Malaysia
Penang

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day128

    Paneng-Georgetown

    July 29 in Malaysia ⋅ ⛅ 30 °C

    From the big city life with empty hostels to a place with full hostels and parties!
    After a week in big cities I really needed to come out and see a lot of travelers again.
    Georgetown is a small city with some nice street art and good places for eat.
    The next tattoo is also in the books, one little ying and yang sign on my leg. I already have so more ideas but more of that another time.

    Tomorrow will end my time in Malaysia, it was a short time but a really funny one. I never planned to go to Malaysia at this time, but it was a good choice.
    I met here some really nice people, that’s always the best.

    Maybe I will come back another time in my life or maybe on this trip?
    Read more

    Oliver Stein

    Come back next week bro, the Philippines sucks

    Laurin Hermann Schmidt

    Maybe you are right!

    Leo Bauer

    nice Jacket :D

    Laurin Hermann Schmidt

    True :D

     
  • Day245

    Geburtstag in George Town🎈

    June 28 in Malaysia ⋅ ⛅ 30 °C

    Marjolein. Mein erster Geburtstag weit weg von Deutschland.
    Irgendwie fühlt es sich komisch an, am Geburtstag nicht zuhause zu sein.
    Ich merke, dass mir mein Geburtstag nicht mehr ganz so wichtig ist, wie er mal war. Jeder, der mich kennt weiß, dass ich früher mindestens sechs Monate vorher allen erzählt habe, wann ich Geburtstag habe und auch jeden regelmäßig daran erinnert habe, wann es denn endlich soweit ist.

    Jetzt ist es mehr wie „jeder andere Tag“. Aber vielleicht ist das gar nicht so schlimm. Vielleicht heißt das jetzt auch nur, dass jeder Tag besonders ist und ich das mache, was ich will. Eben so, als sei jeden Tag Geburtstag, was viiiiil besser ist!🎉

    Die UNESCO Weltkulturerbe Stadt George Town soll durch süße kleine Gassen, atemberaubende Street Art und die beste Küche Malaysias bestechen. Noch vor 500 Jahren war es ein kleines Fischerdorf - heute ist das multikulturelle George Town eines der beliebtesten Touristenziele Malaysias. Hier trifft Moderne auf charakteristische koloniale Architektur und Shopping Malls auf kleine Altstadtläden.

    Ich habe mir für heute gewünscht, dass wir uns die Stadt und insbesondere die Straßenkunst in George Town anschauen. Das Straßenbild von George Town ist geschmückt durch diverse Street Art, u.a. von berühmten Künstlern wie Ernest Zacharevic oder Julia Volchkova.
    Wir staunen über die vielen detailgetreuen Bilder, die überall in der Stadt versteckt sind. Wir genießen es, durch die kleinen und größeren Straßen zu schlendern, die koloniale Architektur zu bewundern und sind begeistert von der großen Auswahl an Essen. Insbesondere die indische Küche entdecken wir für uns, da diese die meiste vegetarische Auswahl bietet. Und zudem wahnsinnig lecker ist!🤤
    Außerdem gibt es ein riesiges Stück Torte!🍰

    Danke an alle, die trotz der Entfernung an mich gedacht haben❤️
    Read more

    Oma Ulli

    Und das Geburtstag spielt Happy Birthday auf dem Klavier 🥰😂

    7/8/22Reply
    Tales of Life

    Wenn ich es nur in echt könnte 😂

    7/11/22Reply
    Oma Ulli

    Geburtstagskind

    7/8/22Reply
     
  • Day244

    Hitchhiking KL-Penang

    June 27 in Malaysia ⋅ ⛅ 31 °C

    Marjolein. Wir verlassen die hektische Großstadt KL nun endgültig und machen uns auf in die Weltkulturerbe-Insel Penang, genauer gesagt in deren Hauptstadt George Town.
    Entgegen aller Ratschläge bleiben wir bei unserer Überlegung zu Hitchhiking.
    Am Abend vorher bereiten wir unsere Pappschilder vor. Da wir davon ausgehen, dass wir nicht direkt bis nach Penang mitgenommen werden, schreiben wir neben Penang auch noch die Städte „Taiping“ und „Ipoh“ auf, da diese auf dem Weg liegen.
    Von unseren Gastgeberinnen werden wir morgens um halb neun an einer großen Raststätte in der Nähe von KL abgesetzt. Nachdem wir uns verabschieden und uns mit Donuts und frischem Kaffee versorgen, stehen wir mit den Schildern auf den großen Parkplatz. Keine zehn Minuten später hält das erste Auto an. Ein junger Geschäftsmann bietet uns an, uns mit nach Ipoh zu nehmen. Wir sind super glücklich und steigen ein☺️
    Er lässt uns schließlich an der Raststätte in Tapah, kurz vor Ipoh, raus. Von hier sind es nur noch 238 km.
    Nachdem wir endlich ein paar Donuts gegessen und den Kaffee getrunken haben, halten wir wieder die Schilder hoch. Kurz danach hält ein Auto vor uns an, es ist Azman, ein Vater mit seiner erwachsenen Tochter Salika. Sie bieten uns an, uns bis nach „Butterworth“ mit zu nehmen, das ist die letzte Stadt vor der Brücke, die nach Penang führt. Begeistert steigen wir ein und los geht die Fahrt.
    Wir kommen ins Gespräch und erfahren, dass seine Tochter ihn regelmäßig von KL nach Penang fährt, da er als Architekt momentan dort einen Auftrag hat. Die beiden sind total nett und hilfsbereit. Schlussendlich bieten sie uns an, wenn wir warten können, bis Azmans Termin in Sungai Petani zu Ende ist, uns bis nach Penang zu fahren. Das Angebot nehmen wir gerne an.
    Und so sind wir also bereits mit dem zweiten Auto in Penang angekommen. Und das in fünf Stunden - genauso lange braucht der Bus. Bei der Verabschiedung gibt uns Azman noch seine Visitenkarte mit den Worten, dass wir ihn jederzeit anrufen können, wenn etwas ist, und uns melden sollen, wenn wir wieder in KL sind. Dann würde er uns gerne die geheimen Ecken zeigen.
    Das war eine schöne Begegnung und wir haben - trotz Bedenken der Familie aus KL, dass die Malaien niemanden mitnehmen würden - unserem Gefühl vertraut und alles hat hervorragend geklappt!💪
    Read more

  • Day92

    Georgetown: Zwischen Großstadt & Katzen

    June 3 in Malaysia ⋅ ⛅ 31 °C

    Auf meinem Weg in die riesige Inselstadt lernte ich auf der Fähre Maria aus Passau kennen. Sie reist aktuell auch für 2 Monate durch das schöne Asien und plant ein paar Tage auf Georgetown zu verbringen. Also erkundeten wir zusammen die westlich angehauchte Stadt. Gemeinsam ging es durch die vielen Gassen, um die schöne Streetart zu bewundern, wir erkundeten Little India sowie Chinatown und waren in sehr guten Restaurants mit Küchen aus ganzer Welt. Darunter Chinesisch, Italienisch, Mexikanisch, Indisch, Amerikanisch, Orientalisch, und und und. Obwohl Georgetown eine weitläufige Großstadt mit zahlreichen Wolkenkratzern ist, ist sie nicht so erdrückend und chaotisch wie beispielsweise Bangkok oder Phuket, dennoch ging es einen Tag auch ins Grüne auf den hohen Penang Hill in der Mitte der Insel. Der Berg ist bekannt für seine langen Wanderwege, auf denen man auch zahlreiche Affen sehen kann. Bis zur Spitze kann man auch einen Shuttlezug nehmen, doch wir dachten uns, wir sind ja aus Deutschland und können den Weg auch easy hochgehen. Also kamen wir dann nach ca. 2,5 Stunden und über 1500 Stufen sowie Wegen völlig verschwitzt und fertig auf der oberen Station an. Erst dann fiel uns auf, dass die Wanderwege natürlich dort anfangen und wieder einige Stunden gehen, also entschieden wir uns dazu den Zug nach unten zu nehmen und lieber den verdienten Cocktail am Strand zu genießen. Für sie ging es danach weiter nach Langkawi und für mich weiter in den Süden.Read more

  • Day251

    Kotzfrucht und Teekränzchen

    July 4 in Malaysia ⋅ ☁️ 24 °C

    Marjolein. Neben gutem Essen und der Street Art gibt es hier in George Town aber noch mehr zu erleben. Zum Beispiel den Sonnenaufgang auf dem Penang Hill. Und da jeder weiß, dass Sonnenaufgänge auf Bergen voll unser Ding ist, geht’s los auf den Berg⛰
    Dieser Berg hat aber den wohl bequemsten und einfachsten Aufstieg, den wir bis dato hatten! Zuerst ging es mit dem Grab (lokales Taxi) zur Lower Hill Station, wo wir dann ein Ticket für die „schmalspurige Standseilbahn“ gekauft haben. Zugegeben, das war etwas stressig, weil wir erst eine Minute vor Abfahrt am Schalter waren und das Ticket kaufen konnten. Aber erstmal in der Bahn drin, geht es im gemütlichen Tempo die knapp 900 Meter hoch.
    Oben angekommen ist es nur noch ein kurzer Fußweg zum Aussichtspunkt.

    Weiteres gibt es hier oben für uns aber nicht wirklich zu erleben und so fahren wir nach zwei Stunden auch schon wieder hinunter.
    Zurück in der Stadt angekommen schlendern wir wieder durch die Straßen und da wir festgestellt haben, dass es nur ziemlich wenig Fotos von uns gemeinsam gibt holen wir das nach!👩‍❤️‍👨
    Weitere Verwandtschaft der Familie aus KL wohnt in George Town. Mit ihnen sind wir eines Mittags zum Tee trinken verabredet. Aus dem Nachmittagstee wird schließlich ein super schönes Treffen bis in den Abend hinein.
    Durch sie haben wir auch zum ersten Mal die Durian-Frucht probiert! Besser bekannt als „Kotzfrucht“ und wegen ihres Geruches häufig in Hotels und öffentlichen Verkehrsmitteln verboten. Nun ja, nach einem Bissen hat es mir schon gereicht. Aber das lag nicht so sehr am Geruch, den fand ich gar nicht so schlimm, sondern viel mehr an ihrer schleimigen Konsistenz.
    Rainer war da schon härter und hat zumindest ein ganzes Stück gegessen. Aber seine Lieblingsfrucht wird sie definitiv nicht!
    Read more

    Oma Ulli

    Tour mit Mr Bean🤣

    7/11/22Reply
    Tales of Life

    Das würde ich sogar gerne mal im echten Leben machen! 😅

    7/11/22Reply
    Oma Ulli

    Und ein Gläschen mit Mona Lisa 🤣

    7/11/22Reply
    4 more comments
     
  • Day113

    Letzter Stop: Penang, Georgetown

    February 17, 2020 in Malaysia ⋅ ⛅ 29 °C

    So, heute ging es das letzte Mal mit der Fähre oder dem Bus irgendwohin. Das letzte Mal in ein Hostel einchecken und das letzte Mal recherchieren was es an dem Ort zu sehen gibt. Ich bin erst mit der Fähre um 15 Uhr nach Penang gefahren und dann dort mit einem Grab an mein Hostel in Georgetown gefahren. Ich bin dann direkt ein bisschen in Georgetown rumgelaufen und ich war sofort begeistert. Dann habe ich mir ein Restaurant für‘s Abendessen gesucht, was total schwer war, weil es dort so viel gute Restaurants gab. Als ich mich für eins entschieden hatte und bestellt hab ist plötzlich Jason vorbeigelaufen. Ein Junge aus Frankreich den ich am Weihnachten im Hanoi kennengelernt hab. 😂 Total lustig, wir haben dann zusammen Abend gegessen und sind noch auf ein Bier in eine Bar gegangen.Read more

  • Day95

    Update Coronavirus

    March 18, 2020 in Malaysia ⋅ ⛅ 30 °C

    Langsam aber sicher wird d Lag ih de Asiatische Länder immer schlechter. Ab sofort hett alles zue, nödmal me de Hotelpool döfmer benutze.😄 Trotzdem hemmer no öbis chlises z Esse gfunde, s eint oder andere Takeaway hett no offe🙌👍.
    Anschienend nöd nur in ganz Malaysia, au d Länder rundume werdet bald nahzieh.

    Mir hoffet dassmer ez de Bus uf Kuala Lumpur döfet neh und vo deht flügemer denn am Fritig ih de Nacht mit de Emirates uf Züri. Drucket Duume das alles klappt😃👍.

    Aber trotz allem simmer guet gluunt und gnüsset die letste Täg da mit es paar Spaziergäng und gsellschaftspieli im Hotel🌞🌼.
    Read more

  • Day178

    George Town - Sightseeing

    February 25, 2020 in Malaysia ⋅ ⛅ 30 °C

    Von der sehr netten Frau an der Rezeption wurden uns sehr viele tolle Tipps gegeben und sie erzählte uns auch, dass Einheimische vornehmlich wegen des Essens nach Penang kommen. So hieß es für uns auch so viel probieren wie möglich. Wir starteten gleich mit dem Frühstück bei „Roti Bakar“ mit dem gleichnamigen Essen und einem „Roti Canai“. Ersteres ist ein Toast mit flüssigem Ei zum Dippen und Zweiteres ein Pfannkuchen mit eine Art Hühnchen Curry. Dazu gab es einen typischen süßen Kaffee mit Milch.
    Danach gab es bei einem Straßenstand noch einen kleinen Pancake mit Erdnüssen. Das war alles sehr lecker!
    Anschließend begann unsere Entdeckungstour durch die Stadt. Es gibt viele alte Gebäude aus der Kolonialzeit, wie Kirchen, das Rathaus, das Fort und de vielen Wohngebäude. Eine erste Pause machten wir bei „Just Caffè“. Dann ging es weiter durch die Stadt. Als Nächstes gab es „Pasembur“ als kleinen Snack zum Mittagessen beim Straßenstand „Kareem Pasembur Rojak“. Das ist eine Art Salat mit frittiertem Tintenfisch, sowie Shrimps und Gemüse, übergossen mit einer tomatigen Erdnusssauße.
    Gestärkt gingen wir dann zum Museum „Pinang Peranakan Mansion“, in welchem man einiges zur chinesischen Bevölkerung in Malysia erfährt und sieht wie eine wohlhabende Familie vor ca. 125 Jahren lebte. Wir machten dort eine Führung mit Stanley, einem sehr lustigen, aber auch sehr gutem Guide. Wir haben viel Neues gelernt...
    Nach einer nächsten Pause mit einer Smoothie Bowl und einem Saft bei „Juice Code“, suchten wir noch die Street Art, die wir bisher noch nicht finden konnten. Dabei entdeckten wir ein schönes Viertel mit alten Häusern und sogar noch mehr Street Art. Auch die Ausgehstraße „Love Lane“ mit vielen Bars befand sich dort. Zur Happy Hour gab es dann ein „Feierabendbier“ für uns... 😝
    Zum Abendessen beim Restaurant „Woodlands“ gab es leckeres vegetarisches indisches Essen.
    Obwohl wir erst wenige Tage in Malaysia sind, sind wir ganz begeistert. Das Essen ist super, wirklich jeder kann Englisch und die Menschen sind sehr freundlich. Natürlich auch die Destinationen bisher waren sehr schön! 😊
    Read more

  • Day177

    Bootsfahrt nach George Town...

    February 24, 2020 in Malaysia ⋅ ☀️ 31 °C

    Morgens gingen wir nochmals zum gleichen Lokal wie am Vortag, um die leckeren Roti zu frühstücken. Dann machten wir uns bereit und warteten am Hostel auf unseren Abhol-Service, der uns zur Fähre bringen sollte. Nur leider kam der nicht. Glücklicherweise war der Laden, bei dem wir gebucht hatten, nicht so weit entfernt, so dass einer von uns hinlaufen und Stress machen konnte. So wurden wir dann kurzerhand von der Dame dort im Mietwagen zur Fähre gebracht und kamen gerade noch rechtzeitig an. Die Fahrt mit der Fähre war sehr angenehm und wir erreichten Georgetown, die Hauptstadt der Insel bzw. Region Penang, pünktlich. Dort checkten wir im Hostel ein und gingen ein regionales Gericht essen, „Asam Laksa“, eine Nudelsuppe, die super lecker war. Zum Nachtisch gab's dann noch „Chendul“, das besteht aus Reismehl-Glibber, Kokosmilch, Palmzucker und gemahlenen Eiswürfeln. Nachmittags haben wir auch noch kleine Küchlein, „Kiuh“ genannt, probiert. Naja die Desserts in Asien sind einfach nicht so prickelnd für unsere Gaumen...
    Danach sind wir durch die Stadt geschlendert. Georgetown hat viele Gebäude aus der britischen Kolonialzeit und ist daher ganz schön anzuschauen. Außerdem gibt es einiges an Street-Art zu sehen.
    Abends sind wir zum Sonnenuntergang zum Wasser gelaufen, zu den sogenannten "Jettys". Dabei handelt es sich um chinesische Siedlungen auf Pfählen. Da gerade Ebbe war, standen alle Gebäude nur im Matsch und es hat sich ein unangenehmer Geruch bemerkbar gemacht, da auch das ganze Abwasser einfach ins Meer geleitet wird. Also nicht allzu romantisch...
    Abends waren wir im Restaurant „Hameediyah“ und haben "Nasi Kandar" gegessen, ein indisches Gericht mit Reis, bei dem man die Beilagen (Fleisch, Fisch, Gemüse) aus den Auslage auswählt. Danach haben wir noch einen Verdauungsspaziergang durch eine Shopping-Mall unternommen.
    Read more

    Stefanie Riedl

    Auf Puerto Rico sieht es auch so aus 😁

    2/28/20Reply
    Bettina Horvat

    Wer war denn „einer von euch“, der zum Beschweren gelaufen ist? 😉

    2/28/20Reply
    Bettina Horvat

    Das sind ja mal ordentliche Portionen 👌

    2/28/20Reply
    Dominik Horvat

    In diesem Fall Marko ;)

    2/28/20Reply
     
  • Day22

    Blue Mansion & Kek Lok Si

    January 24, 2020 in Malaysia ⋅ ☀️ 28 °C

    Heute war, trotz 33 Grad und Sonne, ein ordentlicher Rumlauf-Tag.

    I'm Zentrum von George Town gibt es ein Museum namens Blue Mansion. Malaysias erstes UNESCO Weltkulturerbe. Dort haben wir eine Führung gemacht und sind danach Mittagessen gegangen.

    Am Nachmittag sind wir mit dem Bus etwas außerhalb zum Kek Lok Si Temple gefahren. Ratet mal, wem bei 1h Fahrt ganz schön schlecht geworden ist. 🤢
    Der riesige Tempel wurde für das Chinesische Neujahrsfest in Lichter und Girlanden gehüllt. Ganz wunderful. 😊

    Die letzten Tage war ich kaum alleine und immer mit anderen unterwegs. Da habe ich mich vor ein paar Tagen noch beschwert, dass ich einsam bin und jetzt kann ich es kaum abwarten bis ich aus der überfüllten Stadt herauskomme. 😅

    Daher genau passend: Morgen geht es ab nach Kuching. 😍
    Read more

    Nadine Dettmann

    Wow 🤩 sieht richtig klasse alles aus 😘 Viel Spaß weiterhin.

    1/26/20Reply
    Kerstin Hanusch

    Ein bisschen Zeit bleibt dir ja noch um ein gutes Mittelmaß zwischen Zusammensein und Alleinsein zu finden. 🙂 Prima, dass es dir gut geht. 😘

    1/26/20Reply
     

You might also know this place by the following names:

Pulau Pinang, Penang, PNG

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now