Mexico
Playa Norte

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 4

      Isla Mujeres Hostel Pocna

      May 11, 2019 in Mexico ⋅ ⛅ 29 °C

      Unser zweiter Tag auf der Insel der Frauen ist fast zu Ende und ich muss sagen hier lässt es sich definitiv aushalten. Das Hostel Pocna ist ziemlich cool und bietet neben einem Strandnahen Chilloutbereich auch Yoga, Maditation und Volleyball an. Zu Daniels Begeisterung wird hier auch jeden Abend gefeiert und die Happy Hour läuft den ganzen Abend. Ladies trinken sogar eine halbe Stunde umsonst 💁🏽‍♀️
      Außerdem sind wir zum ersten Mal in einem Sechsbettzimmer. Nach einer Nacht weiß ich aber auch, dass es mein letztes Mal bleiben wird 😅 Aber unter den Hostels gehört dieses hier, würde ich behaupten, zu den SpitzenUnterkünften.
      Den Tag heute haben wir, nach einer einstündigen Meditation, dann am Strand verbracht. Der öffentlich zugängliche Playa Norte ist wirklich ein traumhafter Strand. Weißer Sandstrand mit Türkisblauem Wasser. Nur leider kein Geheimtipp mehr. Fotos gibt es also nur zusammen mit 10 anderen Urlaubern.
      Read more

    • Day 276

      Isla Mujeres

      July 9, 2019 in Mexico ⋅ ⛅ 30 °C

      Nous arrivons sur l’ile en bateau, l’hôtel que j’avais réservé pour l’anniversaire de Naty est au centre de l’île, du coup, en arrivant, on va passer un peu de temps sur la plage (qui est vraiment incroyable !) avant d’aller à l’hôtel. Les taxis sont vraiment super chers alors on fait du stop, ce sont les touristes qui louent des petites voitures de golf qui nous prennent. Le premier nous pose à un grand supermarché, on en profite pour faire les courses histoire d’avoir quelque chose à manger et à boire pour la soirée.

      On arrive finalement à l’hôtel qui est vraiment beau ! La chambre ressemble à un petit appartement avec jacuzzi et un énorme lit. Il y a une superbe piscine et l’endroit est super joli ! On se fait une Michelada et on va glander sur les chaises longues. On rencontre une dame super chouette avec qui on passe la soirée. Elle s’est barrée en pleine nuit de la Playa Carmen car elle s’était embrouillée avec son copain 🤣, sacré caractère ! Le matin en se levant son copain était là et ça avait l’air d’aller 😊 On passe la journée à l’hôtel avec eux et le soir on va à la Playa Norte pour voir le couché de soleil qui est juste incroyable ! En rentrant on passe se faire un petit resto et on se balade un peu en ville.

      Nous avions réservé que 2 nuits, il faut donc qu’on parte ce matin. Erendira avait réservé 4 nuits dans cet hôtel mais ils décident finalement de partir pour suivre leur plan initial. Elle voulait nous donner ses deux nuits déjà payées mais l’hôtel à une politique de merde et c’est impossible de transférer les nuits sous un autre nom ! Ils pensaient juste qu’ils allaient encaisser l’argent sans que personne ne soit là. Finalement elle arrive à se faire rembourser par son agence touristique, l’hôtel l’a dans le *** !
      On bouge en direction de la Playa Norte pour y passer une dernière nuit. On trouve un hostel avec une vraiment bonne ambiance 😊

      On passe la journée sur la plage et on y retourne le soir quand il y a moins de monde. Le lendemain on retourne profiter une dernière fois de cette superbe plage, se baigner et observer les poissons avec le masque et le tuba qu’on avait acheté quelques jours plus tôt. On va manger un petit truc et on finit par prendre le ferrie pour Cancun.
      Read more

    • Day 9

      Playa Norte

      May 9, 2021 in Mexico ⋅ 🌙 28 °C

      Everybody’s so nice and I’m just sooooooo, so happy here. The island is really, really beautiful, though we didn’t even visit it correctly, definitely need to come back here, my absolute favorite!!! Music, drinks, people, turquoise water, fun and love - what movies are made of!! Our Portuguese friends from the club visited us for the day - so looking forward to seeing these guys again some time. :) Fun day, will keep it in my memory!! I realized I don’t have to be afraid to travel alone, today it came to me - there’s always people I wanna hang out with and get to know. I feel like an adult now, a proper one :)
      Honestly - I could stay here and not come back till Germany and everything else is normal again...
      Read more

    • Day 37

      Isla mujeres

      December 21, 2023 in Mexico ⋅ ⛅ 25 °C

      Petit dej mexicain.
      Puis nous avons pris le ferry direction isla mujeres (40min).
      Nous nous sommes baladées à la pointe nord de l’île puis vers notre airbnb (milieu de l’île).

    • Day 3

      Isla Mujeres

      July 20, 2022 in Mexico ⋅ ⛅ 31 °C

      Site très touristique en face de Cancún
      Demain direction Playa del Carmen

    • Day 138

      Mit dem Golfcart über die Insel

      December 18, 2021 in Mexico ⋅ ☁️ 17 °C

      Man stelle sich vor, ich cruise mit einem Golfcart durch Stuttgart – mein neuer Traum! Bei den klimatischen Verhältnissen daheim natürlich nicht wirklich eine Option, aber dieser Tag auf der Isla Mujeres mit dem Golfcart war einfach herrlich – herrlich auch das schnelle Fahren über die vielen Speedbumps, bei denen sich Rish und Flo regelmäßig beschwert haben. Aber ich habe es geliebt! Sorry an die Jungs an dieser Stelle!

      Serrel, Rish und ich mieten für einen Tag einen Golfcart, ein übliches Fortbewegungsmittel hier auf der Insel, und laden kurzerhand den Koblenzer Flo noch mit ein, bevor wir abwechselnd fahrend die Insel unsicher machen. Zunächst geht es mit Musik Richtung Norden – meine neue JBL-Box macht sich bezahlt und unterstützt unsere recht wilde Fahrt. Es holpert, einer fällt fast hinaus und ein Flipflop kann gerade noch gerettet werden, auch Flos Tasche, die aus dem Fahrzeug fällt. Manchmal sind Opfer erforderlich – aber nicht an diesem Tag.

      Erster Stopp ist ein wunderschöner Strand ganz im Norden, leider kostenpflichtig, also bleiben wir laaaaange. Der letzte, der sich von der Liege erhebt, muss immer unsere Sachen hüten. Serrel arbeitet an ihrem britischen „Today Tomate – tomorrow Chocolate!“ während sich Flo, wie ein guter Deutscher zu Tode einschmiert. Risch hingegen hat Angst durch die Sonne am Ende wie ein Schwarzafrikaner auszusehen und beansprucht für sich den Schattenplatz, immer mit Shirt an. Dazwischen ich – und ich amüsiere mich herrlich. Uns zieht es weiter und wir schlagen im „Madera Food and Art“ auf, haben leckere Bowls and Burger. Zum Sonnenuntergang schaffen wir es gerade noch in den Süden zum Punta Sur and dem Mirador der Insel, der Eintritt war nur wenige Pesos. Hier wirkt alles ein wenig wie an der Küste Portugals, zwei mutige Surfer stürzen sich hier in die Wellen und unsere Blicke gehen in die Ferne, in der man Cancun erkennen kann – von hier ganz ansehnlich. Umhüllt von den Regenwolken und der untergehenden Sonne in der Mitte der Stadt ein wirklich würdiges Bild für diesen Tag. Und: Nun lacht uns der Vollmond an, was Serrel zu Freudenrufen animiert.

      Wir finden abends ein tolles Lokal, wo wir mit den Locals mit Mezcal anstoßen. Die Heuschrecken, die dazu kredenzt werden, probiere ich als erste, die anderen folgen zögerlich... Beides schmeckt uns letztlich nicht, aber was soll's. Es geht weiter: Im Selina-Hostel legt ein DJ auf – elektronische Musik (heute ist wieder einmal MEIN TAG!) - also geht es weiter, Party – After-Party, wir tanzen solange die Musik an ist. Zur Afterparty geleitet uns ein Insulaner, der sich auf seinem Fahrrad fahrend, an unserem Cart festhält und uns so den Weg zeigt. Ich kann kaum hinschauen!

      Rish ist bestens drauf und will uns einen indischen Brauch zeigen: Bierglas auf dem Kopf balancieren und dabei tanzen – wir haben alle was davon, als der Becher fällt, aber Rish selbst ist komplett eingesaut. Außerdem glaubt er überall seine Schulkameraden zu sehen... Unsere After-After-Party findet zurück im Nomads statt – wieder auf dem Steg, den Mond im Blick. Es ist halb 6 morgens, als ich meinen Weg ins Bett finde. Am Anfang des neuen Tages hat Flo seine Flipflops verloren und Rishs Turnschuhe finden sich im Restaurantbereich wieder. Natürlich verrate ich es ihm erst, als ich ihm nach dem Verbleib seiner Schuhe gefragt habe und er etwas nervös zu suchen beginnt. Um es mit Serrels Worten auszudrücken: „Hilarious!“

      Der letzte Inseltag führt uns an einen super Schnorchelspot und wir bleiben fast den ganzen Tag. Während Rish im Schatten schläft und Serrel an ihrem Teint arbeitet, zieht es Flo und mich zwei Mal hinaus und wir sehen unzählige Fische, manche Schwärme umzingeln uns geradewegs, sie kommen uns alle unfassbar nahe. Es gibt viel zu sehen und ich tauche gerne unter – und wieder auf. Nachdem eine Möwe das letzte Essen gestohlen hat und Serrel ihr Kleid vor dem rotzendem Leguan retten konnte, ging es für Rish und mich leider zurück zur Fähre. Wir werden noch lange von diesem Zusammentreffen schwärmen, denn was sich nun immer wieder bei meiner Reise abzeichnet ist der Umstand, dass eine Reise durch die Menschen, die man trifft, zusätzlich geadelt werden kann. Und diese Tage waren einfach königlich! Und dazu noch mit einer königlichen Kutsche! ;-)
      Read more

    • Day 129

      Playa Norte und 4/20 Beach

      August 11, 2018 in Mexico ⋅ ⛅ 32 °C

      Auf Isla Mujeres spielt sich das eigentliche Leben am Playa Norte ab. Hier ist jeden Tag relaxte Party Stimmung, besonders am hinteren Strandabschnitt, auch bekannt als 4/20 Beach😎. Mittlerweile kenne ich einige Leute hier und es ist einfach schön dort abzuhängen und den Sonnenuntergang zu genießen. Life is better at the beach!🏖Read more

    • Day 18

      Isla mujeres

      February 2, 2023 in Mexico ⋅ ☀️ 26 °C

      Para ir a Islas Mujeres tuve que tomar un ferry que tardó menos de una hora. Desde el primer momento que llegué, la Isla me dio una muy buena impresión. Me recordó un poco a Sayulita, con toda la gente, los carritos de golf y los tantos negocios de comida, bares y recuerdos.
      Caminé hacia mi hostel para instalarme y dejar mis cosas. Salí a caminar hacia la playa, fui a Punta Norte, a recomendación del chef del Mayan.
      Al inicio del día estaba bastante nublado, pero al llegar a la playa salió el sol y pude disfrutar del mar y la arena por un buen rato.
      Regresé al hostal y ahí conocí a un chico de Canadá. Su nombre es Hudson. Pasamos la tarde juntos, fuimos a ver el atardecer a la playa y a conseguir algo de comer porque moríamos de hambre. Encontramos un puesto de tacos y al final también comimos un helado en un local de un italiano.
      Regresamos a la playa un rato más y luego al hostal.
      Al siguiente día me levanté temprano porque tenía que trabajar a las 12pm y quería recorrer un poco la Isla. Estuve caminando por un rato. Fue un buen tiempo para estar a solas, todo ese rato estuve pensando en lo emocionada y agradecida que estaba de estar viajando, poder conocer tantos lugares y personas. También pensé en mi mamá, en todo lo que me ha apoyado y que me gustaría ella también viaje así, sola, al menos una vez en su vida.
      Regresé al hostal a las 10am para recoger mis cosas, hacer check out y regresar a Cancún.
      Al volver me di cuenta que perdí el boleto de regreso, sólo lo menciono como recordatorio a mi misma de que debo guardar mejor las cosas...
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Playa Norte

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android