Japan
Kagoshima

Here you’ll find travel reports about Kagoshima. Discover travel destinations in Japan of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

20 travelers at this place:

  • Day18

    Tag 17 Kagoshima

    April 27 in Japan

    Der Vulkan hatte gestern solche Freude über unsere Ankunft, dass er gleich explodieren musste und uns reichlich mit Asche beschenkte. Wo ihr mit dem Blütenstaub zu kämpfen habt, haben wir es mit der Asche zu tun😉. Selbst im Mund spürt man die Asche, da die Zähne richtig knirschen. Auf den Autos sah man das Ausmass auch gut. Ganz eindeutig sieht man es auf dem Foto wo ein Mann den Rasen mäht. Morgen ist eine Wanderung zum Vulkan angesagt. Mal schauen ob er uns mit der Asche verschont. An alle Mamis und Gottis... keine Angst. Ist absolut üblich und gewöhnlich hier😊Read more

  • Day17

    18 Tag Kagoshima

    April 28 in Japan

    Heute haben wir einen Ausflug auf die andere Insel gemacht. Es war sehr cool. Es war ein sehr schöner Weg, und es gab auch coole Tiere, wie zum Beispiel diesen Vogel auf dem Foto. Ab und zu hatte der Vulkan auch sein Ausraster
    🌋🤯. Und am Abend sahen wir noch eine Show. Die war sehr cool aber wir haben leider keine Fotos (schade). Und Delfine haben wir auch gesehen von denen ich ein Video schicke

    #Vulkan
    #Delfin
    Read more

  • Day19

    Tag 18 Kagoshima

    April 28 in Japan

    Nachdem wir am Morgen unser Bettenlager aufgeräumt haben, erwartete uns der Vulkan Sakurajima in seiner vollen Pracht vor unserem Fenster 😍. Wir machten uns auf den Weg und umwanderten den Vulkan. Nun sind wir müde zu Hause und werden bald unser Raum in ein Schlaflager umwandeln. Natürlich erst, nachden wir es als Wohnzimmer und Küche genutzt haben😂.
    Bitte geniesst für uns die feinen Erdebeeren, Aprikosen, Wassermelonen und Bratwürste (Wunsch von Patrik). Das ist hier alles einfach unbezahlbar und wir würden jetzt viel dafür geben in diesen Genuss zu kommen.
    Read more

  • Day16

    17 Tag Kagoshima

    April 27 in Japan

    Heute waren wir viel unterwegs. Auf dem weg zu einem Park sahen wir ein interessantes Cafe. Es war sehr cool und man hatte einen schönen Ausblick. Danach ging es weiter. Diesmal wirklich in den Park. Wir machten eine harte Wandertour, aber es war trozdem lustig, weil mein Papa wiedermal den Clown gemacht hat. Als wir oben ankamen, hatten wir einen tollen Ausblick auf den Vulkan (der gestern ausgebrochen ist🤮).

    #Caffe
    #Vulkan
    Read more

  • Day15

    16 Tag Naoshima/Kagoshima

    April 26 in Japan

    Heute habe ich eigentlich nicht viel gemacht. Ich habe nur meine neuen Aufträge bekommen und am Banhof fand ich sogar noch ein sehr spezielles Fanta. Diesmal war es lecker.

    #Fanta
    #Aufträge

  • Day37

    Einen aktiven Vulkan...

    November 10 in Japan

    ...kann man auf der Insel Sakurajima , tief im Süden von Kyushu, gegenüber der Bucht von Kagoshima erleben. Wir sind früh aus Kumamoto (ein Shinkansenstopp oder 170 km! entfernt ) aufgebrochen und haben die nächste Fähre auf die Insel genommen. Einen rauchenden Vulkan sieht man schließlich nicht alle Tage.
    Mit den geliehenen Mountainbikes haben wir dann die Insel umrundet. Es ging ganz schön auf und ab. Der Sakurajima besteht genau genommen aus zwei Vulkanen. Er hat einen aktiven Nord- und einen aktiven Südkrater. Im Visitor Center gab es eine Ausstellung zum Vulkan.
    Auf der Insel liegt zudem das herrschaftliche Anwesen eines der mächtigsten Samurai-Clans Japans, des Shimadzu-Clans. 
    Am späten Nachmittag sind wir wieder mit dem Shinkansen ins abgelegene Hotel nach Kumamoto gedüst.
    Read more

  • Day16

    Kagoshima

    July 16, 2017 in Japan

    Nach einem kurzen Zwischenstopp im Hotel, um mein Gepäck zu holen, marschiere ich die paar hundert Meter zum Bahnhof von Hiroshima und stelle mich wenig später in die Reihe, um auf den Shinkansen Superschnellzug nach Kagoshima zu warten. Die Fahrt dorthin verläuft ereignislos, aber dafür um so erholsamer.

    In Kagoshima angekommen, stellt sich mir nun die Frage, was ich mit der verbleibenden Zeit bis zum Boarding der Fähre nach Okinawa anstellen soll, denn direkt zur Fähre fahren ist öd.

    Ich nehme das Tram und fahre ins Stadtzentrum. Der Prospekt, den mir die Tourist Information gegeben hat, verspricht mir, hier eine Parkanlage mit schönen, alten Steinstatuen vorzufinden. Die Wegweiser vor Ort sprechen aber von zehn und mehr Minuten Fussmarsch dorthin, was ich mit meinem ganzen Gepäck (an die 30 kg, inkl. Getränke) nicht unternehmen möchte.

    Stattdessen fahre ich weiter zu einem Aquarium im Hafengebiet. Ganz in der Nähe pendeln die kleinen Touristenboote zur Vulkaninsel und zurück. Dieser Vulkan ist noch nicht ganz erloschen, manchmal raucht er, aber heute regt er sich nicht.

    Im Aquarium stelle ich bei den Gepäckschliessfächern frustriert fest, dass meine Kamera total überhitzt ist und sich irgendwie völlig entladen hat. Mein Fairphone hat inzwischen weniger als 10% Akku, und das neue Gerät konnte ich noch nicht aufladen. Dann gibt's von hier eben keine Bilder.
    Read more

  • Day16

    Kagoshima – Queen Coral 8

    July 16, 2017 in Japan

    Nach dem Aquariumbesuch, der weniger nach meinem Geschmack war, fahre ich zu meiner Fähre. Den Weg von der Hafenstrasse bis zur Schiffsanlegestelle muss ich zu Fuss zurücklegen, was mir bei der Hitze wieder einen mehrfachen Schweissausbruch beschert.

    Mit durchnässtem Hemd und schweisstropfender Nase betrete ich den Kühlschrank von Hafengebäude, suche und finde die Checkin-Schalter und erhalte dort mein online reserviertes Ticket.

    Ich kann sofort an Bord gehen und werde dort zu meiner Erstklasskabine geführt. Bei der Buchung fiel mir die Entscheidung wegen des deutlich höheren Preises nicht leicht, aber hier und jetzt bin ich extrem froh, mich für die erste Klasse entschieden zu haben. Ich würde jetzt nicht in einer engen Viererkabine reisen wollen.

    Während der Abfahrt stehe ich auf dem Oberdeck und schaue, wie der imposante Vulkankegel an mir vorübergleitet.
    Read more

  • Day17

    Queen Coral 8 – Amami

    July 17, 2017 in Japan

    Kurz vor fünf Uhr weckt mich mein Wecker, in etwa einer halben Stunde gibt es Frühstück an Bord. Ich stehe zuvorderst in der Reihe, studiere bereits die Speisekarte und bin wenig begeistert. Hier auf dem Schiff brauche ich kulinarisch nichts zu erwarten. Das Frühstück ist essbar. Die japanischen Varianten mit Fisch und Nudeln wären vielleicht schmackhafter gewesen, aber darauf hatte ich gerade gar keine Lust.

    Etwa um halb sechs Uhr laufen wir in Amami ein. Es ist dies unser erster Zwischenhalt. Ich bin schon auf Deck, in der Hoffnung, nach dem verpassten Sonnenuntergang des Vortages jetzt wenigstens einen schönen Sonnenaufgang erleben zu können.

    Aber denkste! Da liegt ein Hügel dazwischen und versperrt mir die Sicht. Bis die Sonne von hier aus sichtbar wird, ist vom Morgenrot schon kaum mehr etwas übrig. Ich bin also mehr oder weniger vergeblich so früh aufgestanden. Aber die wenige Morgendämmerung ist dennoch nicht ganz reizlos.

    Und zu meiner grossen Freude sehe ich, dass in diesem Hafen schon die ersten Container von vor meinem Fenster von Bord gehievt werden. Es besteht also noch Grund zur Hoffnung, dass ich von meinem Fenster aus das Meer auch ohne Verrenkungen zu sehen bekomme.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Kagoshima-ken, Kagoshima, 鹿児島県, 가고시마 현

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now