à Monreale (notre visite le premier jour à Palerme) est caché par un échafaudage. Il ne nous reste qu'à acheter une image pour le voir. Tant pis! Notre promenade nous mène au lavoir public médiévale, alimenté par une source secrète et la porta Pescara. En suivant les anciens remparts, nous avons de belles perspectives sur la mer. Un peu à l'écart des touristes, trouvons-nous le resto Al Faro avec juste 4 tables à l'intérieur (il fait un peu frisquet aujourd'hui), miam miam. Juste à côté il y a la Trinacria, La Ferme en version sicilienne. Du salami, du fromage, du lard séché et du vin: nos commis du jour. De retour au camping, nous profitons de notre emplacement-balcon directement en dessus de la mer.Read more

You might also know this place by the following names:

Spiaggia Cefalú, Spiaggia Cefalu

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now