Malaysia
Teluk Bahang

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day37

      Malaysia - Penang 3

      October 15, 2022 in Malaysia ⋅ 🌧 27 °C

      Gooooood morning von der Regenfront.
      Ich war natürlich wieder früh wach und konnte nicht einschlafen weil meine Nase dicht war. Nach einer Stunde Quälerei stand ich auf ging aus dem Zimmer auf die Toilette, putzte ordentlich die Nase (ja ich wollte keinen wecken) und dann legte ich mich mit Nase frei Dank meines Nasensprays wieder hin und schlief noch ne Stunde weiter. Irgendwann krochen Gina und ich dann aus dem Zimmer und machten uns fertig.

      Mit Jan zusammen wollten wir dann wieder frühstücken. Da es schüttete zogen wir erstmal bis wir einen Plan hatten Flipflops an und Shorts mit Regenjacke 🌧🌧☔

      Gina wollte gerne eine hallo ihrer Freundin ausprobieren, die aus Malaysia kommt. Die hatte ihr geraten Roti Canay zu Essen und diese aber nicht deftig sondern mit Zucker zu bestellen. Gesagt getan, 3min fußläufig von unserem Hostel war eine Straße mit indischem Street Food. Die verstanden uns zu 90% alle nicht, haben aber am Ende echt bekommen was wir wollten🙈😅. Das war schon ein lustiges buntes treiben, auch wenn wir echt lange warteten und nicht wussten ob wir überhauöt was bekommen.
      Das mit der Ruhe weg haben haben wir mittlerweile echt gut gelernt 🙈

      Da Jan lieber wieder in die Bäckerei vom Vortag wollte liefen wir am Hostel wieder vorbei in die andere Richtung 2min zur Bäckerei. Dort jointe uns dann auch Chris.
      Wir bestellten Kaffee und ein Avocado Ei Brot sogar mit Körnern😍.
      Als Nachtisch gab es quasi den Roti, der schon echt geil war.

      An unserem Tisch war noch ein Rastamann, der etwas Deutsch konnte und auch öfter dort war. Er hat ein Buch geschrieben (kommt mir bekannt vor 😅) und redete mit Jan über Gott und die Welt. Wir Mädels schalteten irgendwann ab und Chris schien auch noch nicht so wach zu sein.

      Wir überlegten uns was wir bei dem kack Wetter machen können u gingnen verschiedene Situationen durch. Der Berg mit dem alten Cable Car lohnt sich nur mit guter Sicht, dann gab es ein Museum und einen Wochenendmarkt. Letztendlich wurde es dann doch auf Chris vorschlag der Nationalpark im Norden von Penang. Dort gibt es Monkeys und Turtles und man kann wandern. Über ein bisschen Bewegung hatte ich natürlich nichts einzuwenden und freute mich schon. 🥰

      Zurück im Hostel mussten wir alle das Zimmer wechseln in ein 8er Mix Dorm, also schön Männlein und Weiblein dabei. Na Prost Mahlzeit. Wir hatten Glück und kamen alle in eins. Dort nur eben Schuhe an Rucksack gepackt und los ging es mitm Grab zum Nationalpark, der 40min und 20km weiter Nord-westlich lag. Die Fahrt war rasant und der Fahrer, der uns mit sorry ich spreche nicht gutes Englisch begrüßte plapperte in einer Tour. Schon irgendwie witzig und nervig zugleich 😅🙈 Die Fahrt kostete 67 Ringid was ca. 15€ waren. Durch 4 war das super. Am Ende sagte der japanisch aussehende Fahrer zu mir "oh you are laughing and smiling the whole time - very positive" - ich sags euch ich bin voll im Vibe 🤣

      Angekommen am Penang National Park mussten wir erstmal die Route bestimmen, uns registrieren falls wir verloren gehen, die Bootsfahrt Verkäufer abwimmeln und uns Wasserdicht anziehen.
      Ich war echt froh meine Trekkingschuhe zu haben, denn es erwies sich später als sehr gut! Ich hatte eine Regenjacke an, die anderen einen Schirm. Ernsthaft wer wandert mit Schirm. Chris hatte nicht mal nen Rucksack mit sodass ich sein Wasser schleppte damit der Herr balancieren konnte. Jan stolzierte wie immer grandios mit seinem Blümchenschirm durch die Gegend. 🤣

      Gina hatte nicht so die beste Laune weil sie wandern nicht so mochte und es eben kein gutes Wetter war. Als es direkt am Anfang schon steil und super rutschig und matschig bergauf ging kam immer nur ein "ne oder" "what?" Oder "Alter!!!!" Von hinten 🤣🙈....

      Wir waren schon ein lustiges Trüppchen und hatten uns einfach nach kurzer Zeit so eingespielt, dass wir wussten wie wir uns ansprachen und wie viel Witz jeder versteht. Wir lachten auf jeden Fall super viel 🤣 das hatte ja auch schon der Taxifahrer festgestellt . Auch wenn wir gefragt wurden wie lange wir uns kennen ist die Antwort "3 Tage" sehr komisch denn es kommt uns vor als wäre das schon viel länger.
      Eine besonders geile Eigenschaft die wir entwickelt haben war, dass wir zu jedem Wort oder Satz der gesagt wurde irgendwie ein Lied fanden das einer abstimmt und alle mit sangen. Im Kanon oder zusammen. Einfach herrlich. Von Raindrops falling on my head bis Lions Sleep tonight war alles dabei. Ein herrliches "Awimbawe" von vorne nach hinten hatten wir trotz Regen und der Strecke Spaß. ❤

      Die Wanderung war länger als gedacht zum Turtle Beach und es kamen uns nur 2 mal Leute entgegen die mit 30min Abstand beide sagten es sei moch ne Stunde 🤔
      Es war einfach ein Wunder das sich nicht irgendwer wirklich lang legte und ich sage euch es war oftmals kurz davor 🤣 ich war so stolz auf meine gute Sohle und die Rutschfestigkeit das es der Größte Lacher gewesen wäre wenn es mich erwischt hätte.🙈😅

      Ich schneide die Videos mal zusammen damit man sieht wie es dort abging und aussah 🙈. Am Strand angekommen sah es ohne Sonne natürlich nicht so gut aus. Die versprochenen Turtles waren in einem Observation Sanctuary. Also einer Art Auffang- und Aufzuchtstation. Leider waren die Becken super winzig, sodass wir es eher als Tierquälerei betrachteten was dort geschah🥺🥺. Also nichts mit Turtles am Beach...

      Mittlerweile hatte Jan aufgrund seiner Erkältung richtig abgebaut. Mir ging es noch gut zu dem Zeitpunkt. Es legte gerade ein Boot an, dass uns zurück bringen wollte damit wir nicht laufen müssen. Das nahmen wir alle gerne an. Erst sagte er 50 Ringid für alle, dann 50 Anzahlung und 50 later. Die 4 Plätze auf dem Boot die noch frei waren durften wir nicht nehmen.

      Also gaben wir ihm 50 Ringid und musste soviel Vertrauen haben das dieser Typ wirklich wiederkommt.
      Wir chillten uns auf die Bank am Anleger und Jan wurde echt bleich. Wir aßen Ginas Chuba Chubs lollies, meine Kekse und Jans Studentenfutter und waren etwas mal gesättigt. Als wir sahen was für eine riesige Unwetterfront auf uns zukam, waren wir froh, dass der Magen nicht allzu gefüllt war für die bevorstehende Bootsfahrt. 🙈

      Wir machten ein paar Fotos und Gina malte den Teufel an die Wand das wir kotzen und so 😅. Die Jungs lachten uns natürlich aus.

      Nach einer gefühlten Ewigkeit sahen wir das Boot näher kommen. Aber erst hielt er am Strand und sammelte die Jungs auf die dort standen. Wir meinten nur Alter wir zahlen nicht mehr mehr, da er meinte 100 fürs Boot. Verarschen lassen wir uns auch nicht!

      Als er bei uns ansetze und wir drauf kletterten fragte er uns nur pay now or later? Ich sagte direkt later weil mein Plan war zu rennen.

      So ging die wilde Fahrt los. Am Anfang war es ganz schön am Wackeln und als er dann loslegte, sprangen wir nur so über die Wellen und klatschten wieder aufs Wasser. Das war ganz schön übel. Aber irgendwie macht das auch Spaß weil es etwas von einer Achterbahnfahrt hatte. Unser Magen meldete sich Gott sei Dank überhaupt nicht. Dafür fuhren wir genau in die Unwetterfront rein und wurden patschnass. Wie ist dann so wirklich auf der kleinen Jolle aussah könnt ihr gerne im Video sehen.

      Nach ca 15 Minuten Fahrt mussten wir dann auch noch am Strand aussteigen und so vom Boot springen, dass uns nicht noch die Welle erwischt. Ist ja kein Problem unsere Schuhe waren ja eh schon nass. Wir also dann erstmal weggerannt und bei nem Dach untergestellt bis der Bootsmann hinterher kam. Jan war vorher so schlau mit den drei Jungs zu sprechen und zu fragen wie viel die bezahlt hatten. Als sie meinten dass sie schon 100 bezahlt hatten, wussten wir alles klar wir zahlen nichts mehr. Als er noch meinte wir sollen 50 Zahlen setzten wir an und meinten nur Alter you told us 100 per boat. And they already paid 100. Dann zog er beleidigt und sauer ab. Aber diskutierte einfach null. Er wusste wohl das wir seine Verarsche durchschaut hatten🤷‍♀️

      Wir nahmen einen Fahrer der günstiger war als das Grab und wurden patsch nass mit der Klimaanlage vollgedröhnt. Außerdem noch mit einer rasanten Fahrt mit Überholmanövern die Gina sehr gut kommentierte.😂 "Bruuuder, was ist falsch mit dir"!!

      Im Hostel angekommen sind wir aufs Zimmer gestürzt, haben die Duschsachen geholt und uns dann solange eine heiße Dusche gegönnt bis das Wasser langsam kalt wurde. Schweinerei😬🙄!!

      Dann chillten wir kurz auf dem Zimmer und ich hatte die geniale Idee einfach per Grab Essen zu bestellen, damit wir nicht noch mal in den Regen raus müssen. Leider waren die Preise echt nicht so vertretbar und wir haben auch auf den ersten Blick nichts gefunden was uns zu sagte, so dass wir dann doch noch mal den Weg nach draußen gesucht haben.

      Auf ging es wieder und um die Ecke auf den Nachtmarkt vorbeigeschaut haben. Uns wurde das Essen vom ersten Stand empfohlen und wir haben es nicht bereut. Jan holte sich noch eine zweite Portion und wir holten uns noch Spieße und Nudeln.

      Danach ging es zurück ins Hostel eine Runde Phase 10 zocken. Anton kam auch noch dazu und ich looste mit ihm einfach total ab. Gina und Jan waren das gute Mittelfeld und Chris gewann so hoch, dass wir keine Lust mehr hatten...
      Nach seinem Satz zu mir: " that game is so easy, I don't know why you are so bad" war bei mir eh vorbei 😅🙄😬

      Joah dann ist Jan aufs Zimmer, Gina schloss sich nachdem wir uns zu dritt noch die Fotos vom Tag anschauten und über die dummen Gesichtsausdrücke lachten ebenfalls an, Anton ging mit dem Rest raus in die Bars und Chris und ich quatschten noch ne Stunde bis ich nicht mehr konnte. Müde, Nasennebenhölen zu und nur reif fürs Bett..

      Irgendwie war es da auch schon wieder fast 1
      🙄... ich ballerte mir Nasenspray rein und hoffte inständig das ich nicht Schnarchen würde 🙈
      Read more

      sabs

      💛💛💛👌

      10/17/22Reply

      Hahaha mega witzig , ich roll mich ab🤣🤣🤣 Hab den Grinse Vibe schon drauf😅😅😅 Komm zurück in den schönen Pott und zack grinst keiner mehr😒 [Saskia]

      10/17/22Reply
      Traveler

      😍😍😍

      10/17/22Reply
       
    • Day39

      National Park, Penang

      September 10, 2022 in Malaysia ⋅ ⛅ 29 °C

      Wir sind durch den kleinsten Nationalpark in Malaysia zu dem Turtle Beach gewandert. Der ca. 3km lange Weg fühlte sich bei den Temperaturen und der Luftfeuchtigkeit wie eine Ewigkeit an 😂😱 aber wir haben es geschafft und haben die Turtle Conservation Station am Turtle Beach besucht 🐢 und wir hatten Glück! Gerade gestern sind eine Menge Baby Schildkröten geschlüpft, die erst einen Tag alt waren 😍 und auch eine ältere Schildkröte durften wir ins Wasser freilassen.
      Aber der Hammer kommt noch! Auf dem Rückweg haben wir nicht nur Landschildkröten und Riesen-Ameisen gesehen, sondern auch ein kleines Krokodil. Erst waren wir uns nicht sicher, aber nachdem wir gegoogelt haben, ob es auf Penang Krokodile gibt, sind wir uns doch sehr sicher, dass es durch den See geschwommen ist.
      Read more

      Traveler

      Wie schön die Fotos von den Schildkröten sind. 😍

      9/11/22Reply
       
    • Day21

      Planänderung

      November 27, 2022 in Malaysia ⋅ ☁️ 28 °C

      Gestern hab ich online einen Flug nach Medan, Indonesien gebucht. Dort wollte ich eine Tour durch den Jungle von Bukit Lawang machen. Leider hat irgendwas nicht geklappt und hab darauf gehofft direkt am Flughafen noch ein Ticket buchen zu können. Kein Platz mehr frei, also brauch ich schnell einen neuen Plan.
      Nachdem ich doch noch immer ein bisschen schlechte Laune mit mir rumschleppe und mir Städte in so einer Situation nie gut tun, beschliesse ich noch mal an den Monkey Beach zu fahren.
      Read more

    • Day23

      Leuchtturm

      November 29, 2022 in Malaysia ⋅ ⛅ 28 °C

      Jetzt hab ich tatsächlich 2 Nächte in einer Hütte direkt am Strand geschlafen. Einen Tag lang bin ich nur in der Hängematte rumgelegen und hab genüsslich Kokosnüsse geschlürft, frische Papayas gegessen und die unzähligen Affen beobachtet.
      Am nächsten Morgen hab ich mich dann auf den Weg zum Leuchtturm gemacht. Wieder eine kurze Wanderung durch den Jungle. Bei der krass hohen Luftfeuchtigkeit ist jeder Höhenmeter so anstrengend, unglaublich. Aber es hat sich definitiv gelohnt!!
      Read more

    • Day24

      Wasserpark

      November 30, 2022 in Malaysia ⋅ ⛅ 29 °C

      Im Bus zurück nach Georgetown lerne ich Jenni aus Deutschland kennen. Sie reist auch alleine, also gehen wir noch gemeinsam Essen.
      Eigentlich wollte ich am nächsten Tag nach Langkawi weiterfahren, aber nachdem sie mir von ihren Plänen erzählt schließe ich mich spontan an. Also gehts am Mittwoch nochmal Richtung Nationalpark - dort ist ein riesen Wasserpark. Max, den wir am Vorabend in der Bar kennengelernt haben, kommt auch mit und plötzlich sind wir eine Gruppe aus 7 Leuten. Kletterpark, unzählige Ziplines (auch die längste weltweit), die längste Rutsche, Loopingrutschen, Falltürrutschen und und und. 8 Stunden pure Action, genau das was ich Adrenalinjunkie brauch!Read more

      Traveler

      Hallo!

      12/1/22Reply
      Traveler

      Freut mich, dass ich was von dir lese und tolle Bilder sehe!! Und dass es dir besser geht!! Alles gute weiter!!

      12/1/22Reply
      Traveler

      Danke Doris! Liebe Grüße 😊

      12/1/22Reply
      2 more comments
       
    • Day31

      Batu Ferringhi

      September 20, 2019 in Malaysia ⋅ ⛅ 27 °C

      Wie bereits gesagt hat uns Penang sehr gut gefallen, deshalb haben wir um 2 Nächte verlängert und sind in den, an der Küste liegenden Ort, Batu Ferringhi gefahren.

      Unsere Unterkunft liegt 3 Minuten von dem täglichen Nachtmarkt entfernt und damit auch 5 Minuten vom Strand. Das Wetter hat aber leider nicht so mitgespielt, denn obwohl es sehr trocken und warm, bzw sehr stickig war, wollte man sich dennoch nicht viel draußen aufhalten. In Indonesien betreiben die Herrschaften nämlich Brandrodung und der ganze Rauch zieht hier rüber. Es sieht einfach sehr nebelig aus.

      Also haben wir uns eigentlich immer nach einem morgendlichen Strandspaziergang, einen gemütlichen Tag im Zimmer (mit Fenster 🎉) gemacht, bevor wir uns dan abends in das Getrubel gestürzt haben. Der Nachtmarkt bestand zum Großteil aus Klamotten-Ständen, doch hinter ihnen verbargen sich wunderbare Essens-Tempel, Streetfoodstände im Kreis aufgestellt, in der Mitte Tische mit Nummern. Man konnte sich hinsetzten, dann kam eine Dame vom Getränkestand, fragte nach dem Getränkewunsch und während dieser gebracht wurde und direkt bezahlt, konnte man in Ruhe herumschlendern und sich alles was man wollte zu seiner Tischnummer bringen lassen. Tatsächlich sehr angenehm und super lecker!
      Den zweiten Abend haben wir dann noch mit einem Bar-Besuch nach dem Foodmarket beendet und dort direkt vor der Küste den Abend mit einem erfrischenden Getränk in der Hand ausklingen lassen.
      Jetzt liegen wir im Bett und reisen morgen (hoffentlich, denn es ist noch nichts gebucht) weiter nach Kuala Lumpur. Dafür müssen wir laut Auskunft von mehreren Malaysiern wieder zurück nach Georgetown und dann geht’s mit einem hoffentlich angenehmen Bus weiter nach KL.☺️
      Read more

      Traveler

      Oh, Kuala Lumpur. Kundschaftet das mal gut aus, damit ihr uns was schönes empfehlen könnt. 😉 Gute Weiterreise und viel Spaß.

      9/20/19Reply
       
    • Day81

      Batu Ferringhi ️/ Nationalpark ️

      December 27, 2019 in Malaysia ⋅ ⛅ 28 °C

      Zwei Tage Strand 🏖️

      Mit dem Linienbus ging es von Georgtown weiter in den Norden nach Batu Ferringhi. Am Hostel angekommen sagte mir die nette Dame nun das kein Bett mehr frei wäre und die Buchung fälschlicherweise bestätigt wurde. Nach einer kleinen Diskussion mit ihrem Kollegen und der ernüchternden Feststellung, dass alle günstigen Unterkünfte bereits ausgebucht waren, gönnte ich mir für die nächsten zwei Nächte ein Einzelzimmer.
      Den Rest des Tages verbrachte ich am Strand, genoss den Sonnenuntergang und etwas leckeres zu Essen. 😊

      Am nächsten Tag traff ich Louise und CJ wieder, welche ich bei meinen 2 Wochen Workaway kennen gelernt habe. Zusammen mit einem Freund von CJ fuhren wir in den Nationalpark 🏞️ und wanderten den ganzen Tag. Über wackelige Brücken und über Stock und Stein ging es zu kleinem verschiedenen Stränden bis hin zu einem Leuchtturm. Wir aßen am Abend noch zusammen, bevor sich unsere Wege wieder trennten 😊
      Read more

      Traveler

      Seeeehr vertrauenserweckend 🤔😯😯😂😂😂

      12/29/19Reply
      Traveler

      Oh no 😳da wäre ich nicht darüber gegangen 😂

      12/29/19Reply
      Traveler

      Geil😂 kann auch nur Asien 👆🏼😅

      1/1/20Reply
       
    • Day2350

      Sea dog spotting

      May 5, 2022 in Malaysia ⋅ 🌧 29 °C

      When I wake this morning I'm overjoyed that Man City got knocked out of the champions league last night and we will face Real Madrid in the Final. I've arranged to go trekking with the group this morning and im quite shocked that they are up so early but after a little discussion they are trekking up Penang hill and I've already do there so I opt to Join Jon for breakfast then to the spice Gardens. He has some work to complete and there's a fews bits of paperwork I need to get sorted. We head out just after 1pm and it's a much quicker drive today I try to download the audio app but it doesn't seem to work so we just wander through the fauna it's great to be in the nature. The paths weave us through the various areas including a poison garden a huge swing and the spice terrace.its very overgrown and as covid has hit the jungle trees have reclaimed the area. Our next stop is at Batu Ferrenghi the beach we were supposed to go to yesterday. Jonathan recommends a restaurant called Bora bora as we sit her I see something in the water and as I go to see what it is they swim faster than what I can walk. After lunch Jonathan takes me to Hin bus depot an old disused bus station that still has its original features with local companies occupying the space. We enjoy an ice cream with a wonderful lady called Jesie who hand crafts lots of really original things whilst there I get a pair of earrings made and she gives me an anchor with hope written on it. She says something that Jonathan and I had just literally been speaking about pulling on a handbrake. It's so random it literally makes my hairs on my arm stand on edge. Her company is called Sew Cuddly definitely worth checking out on Facebook. I leave her as quickly as we met but feel a really strong connection. As we arrive back to the hostel Chin, Annie and Judith are going to the Clan jetties where in the late 19 century Chinese families travelled down South in search of better settlement where they built wooden houses on the sea and still to this day live a very traditional lifestyle. We meet the boys at the waterfront and sit there until at 7pm we're chased off as the jetty is closing. As I leave I bump into Jonathon Samira and Stephanie who suggest grabbing some street food. These are stalls where everything is on skewers and you cook yourself in pots of hot water. When you've finished the sticks are colour coded per item and you hand them the empty skewers to pay your bill. Just when I think the day is over Jonathon suggests we go to China Garden an amazing cake shop that's 200m long and at the end opposite to the cakes is a bar with live music. We order cake and drink cocktails and a little while later are joined by the rest of the crew. A perfect end to a perfect day.Read more

    • Day57

      Langkawi -> Penang

      January 10 in Malaysia ⋅ 🌧 25 °C

      6 a.m. - Lars, one of the guys I spent my last days with, and I woke up and got ready for the pick up to the airport.

      8 a.m. - We departure to Penang. After a 25min flight and a good nap for me we arrived there.

      9 a.m. - We took the public bus to Georgetown where our hostel was located. The bus was really cheap but it also took some time. Probably longer than the flight.

      10 a.m. - We arrived at the hostel dropped our backpacks there and searched for some breakfast. Suddenly we met Lea and Femke again. They stayed in the same hostel as we in Langkawi and asked us if we wanted to join them for a hike in the afternoon.

      12:30 p.m. - We rented a scooter and drove along the coast to the nationalpark where we all met up. We hiked trough the jungle to a lake but unfortunately there was no water and to the turtle beach but there it was forbidden to swim because of the current and positing jellyfish. Furthermore some people already died here. So we continued hiking to another beach. On our way we saw some monkeys, a big ass lizard and a weird species of a squirrel. When we arrived at the other beach we reckoned that it also was forbidden to swim because of the same reasons. But the rangers there said it is alright if we go just hip deep in the water. We all were so glad because the hike was exhausting and the water really refreshing. So we hanged out at the beach and suddenly I saw my first otter in the wild. Later we asked the rangers if we could get a boat back because nobody wanted to walk another 2h back and the said its possible but when we asked for the boat they had no service to call it. They tried it at least for 20min and I already gave up but somehow the figured it out and a boat picked us up.

      6:30 p.m. - We arrived at the entry again and drove back to the hostel. On our way back we stopped at an Indian restaurant where we got a delicious dinner.

      9 p.m. - Back in the hostel I took a deserved shower and relaxed a bit.

      10 p.m. - Later met up with the others for some drinks and played some cards but it was a long day so I left earlier to get some rest.

      Summary:
      Langkawi was my first stop in Malaysia and I needed to get used to the new currency a bit different food and the language. But it’s not very different from Thailand. There is definitely a lot to do but I almost did all of the provided activities in Thailand and I don’t need to see three different mangrove woods. You can also explore a lot by yourself because the island is big enough. The food wasn’t that great all the time except of the places Mark recommended. But the hostel was very nice and social. I met so many amazing people there so it’s defensive my highlight and the reason why I enjoyed Langkawi.
      Read more

    • Day72

      Monkey's, Turtles & Streetart

      October 17, 2019 in Malaysia ⋅ 🌧 29 °C

      Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ging es heute die Küste entlang in den Penang Nationalpark🚍😊. Über Stock und Stein ging es tief in den Jungle, an Schlangen vorbei, in Richtung Strand☀️. „Monkeybeach“ wie auch „Turtlebeach“ hielten, was sie versprachen🐒🐢. Auch wenn wir die Schildkröten nur in der nahegelegenen Aufzuchtstation beobachten konnten🙈. Hungrig ging es zurück nach Georgetown. Vorbei an echt vielen, ziemlich krassen Streetart‘s suchten wir uns noch eine Kleinigkeit zu essen, bevor es dann erschöpft wieder in Richtung Hotel ging😊Read more

    You might also know this place by the following names:

    Teluk Bahang

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android