Morocco
Casablanca-Settat

Here you’ll find travel reports about Casablanca-Settat. Discover travel destinations in Morocco of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

95 travelers at this place:

  • Day2

    Wenn Hemingway das wüsste

    August 30 in Morocco ⋅ ⛅ 30 °C

    Schon Ernest Hemingway hat über dieses Casablanca geschrieben. Schön sei es hier. Oder war es windig? Egal. Schön ist es hier immer noch und Sue‘s güldenes Haar ist lässig vom Winde verweht, kaum hat sich die Flugzeugtür geöffnet. Total Hollywood eben. Etwas weniger filmreif aber mindestens genauso kitschig - in einem Fall glaube ich tatsächlich Elsa von Frozen vor mir zu haben - präsentiert sich die weibliche Abendrobe, die man (beziehungsweise Frau) sich vom lokalen Verleih für die Hochzeitsfeier aufbinden lässt. Von „Anziehen“ kann bei dem Getüch nicht die Rede sein. Naja, wems gefällt. Mir nicht. Da macht mein schnittiger Anzug doch schon einiges mehr her. Finde ich. Aber ich bin hier ja in erster Linie eine übertrieben charmante und den Altersschnitt hebende Begleitung und erst in späterer Instanz eine relevante Meinung. Ich hab Durst.

    Für den ersten Abend lädt die Familie der Braut zum Kennenlern-Dinner. Lieb von ihnen. Ihr Apartment befindet sich im siebten Stock und bietet einen schönen Blick auf Meer und Moschee. Der Lift aus Zeiten Hemingways bietet laut unübersehbarer Warnung Platz für vier Personen. Wir sind fünf. Vier Mädels und meine pummelige Wenigkeit. Und natürlich probieren wir das Unmögliche. Und natürlich bleiben wir in der scheiss Kiste stecken. Klasse Start. Nach ein paar sich ewig anfühlenden Minuten ist es der immer sympathisch lächelnde Brautvater, der uns rettet. Leicht angeschwitzt freuen wir uns über die wiedergewonnene Freiheit und den herbeigesehnten Apéro. Doch anstatt Cüpli, Weisswein oder kühlem Bier, reicht man uns zur Aufmunterung und nach dem Erklimmen des siebten Stockwerks ein Glas Saft. Genau, Fruchtsaft. Unvergoren. Ach du heilige Scheisse! Zwei Minuten später ist auch klar, wie die Hochzeit tags darauf aussehen wird. Trotz liberaler und religionsfreier Grundhaltung von Braut und Eltern, wird für die gesamte, mehrtägige Zeremonie auf Alkohol verzichtet. Aus Rücksicht auf andersdenkende Verwandte und Freunde. Und wer bitte denkt hier an mich?! Ich krieg die Krise! Anstatt Rotwein soll es zum Hauptgang eine Auswahl von Wasser, Cola und Fanta geben? Verdammter Kindergeburtstag. Wenn Hemingway das wüsste, gäbe es wohl einen Buch-Klassiker weniger. Aber egal, ich bin ja nur die in die Jahre gekommene Begleitung von Beautiful Sue und wir nicht wegen mir hier. Armer Junge.

    Das nächtliche Kennenlern-Essen vermag mich teilweise zu trösten. Teilweise. Spannende Gerichte und unverschämte Mengen. Wie wir erfahren, muss in Marokko - und für ein Mal untertreibe ich sogar - mindestens doppelt(!) so viel serviert werden, wie gegessen wird. Alles andere wird als armselig empfunden. Man versichert uns auf Nachfrage allerdings, dass die Reste weitergegeben und nicht weggeworfen werden. Da ist man sich sicher. Ziemlich sicher. Also wahrscheinlich sei das so. Hoffentlich. Wie das übertrieben üppige Essen erfreut sich auch die anwesende Henna-Künstlerin grosser Beliebtheit. Die zurückbleibende Verfärbung an Händen und Füssen erinnert von Nahem allerdings eher an die orange Gesichtsfarbe Trumps. Von Weitem an eine Krankheit. Aber egal, den Mädels gefällts. Und kurz nach Mitternacht findet sich dann tatsächlich noch ein Grüppchen für einen Barbesuch. Ich könnt weinen vor Glück. Sue nicht. Im Club angekommen, vermag uns die lokale Begleitung davon überzeugen, dass die einzelnen Drinks zusammen eigentlich gleich viel kosten wie eine Flasche hartes Zeugs. Wir glauben den Scheiss zwar nicht, finden die Flaschenidee aber trotzdem total toll. Also ich. Ganz nach dem Motto „wa hesch, hesch“. Um halb Drei ist die Flasche Gin aber auch schon wieder leer und wir auf dem Weg ins Hotel. Ein totales Happy-End also.
    Read more

  • Day3

    Casablanca

    February 18 in Morocco ⋅ 🌧 12 °C

    Casablanca ist laut, sehr laut und als Fussgänger die Strasse zu überqueren erfordert schon ziemlich Mut.
    Hier hat immer der Autofahrer vortritt, rot? Diese Farbe kennen sie hier nicht, wozu hat jedes Auto eine Hupe!?
    Es hat leicht geregnet, und war deutlich kühler als gestern.
    Die grösste Moschee der Welt war sehr beindruckent, und direkt am Meer.
    Die Eisenbahnfahrt von Marrakesch nach Casablanca dauerte rund 2 1/2Stunden.
    Read more

  • Day4

    Ainda Casablanca

    April 13 in Morocco ⋅ ☀️ 20 °C

    Depois de uma noite bem dormida e do pequeno-almoço tomado, uma caminhada até ao mercado revela-nos uma cidade preguiçosa, ainda a dormitar, com alguns lojistas a abrirem os seus estabelecimentos lentamente. É sábado e vamos ao Mercado Central. É mais pequeno do que o mercado em Braga. Tem outras coisas à venda, mas não é o que eu esperava de um mercado em Marrocos.
    Próxima estação é a Antiga Medina com a sua torre do relógio a assinalar a entrada. Estão a renovar as fachadas das lojas e todas terão em breve o mesmo aspecto, com umas portas simples de madeira de pinho. É uma Medina desorganizada e espalhada por uma área relativamente pequena. À saída entramos no Rick’s Café, icónica sala do filme Casablanca, para uma água e sumo de laranja. Diga-se que os preços são bastante caros, até para padrões europeus, porém o espaço valeu a pena o gasto. Mas o nosso destino final é a mesquita de Hassan II. Esta obra gigantesca, com um único minarete, demorou seis anos a ser construída. Moisés guia-nos pela Mesquita, explicando-nos o que nela se passa, de uma forma rápida, mas eficaz. Vai respondendo às perguntas dos visitantes sem hesitar e explica-me que a razão pela qual só existe um minarete e não quatro, como em outros lugares, tem a ver com influências das invasões espanholas, portuguesas e francesas que trouxeram as igrejas católicas com a sua única torre sineira. Noutros países, em que há quatro, a aproximação é com a igreja ortodoxa.
    Ainda há tempo para ir visitar a Nova Medina, uma mistura entre arquitetura francesa e marroquina que tem um efeito muito interessante. Um bom lugar para um lanche de pão com azeitonas e sumo de laranja natural e para nos espantarmos com os talhos de carne de camelo com as suas enormes cabeças em exibição. Para pena nossa o palácio Mahatma du Pacha não estava aberto e, por isso, furamos pela multidão do mercado de rua em direção ao elétrico para vermos o pôr-do-sol em Ain Diab - a zona moderna de Casablanca, com a sua Boulevard La Corniche a percorrer a costa.
    Apontamento importante acerca do elétrico - carregar o cartão com todos os bilhetes necessários. Comprar bilhetes pode acabar em insultos, apertos e empurrões se for ao fim do dia. O conceito de fila é absolutamente inexistente em Casablanca.
    Está é definitivamente uma cidade louca e desconcertante...
    Read more

  • Day2

    Casablanca - Moschee Hassan II

    July 7 in Morocco ⋅ ⛅ 21 °C

    Frühs ging es gleich um 8.15 los zur dritt größten Moschee der Welt - nach Mekka und Medina; sogleich die größte Moschee in Marokko. Mit Platz für 25.000 Muslime in der Moschee und nochmal 80.000 auf dem Vorplatz. Das Hauptgebäude der Moschee steht auf dem Meer und soll eine Verbindung zu Allah herstellen. Interessant ist, dass auch das Dach aufgemacht werden kann während dem Ramadan, zeitgleich werden in der Mitte der Moschee der Boden mit Wasser gefüllt, so entsteht eine Verbindung der Muslime mit den drei Elementen - Luft, Erde, Wasser. Unter der Moschee gibt es eigens Räume um die rituelle Reinigung vor dem Gebet durchzuführen. Die Moschee ist mit Granit und Marmor verkleidet, das Holz ist Zedernholz - alles in allem hat sie 800.000.000 Dollar gekostet.

    Vormittags ging es dann noch mit dem Bus durch Casablanca und dann weiter in Marokkos Hauptstadt Rabat.
    Aber hier erstmal ein paar Bilder von der Moschee.
    Read more

  • Day1

    Ankunft

    July 6 in Morocco ⋅ ⛅ 21 °C

    Sooo. Jetzt kommt erstmal der verspätete erste Footprint. Der Flug gestern ging ohne Probleme, aber mit 1h Verspätung. In München habe ich gleich mal einige meiner Mitreisenden kennengelernt und in Casablanca dann den Rest, sowie den Reiseleiter, der lustigerweise sehr gut deutsch spricht. Um 1:00 Uhr sind wir dann endlich im Hotel angekommen, von ausschlafen war aber nicht die Rede, denn um 8:15 geht es gleich los zur dritt größten Moschee der Welt - Hassan II.
    So mehr kommt später.
    Read more

  • Day12

    Casablanca

    July 17 in Morocco ⋅ ⛅ 23 °C

    Der letzte offizielle Tag neigt sich dem Ende zu. Und ich schaue auf die weite des Landes, als wir auf dem Weg nach Casablanca von Essaouira sind, und denke über meine neuen Erfahrungen nach. Es war eine tolle Zeit und ich habe Dinge erfahren - über Marokko, die Kultur, meine Reisegruppe und auch über mich - die ich nicht vergessen möchte. Die letzten 2 Wochen waren vor allem erfüllt von guten Gesprächen und Lachen. Jeden Tag haben wir eine neue Seite von Marokko kennengelernt - so Facettenreich hätte ich mir das Land nie vorgestellt. Der Norden (Casablanca, Rabatt) ist stark von Frankreich geprägt erkennbar vor allem in den Gebäuden und der Lebensweise der Menschen. Auf dem Markt in Fes fühlt man sich in das Mittelalter zurück versetzt. Anschließend kam die Fahrt über den Mittleren und Hohen Atlas und der Süden des Landes. Hier sieht man, wie die Menschen in ihrer Zeit leben, fern ab von dem Stress der Stadt und die Einfachheit steht im Vordergrund. Marrakesch war eine Sache für sich, mit den Menschenmassen und dem Trubel. Abschließend dann noch Essaouira. Die kleine Hafenstadt erinnert an eine Stadt aus Griechenland, blau-weiße Häuser und es wird in den Tag gelebt.
    Hier noch einmal ein paar Impressionen aus den letzten 13 Tagen, angefangen mit Ziegen auf einem Baum. Viel Spaß.
    Read more

  • Day70

    Casablanca

    September 15 in Morocco ⋅ ☀️ 26 °C

    Weiter entlang der Westküste ließen wir es uns nicht nehmen einen kurzen Stopp in Casablanca einzulegen. Kulturell hat die Stadt zugegebenermaßen, bis auf das höchste Minarett der Welt, relativ wenig zu bieten.

  • Day1

    Cassablanca - El Jadida (Mazagan hotel)

    September 8 in Morocco ⋅ ☀️ 25 °C

    Končno prispemo v hotel...... Noro lepo...
    Vroče!
    Najprej pa prhanje po napornem potovanju.
    On 18:30,welcome drink in opening night.
    Mislim da bo pestro in zabavno :)
    Opening night v polnem teku. Styling pripravljen in gremo akcija.
    Pred samim začetkom nas osebje hotela pričaka z aperitivi, finger food-om, kjer razvajajo naše brbončice.
    Show prične z pozdravom vsake države posebej, eden in edini Patrick Cameron.
    Ogledamo si zmagovalce Dream team in kolekcijo novih trendov.
    Po samem dogajanju, nas pričaka gala večerja ob bazenu, kjer se vije kača večernih toalet. Driši po hrani. Poskusim vse.
    Po sami hrani, ki je mimo grede bila odlična, se z Vilijem in Markom sprehodomo do plaže hotela (Mazagan beach & golf resort), kjer ob zvoku valov, ki mimo grede niso majhni, v tišini občudujemo samo morje.
    Večer zaključimo v clubu Alias do 1:30 ure po Maroškem času.
    Ko se odpravljam iz samega kluba še pofotkam hotel v soju luči in utrujen padem v posteljo.
    Read more

  • Day2

    El Jadida - Beach :)

    September 9 in Morocco ⋅ 🌙 21 °C

    Jutrooooo....
    Dan začnemo z obilnim Maroškim zajtrkom, kar pomeni da tudi če želim, ne morem poskusiti vsega. V lobbyju tipična in zelo okusna Arabska kava, nato pa čas za plažo. Valovi (2m), brez sapice vetra, sonce in pesek, danes je dan namenjen za sonce :)
    Plažaaaa...... Top feeling :) doživetje pa tako. Atlatik je res top. Uživamo, martinčkamo se in res smo top ekipa!
    Kot kakšni otroci se podimo po morju in zganjamo norčije v valovih. Fuuul dobr :)
    Ob 13:30 nastopi čas za kosilo, nato pa bazen.
    Ob 16:00 uri nadaljujemo z eventom in z look and learn seminarjem. Predstavijo se nam Top Wella artisti z vrhunskimi kolekcijami.
    Seminar traja do 20:00, nakar nas doleti presenečenje. Bil sem zbran med desetimi udeleženci v teamu Slovenija, kjer si bom jutri ob 10:00 do 12:00 ogledal dogajanje v samem back stage-u z Wella Artistom Aubrey Loots - om. Vrhunsko! Zvečer se sprehodim ob plaži, da zbistrim misli. Kmalu se odpravim v posteljo in res utrujen zaspim. Jutri je nov dan :)

    Lahko noč( ليلة سعيدة/laylatan saeida)
    Read more

  • Day3

    El Jadida Plage

    September 10 in Morocco ⋅ ☀️ 24 °C

    Dobro jutro. Najprej zajtrk potem pa vse ostalo. Ob 9:50 se dobimo v lobbyju in se odpravimo na back stage priprave :)
    Druženje in seminar z TOP Artistom Aubrey Loots. Res smo imeli privilegij, saj smo bili izbrani med 700 frizerji.
    Na koncu nam pove da pripravlja fashion week, ki še ni znano kje bo (London, Paris, LA, New York ali pa Južnoafriška Republika?)
    Med vsemi prisotnimi, bo to deležno za samo 20 srečnežev, ki bo sestavljala delovno ekipo v zaoderju. Pod stoli kjer smo sedeli, so nastavili V. I. P. akreditacije, a redki so ga bodili. Slovenijo, ki itak težko kam pride, je srečnež, ki je imel listek pod svojim stolom....... Faking Nejc Radolič!!! Meni se je skoraj zmešalo. Še vedno sem v šoku. Pustim podatke, da me kontaktirajo in v tresočem stanju odhotim v sobo po Camperke, saj so me naši čakali, da odidemo v mesto...

    Tržnica, kaj reči? Smrdi, umazano revščina. Groza. V tem trenutku ozavestim hvaležnost za to da živim v naši prelepi Sloveniji!
    ..... Po parih urah, grozno,kaj takega. Smrdi, vesnici prodajajo meso, ki je ogabnega vonja plus muhe. Glede na to da omam velik prag, tega nisem mogel. Res fuj od fuj. Ljudje so nas opazovali kot da smo bogovi, mislim da še niso videli tako urejene skupine turistov.
    Ker se nam pridruži kr en x človek, se odlpčimo da zapustimo tržniso, saj smo se ppčutili zelo ne prijetno in nevarno. Hodil je z nami, ter v Arabščini nagovarjal domačine in s prstom kazal na nas. Ful grozno.
    Odpravimo se v osrednji del mesta El Jadida ter se sprehodimo po obzidju.
    V lični ulici nas pričakajo nadvse prijazni in ustrežljivi domačini. Ustregli bi nam z vsem, za vsako stvar so se nam zahvalili Thank you for you!
    Na ulici popijemo kavo, ki ni bila ne vem kaj, ampak da smo malo počili noge je bilo kar ok.
    V trgovinici kupim magnetek in Maroške copate za po stanovanju. Z barantanjem dosežem kar nisko ceno, nato pa prodajalcu, ki je predvajal glasbo preko youtube kar na ulici, postrežem z Avsenikovo Golico in naenkrat plešemo na ulici. Vrhunslo doživetje. Z prsti nam je kazal srce in govoril You are my Slovenian friend. Posebno doživetje, ki nam je pričaralo super trenutek.
    Odpravimo se nazaj na bus in do hotela, saj nujno potrebujemo osvežitev, mimogrede na 29 ga kuri pa fuuuul je vlaga. Večer zaključimo z zadnjo prireditvijo v slogu gala tradicionalne Maroške večerje.
    Nato pa spat aferparty in žuranje dolgo v noč.
    Ura je 3:18, ne zmorem več tako da lahko noč.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Casablanca-Settat

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now